Thailand
Ban Chalok Lam

Here you’ll find travel reports about Ban Chalok Lam. Discover travel destinations in Thailand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

34 travelers at this place:

  • Day135

    Thailand - Koh Phangan #5

    September 16, 2017 in Thailand

    Anschließend sind wir noch in den Nordwesten der Insel gefahren, zur Three Sixty Bar, welche auf einem
    Berg liegt. Von hier aus hat man einen tollen Blick auf die kleine Insel Koh Ma, welche durch eine Sandbank mit dem Mae Haad Strand verbunden ist! Hier waren wir genau vor drei Jahren schon einmal und auch beim zweiten Mal hat uns der Ausblick umgehauen 😍😍

  • Day28

    Coral Beach

    October 11, 2016 in Thailand

    Heute ging es wieder los mit dem Roller in den Norden von Koh Phangan, zum Coral Beach, da wir gehört haben, dass ein großes Schwein an dem Strand regieren soll.😁 Als wir ankamen, fanden wir einen schönen und ruhigen Strand vor. Das Schwein, das neben der Bar sein Bett hatte, schlurfte irgendwann aus der Bar raus und schaffte es 5m durch den Sand, bis es wieder umfiel und weiter faulenzte 😂

  • Day9

    ROLLERTOUR KO PHANGANG

    September 5, 2017 in Thailand

    Und wieder war der Roller unverzichtbar.
    Die aus meiner Sicht bisher schönste Insel-einfach traumhafte Strände-SuperSauber-gepflegt. Feiner weisser Sand. Man merkt dass Koh Phangan auch in der Low-Season touristisch erschlossen ist.
    Wir haben uns tausendfach verfahren weil NULL Beschilderung-das zur touristischen Erschlossenheit🤣🤣.

    Bisschen shopping, eine gute Mahlzeit serviert von einer urigen sehr sehr sehr alten Omi und zum Schluss im Nationalpark einen megagenialen Wasserfall ohne Wasser besichtigt.

    ANGEKOMMEN IN HAD RIN....hatte sich das Dorf komplett in eine Party verwandelt...Fullmoonparty....siehe Teil 2.
    Read more

  • Day29

    Ko Phangan erkunden <3

    July 25 in Thailand

    Am morgen besorgten wir kurzerhand einen Roller und machten uns auf um Fährtickets für den nächsten Tag zu kaufen. Das stellte sich mal wieder als nicht so einfach heraus, aber beim ich glaube 5. Anlauf und ne halbe Stunde später hatten wir dann unsere Tickets in der Hand. Mit knurrendem Magen gingen wir zum Frühstück in eine schöne Bar, in die uns mal wieder ein treuer Vierbeiner begleitete, um unter dem Tisch zu schlafen während wir aßen, um uns danach wieder zu begleiteten. Die Hunde hier in Thailand zu erleben macht echt Freude, weil man sieht dass es ihnen gut geht. Manchmal legt sich abends wenn wir am Strand sitzen einfach ein Hund zu uns und schläft dann friedlich neben uns ohne uns weiter zu beachten. :)
    Nachdem wir wieder bei der Unterkunft waren packten wir unsere Sachen zusammen und machten beim los fahren spontan die Bekanntschaft mit Fine und Marvin,  einem deutschen Pärchen aus Münster. Wir beschlossen gemeinsam zum nahegelegenen Wasserfall zu fahren und die Insel zu erkunden. Aus dem Wasserfall war aufgrund der trockenen Zeit leider nur noch ein Bächlein und viele viele Felsen zu sehen, aber dennoch machten wir uns auf dem Trail weiter nach oben in der Hoffnung das der nächste Wasserfall größer ist ;) Die Männer voraus, wir Mädels hinterher. Nach vielen Tagen Zweisamkeit genossen wir es beide auch mal wieder in einer größeren Runde unterwegs zu sein. Nach einigen weiteren "Wasserfällen" und aber wirklich schönen Aussichtspunkten entschlossen wir uns irgendwann wieder zurück zu laufen, weil es wirklich sehr heiß war und unsere ursprüngliche intension war eigentlich ja im Wasserfall pool zu baden. Nach 2 1/2 Stunden ging die Fahrt weiter zum nächsten Wasserfall wo wir nach steiler Auffahrt mit dem Roller zwar auch keinen riesen Wasserfall vorfanden aber einen großen Pool an dem wir uns diesmal das Baden auch nicht nehmen lassen wollten. Danach ging die Reise weiter zu einem wohl etwas abgelegenen, aber wunderschönen Strand an dem auf der ganzen Länge ein vorgelagertes Riff war und ein großes Schwein beheimatet sein sollte. Dort angekommen wurden unsere Augen nicht enttäuscht. Nach Mittagessen an der Beachbar, die eine Deutsche betrieb, ging es mit Schnorchelsausrüstung ab ins bunte Vergnügen. Wir sahen wunderschöne bunte Fische. Ein Korallenriff wie man es sich vorstellt im Kleinformat - total schön :)
    Wir entspannten noch ein bisschen mit Fine und Marvin bis wir uns danach aufmachten zurück zur Unterkunft, um zu Duschen und dann gemeinsam auf den Nachtmarkt zu Düsen. Dort verwöhnten wir uns mit leckeren Köstlichkeiten. Frische Smoothis, Mango-stickyrice, Pad Thai und vieles andere stand auf dem Programm. Nach einem gelungenen Tag fielen uns müde die Augen zu - denn am nächten Tag sollte es ja schon nach Ko Tao und vielen anderen und größeren Meeresbewohnern gehen.

    (Ani)
    Read more

  • Day9

    Chalok Lam Beach

    July 6 in Thailand

    Ein wunderschönes Fleckchen Erde. Hier hätten wir den ganzen Tag bleiben sollen. Aber wir wollten ja noch mehr von der Insel erkunden. Einen besseren Platz haben wir aber heute nicht mehr gefunden. Und die Pizzen sahen erst lecker aus. Naja, vielleicht das nächste mal.

  • Day29

    Bottle beach

    December 29, 2016 in Thailand

    It's nice to have a four day chilling and relaxing between Christmas and New Year, isn't it? :) We've headed to the northern part of Koh Phangan to a remote beach called Bottle Beach. It's quiet here, no parties, just good food, swimming, throwing frisbee with other backpackers, I've also got some work done (and will do some more, I've just finished breakfast. Yes mom, Daša and others, I'm eating breakfast :)). Finaly I've also subscribed to New Scientist magazine, it's not cheap but articles are really awesome, I just can't stop reading. Same goes for Klemen, a true bookworm :) We're also waiting for the third member to fly down here for the north and tomorrow we're heading back to Haad Yuan for the NY fun :)Read more

  • Day99

    97. päev- Bottle beach

    April 12, 2017 in Thailand

    Täna ma lahkun tantralaagrist 😄. Hommikul ma ei saanud mitte midagi aru, kas keegi töötab seal ka vōi kōik mängivad lolli.. vōtsin koti ja panin ajama. See rand oli kihvt ning üks päev seal patjade vahel tööd teha oli väga äge, aga pikemas perspektiivis oli see koht pehmelt öeldes veider... Eelmine ōhtu ma veel ei teadnud, mis must edasi saab, polnud ööbimist ega plaani.. olin kuulnud, et Bottle beach on äge ja sinna peaks kindlasti minema.. Vōtsin härjal sarvist ja bronnisin kōige suuremas resortis endale voodi 😄. Ühistuba nägi juba kōvasti parem välja kui enamuste kohtade bungalowd.

    Hommikul oli siis küsimus, kuidas sinna saada... mōne taksojuhiga rääkides selgus, et takso-auto ja takso-paadiga.. takso-autoga nii hästi ei läinud.. sest mind on ju üüüüks.. ma suutsin ennast nōiaks vihastada vahepeal. Ning siis tegingi selle saatusliku vea ehk vihastasin. Tai inimestega ei tohi seda teha, nad on nagu väikesed lapsed, siis nendega ei anna enam üldse rääkida. Sain ikkagi ōigesse randa, kust juba sain paadile... See on Tais mu esimene sōit "kohaliku" paadiga. Kott jäi terveks ehk vōib lugeda, et sōit ōnnestus. Randusingi sellisele paradiisirannale... Mōnna... viskasin koti tuppa ja panin pühapäevariided selga: bikiinid ja linna/rannapluuse 😄. Alustuseks läksin kohe sööma. Tellid toidu ära, ütled toanr ja kunagi hiljem maksad.. no ideaalne! 💡 Burgereid peavad nad jätkuvalt alles õppima tegema, aga riisi isu ka ei olnud..

    Kōht punnis ja mōmisedes läksin liivale lesima.. nagu soojamaa karu viskasin külje maha.. Kui palav hakkas siis roomasin veeni, lükkasin käpa vette ja mōmisesin edasi.. nii paar tundi.. siis loputasin end veega ja tegin vabalangemist basseini.. kōik tuleb ju ära katsetada 😅🙈. Tegin paar konnaliigutust ja vinnasin oma keha bassiniäärele.. noh.. teeks vahelduseks arvuti ka lahti v? Läksin tōin arvuti, et lebotoolis veits arvutada.. jōudsin lugeda, et mind ikka oodatakse koju ja siis sain internetiaeg otsa 😂. Sōna otseses mōttes.. iga päev on mingi tund, kus lükatakse nett välja ja öösel lükatakse üldse elekter välja 😄Ega siis ma ei saanud ka tööd teha.. läksin tšillisin enda toas vahelduseks. Voodinaaber istus meditatsiooniasendis voodil, ma ei julgenud hingata ka, äkki katkestan ta ühenduse ära 😄.

    Selleks korraks vōibki päeva lōppenuks lugeda.. päike pani pillid kotti. Ōhtusöögi aeeeg... vōtsin arvuti ka kaasa. Aaa.. ja ma vahepeal ostsin endale mōnusalt lōhnava moskiitotōrje.. sidrunheina lōhnalise. Huvitav, kas Eestist saab ka sellist kuskilt osta.. ma ostaks seda hulgi saarde ja iga ōhtu lōhnaks nii mōnusalt, et isegi sääsed panevad plehku.. Hetkel meeldib see mulle täiega vb varsti viskab üle.. Aga ōhtul on sääski korralikult, veits kardan dengue palavikku ka 🙄.

    Aga töö ja lōbu käsikäes nagu mul paar kuud juba olnud on.. söök ja töö.. riis ja kana-juurvilja kaste ning klientide e-kirjad! Ja kookos!! Sellega on nii.. et algul mulle nagu ei istunud.. no ma vōisin selle ära juua, aga parem oli vōtta midagi muud. Kuid nüüd ma tellin igal juhul värske kookose, veits nagu sōltuvus vōi nii.. eriti hea on see siis, kui kōht on väga tühi, luristad käbe kookose tühjaks ja sööd lusikaga seest seda valget osa... veits nagu magustoit vōi nii ☺️

    Aga nii oligi.. tükk aega ja siis hakati patju kokku korjama ning lauad tehti puhtaks. Kobisin siis ka minema. Väljas oli pime ja läksin rannale lebotoolile postitust kirjutama.. laine loksus ja meie resorti inimesed juba magasid.. mōnna.. puhkus..

    👣- Bottle Beach 1 Resort
    Read more

You might also know this place by the following names:

Ban Chalok Lam, บ้านโฉลกหลำ

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now