Thailand
Ban Na Song

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day18

      Krung Thep - Stadt der Engel

      January 14 in Thailand ⋅ ☀️ 32 °C

      Heute waren wir ein bisschen in Bangkok oder Krung Thep, wie die Thailänder ihre Hauptstadt nennen, unterwegs. Eigentlich wollten wir mit dem öffentlichen Bus zum Königspalast fahren, haben uns dann aber für ein Tuk Tuk entschieden. Der Fahrer brachte uns in einer rasanten Geschwindigkeit durch die halbe Stadt, indem er jede Lücke im Verkehr nutzte. An einem der zahlreichen Bootsstege, sind wir ausgestiegen. Nach wildemVerhandeln um den Preis, wurden wir mit einem Boot, über den Chao Phraya zum Palast geschippert. Das Boot hatten wir mal wieder für uns ganz allein.

      Nachdem wir an Land gegangen sind, sind wir durch einen kleinen Markt geschlendert und haben das erste Mal in einem einheimischen Strassenlokal gegessen. Es war sehr lecker. 😋 Von da aus sind wir zum Palast gelaufen. Leider waren wir zu spät dran, um den Palast noch zu besichtigen. 😔 So gingen wir am Palast vorbei zum Wat Pho. (s. extra Footprint) U.a. haben wir dabei auch das Verteidigungsministerium gesehen. (Sehr beeindruckendes Gebäude)

      Auf dem Rückweg sind wir im arabischen Viertel von Bangkok ausgestiegen und haben uns einen Döner gegönnt. 😁
      Nun heisst es gleich wieder Sachen packen, denn morgen Mittag geht's weiter nach Phuket.
      Read more

      Traveler

      Die Bilder sind klasse,ich hoffe wir sehen noch mehr. Wir reisen im Geist mit euch beiden.yNoch wunderschöne Tage

       
    • Day4

      Bangkok Tag 2

      December 14, 2021 in Thailand ⋅ ⛅ 29 °C

      Christian
      Paukenschlag und Heilix Blechle!

      Tja, was soll ich sagen? Gestern abends kam die Nachricht, dass mein PCR-Test lupenrein negativ ausgefallen ist, ich also für die Öffentlichkeit freigegeben wurde.

      Ulrikes Testergebnis war hingegen positiv - mit der Folge, dass sie gestern für die Nacht zumindest erst einmal in ein separates Zimmer auf der 19. Etage umziehen durfte. Unsere Stimmung war dementsprechend.......

      Ihr Fall ist offenbar besonders, denn sie ist zweimal geimpft, erfuhr einen Corona-Durchbruch, nach Ende der diesbezüglichen amtlichen Quarantäne absolvierte sie zwei negative Tests und nun dies! Jedenfalls wird sie soeben ins Krankenhaus zum Durchchecken und zu weiterer Konsultation mit Ärzten verfrachtet. Man gönnt sich ja sonst nichts!

      Ich hocke derweil auf unserem ursprünglichen Zimmer und werde jetzt gleich hinausgehen, um uns zumindest erst einmal mit SIM-Karten eines lokalen Telefonanbieters zu versorgen. Ohne Telefon ist man ja nur ein halber Mensch heutzutage.

      Zwischenmeldung von Ulrike: Sie fühlt sich im Krankenhaus bestens betreut und ernstgenommen. Ihre Fallkonstellation ist bislang wohl beispiellos - damit wird sie ein Fall für die Wissenschaft. Die Thais sind völlig aus dem Häuschen - incl. Einschaltung allerhöchster Gesundheitsbehörden. Ich allerdings glaube, sie will sich nur wichtig machen.....🧐🧐😆
      Jedenfalls haben sie ihr nun Blut abgezapft und führen einen Antikörpertest durch. Das Ergebnis soll innert einer Stunde vorliegen, und wahrscheinlich kann sie dann doch von Amts wegen freigeschaltet werden.

      Da ich ja etwas Zeit habe, kann ich einiges zur Sprache der Thai erzählen.
      Der gestern erwähnte Flughafen Suvarnabhumi wird ohne das letzte I ausgesprochen. Der 2016 im hohen Alter von 90 Jahren verstorbene vielgeliebte König Bhumipol Aduljadey spricht sich "Bumipon Adunjedet".

      Im Gegensatz zu den meisten europäischen Sprachen ist Thai, wie auch die Sprachen der Nachbarländer (außer dem Khmer), eine sogenannte Tonsprache: die meist einsilbigen Wörter erlangen durch Aussprache in unterschiedlichen Tonhöhen und Tonverläufen gänzlich unterschiedliche Bedeutungen. In der Aussprache gibt es fünf verschiedene Tonvarianten.
      Thai wird mit einem eigenen Alphabet geschrieben.

      Im Gegensatz zu den Schrift- und Ausspracheregeln weist die Grundgrammatik des Thai eine sehr geringe Komplexität auf. Thai ist eine isolierende Sprache, das heißt, es gibt keine Flexionen (Wortveränderungen), also Konjugation, Deklination. Es gibt ebenso keine Artikel. Komplexer als in den westlichen Sprachen sind die Systeme der Zählwörter und der Anredeformen (Personalpronomen und Titel).
      Sätze werden noch strikter als im Englischen in der Abfolge Subjekt–Prädikat–Objekt gebildet.

      Der Plural von Substantiven wird mit Hilfe von Partikeln geformt, den so genannten Zählwörtern oder Klassifikatoren. Es gibt etwa dreißig solcher Partikeln, die je nach Grundwort angewandt werden.

      Einige Beispiele:

      [kʰon] คน – Zählwort für Menschen (gleichzeitig bedeutet es aber auch das Wort „Mensch“ selbst):

      [kʰon] คน = Mensch

      [kʰon sɔ̌ːŋ kʰon] คนสองคน = Mensch zwei Menschen = zwei Menschen

      [dèk jǐŋ sìp kʰon] เด็กหญิงสิบคน = Kind weiblich 10 Menschen = 10 Mädchen

      [tuːa] ตัว (wörtlich: Körper) – Zählwort für Tiere, Kleidungsstücke, Möbel:

      [máː laːj hòk tuːa] ม้าลายหกตัว = Zebra sechs Tiere = sechs Zebras

      [kaːŋkeːŋ sǎːm tuːa] กางเกงสามตัว = Hose drei Kleidungsstücke = drei Hosen

      [lam] ลำ (wörtlich: Stamm, Rumpf) – Zählwort für lange, röhrenförmige Gegenstände:

      [kʰrɯ̂ːaŋ bin sɔ̌ːŋ lam] เครื่องบินสองลำ = Flugzeug zwei Röhren = zwei Flugzeuge

      Abschließend zwei Nachtaufnahmen
      Das abgedroschene "One Night in Bangkok" aus dem Musical "Chess" mochte ich hier nicht zitieren, zumal das Generalthema absolut nicht paßt.....
      Read more

      Traveler

      Drücke die Daumen, dass ihr baldiger nächster PCR-Test negativ ist!

      12/14/21Reply
      Orthoklas on tour

      Danke - wie auch immer : die Hoffnung stirbt zuletzt!

      12/14/21Reply
      Ulrike Strobel

      Ich melde mich mal aus dem Hospital. Alle sind extrem freundlich und bemüht. Der Grenzwert ist nur minimal unterschritten. Insofern besteht große Hoffnung auch beim hiesigen Arzt, dass der nächste Test negativ ausfällt. Daumen drücken ausdrücklich erwünscht, vielen Dank dafür ❤

      12/14/21Reply
      4 more comments
       
    • Day8

      Bangkok Tag 6 - 4

      December 18, 2021 in Thailand ⋅ ⛅ 29 °C

      Während sich Christian nach unserem Besuch beim Schneider noch etwas im Einkaufszentrum herumgetrieben hat, habe ich mir ein Verwöhnprogramm gegönnt. Für den wahnsinnigen Preis von 18 Euro gab es eine halbstündige Fussmassage, eine halbe Stunde Handmassage und 20 Minuten Schulter-Nackenmassage. Gerade letztere zeigte mir deutlich die Folgen von 21 Monaten Home Office auf 😢

      Insgesamt war es ein Hochgenuss, der unbedingt nach Wiederholung schreit. Bevor die Behandlung begann, wurde übrigens noch ein Antigentest gemacht. Danach gab es zur Erfrischung ein kaltes Tuch und ein kaltes Getränk. Zum Abschluss dann noch eine Tasse Tee und eine Süßigkeit. Der Laden heißt Lets Relax und der Name ist hier Programm:)

      Die Bilder habe ich gerade in der Lobby des Hotels aufgenommen. Die Weihnachtsdeko ist hier angenehm zurückhaltend. Die beleuchtete Schneemannfamilie schmückt den Vorfahrtbereich vor dem Haupteingang.

      Ich werde dieser Tage nochmal eine Tour an verschiedenen Malls in der Stadt entlang machen und versuchen, die Deko einzufangen. Generell gilt in Thailand: je bunter und lauter, desto besser.
      Read more

      Traveler

      Ja, ja.♦Die Weihnachtsdeko ist hier angenehm zurückhaltend♦ Von wegenツ

      12/18/21Reply
      Orthoklas on tour

      Haste denn Vergleichswerte?

      12/18/21Reply
      Traveler

      Na sieht man doch. Ist doch ganz klar.ツ

      12/19/21Reply
      Traveler

      In Ägypten war die Deko auch so üppig.

      12/20/21Reply
       
    • Day33

      Bangkok Tag 31 - 3

      January 12, 2022 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

      Angepaßt an den Versammlungsort 5Sterne-Hotel war das Essen zwar von guter Qualität und schmackhaft, jedoch im Großen und Ganzen sehr übersichtlich, was die Portionierung betraf...... 😳😳

      Sintemalen noch nachträglich Fragen zu den ausgetauschten bzw. überreichten Dingen auftauchten, habe ich den erhaltenen Clubwimpel und die gerahmte Dankesurkunde zusätzlich fotografisch dokumentiert.
      Read more

      Traveler

      Was war das für ein Bild oder Urkunde im Rahmen?

      1/14/22Reply
      Ulrike Strobel

      Ein Dankeschön für mich als Vortragende des Abends. Sowas kennen wir bei uns im Club nicht, da gibt es vielleicht mal ne Flasche Wein oder so...

      1/14/22Reply
      Traveler

      Herrenklub?

      1/14/22Reply
      Orthoklas on tour

      nö, waren auch Frauen dabei, wenn auch wenige

      1/14/22Reply
      Ulrike Strobel

      Nein, auch Damen, die aber sehr unterrepräsentiert waren an diesem Abend. Es sind ja alles Expats, und da sind die Männer einfach in der Überzahl. Aber ich habe quasi einen Beratungstag draus gemacht bei den vielen Einzelfragen, die mir im Anschluss noch gestellt wurden

      1/14/22Reply
       
    • Day61

      Langs floden i Bangkok

      January 20 in Thailand ⋅ ⛅ 32 °C

      Vi har sejlet langs floden i dag og nydt varmen. Vi er ret flade og småømme over det hele da vi blev vaccineret for Japansk hjernehindebetændelse i går. Så det kan godt være at vi ser top-turistagtige ud, men vi er lidt brugt🤣 vi er taget hjem her kl. fem og regner med at se TV og bestille mad😀Read more

    • Day4

      Tempel Run

      May 23, 2022 in Thailand ⋅ ☁️ 28 °C

      Wir wollten gaaaanz früh aufstehen um gaaaanz früh am Königspalast, wie auch an dem goldenen Buddha zu sein...

      Jaa irgendwie haben wir (ganz untypisch für uns) am Morgen keinen Antrieb bzw. kommen nicht in die Gänge. Aber egal, wir haben Urlaub. 😊

      Also starteten wir, ganz entspannt, mit dem Bus in Richtung unseres ersten Tempels Wat Pho. Wir waren gespannt was und wie viele Menschen uns erwarten...

      Angekommen versuchte ein Tuk Tuk Fahrer uns zu erklären, dass diese Sehenswürdigkeit geschlossen sei aber sie einen anderen Platz kennen.. Jaja nicht mit uns! Über die Masche hatte ich bereits einiges gelesen und somit wurden sie von uns gekonnt ignoriert.

      Angekommen wurden wir überrascht und konnten fast gar nicht richtig glauben, dass wir dort mit einer anderen handvoll Menschen, die einzigen dort waren. Ich hatte bereits Youtube Videos gesehen, die großes Menschenschieben prophezeiten.. Ich denke Corona tut Ihr noch sein übriges.
      Gigantisch der goldene Buddha, wie er dort lag. Ebenso begeistert sind wir von den kleinen Ritualen, die stets am Tempel durchgeführt werden. In dem Fall kann man für 20Baht eine kleine Schale mit Münzen kaufen und jede einzelne muss in einen von vielen aneinander gereihten Töpfen. Es ist durchaus sehr schwierig nicht eine Münze doppelt hinein zu werfen oder ein Topf versehentlich auszulassen. 🤣

      Nach dem goldenen Buddha ging es für uns in den Grand Palace. Dort war etwas mehr los aber noch zu den Videos, nichts. Ein riesiges Gelände zeigte sich im schönsten Sonnenlicht... Jaa die Sonne, die war heute sehr sehr bissig. Bei gefühlten 50 Grad ging es über das Gelände. Wir sprangen von Schatten zu Schatten und konnten nicht zu 100% den Tempel genießen, da es soo unfassbar heiß war und wir natürlich "lange" Kleidung anhaben mussten.

      Naja ein Tempel stand noch für heute auf der Liste und somit fuhren wir mit dem Boot zum Wat Arun Tempel auf die andere Seite von Bangkok. Auch dort war es super heiß und die weißen Steine reflektierten auch noch soo schön. 😅 Aber auch dieser Tempel war besonders.

      Von dort beendeten wir unsere Sightseeing Tour fürs Erste und sprangen nach Ankunft in unserem Hotel in den Pool und haben unseren ersten MaiTai geschlürft.

      Nach 2 Stunden Ruhe haben wir uns wieder hübsch gemacht und sind zu einem weiteren Highlight gefahren. Zum King Power M******* und dort ging es für uns 344m in die Höhe! Wenn man im Fahrtstuhl bereits Ohrendruck bekommt, dann weiß man das es sehr hoch hinauf geht. Die Aussicht war fantastisch und wir hatten einen mega Blick auf Bangkok + Sonnenuntergang. Dieser Tower ist ebenfalls bekannt für seinen Skywalk...
      Am Anfang mussten wir beide etwas mit der Höhe klarkommen aber von Minute zu Minute wurde es besser. Wir genossen die Aussicht und erfreuten uns an den Sonnenuntergang. Das erste Mal übrigens das etwas "touristisch" war. Wir schauten uns das treiben der Leute an, die sich auf den Skywalk trauten und witzelten darüber.
      Bevor wird wieder runter gehen wollten sagte Christian, dass er sich das Treiben nochmal von der Nähe anschauen wollte. Wir standen an der Absperrung und ich hielte meine Überzieher für die Schuhe in der Hand und drehte mich um und sagte zu Christian "Vor 30 auf einen Skywalk stehen!" zog die Überzieher an und ging aufs Glas.
      Eigentlich ist es überhaupt nicht schlimm.. fühlt sich, wie fliegen an. Ich konnte nur nicht leiden, wenn mit mir 5 andere auf dem Quadrat von Scheibe standen. Dann wurde ich misstrauisch. Ansonsten ging es auch mit dem runtergucken aber natürlich nicht so lange 😅 Christian stand etwas verblüfft am Rand und versuchte ein Foto zu machen 🤣🤣

      Im Anschluss habe ich zur Belohnung noch ein Getränk von Herrn Winkler bekommen.

      Danach ging es für uns mit dem Bus zur Khao San Road. Den bisher fürchterlichsten Platz in Bangkok. Der Tourismus boomt hier nicht und somit kommen 1000 Verkäufer/Barmenschen etc. auf eine handvoll Touris. Wir wurden soo belagert von allen Seiten (schlimmer, wie in der Türkei) sodass wir nach ca. 5 Minuten und einem schnellen Fußmarsch die Straße wieder verlassen haben und zurück zum Hotel gefahren sind. Schade aber das war wirklich nervig.

      Morgen wollen wir zu einem der schwimmenden Märkten fahren und abends nach ChinaTown. Wir sind gespannt!
      Read more

      Traveler

      Tolle Fotos👍. Lisa, ich hätte nie gedacht, dass du soooo mutig bist😜

      5/23/22Reply
      Traveler

      Dann habt Ihr aber ein hartes Programm heute gehabt.Schadr das Ihr so belagert wurdet.Denn es war super da. Da waren aber auch mehr Touristen da.Viel Spaß Morgen

      5/23/22Reply
       
    • Day3

      So weit die Füße tragen

      May 22, 2022 in Thailand ⋅ ☁️ 26 °C

      Heute ging es für uns entspannt mit einem leckeren Frühstück. Dies bestand aus einer Tasse Kaffee, einem Glas Orangensaft, G
      gebartenem Reis mit Knoblauch, gebratenen Nudeln in Sojasauce dazu Toast mit Marmelade und Obst. 🤣

      Der gestrige Tag lag uns noch etwas in den Knochen, sodass wir entschieden haben, den Königspalast auf morgen zu verschieben.

      Etwas spät (11.00 Uhr) ging es für uns dann los auf Erkundungstour! Erster Stopp Lumpini Park. Dort wurden wir von einer Schildkröte und von einigen Varanen begrüßt. Im Anschluss haben wir uns an den ÖPNV getraut und sind mit dem Bus zu unserem ersten Tempel gefahren: Wat Benchamabophit.

      Diesen Tempel hatten wir fast für uns alleine und konnten alles in Ruhe anschauen und von dort aus liefen wir dann zum Golden Mountain "Wat Saket". Nach 344 Stufen hatten wir einen schönen Blick auf Bangkok und konnten die Größe der Stadt nur erahnen. Auch hier war nicht viel los und wir konnten in Ruhe den Ausblick genießen.

      Mit dem Bus fuhren wir nun weiter zur Asiatique Riverfront. Ein "künstliche" kleine Stadt mit einem Riesenrad. Nicht lohnswert...

      Nach dem kurzen Besuch fuhren wir dann zum Siam Center Paragon und stellten fest, dass "Sugar Daddy" hierfür zu wenig Knete hat 🤣🤣. Aber dort haben wir etwas zu Essen gefunden! Gebratenen Reis mit Ei und Schwein und Christian selbiges nur mit Shrimps. Lecker Lecker!

      Nun ging es für uns wieder ins Hotel um die zweite Dusche an diesem Tag zu genießen. Denn es ist etwas warm und feucht in dieser Stadt 😅😅😅

      Nach der Erfrischung sind wir dann noch zum Jodd Fairs Night Market gefahren und der war soooo cool. Dort gab es noch für uns ein Ananassaft und Mochi.. Lecker 😋

      Soo nun geht's für uns ins Bett und dann heißt es früh aufstehen, denn wir wollen zum Königspalast!
      Read more

      Traveler

      Da habt Ihr ja eine schöne Tour hinter Euch.Natürlich sehr schön wenn man fast allein in den Tempeln ist. Dann wünschen wir Euch für Morgen viel Spaß im Königspalast.

      5/22/22Reply
       
    • Day5

      Kein Wasser in Sicht

      May 24, 2022 in Thailand ⋅ ☁️ 27 °C

      Heute früh haben wir unser Frühstück genossen und uns informiert, wie wir am Besten zu den berühmten schwimmenden Märkten kommen...
      Dabei stellten wir fest bzw. die Google Anzeige sagte uns, dass die Märkte nur am Wochenende stattfinden. Ebenso die Rezessionen der einzelnen Märkte.

      Mhmm.. Das hieß für uns Planänderung!

      Ich hatte bereits über den kleinen Bruder des Lumpini Park gelesen, der unter Insidern als der Schönere dargestellt wird: Benjakitti Park.

      Also marschierten wir auf dem direkten Weg dorthin und er war wirklich sehr schön. Erst ging der Weg an einem großen See vorbei und dieser hatte einen wahnsinnigen Blick auf die hohen Gebäude von Bangkok. Weiter im Park kamen wir an einem Sky Walk entlang (nicht so hoch, wie gestern) und konnten von dort aus auf die verschiedensten Pflanzen schauen. Es war soo schön. Dort haben wir tatsächlich 2,5 Stunden verbracht ehe wir dann uns auf den Weg zum Jim Thompson House gemacht haben. Der Weg dorthin sollte eigentlich per Bus dahin führen. Auf dem Weg zur Haltestelle kamen wir auf einem Fußgänger-Highway entlang und konnten sehen, wie das alte Bangkok wohl ausgesehen haben muss und wie viele nuk so zwischen den Hochhäusern leben. Total interessant!

      Wir versuchten ein Tuk Tuk klar zu machen um dies ebenfalls von unserer Liste zu streichen aber der "nette" Junge her erzählte uns direkt das er ja rein zufällig noch an einem Shop vorbei muss.. Jajaa nicht mit uns. Gefühlt hat er uns die Hälfte des Weges begleitet um uns doch noch mit zunehmen aber natürlich ohne Shop 🤣🤣🤣 Jaaa verarschen können wir uns alleine...

      Somit haben wir den Punkt TukTuk fahren in Bangkok erstmal für uns gestrichen. Auf dem Weg zur nächsten Bushaltestellen kamen wir an einem kleinen Markt vorbei und kauften uns bei einer Omi ein kühles, mega süßes Getränk. Keine Ahnung was das so richtig war aber nach dem ersten Schluck war es doch dann ganz erfrischend.

      An der Bushaltestelle angekommen, kam auch gleich der Bus und ganz professionell sprangen wir rein und der Mann fragte uns wo wir hin wollen. Er fragte nochmal nach und der Mann neben Ihm übersetzte es nochmal. Nun dann blieb der Bus stehen, sie erzählten uns das wir im falschen Bus sitzen, gaben uns nochmals drei, vier Tipps und dann machte er die Tür auf und wir sprangen an einer belebten Kreuzung auf der Straße aus. 🙈🙈 Was ein Abenteuer!

      Nun der Herr sagt zu uns, dass wir den Weg auch zu Fuß gehen können. Das taten wir dann auch allerdings war der Weg auf keinen Fall "kurz" sonder wir waren geschlagene 45 Minuten dorthin unterwegs. An sich kein Problem, wenn die Sonne nicht wäre. 🤣
      Nach ungefähr 1,5 Stunden waren wir endlich an dem Haus angekommen um festzustellen, dass es überteuerter Mist ist und nur aus einer Gemälde Gallery und Fashionstore besteht.... Also der ganze Weg umsonst.

      Aus "Frust" gingen wir wieder zurück und kamen am Siam Paragon und den anderen tausend Centern vorbei. Dort gab es ebenfalls einen Streetfood Markt und wir trauten uns an die ersten Spieße. Der Verkäufer fragte uns Spicy? Jajaja mach mal...🥵 Joah war etwas scharf und brannte noch eine halbe Stunde hinterher auf den Lippen. Aber mega lecker!

      Dann fuhren wir zum Hotel und sprangen wieder in den Pool und tranken diesmal Pina Colada. Ebenso packten wir unser Zeug, da es für uns ja morgen nach Samui geht.

      Christian hat übrigens herausgefunden das wir im Rotlichtviertel vom Bangkok schlafen. Das erklärt natürlich soo einiges 😅😅 Aber wohnt sich sonst ganz gut.

      Am Abend zogen wir nochmal los in Richtung Chinatown. Das hat uns richtig gut gefallen. Überall gab es Fressstände und wir setzten uns und aßen ein sooo leckeres Pat Tai mit Hähnchen und Chrissi mit Shrimps. Mega, lecker. Im Anschluss haben wir noch Gozya gegessen aber die waren soo mächtig, dass wir 3 Stück einen kleinem Mädchen geschenkt haben, welche uns Ihre Kaugummis verkaufen wollte. Sie hat sich sehr über das Essen gefreut.

      Chinatown hat uns richtig gut gefallen!

      Gerade eben haben wir unsere Drohne starten lassen und ein paar kleine Aufnahmen gemacht. Sieht mega aus oder?

      Nun heißt es morgen auf Wiedersehen Bangkok. Es war schön, warm und soo anders als die Orte, die wir bisher besucht haben aber cool ist es!

      Wir freuen uns aber schon sehr auf Samui und die natürlichere Landschaft.
      Read more

      Traveler

      Schöne Fotos wieder. Habt schon viele schöne Sachen erlebt. Bin gespannt wie es weitergeht. Hoffe Ihr seit gut angekommen auf der Insel. LG

      5/25/22Reply
      Traveler

      Wir sitzen gerade noch am Flughafen. Gleich ist Boarding und dann geht's los 😊

      5/25/22Reply
      Traveler

      Dann habt ein guten Flug 😘

      5/25/22Reply
       
    • Day73

      Shopping Mall‘s in Bangkok

      January 11 in Thailand ⋅ ⛅ 29 °C

      Ich bin jedes Mal aufs Neue überrascht wie modern Asien doch sein kann.
      Nach einem 7-Eleven Frühstück ging es dann für uns mit den öffentlichen Bussen in die Shopping Mall(s). Wirklich mehrere Malls an einander gereiht, ein Center für die „ärmeren“, eins für die Mittelschicht und eins wirklich High Class.
      Fancy Restaurants, designer Läden, Thai Märkte, Souvenirs, Schmuck, moderne Architektur.
      Read more

      Traveler

      Au hier war das Essen verdammt scharf 🌶️

       
    • Day4

      Shopping mania

      January 28 in Thailand ⋅ 🌙 24 °C

      Ce matin petit milshake à la coco et zou direction le musée des barges royales. Ce sont les immenses bateaux qui servaient pendant les guerres et qui sont utilisés maintenant pour les cérémonies royales. Les barges elles sont immeeeenses : jusqu'à 46m de long pour à peine 2 mètre de large (faut pas s'amuser à trop se balancer) et elles sont toutes décorées d'or et de miroirs c'est magnifique. Bon normalement j'avais pas le droit de prendre de photo parce que il faut payer 2 fois le prix du billet d'entrée pour y être autorisé (je leur ai ri au nez du coup) mais bon encore une fois ils avaient qu'à être plus attentifs oupsi.

      Ensuite j'ai pris un bateau sur les klongs (c'est le nom des canaux qui parcourent la ville) pour rejoindre la maison de Jim Thompson. Ce monsieur c'est un américain qui a construit des maisons en tek au beau milieu de Bangkok. Et comme il a disparu maintenant ses maisons sont devenu un gros musée. La maison est trop stylé et le pitit monsieur il était fan d'art donc sa maison c'était déjà à la base un musée vu le nombre d'œuvre, de statues, de porcelaine qu'il possédait. Yavait des trucs qui datent du 8 ème siècle ! Rien que ça. Il perdait gros si il se faisait cambrioler ...

      Après la visite je suis allee dans LA rue pour faire du shopping. Mais sauf que c'est pas comme en France avec une rue remplie de magasins, non la c'est une rue remplie de centre commerciaux ! C'est gigantesque, il doit y avoir 4 ou 5 centres commerciaux d'affiliés, avec des passerelles pour les rejoindre, ils font tous plus de 6 étages, ils ont tous un étage complet réservé aux restaurants. Bah du coup je me suis perdue c'était beaucoup trop grand. Je voulais juste m'acheter un Cookie et j'ai fini par utiliser 12 fois les escaliers pour monter et descendre parce que je savais plus ou j'étais... un beau bazar. Je savais même pas qu'il pouvait y avoir autant de magasins.

      J'ai essayé des hoka juste pour le fun. Vous pouvez donc admirer la saleté de mes chaussures que j'ai aux pieds depuis 4 mois. Ce sont mes chaussures pour courir, pour marcher, pour visiter, pour sortir. A la base elles étaient oranges aussi... oups

      Et pour finir je suis allée dans un parc où yavait plein de gros gros groooos lézards : des varans.
      La bas j'ai rencontré un groupe de 7 français, tous kiné et ils m'ont proposé d'aller manger et boire un verre avec eux. On a bien rigolé c'était trop cool.
      Read more

      Traveler

      C'est la fin pour les petites Kalenji roses... 😥 Elles auront bien servies !

      Traveler

      ah non non t'inquiète je les garde, challah elles tiennes 2 mois de plus 😂

      Traveler

      Ah tu m'as fait peur !

      4 more comments
       

    You might also know this place by the following names:

    Ban Na Song

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android