Thailand
Ban Nam Tok Erawan

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

10 travelers at this place:

  • Day7

    Erawan Nationalpark

    January 12 in Thailand ⋅ ☀️ 32 °C

    Mir si i Erawan nationalpark ga spaziere. Dert hets megä schöni wasserfäu. Mir si ueche gloffe bis zum oberste wasserfau u hei dert ä pouse gmacht. Ufzmau si affe über d böim cho u mir hei mega freud gha u flöteli u videos gmacht. I ha bi mim rucksack es näbefächli no chli off gha u dert hani es päckli nüssli dinn gha, plötzlech isch eine vom boum achegumpet, hetmer das usem rucksack gschrisse, isch ume ufe boum u hets gässe. Mir si dert blibe hocke u heinim chli zuegluegt. Plötzlech gumpeter vom boum wider uf mi schrisstmer ade haar u hetmi krauet u bisse i arm. I bi sooooo erchlüpft. Eine hetnä när chönne furt müpfä. Mir si när schnäu is spitau fürd tollwuetimpfig. Abr im grosse u ganze ischs e coolä tag gsi! 😁Read more

  • Day12

    Erawan Wasserfälle mit Veronika

    March 25, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 33 °C

    Heute haben wir uns einen Roller gemietet und sind damit zu den Erawan Wasserfällen gefahren. Diese liegen im Erawan Nationalpark und bestehen insgesamt aus sieben verschiedenen Wasserfällen.
    Der Aufstieg in der Mittagshitze durch den Dungel war sehr anstrengend.
    Als Belohnung hatten wir dann viele wunderschöne Wasserbecken und Wasserläufe.

    Theoretisch kann man in diesen auch super banden, leider sind dort jedoch sehr viele Fische, welche die toten Hautschupen von den Füßen abknabbern wollen, was wir alle drei sehr unangenehm fanden. Das kitzelt sehr stark.

    Kurz nach Beginn des Abstiegs überraschte und ein Gewitter, unter der Nylon Stranddecke konnten wir zumindest halbwegs Schutz suchen und haben anschließend den matschigen Weg nach Hause angetreten. 😄
    Read more

  • Day6

    Erawan Wasserfälle

    March 16, 2017 in Thailand ⋅ ⛅ 23 °C

    Am nächsten morgen steht der Erawan Nationalpark mit seinen Wasserfällen fest auf unserem Programm.

    Ab Kanchanaburi Busbahnhof (wo auch die Busse von Bangkok ankommen) haben wir gleich den ersten Bus um 8 Uhr genommen. Das frühe Aufstehen lohnt sich, denn dann ist es noch nicht so überlaufen und man ist nicht in der Mittagshitze unterwegs.
    Man kann das ganze sehr gut auf eigene Faust organisieren. Der Bus ist nicht zu verfehlen, da überall außen Erawan angeschrieben ist. Die Fahrt dauert ca. 1,5 Stunden und ist mit 50 Baht einfache Strecke sehr günstig. Der Eintritt in den Nationalpark liegt bei 300 Baht.

    Zu jeder Stufe muss man durch den Bergwald aufsteigen. Insgesamt gibt es 7 Stufen, wobei mir die 7. Am besten gefallen hat. Man steht dann vor einem türkis blauen Naturbecken. Dort sind wir auch wilden Affen begegnet, die ziemlich frech waren. Sie saßen in den Bäumen haben die ganze Zeit versucht die Leute im Wasser mit Nüssen abzuwerfen. ;D
    Insgesamt sind es ca 2 km nach oben. Stufe 1-4 ist gut machbar. Ab dann wird es immer felsiger, bis irgendwann kaum ein Weg mehr da ist. Man klettert dann eben mal hier über einen Felsen oder balanciert dort über einen Ast oder läuft durch Wasser. Bis zur 7. Stufe sollte man ca 1,5 Stunden einplanen, wenn man nicht hetzen will.
    Man kann in fast allen Becken baden gehen. Wer baden will sollte sich aber auf Fische einstellen die an den Füßen knabbern und zwar eine weitaus größere Version als die aus dem Fisch Spa.
    Read more

  • Day5

    Erawan Wasserfälle

    November 17, 2019 in Thailand ⋅ ☀️ 31 °C

    Hier noch einige Bilder, auch zum Aufstieg über steile Holztreppen (Bild 3) oder eine kleine Brücke aka ein (halbes) Holz Brett (Bild 5). An Sonntagen fahren die Thais auch gerne zu den Wasserfällen, um zu picknicken und sich abzukühlen (Bild 2). Für sie ist der Eintritt kostenlos, wir haben 200Baht gezahlt (6€).
    Leider kann ich pro Beitrag nur sechs Bilder posten, also werde ich wahrscheinlich öfter Nachträge machen müssen.
    Read more

  • Day40

    Erawan Nationalpark

    February 9 in Thailand ⋅ ⛅ 27 °C

    Heute Morgen früh reisen wir bereits aus Kanchaburi ab. Wir wollen in den nahe gelegenen Nationalpark Erawan. Dort erwarten uns dutzende Wasserfälle mit klarem blauen Wasser.

    Wir gehen früh um dem grossen Andrang aus dem Weg zu gehen.
    Als wir am Park ankommen sind wir froh,dass wir früh gekommen sind den die ganze Infrastruktur ist für eine riesen Menge Menschen angelegt worden.

    Der Park hat 7 Levels definiert auf denen man gut baden kann. Das erste Level ist praktisch am Park Eingang und je weiter hoch um so länger muss man laufen.
    Wir genossen den Spaziergang durch den Wald mit diesen herrlichen Wasserfällen. Zwischen Level 6 und 7 gibt es ein wunderschönes Becken und wir baden dort unsere Füsse. Überall in dem Bach hat es die Doktor Fische welche an den Füssen die Toten Hautschuppen essen kommen. Ein sehr spezielles Gefühl, wenn sich Fische an deinen Füssen laben.

    Auf dem obersten Level hat es nun schpn ein paar Leute und wir gehen uns Baden. Nach etwa 45 Minuten als wir uns entscheiden zu gehen kommen immer mehr Menschen hoch. Und das ganze entpuppt sich als riesige Menschem Wanderung. Es war abartig wie viele Menschen hier in diesen Park kamen. Wir sind froh als wir etwas später bei unserem Auto sind und weiter können. Glücklicherweise mit den Wasserfällen in den Gedanken ohne riesen Menschenandrang.

    Wir gehen weiter nach Sai Yok. Rahel hat im Lonley Planet von einer rollen Farm gelesen bei der Elefanten in der Wildnis füttern kann. Leider kommen wir zu, einer uns etwas spanisch vorkommenden Tour die noch zu allem sehr teuer war. Also genossen wir noch den Anblick der grauen Riesen, die immerhin ohne eingesperrt zu sein hier vor dem Tourhouse/Restaurant herumstehen und ihr Grünzeug vertilgen. Wir helfen ihnen auch noch etwas dabei und sind zufrieden am Abend die Tour nicht gebucht zu haben. Wir wollen auf keinen Fall Unterstützen, dass die Elefanten zum Geld machen benutzt werden. Und ich muss nicht unbedingt einen Elefanten gewaschen habe um meine Reise als erfolgreich abzuschliessen.

    Wir verfolgen noch eine Spur die wir auf der Hinfahrt gesehen haben. Eine Monkey Feeding area. Wir kaufen uns also Bananen und gehen zu dieser Zone wo uns bestimmt 40 Affen erwarten. Mit etwas Respekt, gleich von einer aggressiven Horde Affen angefallen zu werden, die alle etwas von dem Bündel Bananen abhaben wollen, steigen wir aus.

    Sie waren glücklicherweise nicht aggressiv und wir konnten sie ohne Probleme füttern. Wir gehen sogar noch Nachschub holen.

    Unwissend was wir jetzt machen sollen, da wir die Elefanten Tour nicht machen fahren wir nach Saphan Buri und Übernachtung dort.
    Read more

  • Day14

    Erawan Nationalpark

    July 21, 2018 in Thailand ⋅ ☁️ 29 °C

    Heute sind wir 240m in die Höhe gestiegen in diesem traumhaften Wasserfall zu baden und Affen zu beobachten. So viele tolle Fotos, da mache ich 2 Beiträge

  • Day88

    Erawan Falls

    July 12, 2016 in Thailand ⋅ ☀️ 22 °C

    Rented a scooter again today and travelled to Erawan National Park with Floortje who I met yesterday near the bridge.

    There are 7 'levels' to the waterfall and you can swim in each level. It was really pretty there, and the water was really nice and cold after doing the hiking to get to them. We swam in levels 7 and 5 I think. Even got a free foot spa from the fish. Could have happily spent longer but needed to change location today.Read more

You might also know this place by the following names:

Ban Nam Tok Erawan, บ้านน้ำตกเอราวัณ

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now