Thailand
Ban Nong Thale

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day15

    Krabi 1.0 - 3.0

    March 12 in Thailand ⋅ ⛅ 31 °C

    Wir haben am 12.03. um 6:45 in Phuket ausgecheckt und eine Essensbox als Frühstück mitbekommen. Dann ging es mit einem Minivan zum Hafen und dort auf die Fähre nach Krabi, oder genauer nach Ao Nang. Das Boot war schon sehr alt, aber die gemütlichen Sitze, die leichte Rücklage des Bootes und das Motorgeräusch waren perfekt, um noch etwas Schlaf nachzuholen. Wieder an Land ging es auf der Ladefläche eines Lasters in's Hotel. Den restlichen Tag haben wir mit einem langen Spaziergang am Strand und mit durch viele Läden schlendern verbracht. Leider ist es normalerweise sehr touristisch hier, sodass wir sehr oft angequatscht werden während dem Rumlaufen und sehr viele Restaurants haben wegen Corona nicht mal auf... :(
    Anschließend haben wir den Tag dann am Pool, mit Billardspielen und Essen bestellen ausklingen lassen.

    Denn am nächsten Tag ging es wieder früh los. Um 7 Uhr saßen wir beim Frühstücken, da wir zwischen 7:30 Uhr und 9 Uhr abgeholt werden sollten. Es ging auf einen wunderschönen Bootsausflug, für den wir noch einen ganz eigenen Foodprint machen werden, weil dieser sonst viel zu lang wäre. Nach dem Ausflug haben wir noch in einem sehr netten Restaurant am Meer zu Abend gegessen.

    Den nächsten Tag haben wir dann entspannter gestartet als die beiden zuvor, waren um 9 Uhr frühstücken und haben dann erstmal bis 12 Uhr weitergepennt. Dann waren wir nochmal in dem Restaurant vom Abend davor Mittagessen (da gab es nämlich verdammt gute Frühlingsrollen😋) und haben den restlichen Nachmittag am Pool, mit Dartspielen und mit der Planung für die Weiterreise verbracht.
    Denn morgen früh werden wir schon wieder abgeholt und unsere Reise geht weiter!
    Read more

    Florian Diermeier

    Eine professionelle Analyse der Frühlingsrolle 😉

    3/15/22Reply
    Travelann

    Ich liebe das Shirt jetzt schon!

    3/15/22Reply
    Susanne Sperrhake

    Ich will auch Urlaub 🙃

    3/17/22Reply
     
  • Day25

    Auf dem Weg nach Krabi

    May 4 in Thailand ⋅ ⛅ 32 °C

    Heute heißt es Abschied nehmen von Koh Samui. Und leider auch von unserer schönen unserer Unterkunft und den netten Gastgebern, Thum & Joe. Sie haben ein kleines Stück Paradies geschaffen, in dem wir uns wirklich willkommen und umsorgt gefühlt haben. Gestern haben sie uns zum Abschied noch einen Mango Sticky Rice für Jana und einen Roty für Betty mitgebracht - frisch vom Markt. Für Clara gibt es vor der Abreise Glitzer-Nägel, weil ihr die von unserer Gastgeberin so gut gefallen haben. Why not 🤣 Den Nagellack darf Clara behalten. Ich vermute, es gibt ab heute nur noch Glitzer-Nägel.

    Wir verlassen Koh Samui im Regen und fahren mit dem Speedboat nach Surat Thani aufs Festland. Viele Wellen und rauhe See lassen das Boot ordentlich schaukeln. Vor der Abfahrt fällt vom Pier noch eine Koffer eines Passagiers ins Wasser. Ich bin froh, dass es keiner von unseren war. Finde es aber durchaus amüsant, dabei zuzusehen wie die Mitarbeiter versuchen, in aus dem Wasser zu ziehen.

    Der Bus ist wartet schon und los geht’s Richtung Krabi. Im Bus machen alle mal die Augen zu und gegen halb fünf kommen wir im Hotel an. Clara drängelt schon beim Check-in mit dem Pool. Also tauchen wir alle ab. Bevor Betty sich auf eine abenteuerliche Tour auf der Suche nach Abendessen begibt.

    Coronabedingt haben viele Restaurants geschlossen, der Hotelmanager empfiehlt eine Online-Essensbestellung. Gesagt, getan. Wir wählen aus und er übernimmt die Bestellung. Irgendwas scheint aber nicht geklappt zu haben, so dass Betty letztendlich mit ihm auf dem Moped 🏍 zu seinem Lieblings-Thai fährt und uns mit allerlei Leckereien und Mango-Smoothies vor dem Verhungern rettet ♥️ super Service von beiden!
    Read more

    Sabine Sickel

    Klingt alles toll und sehr abenteuerlich. Dann kommt gut an. 🌊

    Sabine Sickel

    Wow 🤩

    two.moms

    Sind wir 😎

    3 more comments
     
  • Day62

    Neuer Tag neues Pech

    December 4, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 27 °C

    Leider hat uns das Wetter heute wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht. Es hat zwar nicht geregnet aber die Fähren von denen wir eine bräuchten morgen fahren nicht auf die Insel auf die wir wollen.... so waren wir den halben Tag damit beschäftigt zu überlegen wo wir dann hin sollen wie wir da hin kommen. Das schwierigste war allerdings das Hotel auf der einen Insel zu stornieren. Mehrere Nachrichten und Telefonate später hats dann irgendwie funktioniert... letztlich haben wir eine andere Insel ausgesucht und n neues Hotel gebucht.
    Die Wetterprognosen für die kommenden Tage sind leider nicht sooo super aber wir machen das beste daraus. Mal sehen was uns erwartet.
    Zwischendrin waren wir heute wieder viel am Strand spazieren essen trinken und faulenzen. So geht der Tag auch schon ziemlich schnell zu Ende. Und morgen früh, sehr früh gehts für uns dann weiter.
    Read more

    Sabrina Noname

    Mega 👏

    12/4/19Reply
    Juli V

    Meine Haare sind grauenvoll 😂

    12/4/19Reply
     
  • Day61

    Rainyday

    December 3, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    Nachdem es mir nun weitestgehend wieder gut geht und ich einigermaßen fit bin wollten wir heute unbedingt wieder an den Strand. Da waren wir dann auch. Beide grad im Wasser gewesen hat sich der Himmel mal wieder verdunkelt und wir haben unsere sieben Sachen wieder zusammengepackt weil wir mittlerweile wissen wie schnell der Regen kommt. Und so wars dann auch, grad so n Unterschlupf gefunden hats wieder wie aus Eimern geregnet. Als es dann kurz nachgelassen hat sind wir zurück zum Hotel. Grad rechtzeitig weils wieder angefangen hat. So haben wir den Nachmittag im Bett verbracht sind dann zum Abendessen und es hat wieder angefangen.
    Hoffentlich wird’s morgen besser und wir können mal ne Weile länger am Strand bleiben.
    Read more

  • Day35

    Über Ladyboys, Post und Nachtzug

    March 14, 2020 in Thailand ⋅ ☀️ 33 °C

    Gestern war es endlich soweit. Die Schweizerbotschaft hat mich vorgeladen, um meine Biometrischen Daten aufzunehmen.
    Es hat diverse Emails und Telefonate gebraucht, dass ich noch diese Woche gehen konnte. Thierry hat dies super gemacht und mit seiner höflichen aber bestimmten Art einen Termin diese Woche erwirkt. Sonst hätte ich erst nächste Woche gehen können.
    Wenn alles klappt, sollte ich meinen neuen Pass in ca. 10 Tagen haben. Danach folgt nochmals der Gang ins Immigration Office um die Visas umschreiben zulassen.
    Ich schreibe später noch eine Anleitung wie der Ablauf vonstatten geht, falls ihr mal in der gleichen oder ähnlichen Situation seit wie ich. Ich wäre froh gewesen, da es uns Mails und Telefonate erspart hätte.
    Nun können wir innerhalb Thailand weiterreisen und endlich wieder ans Meer.
    Wir hatten eine gute Zeit in Bangkok, aber es ist halt eine Stadt ohne wirkliche Plätze an denen du relaxen kannst.
    Es gibt zwar den Lumphini Park, dort könntest du ins Gras liegen, aber die teilweise zwei Meter langen Warane dürfen dich nicht erschrecken.
    Wir haben in dieser Woche nette Menschen aus Japan kennen gelernt, welche wir in der Khao San Road getrofen haben. Dieser Abend hat uns zwar einen Hangover bescherrt aber er war es wert. Thierry und ich sind unteranderem in der Lucky Beer Bar gewesen, in welcher Ladyboys zum tanzen animieren. Sehr amüsant. Später wurde es noch amüsanter, zumindest für mich. Je später der Abend desto weniger Frauen im Club/Bar dafür umso mehr Männer. Und diese Männer waren nicht an mir interessiert, sondern viel eher an unserem schnuckligen Thierry. 😂😂 Die knutschenden Männer um uns herum waren Thierry nicht ganz geheur. An dieser Stelle sei gesagt: Wir haben absolut NICHTS gegen Gleichgeschlechtliche. Im Gegenteil! Jedem das seine. PEACE AND LOVE. Aber es war halt ungewohnt. Das ich dann extra in eine andere Ecke ging um das Schauspiel zu beobachten fand Thierry dann weniger lustig. Spätestens als ihm ein Fremder beim vorbei gehen an sein Heiligtum gegriffen hat, ist er nicht mehr von meiner Seite gewichen. Jetzt kann er wenigstens bei Me too mitreden. 😉🤣
    Auch haben wir die Zeit genutzt und unsere Rucksäcke um einige Kilo erleichtert. Sprich wir haben je 5kg pro Person an Kleider, Souvenir, Tigerbalm und Counterpain Salbe in die Schweiz zurück geschickt. Jetzt wissen wir wenigstens auch, wie das hier mit der Post funktioniert. Auch hierzu schreibe ich noch eine Anleitung und was du beachten musst.
    Auch die berühmten Massagen in und um die Khao San Road haben wir noch ausprobiert. Wir haben uns lange gesträubt weil es wirklich, wirklich eklig ist was die Hygiene angeht (Tücher und Liegen). Aber uns war so langweillig mit der Zeit und wir waren auch müde, dass wirs doch noch ausprobiert haben und direkt danach einfach im Hotel geduscht haben.
    Jetzt sind wir unterwegs in den Süden, nach Krabi. Wir haben uns für den Nachtzug entschieden anstatt zu fliegen. Primär aus ökologischen, aber auch aus finanziellen Gründen. Ich muss sagen ich fand es eine sehr entspannte und gemütliche Art zu reisen und habe gut geschlafen. Wichtig: einfach lange Kleidung im Handgepäck haben, da der Zug sehr klimatisiert ist.
    In Surat Thani haben wir dann ein Ticket bei einem Busunternehmen für die Weiterreise nach Krabi gekauft. Wichtig immer zuerst nachdem Preis fragen und auch ob das Gepäck inklusive ist. Bei einigen Unternehmen steht auf der Webseite, dass du für ein grosses Gepäckstück einen extra Platz zahlst, dann ist es in Ordnung, andere verarschen dich aber.
    Ist uns in einem anderen Zusammenhang mit Satay Spiessli passiert. Bei einer Strassenküche wohlgemerkt. Es war so heiss und unser Gehirn auf Standby sprich wir haben den Preis nicht vorgängig gefragt und haben schlussendlich 100 Baht bezahlt. Also sicher das dreifache. Janu aus Fehler lernt mann.
    Leider haben wir gestern vom EDA eine SMS bekommen, dass Manila, aufgrund Corona gesperrt wird. Also sieht so aus als wären die Philippinen auch futsch. Wir haben wirklich Pech was unsere Reise anbrlangt.
    Für alle die sich noch fragen warum eine Benachrichtigung vom EDA? Wir sind über die EDA App registriert, auf welcher wir vorgängig unsere Daten und Reiseabsichten, sowie Notfallkontakt angegeben haben. Können wir empfehlen.
    Um positiv abzuschliessen. Wenigsten sind wir soweit gesund und können vorerst noch bis zum 11.4 in Thailand bleiben und Abenteuer erleben. Danach müssen wir schauen wie sich alles weiterentwickelt oder ob wir nochmals unser Visum verlängern können.
    Read more

    Jürg Müller

    Gemütliche Runde, sehr durstig

    3/14/20Reply
     
  • Day167

    Ao Nang - Strand und Erholung

    February 14, 2020 in Thailand ⋅ ☀️ 30 °C

    Da es Marko an diesem Tag aufgrund einer fiesen Erkältung nicht gut ging (Scheiß Klimaanlagen!) haben wir direkt entschieden einen Tag länger zu bleiben und es ganz langsam anzugehen. Domi ist vormittags dann alleine zum Strand gegangen, und aus Solidarität, damit es beiden nicht gut geht, in einen Ast getreten, so dass er danach ein wenig humpeln musste.
    Nachmittags sind wir aber dann doch noch zusammen am dem Strand gegangen und haben dort die Sonne genossen. So richtig gemütlich sind die Strände hier aber nicht, da andauernd die sogenannten Longtail-Boote vorbeifahren, die einen unglaublichen Lärm machen.
    An dem Tag haben wir auch noch ein paar Dinge erledigt wie Wäsche waschen (bzw. waschen lassen 😉) und weitere Planung.
    Read more

    Deloyro

    Sehr cool 😋

    2/18/20Reply
    Stefanie Riedl

    Ja Hilfe

    2/18/20Reply
    Dominik Horvat

    Man kann nur hoffen... 😝

    2/18/20Reply
     
  • Day26

    Ausklang

    May 5 in Thailand ⋅ 🌧 28 °C

    Den Rest des Tages verbringen wir im Pool, schlendern durch den schönen Garten und probieren selbstgemachten Wein und Passion-Fruit-Juice.

    Abendessen bestellen wir bei einem lokalen Thai um die Ecke. Die Besitzerin hier ist total nett und managed die Bestellung und den Lieferdienst für uns. Luxus pur. Die thailändische Küche wird mir fehlen.

    Khorb Khun Kha 🙏
    Read more

    Sabine Sickel

    Einen schönen letzten Abend für Euch. Ich denke Ihr wart nicht das letzte mal in Thailand.☺️

    Sabine Sickel

    😋

     
  • Day166

    Weiterfahrt nach Krabi / Ao Nang

    February 13, 2020 in Thailand ⋅ ☀️ 32 °C

    Weils Frühstück am Vortag so lecker war, gab's nochmal genau das gleiche 😊. Anschließend sind wir mit unserem Gepäck wieder zum Pier gelaufen und haben die Fähre ans Festland genommen. Da wir die ganze Route auf einmal gebucht hatten, konnten wir nach kurzer Wartezeit direkt in den Bus nach Krabi umsteigen. Die Fahrt war sehr angenehm und ging größtenteils an Palmplantagen für Palmöl vorbei. In Krabi angekommen, konnten wir direkt in den Minivan umsteigen, der uns zu unserer Unterkunft am Ao Nang Beach brachte. Abends sind wir noch ein wenig am Strand rumgelaufen und haben den Sonnenuntergang genossen. Danach waren wir noch lecker im Restaurant „KoDam Kitchen“ essen.Read more

  • Day22

    3 dni do odletu

    January 6, 2020 in Thailand ⋅ 🌙 26 °C

    Na dnes nám Ei vybavila výlet na štyri najkrajšie pláže v okolí Ao Nang.
    Ja takmer mŕtvy "asi som včera dostal úpal" , som donútený vstať a ísť na spoločné raňajky. Už som mal aj myšlienku, že ostávam ležať na izbe, ale to mi bolo dôrazne zamietnuté.
    8:30 stojí pick-up pred chatkou, nasadame a uháňame k lodi. Loď je pekná a dokonca máme aj značkové"CAMEL" záchranné koleso😆😆😆.
    Prvá zastávka je pekná lagúna na Hong ostrove, kde sa dá aj kúpať no my to nevyužívame a pokračujeme na ostrov Aleil a Phak, kde sa okúpeme, šnorchlujeme a sledujeme opicu, ktorá si k nám sadla.
    Ďalšia naša zastávka je pláž na ostrove Lao, kde je vyhradené miesto na kúpanie v šírke cca 10m. Zvyšná časť slúži na parkovanie lodí.
    Táto zastávka je skôr o oddychu a konzumácii rôznych dobrôt, ktoré si ľudia priniesli alebo im to zabezpečili v cestovke.
    Náš kapitán nám navrhol zastávku na šnorchlovanie s čím aj súhlasíme a vyrážame k ostrovu Pak Ka kde je už zopár šnorchlovacích ľudí skáčeme do vody a nás kapitán vyberá chlieb o ktorý sa rybky neskutočne bijú.
    Naša posledná zastávka je pláž na ostrove Hong je to ten istý ostrov na ktorom je tá pekná lagúna.
    Po vylodení na breh naše kroky smerujú do reštaurácie kde si konečne dáme obed a to sme netušili koho tam stretneme. Nášho kamaráta varana ktorý tiež sa zastavil na obed. Táto pláž je najkrajšia čo sme doteraz zažili.

    PS. 😭Minula sa mi bezfarebna Pepsi 😭
    Read more

    Milan

    Parada. Zajtra si dajte vylet na Pai Plong beach, ta je tiez velmi pekna. To len aby ste neprisli domov nahodou oddychnuti. (Tomco to je ta plaz , co sa tam ide z konca Ao Nang plaze po takych drevenych schodikoch, doslovne horsky prechod, volaju to "monkey trail" a pri vstupe na plaz si nas zapisali, kedze je to sukromna plaz, ale vyhodit nas nemohli, lebo podla thajskych zakonov je pobrezie verejne, mozno si pamatas).

    1/7/20Reply
    Richard B

    No keďže ti došla pepsi natural tak to máš problém. Rýchlo nájdi náhradu hoci denaturovany lieh.. To je najbližšie k domácemu produktu. 😁😁😁 Alebo vydržíš a doma ti poskytnem infuziu.

    1/7/20Reply
     
  • Day24

    Uz len jeden den do odletu

    January 8, 2020 in Thailand ⋅ ⛅ 28 °C

    Tomčo ráno o piatej zase odchádza s Ei pozrieť novú loď, ktorú dajú dnes prvýkrát do vody, či nezateká + prebehne test motora. Uvidíme kedy sa Tomčo vráti.
    My vyrážame na pláž Pai Plong cestičkou Monkey Trail. Poradil nám to Milan, tak dúfame, že nebudeme ľutovať 😃. Je tu pekne, kľud a čo je super, že tu zažívame náš prvý thajský dážď, ktorý trvá ani nie 10 minút a zase je slnko.
    Tomčo sa zúčastnil testovacej plavby loďou, počas ktorej do lode nonstop tiekla voda a z motora olej.
    Dáme spoločný obed a vyberieme sa do Krabi pozrieť budhistický chrám.
    Zastavíme sa ešte na trhu, kde si Peťka kúpi palacinku s obrázkom a my tak trochu zhrešíme a objednávame si tri krát hamburger, ktorý podľa mňa nič moc.
    Na našej izbe sa už začína baliť a Tomčo zase zdrhá s Ei niekam do mesta.
    Niet sa čomu čudovať veď je to ich posledný večer😭.
    Read more

    Milan

    To bola trosku ironia, ze sa mate vybrat na tu plaz... Uz podla druhej fotky vidim ten Majin pohlad, ako ma preklina za ten horsky priechod :)

    1/8/20Reply
    Rastislav Briskar

    stale lepsie ako pristup na niektore plaze v Chorvatsku .. ale ten Majin pohlad .. 1000 slov..

    1/8/20Reply
     

You might also know this place by the following names:

Ban Nong Thale, หนองทะเล