Tanja T.

Hi, ich bin Tanja und wenn ich eines liebe, dann reisen! Wann immer ich die Möglichkeit habe, ich nutze sie! Ob mit dem Rucksack, Städte oder alles auf eigene Faust - ich bin dabei! Folgt mir auf meinen Wegen durch verschiedene Länder!
Living in: Deutschland
  • Day2

    Einen Flug oder auch 6 Stunden später...

    September 24 in the United Arab Emirates

    Wir sind angekommen - nach einem mehr oder weniger angenehmen Flug. Zum einen hatten wir beide unglaublich Hunger, zum anderen war das Thema Beinfreiheit wieder Mal ein schwieriges Thema. Aber genug gemeckert.

    Am Flughafen angekommen, wurden wir von einem der Reiseleiter begrüßt. Ein Bus stand auch schon bereit, der uns mit anderen Gästen des Hotels nach Ajman brachte. Obwohl unser Hotel nur circa 20 km von Dubai weg ist, haben wir wegen des intensiven Verkehrs über eine Stunde gebraucht!

    Dort angekommen hieß es erstmal Einchecken, Pässe abgeben und in der Zwischenzeit eine Infoveranstaltung.
    Ob nun über die Angebote in der Umgebung, Ausflugsmöglichkeiten oder auch Informationen über Land und Leute - wir genossen eine Rundum-Versorgung.(Wie das eben meistens bei All In Urlauben so ist.)
    Eine Info, die uns aber beide sehr überraschte war, dass in den Emiraten nur 1 Million Einheimische, dafür aber 4-5 mal so viele Ausländer lebten.

    Danach freuten wir uns erstmal unglaublich auf unser Mittagessen. Ja Essen - super spektakulär. Nicht! 😂 Nachdem wir allerdings schon hungrig ins Flugzeug gestiegen waren, auf jeden Fall für beide von uns sehr angenehm. 😃

    Danach konnten wir am frühen Nachmittag unser Zimmer beziehen. 14. Stock, Balkon mit Meerblick und riesig! Das war nun unser feines Reich bis zum nächsten Sonntag. Willkommen in der Vereinigten Arabischen Emirate!

    Den Nachmittag verbrachten wir nur noch am Hotel eigenen Strand und ließen unseren ersten Urlaubstag entspannt ausklingen. 😍
    Read more

  • Day1

    Sonntag Morgen - nochmal ganz entspannt zuhause frühstücken, die letzten Sachen erledigen und packen. Dann ganz entspannt zum Flughafen, einchecken und ab in die Sonne. So in etwa hatten wir uns unseren Abflugtag vorgestellt.

    Dank vorhergesagtem Sturm lief alles etwas anders.
    Die Unwetterwarnungen sagten also der Sturm zieht Sonntag Abend über Bayern hinweg. Abend - ein dehnbarer Begriff. Also beschlossen wir einen Zug früher zu nehmen, um ganz sicher zu gehen auch rechtzeitig am Flughafen zu sein.
    Als wir allerdings dann am Bahnhof angekommen sind, ging das stürmische Treiben auch schon los. Ein Zug nach dem anderen hatte zuerst 5,10,15,20 Minuten Verspätung, fiel letztlich komplett aus nachdem der Zugverkehr in der gesamten Oberpfalz eingestellt wurde. Auch wir standen nun auf unbestimmte Zeit erstmal am Bahnhof. Die Frage aller Fragen: Was nun?

    Unsere Rettung war mein Bruder, der uns netterweise auch trotz der katastrophalen Straßenverhältnisse und des andauernden Starkregens nach Nürnberg zum Flughafen brachte. Und das auch noch mehr als rechtzeitig!
    So konnten wir also am Sonntag Abend doch noch in unser Flugzeug steigen und unsere letzte gemeinsame Woche Urlaub im Jahr 2018 antreten. (Auch wenn nicht ganz vollständig - ein paar Nerven sind nämlich bei uns allen in der Zwischenzeit auf der Strecke geblieben) 🛫
    Read more

Never miss updates of Tanja T. with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android