Thailand
Ban Bang La On

Here you’ll find travel reports about Ban Bang La On. Discover travel destinations in Thailand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

22 travelers at this place:

  • Day7

    Heute sind wir in einem echten Luxusschnäppchen angekommen😍 Die nächsten zwei Nächte werden wir hier verbringen und es uns etwas gut gehen lassen ☀️ Das Meer ist nur 2Min. zu Fuß entfernt und wir sind an einem Privatstrand, echt mega schön⛱️ Außerdem haben wir das erste Mal unsere Kleidung in einer "Laundry" gewaschen 👕👖

  • Day4

    Khao Lak City

    October 28 in Thailand

    Da vom Hotel täglich ein kostenloser Shuttle nach Khao Lak City angeboten wird, mussten wir das ja mal ausprobieren.
    Nach einem entspannten Start in den Tag am Hotel Pool haben wir uns dann am Nachmittag auf den Weg nach Khao Lak City gemacht.
    Joa.
    Kann man mal machen - ist aber nicht unbedingt etwas für uns.
    Es reihten sich Restaurants und Bars, an Tour Anbieter, an Maßschneidereien, an Beauty Salons, an Touri Shops voller Klimbim... Und das alles entlang einer vierspurigen Hauptstraße.
    Sicherlich gibt es ein wenig abseits auch hier schöne Ecken, welche wir in der Kürze der Zeit aber leider nicht zu sehen bekommen haben.

    Heute haben wir den starken Regenschauer miterlebt. Glücklicherweise befanden wir uns zu dem Zeitpunkt im Taxi auf dem Heimweg und bei Ankunft am Hotel war der Schauer auch schon wieder vorbei!

    Fazit: Wir bleiben fürs Erste lieber am Strand und genießen die Ruhe und die Natur der direkten Hotelumgebung! Da ist es schön! 😊
    Read more

  • Day12

    Pui's Thai cooking course

    February 17 in Thailand

    Heute morgen ging es zum Thai Kochkurs. Pui hat uns um 9uhr am Hotel abgeholt. Anschließend sind wir auf den Markt in Khao Lak gegangen, um alle Zutaten einzukaufen. Wir haben zu viert, sieben Gerichte gekocht.... Fresskoma 😴

  • Day13

    Happy New Year - Songkran 2018

    April 13 in Thailand

    Das "Wasserfest" Songkran ist das thailändische Neujahrsfest, das wir heute in Khao Lak hautnah miterleben durften. Es läutet die Regenzeit ein. Die Thais kleiden sich mit bunten Hemden, T-Shirts und Blumen. Von der Regenzeit erwünschen sie sich eine gute Ernte und säubern die Buddha-Statuen mit Wasser. Die Gläubigen bringen außerdem Sand in die Tempel. Dieser symbolisiert den Staub, den die Thais im Laufe des Jahres unter ihren Schuhen zusammengetragen haben, somit bringen sie den Staub wieder zurück in die Tempel. Heute feiern besonders die Jugendlichen und Kinder eine große Straßenwasserschlacht.
    Schon heute Morgen haben sich vor unserem Hotel Pick-Ups gesammelt und ordentlich Party gemacht. Unseren Nachmittag haben wir dann im Anschluss in Khao Lak verbracht und konnten vorbeilaufende Fußgänger oder vorbeifahrende Autos, offene Taxen oder Pick-Ups mit Wasser beschütten. Niemand blieb trocken oder ohne Farbe im Gesicht. Selbst die Polizisten feierten während sie den Verkehr regelten mit. Die Thais freuten sich über jeden der Spaß dabei hat und sich darauf einlässt. Es war echt eine tolle Erfahrung, miterleben zu dürfen, wie die Thailänder ihr neues Jahr einläuten.
    Read more

  • Day9

    Heute haben wir uns einen Roller für 7 Euro gemietet und sind die einzige Hauptstraße Khao Laks (mit 2 Ampeln) entlang gefahren. Halt haben wir an 2 Wasserfällen gemacht. Dort hat man sich echt wie in den Tropen gefühlt, viele Tiere und vor allem bunte Schmetterlinge waren dort. Vor Ort waren auch die kleinen Fische, die an den Füßen knabbern (ein Fisch Spa in der Natur). Im Anschluss sind wir ins Khao Lak Zentrum gefahren, um Geld abzuholen. Das war ein kleines Abenteuer, da die Automaten echt kompliziert waren und sie uns 18.000 Baht in 1000 Baht Scheinen ausgespuckt haben (mit denen kann man nicht überall bezahlen). Mit Händen und Füßen konnte uns eine Bank dann die Summe in kleine Scheine wechseln, für die Thais mehr als ein durchschnittliches Monatsgehalt. Nachdem wir dann für 1.20 € vollgetankt haben und Gewitterwolken aufkamen sind wir gegen 16 h zurück zum Hotel. Wir haben uns schnell eingecremt und strandfertig gemacht, um eine Runde im Meer zu schwimmen. Als wir die Tür von der Villa öffneten begrüßten uns jedoch schon Platzregen und Gewitter (wie jeden Nachmittag/Abend). Morgen werden wir uns wieder einen Roller mieten und an den White Sand Beach fahren, das ist die günstigste und spaßigste Möglichkeit sich hier fortzubewegen.Read more

  • Day3

    Wir wachten gut erholt, ausgeschlafen und ohne nennenswerten Jet Lag heute auf und stürmten sofort das Frühstücksbuffet, welches reichlich mit allen denkbaren Speisen gefüllt war. Es gab warme Speisen, welche wir eher zu Mittag oder am Abend essen würden wie gebratene Nudeln etc, aber auch frisches Obst aus der Gegend, alle möglichen Sorten an Brot und Gebäck und Müsli, Joghurt etc. Mit voll gefülltem Bauch, hatten wir eine der besten Ideen bis jetzt. Da es aufgrund der "Regenzeit" kaum möglich war im Stehen nicht zu schwitzen, geschweige denn beim Gehen, haben wir uns entschlossen ein Moped zu mieten und da hier ja sowieso jeder mit dem Moped fährt, warum nicht. Die Leihgebühr für das Moped für 10 Tage betrug ca. 2000 Baht. Das sind umgerechnet 52 Euro, also 5 Euro für ein Moped für einen Tag ist ein Schnäppchen. Getankt wird mittels Literflaschen und Trichter beim Supermarkt. Eine Flasche kostet ca. 1,20. Mit dem Moped starteten wir unsere Tour weiter in die Gegend hinein. Eigentlich wollten wir einen bestimmten Wasserfall suchen, konnten die Abzweigung jedoch nicht finden, da die Einwohner es hier mit den Ortsangaben und Entfernungen bzw. Beschriftungen nicht so genau nehmen. Irgendwann haben wir jedoch zwar nicht den Wasserfall, jedoch einen anderen Wasserfall gefunden, welcher auch sehr schön und angenehm zum Baden war. Auf der Rückfahrt stoppten wir am White Sand Beach, welcher aufgrund des weißen Sandes, des türkisen Wassers und der Kokosnusspalmen noch mehr nach Paradies aussah. Als unerfahrene Thailandtouristen flüchteten wir als plötzlich Donnergrollen in der Ferne zu hören war und sich Wolkentürme zu bilden begannen. Falsch gedacht, 5 Minuten und 3 Regentropfen später war alles wieder vorbei und es genau so heiß wie vorher. Wir verbrachten den späten Nachmittag noch am Pool mit schwimmen und am Abend zog es uns in das Hill Tribe Restaurant. Wir bestellten uns eine Zitronengrassuppe, Dragon Balls (Faschiertes mit einer knusprigen Panier), Red Curry mit Entenfleisch und einen ganzen Fisch. Macht nie den Fehler und bestellt Curry auch nur etwas scharf. Tut es nicht. Das Curry war sehr gut nur schon auch für mich schon fast zu scharf. Die restlichen Gerichte waren sehr gut, aber auch für die Verhältnisse recht teuer. Als Nachspeise haben wir noch Obst aufs Haus bekommen.Read more

You might also know this place by the following names:

Ban Bang La On, บ้านบางหลาโอน

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now