Thailand
Ao Nang

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

87 travelers at this place

  • Day167

    Ao Nang - Strand und Erholung

    February 14 in Thailand ⋅ ☀️ 30 °C

    Da es Marko an diesem Tag aufgrund einer fiesen Erkältung nicht gut ging (Scheiß Klimaanlagen!) haben wir direkt entschieden einen Tag länger zu bleiben und es ganz langsam anzugehen. Domi ist vormittags dann alleine zum Strand gegangen, und aus Solidarität, damit es beiden nicht gut geht, in einen Ast getreten, so dass er danach ein wenig humpeln musste.
    Nachmittags sind wir aber dann doch noch zusammen am dem Strand gegangen und haben dort die Sonne genossen. So richtig gemütlich sind die Strände hier aber nicht, da andauernd die sogenannten Longtail-Boote vorbeifahren, die einen unglaublichen Lärm machen.
    An dem Tag haben wir auch noch ein paar Dinge erledigt wie Wäsche waschen (bzw. waschen lassen 😉) und weitere Planung.
    Read more

  • Day166

    Weiterfahrt nach Krabi / Ao Nang

    February 13 in Thailand ⋅ ☀️ 32 °C

    Weils Frühstück am Vortag so lecker war, gab's nochmal genau das gleiche 😊. Anschließend sind wir mit unserem Gepäck wieder zum Pier gelaufen und haben die Fähre ans Festland genommen. Da wir die ganze Route auf einmal gebucht hatten, konnten wir nach kurzer Wartezeit direkt in den Bus nach Krabi umsteigen. Die Fahrt war sehr angenehm und ging größtenteils an Palmplantagen für Palmöl vorbei. In Krabi angekommen, konnten wir direkt in den Minivan umsteigen, der uns zu unserer Unterkunft am Ao Nang Beach brachte. Abends sind wir noch ein wenig am Strand rumgelaufen und haben den Sonnenuntergang genossen. Danach waren wir noch lecker im Restaurant „KoDam Kitchen“ essen.Read more

  • Day24

    Krabi - Day 2

    July 23, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 31 °C

    Today did a hike in jungle to some rivers with aqua marine colours, swam in one for a while and then found a beautiful isolated beach outside the main town with almost no one there. Relaxed there for a few hours enjoying a few beers, and hopping in and out of the water to cool off. But not really because the water is warmer than my hotel shower. Incredibly tranquile

    Headed back to town and got a seaside table for some more amazing thai food and people watching while writing my blog entry :) My welsh friend Marianne eventually came and joined me and we set off to find a more happening spot. The nightlife never took off that night but we had fun playing jenga and connect 4 lol over several beers to wind down a very chill day. The northern ireland couple really overdid it the night prior and weren't able to come meet us but probably for the best as they were off to phi phi island the next morning and Marianne was off to some other island, which i completely forget now.

    Some fun facts about thailand. They drive on the left side of the road; they dont use chopsticks; and there's a pretty sizeable muslim population here that i wasn't expecting. There's also a bit of a dictatorship military government going on and all the elections are rigged in their favour. Protesting doesn't seem to be permitted so its a very hard road in Thailand to push forward change. Feel bad for them especially because they're all so friendly and nice.
    Read more

  • Day25

    Krabi - Day 3

    July 24, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    Third day in one place. Nice to put down some roots for a change and relax a bit. Days are getting numbered so its appealing to stay in such a beautiful spot for a few days. Especially with my amazing hotel.

    Off to Railay beach today which is not accessible any other way but by boat because tall cliff rock walls create a huge natural barrier. Met a nice korean-american named david going to the same place. Our boat pulled into a beach and we got off but then quickly realized we were the only ones who got off and the boat was already gone. Wrong beach. Ton Sai beach. Pulled out my map and could see if we traipsed through some jungle we could hike to Railay beach, which we did.

    Railay was striking with more karst rock formations and loads of restaurants on the beach. Had lunch there and then i found another jungle trail to try to reach another beach. This trail was a lot less defined and rough terrain and david only had flipflops and had to abort. I kept going only to find out the other beach was accessible on this trail by going through a cave to the other side but you needed ropes to get up to it. So i had to head back too but got some nice shots from high up.

    David decided to call it a day and head back on next boat but i was more determined and found another path that lead me to Phra Nang Beach through some low level caves and was rewarded with more stunning views and monkeys everywhere! The whole reason david and i hiked that rough terrain was to find monkeys. Poor guy lol.

    From there caught a boat back to Ao Nang where i was staying, to avoid the big storm clouds rolling in. Walking down the road, i was cat called by a bunch of thai ladies having drinks on a patio, so i wandered over and joined them for a beer. Destroyed one of them in 4 games of pool haha and then headed off my hotel pool swim up bar to relax for a while.

    Went back out and had an amazing red snapper main, with green mango salad, and prawns for 10 dollars for supper, a few beers and off to bed to get up early for ferry trip to phi phi island in morning. Pretty sure i will return to Krabi some day. It was a gamble coming here because people i met in cambodia said it rained all day here for a few weeks straight. Its rainy season in all four countries but I haven't had a single day rained out so far. I have a sun-finding gift. And a monkey finding gift too apparently haha.
    Read more

  • Day11

    4 Islands für ein Hallejulia

    November 30, 2018 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    Ich fand es geil. Das erste mal Schnorcheln mit Theo. (Das war mal cool 😍) Sonne, Strand, stickendes Longtail Boot fahren. Na klar ist eigentlich eine schlimme Touristen Nummer, einmal 4 Inseln in 6 Stunden bitte... rein ins Boot runter vom Boot im Schweinsgalopp. Aber das weiss man ja vorher und wie soll es sonst auch anders laufen. Die Natur ist hier ganz klar Hauptdarsteller und denkt man sich die Menschenmenge weg, sensationelle Locations.
    Ein weiterer gelungener Tag geht dem Ende entgegen.
    Read more

  • Day10

    Transfer to Ao Nang

    November 29, 2018 in Thailand ⋅ 🌧 28 °C

    Per Taxi haben wir heute recht komfortabel Phuket verlassen und sind in ca. 2 Std. nach Ao Nang gewechselt. Der gestern als Spitzendeal angepriesene 4 Sterne Hotel Schnapper entpuppt sich eher als düsterer Sanierungsfall, aber nun ja 2 Nächte halten wir es hier aus. Allerdings bleiben Fragezeichen. Wenn dieses Loch mit 4 Sternen durchgeht, könnte uns noch Albtraumhaftes bevor stehen...selbst Elena flattern nervös die Nasenflügel... 🙄 Ao Nang selbst verbreitet soviel Charme das wir direkt den nächsten Trip weit raus für morgen gebucht haben. Könnte allerdings auch sein, dass wir hier die einzigen jemals nüchternen und drogenfreien Touristen sind, die hier durchgekommen sind. Man möchte es fast hoffen...Read more

  • Day147

    Krabi und seine 1260 Stufen

    May 29, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 33 °C

    Krabi teilt sich in 2 Bezirke, Krabi Town (die eigentliche Stadt) und Ao Nang (der Strandabschnitt). So richtig klar war uns das erst als wir mit die einzigen Touristen in Krabi Town waren.
    Da wir aber eh zum Tiger cave tempel wollten, war das sogar ganz gut.
    Von dort fährt ein lokaler Bus bis zum Eingang. Soweit kein Problem. Aber dann 😅
    1260 Stufen in den unterschiedlichsten Höhen und alle steil 😲. Die ersten 200 sind gar kein Problem, aber dann fangen die Beine an zu schmerzen. Und weiter und weiter. Zur Belohnung gibt es dann noch mehr Stufen und sie hören gar nicht mehr auf... Nicht dass die Treppe an sich schon echt heftig war, brannte die Sonne noch dazu🌞.
    Oben angekommen hatte ich meine Beine gar nicht mehr gespürt und war fix und fertig. Schon auf dem Weg haben sie angefangen unkontrolliert zu zittern und wurden immer schwerer. Das war bis jetzt der anstrengendste Aufstieg 🥵.
    Aber ein spektakulärer Ausblick bis zum Meer und ein schöner Tempel mit riesiger Buddha Statue.

    Am Nachmittag sind wir dann nach Ao Nang gefahren. Es sind gerade mal 10 km und in ein paar Minuten waren wir schon dort.
    Der Strandabschnitt ist deutlich touristischer und voller als Krabi Town. Es gibt an der Passage unzählige Shops, Massagestudios und Bars, die alle etwas verkaufen wollen und teilweise echt penetrant sind.
    Wir sind abends nur kurz an den Strand und ein bisschen durch die Stadt geschlendert.
    Sehr auffällig : alles voller Inder 😲. Es scheint, dass Krabi bei denen sehr beliebt ist.

    Am nächten Tag sind wir zu einem kleineren ruhigeren Strand gelaufen. Der Weg führte durch den "Monkey Trail", durch den Dschungel am Meer entlang. Überall warnen Schilder vor den Affen und nach unserer Begegnung mit den Tierchen in Kambodscha waren wir auf ein erneutes Antreffen nicht so scharf. Aber wir haben keine gesehen.
    Am Strand selbst war das Wasser nicht wirklich klar und hat auch wenig zum Schwimmen eingeladen. Also haben wir uns stattdessen die schönen Felsformationen angesehen. Der einzelne Felsen im Wasser sieht schon beeindruckend aus.

    Zurück an der Promenade sind uns auch zum ersten Mal Tsunami Evakuierungsschilder aufgefallen. Klar... Auch Krabi und alle Inseln davor waren 2004 von dem Riesentsunami betroffen 😳🌊. Davon spürt oder sieht man hier allerdings nichts mehr.
    Read more

  • Day6

    Welcome to Krabi

    February 28 in Thailand ⋅ ☀️ 32 °C

    Gleich am frühen Morgen machten wir uns auf den Weg nach Krabi. Die Fahrt im Minivan war nichts für schwache Mägen. Meine Fahrlehrerin hätte mir damals die Ohren langgezogen, wenn ich so gefahren wäre 🙈😅 Dafür erreichten wir unser Ziel innerhalb von 3 Stunden. Währenddessen war ich schon wieder hundemüde. Die Trägheit wird mich wohl noch einige Tage begleiten. So einen ausgeprägten Jetlag hatte ich bisher noch nie.

    Am Hotel wurde uns mitgeteilt, dass wir erst 14 Uhr einchecken können. Also gingen wir eine Kleinigkeit essen und probierten erneut eine super günstige Massage aus. Und die hatte es in sich. Mein Rücken wurde mit dem Ellenbogen und den Füßen bearbeitet und ich wurde komplett verbogen und eingerenkt. Es hat einige Male geknackt, mir blieb ab und zu die Luft weg und einen kleinen Schrei konnte ich auch nicht unterdrücken 😅 Dafür fühlten wir uns danach wie neu geboren. Das machen wir auf jeden Fall noch mal.

    Unser ursprüngliches Zimmer hatte leider keinen Meerblick. Auf Nachfrage bot man uns für ein paar zusätzliche Baht den seaview room an. Wir zögerten nicht lange und waren hin und weg von dem hammermäßigen Ausblick. Die Abendplanung stand für uns fest: ein paar Bierchen zum Sonnenuntergang auf dem Balkon genießen.

    Als die Sonne verschwunden war, kam Leben in der Stadt auf. Wir zogen los um unsere nächste Fahrt nach Ko Lanta zu buchen und ein paar Souvenirs zu besorgen. Auf den Straßen fühlten wir uns wie am Ballermann. Promoter quatschten uns permanent an und boten uns Freigetränke an. Autos mit lauter Musik und großen Werbebannern für das Thaiboxing zogen vorbei. Das ist mir ehrlich gesagt schon wieder zu viel des Guten. Ich bevorzuge ruhigere Gegenden und freue mich schon auf unser nächstes Ausflugsziel.
    Read more

  • Day6

    Ao Nang - Krabi

    February 7 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    Unser Flieger startete heute um 11.50 Uhr in Richtung Krabi. Also hieß es leider Bye Bye Chiang Mai :-p
    Voller Vorfreude auf unser anstehendes Inselhopping die nächsten 7-9 Tage, verging auch der 2 stündige Flug sehr schnell. OK, um ehrlich zu sein haben wir beide tief und fest gepennt.
    Am Flughafen Krabi angekommen merkten wir direkt den Temperaturunterschied. 35° C und strahlender Sonnenschein erwarteten uns. Der Transfer zu unserem Hotel war etwas holprig, da der Fahrer uns wohl 2x missverstanden hatte. Wenn wir die Route über Google Maps nicht mitverfolgt hätten, wären wir 2x falsch ausgestiegen :-D Naja, nach 35 min Fahrzeit haben wir unser Ziel dann doch erreicht. Eingecheckt haben wir im "T2 Ao Nang", einem 2019 erbauten Hotel. Für 12€ pro Person pro Nacht werden wir hier die kommenden 3 Tage residieren.
    Nach einer kühlen Dusche machten wir uns auf den 10min langen Fußmarsch zum Strand und es hat sich echt gelohnt. Einfach traumhaft. Die Berge die den Strand umgeben kennt man aus Filmen oder von Postkarten, aber live ist das wirklich nochmal ein ganzes Stück besser.
    Mit den Füßen im Wasser spazierten wir eine Weile am Strand entlang, beobachteten den Sonnenuntergang und schlenderten langsam zurück an der sehr touristisch eingestellten Promenade. Im Vergleich zu Ägypten sind die Menschen hier allerdings überhaupt nicht aufdringlich, sondern akzeptieren ein freundliches "nein".
    Gegessen haben wir bei "KoDam Kitchen", einem tollen Restaurant mit spezieller Atmosphäre. Speziell, da der Großteil der Tische und Stühle in einem Hinterhof standen unter freiem Himmel.
    Kosten pro Person circa 9€ für Getränke, Vorspeise, Hauptgang und Nachspeise :-O

    Temperatur: 35°C
    Wassertemperatur: 28°C (also keine wirkliche Erfrischung möglich)
    Read more

  • Day15

    La Playa, Krabi - Aonang

    October 18, 2018 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    Im La Playa Resort waren wir vom 18. - 20.10.18.
    Nach einer kleinen Verwechslung, kamen wir in diesem traumhaft schönen Luxusschnäppchen (dank Secret Escapes) schon recht früh morgens an😍
    Wir dachten ursprünglich das Hotel liegt in Krabi Town, letztendlich war es aber auch in Aonang ca. 5 Minuten Autofahrt von unserem alten Hotel entfernt 😄🙈
    Wir gönnten uns einen Pooltag und machten, außer die Wäsche zur Laundry bringen und ein Ausflug für den nächsten Tag buchen, NICHTS ⛱️
    Sogar eine Thaimassage war mit inklusive, die nicht zu viel versprach 😎
    So konnten wir abends entspannt und durchgeknetet in das traumhafte Kingsize Bett fallen.😴
    Read more

You might also know this place by the following names:

Ban Ao Nang, Ao Nang, Ао-Нанг

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now