Thailand
Ban Hat Sai Ri

Here you’ll find travel reports about Ban Hat Sai Ri. Discover travel destinations in Thailand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

65 travelers at this place:

  • Day34

    Koh Tao

    September 30 in Thailand

    Von Chiang Mai aus sind wir zuerst mit dem Flugzeug nach Surat Thani geflogen, um dann mit der Nachtfähre auf die kleine Thailändische Insel Koh Tao zu fahren.✈️⛴🏝
    Weil wir den 1. Tag komplett am Strand verbracht haben, wollten wir am 2. Tag auf jedenfalls etwas unternehmen und haben eine Bootstour rund um die Insel gemacht, bei der wir an den schönsten kleinen Buchten stoppten und schnorcheln konnten. 🐠🦈🐢 Am Abend bestaunten wir dann noch einen wunderschönen Sonnenuntergang vom Strand.🌅Read more

  • Day13

    Koh Tao Diving

    May 31, 2017 in Thailand

    Arriving to Koh tao after a sleepless night bus and ferry I immediately signed myself up to do the PADI Open Water Diving course which I had been recommended by so many people. Koh Tao is the cheapest place in the world to go this, the island itself having over 100 diving schools. I went with Ban's diving school, the biggest one in the world for diving. The first day consisted of theory and in the afternoon training to use all our equipment in the pool. Despite being quite tricky to get the hang of and taking on a lot of information at one time, it made me extremely excited for the next day when we would do it or at sea. The next morning was our first two dives. I was extremely nervous for the first dive, having only had 4 hours in a pool the day before and now doing it for real. These two dives we only went to depths of around 8 metres and was a way of easing us into things. The coral at the second site, called the Japanese Gardens were stunning and the tome really flies when you're under the water, being so absorbed in what you see. It really is a completely different world, beautiful nevertheless. The third day consisted of two more dives, the last ones before we got our certification. Both of these were amazing, seeing an array of colourful fish as well as coral.
    By midday we all had our certifications and I can certainly see why people get stuck on Koh Tao diving and never want to leave, it truly is an incredible experience.

    After the exhaustion of the 3 days of diving, the afternoon was spent by the diving resort infinity pool and soaking up the last sun of the day. The pool overlooked the jungle like landscape of Koh Tao and was a lovely backdrop. In the evening, the whole diving group, including our instructor enjoyed a dinner together and then went out for a fun evening of drinking, having not been able to do so during the diving process.

    Having loved it so much 2 days later me and two Irish girls from my diving group did a night dive. Our instructor claims it was his first night dive that convinced him he wanted to be an instructor, therefore I thought it was something I had to do. We all headed out at sunset and it was a surreal experience. Being quite daunting not being able to see further than your torch, I still got to witness a sting ray, sleeping turtle and squids. For a period of time we all turned off our torches and then were able to see all the luminous plankton around us, it looked as though we were swimming in glitter, truly magical.

    I feel very lucky I was able to do such an amazing experience and I loved my group, spending a lot of my time outside of diving with them as well, all being very good company. Needless to say it was sad to say goodbye to them as well as my instructor Atip who couldn't have been a better teacher.
    Read more

  • Day142

    Koh Tao

    February 8, 2017 in Thailand

    Back in Thailand! En voor het eerst deze reis; de zee!! Op het paradijselijke Koh Tao volgden we een duikcursus waardoor we nu overal ter wereld tot 30m diep mogen duiken. Het was zalig om de verborgen onderwaterwereld te verkennen. Duiken, snorkelen, cocktails drinken bij zonsondergang, ... Het leven is hier niet slecht :).

  • Day8

    Koh Tao Tag 1

    August 3, 2017 in Thailand

    Jaaaa, ich weiß, ich wollte gestern noch einen Eintrag schreiben, aber was soll ich sagen... Ich war einfach zu platt. Verzeiht es mir. Dafür kommt der Nachtrag jetzt. 😘
    Wir sitzen hier gerade gemütlich beim Frühstück und ich genieße einen leckeren Eiskaffee. Der könnte Tote zum Leben erwecken, so stark ist der. 😂 Nun zum gestrigen Tag...
    Wir sind morgens 5:15 Uhr mit dem Zug in Chumphon angekommen. Ich hab versucht im Zug zu schlafen, da wir ja, wie ihr aus dem letzten Eintrag wisst,da Betten hatten. Ich konnte aber nicht einschlafen. Ich hab für insgesamt 45 Minuten die Augen zugemacht, aber wirklich schlafen war das nicht, eher dösen. In Chumphon haben wir dann für die Weiterfahrt mit dem Bus einchecken müssen. Während wir auf den Bus warteten ist es dann passiert... Das erste Mal während unseres Aufenthaltes in Thailand... Es gibt ihn wirklich! Jaaa, ist ja schon gut, ich sag euch, was wir erlebt haben.... Es gab einen richtig ordentlichen REGENGUSS. Der war nach 5 Minuten aber auch schon wieder vorbei. 😂 Mit dem Bus sind wir dann zur Fähre chauffiert worden und haben einen wunderschönen Sonnenaufgang gesehen. An der Fährstation angekommen mussten wir wieder einchecken und dann ca. 30 Min. bis zum Boarding warten. Ich kann euch sagen, waren da viiiiiele Mücken. Dank meiner mütterlichen Fürsorge wurde aber keiner von uns gestochen, da ich drauf bestanden habe, dass sich jeder von uns mit Deet (scheint für Mücken in etwa so attraktiv zu sein wie für uns der Gedanke sich mit Schweiß einzusprühen 😂) einsprüht. Die Mücken haben sich uns sozusagen genähert,sich dann aber auch ganz schnell wieder von uns entfernt ohne uns anzuzapfen.
    Dann war es endlich so weit. Wir konnten die Fähre betreten. Von der Fähre aus konnte ich eine Menge wundervoller Bilder machen. Die Begrenzung auf 6 Bilder, das sei an dieser Stelle mal erwähnt, ist echt doof.
    Die Fahrt mit der Fähre dauerte 1 Stunde und 45 Minuten. Auf Koh Tao angekommen, haben wir uns ein Taxi zur Unterkunft genommen. Gegen 9:45 Uhr sind wir da angekommen, um dann zu erfahren, dass wir erst ab 13 Uhr einchecken dürfen. Unsere Koffer durften wir aber schonmal da lassen und man hat uns Handtücher gegeben (was ich persönlich sehr nett fand), damit wir am Strand bis zum check-in warten konnten. Leider hab ich da eine Stunde auf dem Bauch liegend gedöst und nicht gemerkt, dass meine Waden leicht in der Sonne lagen und für die Zeit praktisch gebrutzelt wurden. Kurz gesagt,ich hab mir den 1. Sonnenbrand in diesem Urlaub abgeholt. Da ich aber gut vorbereit bin, hab ich das Ganze dann mit Pathenolspray behandelt. Unser Zimmer ist übrigens voll ok. Es gibt zwar keinen Fernseher, aber wir sind ja auch nicht hier, um unsere Zeit vor dem TV zu verschwenden. 😊 Nachdem wir dann geduscht haben und sauber waren, haben wir uns in unser Strandoutfit geworden und sind für etwa 3 Stunden am Strand gewesen. Zuvor haben wir noch lecker gegessen. Den Satz "Not so spicy, please." sollte übrigens jeder, der die thailändische Küche ohne Verbrennungen 3. Grades ( also gefühlt) im Mund- und Rachenraum genießen möchte, kennen und im richtigen Moment anwenden. Es sei denn, ihr mögt scharf, dann sagt einfach nichts und lasst euch überraschen. 😉
    Als wir zurück auf dem Zimmer waren sind wir erstmal eingenickt. Gegen 21 Uhr sind wir dann in eine Pizzeria gegangen und haben dort n Happen gegessen. Die Pizza war echt gut. Also wenn ihr mal gute Pizza auf Koh Tao essen wollt geht zur Pizzeria " La Pizzeria". Das ist die, welche im Außenbereich einen Boxring samt Tribüne hat.
    Nach dem Essen sind wir dann wieder auf unser Zimmer und haben sehr schnell geschlafen.
    Jetzt sitzen wir hier bei einem wirklich guten Frühstück und starten den Tag ganz entspannt.
    Wir haben übrigens gerade erlebt, wie sich unsere Eidechse,die hier in der Bar lebt, auch ihr Frühstück gejagt hat. Nach 3 Versuchen hat sie es dann geschafft. Es gab Schmetterling. Ich hab das Glück gehabt, das Ganze Filmen zu können. Da ich leider keinen Premiumaccount habe, kann ich es leider nicht hochladen. Später gibt es dann mehr vom Abenteuer Thailand zu lesen. Bis dahin. 😘😘😘
    Read more

  • Day9

    Koh Tao Tag 2

    August 4, 2017 in Thailand

    Hallo liebe Liebenden😂😂😂 Ups, falscher Blog. 😜😂
    Gut erholt und mit vollen Bauch starten wir heute in den 3. Tag auf Koh Tao. Ich berichte aber zunächst einmal, was wir gestern so gemacht haben.
    Nach dem leckeren Frühstück gestern sind wir erstmal auf unser Zimmer gegangen und haben uns ordentlich mit Sonnencreme eingeschmiert. Die Sonne ist hier wirklich nicht zu unterschätzen, mir brennen die Waden nämlich immer noch. Da nickt man einmal kurz am Strand weg,wird wach und denkt sich nichts Böses. Beim Duschen brennt dann auf einmal die Wade und ich denk mir noch : " Ach du scheiße, was hat dich denn da gebissen?! " Die korrekte Antwort lautet: " Nichts, du Idiot hast dich nur verbrannt! " 😂
    Auf jeden Fall haben wir uns ordentlich eingecremt und haben dann eine, ich nenn es mal Wanderung, unternommen. Spaziergang wäre untertrieben. Es waren gefühlte 45° und wir sind von der Unterkunft aus in die "Stadt" gelaufen. Das waren so ca. 4 Kilometer. Vielleicht auch etwas mehr. Bei praller Sonne kann man das irgendwann nicht mehr so gut einschätzen. Wer jetzt denkt, wir haben den Weg über den Strand gewählt irrt. Neiiin, wir sind den Weg über die Hauptstraße gegangen. Das war eine ganz schön schwitzige Angelegenheit 😧😰 Wirklich toll war, dass wir einen wunderschönen Tempel entdeckt haben. In der Stadt angekommen haben wir uns den ein oder anderen Laden angeschaut (die haben ja teilweise komische Haustiere hier) und auch ein Tattoostudio haben wir besucht. Ich spiele ja mit dem Gedanken, mein Kunstwerk am Arm weiterführen zu lassen. Mal schauen. Wenn ich mir was tätowieren lasse, erfahrt ihr es als erste. 😊 Den Rückweg haben wir dann über den Strand in Angriff genommen. Dieser ist übrigens wirklich schön. Wir haben sogar eine Schildkröte entdeckt, die einfach aus dem Wasser ragte. Bilder füge ich selbstverständlich wieder mit an. 😊 Am Strand haben wir dann auch Mittag gegessen. Ich habe grünes Curry gehabt, der Kurze hat (wieder einmal) ein Clubsandwich bestellt und für meinen Freund gab es Hühnchen mit Cashews, dazu Reis. Mein neues Lieblingsgetränk ist übrigens Eiskaffee. 😁 Nach dem Essen sind wir noch Mal schnell auf's Zimmer gegangen um unsere Kindle zu holen. Danach ging es zum Strand. Leider konnten wir da nur eine knappe Stunde bleiben, weil es sich sehr zugezogen hatte und der Wind auffrischte... Also haben wir den Rückzug angetreten. Wir waren keine 5 Minuten im Zimmer, da begann es wie aus Eimern zu schütten. Wir haben dann halt im Zimmer gelegen und da gelesen. Gegen 21 Uhr sind wir dann auf die Jagd gegangen... Ja, OK... Wir haben uns auf dem Weg zum Restaurant gemacht. Gegessen haben wir bei Su Chili. Rausgesucht haben wir uns das Restaurant über tripadvisor. Das hatte sehr gute Bewertungen und wir wurden tatsächlich nicht enttäuscht. Das Essen war lecker und günstig. 👍 Danach gab es dann noch Pancakes für die beiden Jungs. Es gab sogar Nutella auf die Pancakes😍 Die Bananen sind hier übrigens auch megaaaa lecker. Viel süßer als zu Hause. Nach dem Essen ging es dann auch schon zurück auf's Zimmer, wo wir noch etwas gelesen und dann geschlafen haben. ☺
    Das Frühstück war heute auch wieder ein Erlebnis. Einerseits hat sich ein Huhn zu unserem Frühstück eingeladen und auch unser Hausgecko fühlte sich animiert zu frühstücken, wenn wir das auch tun. 😂 Wir werden dann gleich zum Strand aufbrechen und da die Seele baumeln lassen. Bis später ihr lieben. 😘
    Read more

  • Day11

    Koh Tao Tag 4

    August 6, 2017 in Thailand

    Na, habt ihr schon auf den neuen Eintrag gewartet? 😊 Sehr gut. Hier ist er.
    Gestern war ein sehr toller Tag. Vorgestern Abend hab ich den Vorschlag gemacht, doch mal zu einem der 3 Aussichtspunkte der Insel zu wandern. Und ja, es war wirklich wandern. 😂 Meine beiden Männer fanden den Vorschlag super, also haben wir uns gestern nach dem Frühstück aufgemacht. Leute, ich muss sagen, ich habe heute gut Muskelkater. Das kommt davon, dass der Großteil der Strecke bergauf verläuft. Also zumindest auf dem Hinweg, Rückweg ist ja dann klar, dass der zum Großteil bergab verlief. 😜 Bergauf ist übrigens wirklich bergauf. Also kein kleiner Hügel sondern wirklich sehr steil. Manchmal dachte man, dass man ja gleich den Gipfel erreicht hat, nur um dann festzustellen, dass es dahinter noch mehr bergauf geht. 😂 Trotzdem hatten wir eine Menge Spaß und der Weg nach oben bot die ein oder andere Überraschung. So haben wir unter anderem einen Weg entdeckt, der vom Hauptweg rechts abging. Unser Abenteuersinn war geweckt und so haben wir, ohne weiter drüber nachzudenken, erkundet wohin der Weg führt. Dass da dann irgendwann ein Tor war, dessen Seiten jeweils links und rechts mit Stacheldraht gesichert waren, haben wir wohl irgendwie übersehen. Das fiel uns erst auf, als wir auf einem Aussichtspunkt standen und ich den Bauern mit nem schweren Sack auf den Schultern den Hang hochkommen sah und wir sofort kehrt machten und wieder zurück zum Hauptweg gegangen sind. Ich habe mir irgendwie schon gedacht, dass das nicht für Besucher gedacht war. Da stand nämlich n kleines Motorrad und Schuhe und eine überdachte Holzplattform, von der aus man einen wunderschönen Blick in eine Bucht hatte. Zudem wuchsen da Bananenbäume und auch Ananas sowie Kokosnüsse. Der Blick war wirklich atemberaubend. Auch mein Schatz meinte irgendwann, dass das sicher nicht zum besichtigen gedacht,sondern zum Teil der Versorgung der Bewohner und Gäste dient. Irgendwie war es aber auch spannend... Dieser Hauch des Verbotenen...😂
    Nachdem wir wieder den Hauptweg erreicht hatten ging es also weiter bergauf. Es gab so viele wunderschöne Schmetterlinge zu sehen und in den Bäumen tummelten sich weiße Eichhörnchen. Mein Sohn hätte ja gern eine echte Schlange in der freien Natur gesehen... Ich nicht! Haben wir zum Glück auch nicht, auch wenn der Kurze sehr traurig darüber war,ich war es nicht. 😂 Als wir fast am Aussichtspunkt angelangt waren, hielten wir auf einmal inne. Mitten auf dem Weg vor uns (ich würde es ja auch als Straße bezeichnen, dafür war sie aber doch sehr schmal) saß eine...... RATTE! Sie sah sehr krank aus und nahm erstmal gar keine Notiz von uns. Seelenruhig putze sie sich, während immer wieder große Fliegen um sie kreisten. Ich hab das Ganze auch gefilmt. Glaubt ein ja kein Mensch,dass da ne Ratte sitzt die nicht sofort die Flucht ergreift.
    Als wir dann weitergehen wollten, hatte sich auch die Ratte überlegt weiterzuziehen. Natürlich genau da lang,wo wir auch lang wollten. Meine Gedanken kreisten nur um :" Die hat Tollwut, ich muss weg!". Muss wohl ziemlich lustig ausgesehen haben, wie ich vor dem kleinen Tierchen weggerannt bin. Meine Jungs haben auf jeden Fall gelacht. 😂😂😂
    Nachdem die Ratte dann im Wald verschwunden war konnten wir unseren Weg fortsetzen. Dann der nächste Schocker. Bevor wir zum Aussichtspunkt durften, musste jeder von uns 100 Bath bezahlen. Dieses Geld wäre für die Instandhaltung der "Straße" gedacht. Leute, es gibt da keine Straße. Der Weg, der damit gemeint sein muss, war rissig,voller Löcher und ein Unfallrisiko hoch 10! Also sehr, sehr frech. 60 Bath für uns 3 hätte man noch drüber wegsehen können, aber 300 war echt die Krönung. Da es da nicht nur einen Aussichtspunkt gibt, wird man dann mal schnell 600 Bath für 3 Personen los. Naja, egal, wir waren nun oben und dann wollten wir auch die Aussicht zur Belohnung. Wir wurden nicht enttäuscht. Die Aussicht war der Hammer!!!
    Insgesamt waren wir 4 Stunden unterwegs. Und ich muss sagen, es hat sich einfach nur gelohnt. Besser als den ganzen Tag am Strand zu liegen. 😊
    Auf dem Rückweg hing dann auch noch ne große, orangefarbene Spinne vom Baum runter. Wir haben bestimmt 10 Minuten versucht, sie zu fotografieren. Das gestaltete sich aber sehr schwierig, da es durch den Wind, fast unmöglich war, sie mit der Kamera richtig zu fokussieren.
    Nach der Wanderung haben wir dann noch für günstiges Geld an einer Garküche Rast gemacht und n Happen gegessen. Danach sind wir noch bis 17 Uhr zum Strand und haben da gefaulenzt. Am Abend hat es dann geregnet, so dass wir nur was zu Abend gegessen und danach auf dem Zimmer gelegen und gelesen haben.
    Read more

  • Day10

    Koh Tao Tag 3

    August 5, 2017 in Thailand

    Einen wunderschönen guten Morgen wünsch ich euch. Obwohl bei euch im Deutschland ist es gerade mal 4:30 Uhr während wir hier, 9:30 Uhr, gemütlich beim Frühstück sitzen.
    Gestern haben wir tagsüber nicht viel mehr gemacht als faul am Strand zu liegen und zu lesen.
    Gegessen haben wir auch gleich da, zu viel Bewegung könnte ja den Chillmode zerstören. 🤣
    Gegen 17 Uhr haben wir uns dann auf,Richtung Zimmer gemacht. Irgendwie hat es sich eingebürgert, dass man dann erstmal noch n Stündchen schläft... Oder 2.🙈 Aber ganz ehrlich, das Liegen am Strand kann ein schon ganz schön schaffen. 😂😂😂
    Nachdem der Kurze und ich wieder wach waren, Schatz schläft nämlich nachmittags nicht, er liest in der Zeit, haben wir 3 uns aufgehübscht, um an diesem Abend den Strand unsicher zu machen. Und was soll ich sagen,es war grandios. Zu lauter, guter Musik haben 3 "Feuerkünstler" gezeigt, was sie so können. Nein, das Meer konnten auch sie nicht entzünden, dafür aber an Ketten hängende Säckchen, die in Benzin getaucht wurden. Für ca. 1 Stunde haben wir uns dort niedergelassen. Dann sind wir weitergezogen und siehe da, noch eine Feuershow! Diese war sogar noch besser. Scheinbar waren bei der ersten Strandbar die Lehrlinge am Werk und an der 2. dann die Fortgeschrittenen. Ihr fragt euch sicher, woran ich das festmache. Nun, ganz einfach: an der ersten Strandbar mit Feuershow fiel einem von den Künstlern doch öfter mal so ne Kette ins Wasser. Das passierte bei der 2 Station keinem. Da ist sogar einer auf ner Slackline rumgeturnt. Erst ohne, später mit Feuer. Es war einfach ein gelungener Abend. Da wir erst gegen 16:30 Uhr "Mittagessen" hatten, haben wir am Abend keinen großen Hunger gehabt. Wir haben uns dann Pancakes und ein Chicken-Sandwich geholt. Dann sind wir zurück zur Unterkunft und haben noch etwas gelesen und dann geschlafen.
    Heute haben wir dann mehr geplant. Aber um die Spannung noch aufrecht zu erhalten, verrate ich euch noch nicht, was wir heute schönes machen . 😋
    Ich esse jetzt erstmal in Ruhe mein Müsli mit Joghurt, das Kind sein French-Toast und Schatz seine Pancakes mit Honig und melde mich dann spätestens morgen früh während des Frühstücks wieder. 😘
    Read more

  • Day141

    Ko Tao - Tauchen

    March 1 in Thailand

    Auf Ko Tao angekommen, ging es für mich am Nachmittag direkt zur Tauchschule, um an den ersten "Schulstunden" teilzunehmen. Am nächsten Tag gab es die ersten Übung im hüfthohen Wasser und an den beiden darauffolgenden Tagen wurden die Tauchgänge für den PADI Open Water absolviert. 🤗
    Gleichzeitig hat Philip einen kleinen Refreshkurs hinter sich gebracht und nach 5 weiteren Tauchgängen den Advanced Open Water in der Tasche. ✅
    Mit fertigem Schein ging es dann am 5. Tag zum ersten Mal zusammen runter in die Tiefe. Sowohl einen Deep Dive bis 27 m und ein Wreck Dive an einem alten Schiffswrack aus dem 2. Weltkrieg (guckt euch im Video mal den Oschi von Barsch an, den wir in der Kapitänskajüte getroffen haben!!!).

    Ich habe mich hier echt total ins Tauchen verliebt und vermisse die Zeit jetzt schon! Es war echt immer eine super tolle Zeit auf dem Tauchschiff und natürlich auch unter Wasser. 🐠🐡🐟🦈🐙
    Read more

  • Day16

    Scuba Shack

    September 29, 2016 in Thailand

    Heute haben wir den Ort auf Koh Tao gewechselt und uns für einen Open Water Tauchkurs bei Scuba Shack angemeldet 😊 Nach dem 4 tägigen Tauchkurs sind wir PADI zertifizierte Taucher und dürfen weltweit 18m tief tauchen.😊
    Als Unterkunft haben wir jetzt kleine Holzbungalows direkt am Strand 😊

  • Day15

    Koh Tao und Koh Nang Yuan

    March 15, 2017 in Thailand

    Nachdem der High Speed Katamaran nach 2 Stunden Fahrt endlich auf Koh Tao angelegt hatte, stärkten wir uns mit einem ausgiebigen Frühstück und gingen anschließend an den Strand. Nach kurzem plantschen entschieden wir uns mit einem Taxi-Boot zur nahegelegenen Insel Koh Nang Yuan zu fahren, welche für Ihre große Sandbank bekannt ist. Das Wasser dort war türkisblau und angenehm kühl.

    Vom Viewpoint auf dem Berg oben hat man eine wahnsinnige Aussicht über die große Sandbank, wow!

    Nach ein paar Stunden ging das Taxi wieder in Richtung Koh Tao wo wir nach dem Abendessen die Umhebung erkundeten.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Ban Hat Sai Ri, บ้านหาดทรายรี

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now