Thailand
Changwat Udon Thani

Here you’ll find travel reports about Changwat Udon Thani. Discover travel destinations in Thailand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

Most traveled places in Changwat Udon Thani:

All Top Places in Changwat Udon Thani

13 travelers at this place:

  • Day24

    Ban Chiang Archaeological Site

    July 22 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    After a day off, time to get busy again! We'd hired a driver from the hotel, so once he arrived at 8am we headed off. First stop was to the north-west of Udon Thani, an area called Phuphrabat Forest Park.

    This is a Tentative world heritage site, hoping to be added in the next couple of years. Essentially it's a sandstone plateau covered in mushroom shaped rocks, cantilevered out at impossible angles. It's because the sandstone has different densities in different areas, and so has eroded at varying rates.

    Because the cantilevers then create rock shelters and overhangs, ancient people lived in this area for a long time. So there's evidence to see of that, including rock art and Buddha statues. It was interesting enough, though we got over it after 90 minutes of walking around in hot sun. I hope it gets added though, as there isn't much representation on the WH list for sites like this in Asia.

    Headed back towards town and stopped at a restaurant for lunch. It seemed like somewhere tour buses stop, since there were enormous groups constantly coming and going. Service was a bit slower and we spent longer here than we wanted, though Shandos enjoyed her frog stir fry.

    Back into the car into a sudden thunderstorm, and drove an hour east of UT to the Ban Chiang Archaeological site. This is an interesting little spot that changed the history of south-east Asia. In the 1960s, evidence of a stone age and bronze age settlement was discovered, and carbon dating revealed that the bronze was from substantially earlier than anyone had previously thought. It seemed to have appeared around the same time as elsewhere, around 2500 BC.

    There was a huge museum here that we enjoyed going around, though we almost didn't get to see it as the front lawn was covered in ankle-deep water from the thunderstorm and the museum itself had no power! But the power came back on while the lady was explaining the situation, so all was good.

    The most interesting feature here was the pottery - the ancient villagers made thousands of pots with really distinctive red painting. Lots of good examples in the museum, many of them recovered after a huge smuggling ring was busted in the early 2000s.

    Back to Udon Thani where we headed for prostitute street again for dinner. Opted for an Australian bar where we overspent on chicken schnitzels which were quite tasty. Also enjoyed the signs on the wall saying don't grope the waitresses! The owner was a semi-bogan guy from Maitland who gave me a couple of promo stickers and said I could put them on my hard-hat or esky or something. Thanks mate!
    Read more

  • Day196

    Udon Thani

    November 14, 2015 in Thailand ⋅ ⛅ 26 °C

    Just a short overnight stop one hour after we passed the border to Thailand. It has a huge shopping mall and has a night-market that is at least the same size. I've seen the first christmas tree for this year! They are quite early here in Udon Thani and the more than 30 degrees doesn't help for more christmas feeling ;)
    We decided to stay another day to visit a Chinese temple at a lake and a Book-Festival, where many Cospayers attended :)
    Read more

  • Day22

    Recovering in Udon Thani

    July 20 in Thailand ⋅ ⛅ 34 °C

    After a brief night of "sleep" on the bus, we arrived into Udon Thani at about 6am, well ahead of schedule. We'd forgotten to pull up a map to our hotel when we still had wifi and were a bit lost, though we knew our hotel was within about 500 metres and was roughly *that* direction. In the end I found a random hotel and asked the guy at the front desk for their wifi password so we could find our hotel! We weren't too far away.

    Naturally, since it was 6:30am, our room wouldn't be ready until 11am so we had a lot of time to kill. This hotel has a self-service kitchen and dining area, so we sat in there for a couple of hours and chatted to an American couple for a while. They'd come across the border from Laos so the lady could have a root canal, since medical facilities are much better here in Thailand than Laos.

    Our room was ready early at about 9am so we headed upstairs for a much needed shower and change. Decided to head out to the nearby mall and have a McDonalds breakfast, then wandered around a little bit afterwards.

    The rest of the day we just spent idling away in the hotel, snoozing and doing various things online. Annoyingly, the hotel wifi isn't working in our room so we can choose between either wifi or air conditioning, as the reception area isn't air conditioned. Annoying!

    Headed out in the evening for some dinner at the nearby pub street which seems to be the epicentre of nightlife here. Mostly skeevy looking old white guys and young Thai women in tank tops. I dunno if they're specifically prostitutes, but they're definitely "looking for love". We had a drink at a bar and ignored the women, then ended up having egg roti from a street cart, followed by wonton noodle soups from a Chinese man around the corner.
    Read more

  • Day26

    The Lake Of Red Lotuses

    January 8, 2017 in Thailand ⋅ ☀️ 26 °C

    Eine Stunde Fahrt mit dem Auto von Udon entfernt liegt irgendwo im nirgendwo der Lotus See.
    Der Name hält was er verspricht. Die lange Anreise in Bangkok über Udon lohnt sich auf jeden Fall. Die Bilder können nicht wiedergeben welch Schönheit die Natur hier vollbracht hat.

  • Day25

    Udon Thani

    January 7, 2017 in Thailand ⋅ 🌙 24 °C

    Udon Thani, die kleine Hauptstadt der gleichnamigen Provinz im nordöstlichen Teil Thailands grade einmal 60km von der Landesrenze zu Laos entfernt.
    Im ersten Moment erschreckend und der Gedanke wo bin ich denn jetzt gelandet, entfaltet dieses Städtchen nachts seine wahre Schönheit mit großem streetfood Markt und shopping Meile.Read more

  • Day24

    Day off in Udon Thani

    July 22 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    Combining the two locations from yesterday into a single long day meant that we suddenly had an extra, spare day! So we basically had the day off, working and relaxing. It was a bit annoying that for most of the day, the wifi wasn't working upstairs so we had a choice between air conditioning in the room, or no a/c but wifi downstairs in the common area.

    Tough choice!
    Read more

  • Day1

    Georgetown

    December 23, 2016 in Thailand ⋅ ☀️ 29 °C

    Hallo Ihr Lieben 🌞

    Nach über 20 Stunden mit dem Zug bin ich endlich in Penang/ Georgetown und ich muss sagen, die kleine Insel ist so schön. Jetzt aber erstmal zu der Fahrt. In Bangkok habe ich mich rechtzeitig auf den Weg gemacht, dann hat aber die Sozialarbeiterin War gesagt, dass sie auch zum Bahnhof muss, da sie 2 Pakete nach Chiang Mai schicken muss und ein Tuck tuck bestellt hat. Also sind wir gefahren und dort hat sie noch etwas mit mir gewartet aber der Zug hatte leider sehr sehr arg Verspätung. Nachdem ich dann alleine und mir auch verdammt unsicher war, da ich nichts verstehen konnte, habe ich mal nachgefragt, wann der Zug denn kommen würde. Das konnte keiner sagen. Insgesamt hatte der Zug 1, 2 Stunden Verspätung. Der Zug war leider nicht so toll wie der Nachtzug von Nong Khai nach Bangkok aber auch nicht schlimm. Als wir dann so 2 Stunden unterwegs waren, kam dann auch mein Essen, dass ich bestellt hatte, war echt nicht schlecht. Dann kam der Schaffner und hat das Bett hergerichtet. Das einzige schlimme war, dass es keine Steckdose für das Handy da war (Ja das ist echt schlimm, wenn man reist und ich immer noch keine Powerbank habe), das war vom anderen Zug richtig super. Später kam dann ein Mann, der über mir schlief und es war echt schwer zum hochkommen, da unser Bett keine Leiter hatte aber dann kam der Schaffner und hat sie dran gemacht. Ich war so froh, dass der Mann englisch mit mir sprach :). Nach gefühlten Wochen endlich wieder sich in englisch unterhalten Tatar so gut, da ich leider im Heim kaum reden kann. Am nächsten Morgen als unsere Betten zusammengeklappt wurden und wir dann wieder eine Sitzgelegenheit hatten, habe ich mehr von dem Mann erfahren. Er hat mich echt fasziniert, denn er ist 74 Jahre alt und geht jedes Jahr für 6 Monate nach Asien zum Reisen. Wenn ich das in seinem Alter noch machen kann Hut ab. Er ist Finne aber lebt schon seit Jahren in Kanada. Hab auch einige Tipps von ihm bekommen und es war echt angenehm mit ihm. Als wir dann an die Grenze nach Malaysia kamen, mussten wir eh den Zug wechseln. So einen super netten entspannten Grenzübergang habe ich echt noch nie erlebt. So herzlich waren alle. Beim anstehen, hab ich dann Tobias kennengelernt, da man an seinem Passport gesehen hatte, dass er auch aus Deutschland kommt und wie der Zufall , ist er im gleichen Hostel wie ich. Als wir dann auf den anderen Zug warteten der uns dann nach Butterworth brachte, haben wir noch Lisa kennengelernt auch aus Deutschland und uns wieder mit dem Finnen unterhalten, da ihn die meisten auch schon kannten 😊. Ja beim Reisen quatscht man mit jedem. Nach 2 Stunden sind wir dann in Butterworth angekommen und dort natürlich auch wieder deutsche getroffen, man erkennt Backpacker immer an den übergroßen Rucksäcken. Sind dann alle zusammen zur Fahre gelaufen, die ca 5 min entfernt war. Die Jungs fliegen nach Weihnachten nach Neuseeland weiter, oh war ich neidisch. Die Fahrt ging 10 min und yeah ich wurde nicht Seekrankheit. Am Hafen sind wir dann mit dem Bus 5 min gefahren und waren an der bekannten Love Lane. Das ist die Straße wo alle Bars und Kaffees sind. Lisa war in einem anderen Hostel was echt nicht weit von unserem war. Nachdem ich im Hostel eingecheckt habe, bin ich erstmal duschen gegangen, wow tat das gut. Dann sind Tobi und ich etwas rum gelaufen und ich muss sagen richtig schön ist Georgetown. So viele Religionen untereinander neben einer christlichen Kirchen ist nicht weit eine Moschee und ein Chinesischer Tempel, sowie ein Indischer. Das indische Viertel haben wir auch angeschaut, man fühlt sich als wäre man in Bollywood. 😆 Aber wir waren so fertig also haben wir nicht in einer Garküchen gegessen sondern in einer kleinen Bar und eine Überraschung, es war sehr günstig und lecker. Danach ging es wieder ins Hostel.

    Kaum zu glauben, morgen ist Weihnachten!!

    Bis bald ❤
    Read more

You might also know this place by the following names:

Changwat Udon Thani, Udon Thani, จังหวัดอุดรธานี

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now