Thailand
Ban Thong Tanot

Here you’ll find travel reports about Ban Thong Tanot. Discover travel destinations in Thailand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

3 travelers at this place:

  • Day7

    Krabi Day 6 + Koh Samui Day 1

    February 27 in Thailand ⋅ 🌙 28 °C

    I spent this morning at my hotel in Krabi where I had to try the spa tub on my balcony - of course!

    After leaving the hotel around noon I got to the airport to catch my flight to the island of Samui. It only took about an hour to get there so it was a pretty short flight, but the airline was very nice and apparently voted the best in the world for domestic.

    At the cute Samui airport I was met by the driver from my hotel and we drove the hour-long trip to the other side of the island. My hotel, the 5-star Conrad, is very isolated and built on a hill or cliff. Each room (including mine!) is actually a villa with its own pool!

    Indeed, my villa is very luxurious and has the most amazing ocean view. After getting a drink at one of the bars I returned to my villa to watch the incredible and beautiful sunset. Just amazing!

    I ended the evening with a lovely dinner - outside of course - and a nice little walk back to my villa.
    Read more

  • Day10

    Koh Samui Day 4

    March 2 in Thailand ⋅ 🌙 28 °C

    Very quiet day today. No plans for once!

    I spent most of the day just relaxing at my villa, hanging out by the pool, and getting some sun. It’s still very warm here - at least 30 degrees - and I have still not seen a drop of rain on my trip. Even at night the temperature is comfortable and warm.

    I had dinner at Zest restaurant again which was good, and their Pina Colada is not too bad either!

    It turns out there is a wedding here today, and the reception is being held just below the Zest restaurant so I caught a glimpse of the festivities 💃
    Read more

  • Day11

    Koh Samui Day 5

    March 3 in Thailand ⋅ ☀️ 29 °C

    Another fairly quiet day in paradise.

    I started the day by munching once again on the delicious breakfast buffet at Zest. I’m normally not much of a breakfast person but when there are so many yum things to choose from, it’s hard to resist. They even have a smoothie station where they make fresh smoothies and fruit juices.

    Following breakfast I spent some time by my pool - I might as well spend as much quality time as possible in this fancy villa in one of the best hotels in the world! It feels like an adventure being in a 5-star resort like this where everything is perfect. I’m quite happy I was able to save up enough Hilton points for 5 ‘free’ nights since a room is usually $1,000 per night or so.

    The hotel offers a free boat excursion to a nearby island so I did that over the afternoon. The speedboat ride was fairly short but very nice, and the island where we had about an hour to spend was also lovely. There were pigs (or some derivation!) roaming about on the beach which was cute. 🐷

    On the ride back we passed by the hotel and got some great photos from the sea side where you can really see how they built this thing into the hill. Very impressive. I even spotted my own villa!

    Before dinner I went up on the 4th level to Aura, a small outdoor lounge/bar next to Jahn which is their premier award-winning restaurant. The sunset was also stunning from up there.

    Jahn is a bit too pricey so I went back down to Azure on the 1st level for their amazing pizza. Great way to end my final evening in Koh Samui 🏝
    Read more

  • Day6

    Roller Ausflug

    September 24, 2016 in Thailand ⋅ 🌧 30 °C

    Heute haben wir uns einen Roller vom Hotel gemietet und erkunden die Insel auf eigene Faust. Unsere Wahl fällt auf den ruhigeren Teil der Insel,auch aufgrund des geringeren Verkehrsaufkommens. Zudem ist der Teil der Insel noch eher typisch thailändisch, im Gegensatz zum Süden, der in Chaweng manchmal eher an den Ballermann erinnert. Gestern hatten wir dann davon auch schon genug. Zu laut, zu viele Menschen, zu stinkig. Heute wollten wir Ruhe. Bis zum frühen Nachmittag genießen wir die ruhe am Pool. Nach kurzen Fahrübungen geht es auch schon los. Glenn traut sich in den thailändischen Linksverkehr und hat auch noch mich im Nacken, die wie immer ein wenig besorgt ist 😉. Aber das macht er natürlich ganz entspannt und so bekommen wir tolle Landschaften zu Gesicht und ein ruhiges, entspanntes Koh Samui.

    Und ein Gewitter! Bam!

    Leider hängen wir jetzt in dem Restaurant fest, als einzige Gäste und bekommen auch noch ranzig schmeckendes Pad Thai mit Huhn serviert. Eigentlich wollen wir es nicht essen, aber wir haben Hunger und wollen auch nicht als einzige Gäste beide unser Essen stehen lassen. Glenn wagt sich tapfer zumindest an die Nudeln, ich aber habe so meine Probleme damit, das Essen runterzukriegen. Es ekelt mich. Leider können wir aber auch nicht einfach weg, da es wie aus Eimern schüttet und blitzt und donnert! Herrje, was für eine Zwickmühle 😂 .

    Hoffentlich klart es bald auf, damit wir hier schnell fliehen können.

    In einer Regenpause nutzen wir die Gunst der Stunde und fliehen. Erzählen etwas von Migräne und lassen uns dann doch das Essen einpacken. Die Situation ist unangenehm😞.

    Glenn zahlt dann schnell ab auf den Roller und tschüss 😃

    Ahhhhhh sie lassen uns nicht gehen 😂

    Endlich geflohen, geben wir auf dem Roller in herrlich lustiges Bild ab. In regencapes gehüllt, mit dem furchtbar stinkenden essen in den Händen, muss ich selbst lauthals über uns lachen. Aber unsere Zuversicht kommt schnell zurück und wir können uns bald wieder an der Landschaft erfreuen.

    So beschließen wir dann auch spontan, den Ausflug zu verlängern und doch eine Umrundung der Insel daraus zu machen. Das ist nicht weiter schwer, da es eine große Straße ringsherum gibt, der man einfach in der entsprechenden Richtung folgen kann. Das ist selbst für Glenn machbar 😉.

    Nach dem ländlichen Teil kommen wir so auch schnell wieder zurück in den städtischeren Teil. Aber immer noch wenig Touristen. wir tuckern an straßenmärkten vorbei und haben so eine Vermutung wo unser übel riechendes Huhn wohl herstammt. Fleisch wird einfach ungekühlt in der Sonne gelagert und angepriesen. Thai Mägen scheinen robuster zu sein als unsere Fränkischen...

    Dann kommen wir im nordwestlichen Teil an. Dort fahren wir direkt am Meer, denn hier sind viele Anlegestellen für die großen Fähren. Es wird auch wieder touristischer und Voller. Schließlich landen wir wieder über Bo phut, nae man, Chaweng, usw wieder kurz vor la Mai und kehren standesgemäß zum Italiener ein. Dieser wird sehr empfohlen und das völlig zurecht. So knabbern wir in Thailand kostliches bruschetta und Tiramisu.

    Platt von dem Tag und von den vielen schönen, lustigen und aufregenden Eindrücken fallen wir dann auch schnell ins Bett.

    Fazit: einen Roller zu mieten war die beste Entscheidung. Man gewinnt Unabhängigkeit von den Taxen hier und kommt überall hin. In jedes winziges Sträßchen, an jeden winzigen Strand. Glenn hat einfach da wo es uns gefallen hat, angehalten.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Ban Thong Tanot, บ้านท้องโตนด

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now