Thailand
Hat Chaiyachet

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day19

      Koh Chang - runterkommen für Profis

      October 15, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 31 °C

      Sawadee kha zusammen,

      nach dem wir Bangkok gestern hinter uns gelassen haben, sind wir nachmittags auf Koh Chang angekommen.

      Simone's Mama ist gerade zu Besuch und wir haben entschlossen ein wenig "Luxus" zu genießen, bevor die Zeit der Entbehrungen dann entgültig beginnt 😂 Wobei sich die Frage stellt was Frau eigentlich unter Entbehrung versteht, wenn Frau ein Jahr reist?!

      Wie auch immer die Antwort ausschaut, wir lassen es uns gerade so richtig gutgehen. Es ist eindeutig leichter den Schock zu verdauen, dass wir gerade, bis zu einem Jahr, nur Ausgaben haben, unser Hab und Gut eingelagert ist und das was einem Wohnsitz am nächsten kommt, Simone's Zimmer in der Waldruhe ist, wenn Frau auf die Sonnenseite des Lebens wechselt 😂

      Trübsal blasen war einmal, ab heute gilt das Motto: Sunshine Life!

      Also Koh Chang ist das erste Ziel! Wer uns kennt ahnt es vielleicht schon... na? Wer wohnt auf Koh Chang?
      Richtig! Der liebe Barami von best Tattoos. Nach dem wir gestern angereist sind, war ein Besuch heute unabdingbar. Und jetzt mag der ein oder andere überrascht sein und ich bin nicht sicher wie es genau passiert ist, aber plötzlich sitze ich seit 2 Stunden in Best Tattoo Studio, während Simone ein Tattoo bekommt 😂 Das Leben kann schon unvorhersehbar sein 😂

      Mama Strasser genießt derweil das von uns gewählte Domizil und lässt sich sanft von den thailändischen Wellen wiegen, während Simone leidet😂

      Ich für meinen Teil amüsiere mich köstlich und habe die Ehre die überraschenden Wendungen dieses Tages für euch zusammenzufassen. 😋

      Wir sind gespannt was morgen geschehen wird!
      Read more

      Traveler

      Viel Spaß enk 😀👍

      10/15/19Reply
      Traveler

      Viel Spaß 😘

      10/15/19Reply
      1world2outdoorgirls

      Daaaanke 🤘

      10/15/19Reply
      12 more comments
       
    • Day28

      Koh Chang - Back to the roots

      October 24, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 32 °C

      Sawadee kha zusammen,

      der letzte Beitrag ist ja schon wieder ein paar Tage her und es ist eine Menge passiert.

      Nach dem wir insgesamt 3 Tage auf der Insel Koh Kood verbracht haben, ging es am 22.10.2019 zurück nach Koh Chang, wo wir lustigerweise Meik und Marc (Freunde aus Good Old Germany) getroffen haben. Wie sich vor einiger Zeit zufällig herausstellte sind wir quasi zeitgleich in Thailand und wollten uns unbedingt treffen. Nachdem wir uns nun 2x verpasst haben, klappte es dann aber endlich. Und was sollen wir sagen? Es hat sich mehr als gelohnt😂 die Jungs sind einfach zwei Knaller und wenn Meik (im weiteren Verlauf des Textes "the princess" genannt) richtig aufdreht, dann bleibt kein Auge trocken und kein Stein auf dem Anderen.
      Der 22.10. verlief noch recht ruhig und gediegen mit einem Dinner in einer Strandbar.
      Simone und Mama Strasser teilten sich eine Pizza, deren Produktionsdauer zwischenzeitlich die Frage aufwarf, ob ein Ofen extra für diese Bestellung gemauert wurde oder ob die Pizza direkt aus Bella Italia eingeflogen wurde. Nach 40 Minuten Wartezeit waren wir schlauer. Keine Einfliegen und geschmacklich... nun ja... es war lecker. Für eine Pizza die in Thailand gefertigt wurde. 🍕 Die Wartezeit und das damit verbundene Nervenspiel für Simone (Hunger + Ungeduld = schwierige Mischung// Bärenhunger + Ungeduld + die provokante Princess = gefährlich Explosive Mischung 😂) waren die Warterei eher weniger wert. Aber am Ende konnte der drohende Hungertod erfolgreich abgewendet werden.

      Den 23.10.2019 verbrachte ich vorwiegend im Tattoostudio mit den Jungs und die Mädels chillten am Strand. Während ich Höllenqualen litt, wurde ich auch noch verpönt 😂 The princess bestach mal wieder durch die ihr eigene Fähigkeit zu motivieren, wie zum Beispiel durch Sätze wie: "Oh das tut sicher weh. Ist aber nicht mal die Hälfte....Wenn er weiter vorne ankommt, dann wird's bestimmt erst richtig schmerzhaft".
      Zum Glück war ich trotz meiner verdrehten Körperhaltung noch in der Lage, die Prinzessin kurz und sanft zu treten, was mir ein kurzweiliges Vergnügen und ein Gefühl der Erleichterung verschaffte. 😂 Aber wer schön sein will muss leiden.

      Abends erkundeten wir dann den Nachtmarkt, wie ihn die deutschen Menschen hier zu Lande nennen. Thailänder sagen dazu Nightmarket, während die Österreicher unter uns den Namen Naschmarkt verwenden. Irgenwie trifft es das am besten. Von leckeren Köstlichkeiten der thailändischen Küche, bis zu den Koriositäten, wie Insekten und Co, gibt es alles was das Herz begehrt. Oder eine Gänsehaut verursacht. Je nach Stand und vor allem Standpunkt.
      So schlemmten wir uns durch den Naschmarkt und am Ende waren alle satt und hatten ca. 3 Euro pro Person investiert. Wenn das kein Naschmarkt ist, dann weiß ich auch nicht.

      In diesem Sinne, guten Hunger!

      Wer mehr Fotos sehen will kann sich gerne durch unsere Homepage klicken.
      Schaut doch mal vorbei unter:

      https://1world2outdoorgirls.jimdofree.com/
      Read more

      Traveler

      Gewaltig 👍👍

      10/24/19Reply
      Traveler

      ♥️

      10/24/19Reply
      Traveler

      hallo ihr 2 weltreisenden! wir wünschn euch eine tolle gemeinsame spannende u vor allem sichere reise wo immer ihr auch seid. lassts euch richtig gut gehn & geniesst es👍....lg irene m. fam😊😘

      10/24/19Reply
      8 more comments
       
    • Day13

      Pajamas Hostel Koh Chang

      January 18, 2020 in Thailand ⋅ ⛅ 27 °C

      Mir si hüt in Koh Chang acho und hei es suuuuper Hostel verwütscht, das het sogar es chliises Pool u isch diräkt am Meer 😁
      Di ganzi insle isch eifach e Urwaud! Nume am Strand nah hets ab und zue es Dörflii 😍Read more

      Traveler

      Wooow xet schön us🤩

      1/18/20Reply
       
    • Day67

      Koh Chang, Thailand

      February 28, 2017 in Thailand ⋅ ☀️ 30 °C

      We made the most of Koh Chang, but it was a far second compared to Koh Kood. There were just a lot of Russian tourists and busy beaches. We probably would have been better off extending our stay in Koh Kood, but we wanted to get closer to our flight out of Bangkok (which still required a 6 hour transfer) and unfortunately we couldn't book another night at the resort we were at on Koh Kood since it was full- I guess that's what we get for booking our hotels only 2 days before we arrive!Read more

    • Day8

      Atemlos durch den Dschungel...

      November 17, 2018 in Thailand ⋅ ☀️ 32 °C

      Bevor unsere abenteuerliche Tour in den Dschungel los ging, stärkten wir uns wieder an dem reichhaltigen Buffet und genossen diesen ruhigen Start des Tages mit Blick aufs Meer. Schon tausendmal gesehen und immer wieder toll...!
      Was für eine Tour würde uns denn bevorstehen? Also laut Ausschreibung des Veranstalters eine 5 bis 6h Trekking Tour durch den Dschungel mit Trekking, Tieren, Dschungel Essen und einem Wasserfall mit Möglichkeit zum Schwimmen. So die harten Fakten. Es werden 3 verschiedene Stufen angeboten. Wir wählten selbstverständlich Stufe 1, also die leichteste. Anhand der Bilder der Ausschreibung konnte man erahnen, dass es eine entspannte Trekking Tour durch den Dschungel geben würde und es nach viel Freude aussah. Alle sahen so glücklich und super entspannt auf den Bildern aus. 😊 Deswegen war unsere Freude auch riesig, denn in einem Dschungel war ich selbst ja auch noch nie.
      Pünktlich 8.30 Uhr wurden wir dann auch schon von einem schlanken Thai, der einen sehr an Jorge Gonzales von Germanys Next Topmodel erinnerte abgeholt. Er sprach auch ein paar Brocken Deutsch was ja wieder ein Zeichen dafür war, dass viele deutsche diese Tour mit ihm buchen. Erstes Highlight für Papa war das Mitfahren auf der Ladefläche des PickUps. Selbst das war schon abenteuerlich, da wir einen sehr steilen Berg bis zum View Point der Insel hochgefahren sind. Eingesammelt haben wir dann noch einen Ende 30er Amerikaner, eine Mitte 20jährige Holländerin und einen schüchternen unter 20jährigen Russen. Also eine bunt gemischte Gruppe aus Amis, Deutschen, Russen und Holländer. Klingt ja schon fast nach einem Katastrophenfilm. Aber lest selbst... Wir sind dann gemeinsam nur noch ein kleines Stück gefahren bis wir absteigen sollten. Dann wurden wir mit Essen und Trinken von Jorge versorgt. Und er weiste uns nochmal ausdrücklich darauf hin, dass es im Dschungel sehr sehr viele Mosquitos gibt. Ha da konnten wir Deutschen Dank meines Cousins einen Joker spielen. Marc vielen lieben Dank an dieser Stelle nochmal! Du hast quasi unseren Körper vor dem zerstochen werden gerettet! Also alle nochmal einsprühen und dann konnte die entspannte Tour durch den Dschungel ja auch schon losgehen. 😊 Ach hatte er eben was von ca. 2h laufen und steilen Hang usw gesagt? Ach er übertreibt bestimmt nur. So schlimm kann es ja nicht werden, stand ja nichts mit "danger" usw bei der Ausschreibung dabei. Das kriegen wir alle doch locker hin und ich hab ja schon viel mehr geleistet mit meiner Prothese als so ein kleiner Dschungel Ausflug. Na gut.. wir sprechen uns in 6h nochmal. 🤦‍♀️ Es ging also gleich am Anfang einen sehr steilen Hang hinauf, der gefühlt nicht enden wollte. Immer weiter hoch, hoch, hoch. Dazu noch die gerade noch erwähnten Mosquitos (Die um uns wirklich einen Bogen machten. Beim Russen sah das schon anders aus. Nach nicht mal 20min sahen seine Beine aus wie eine Berglandschaft.), eine mega schwüle Luft (so dass man beim bloßen Atem 3l Schweiß produzierte) und ach ja der hohe Berg (den wir gerade aufstiegen). Bereits nach ca. 30min konnte ich mir Sätze anhören wie "Was machst du hier mit uns? Magst du uns nicht? Was haben wir dir getan? Ich hätte im Hotel bleiben sollen." Wobei ich auch zugeben musste, dass ich mir diesen Ausflug auch komplett anders vorgestellt hatte. Und ich meine Kotzgrenze auch relativ schnell erreichte und tatsächlich mit den Gedanken spielte, abzubrechen. Und wenn ich das sage, dann hat das schon was zu bedeuten. Na ja nach gut einer Stunde ging es dann erst mal für eine kleine Weile auf einer Ebene über Stock und Stein. Während unseres Weges komplett durch unberührten Dschungel sollten wir am heutigen Tag insgesamt 5 Mini Schlangen, 1 riesige Bananenspinne, 1 riesige Vogelspinne, etliche große Tausendfüßler, 2 riesige Vögel und etliche andere Krabbeltierchen bestaunen. Jorge meinte zum Schluss zu uns, das wir heute richtig viel Glück hatten und viele Tiere gesehen haben. Na immerhin was. 😉 Nein auch so war es ein einmaliges Erlebnis und auf den verschiedenen Lichtungen wo man den ganzen Dschungel sehen konnte, blieb man schon einfach sprachlos stehen und genoss den Moment. Oder die riesigen verschlungenen Bäume. Sowas sieht man nicht jeden Tag. Genau so wie man so eine arsch anstrengende Wanderung nicht alle Tage und vielleicht nur einmal im Leben macht. Jedenfalls ging es nach der geraden Passage noch einmal für gut 45min steil bergauf und wir hatten irgendwann echt einfach absolut keine Lust mehr. Es war wirklich fast unmöglich. Irgendwann nach eine erneuten 2h Wanderung durch hohes dichtes Gras, monströsen Bäumen die sich uns in den Weg legten und Steinen kamen wir am Wasserfall an. Dieser war wunderschön und die Abkühlung tat extrem gut. Wobei man sagen muss, dass ich fast nicht hineingegangen wäre, weil die Holländerin nach nicht mal 1min Füße ins Wasser halten einen Blutegel zwischen ihren Zehen hatte... es schüttelt mich jetzt immer noch. Aber Papa und ich wagten trotzdem den Sprung ins kühle Nass. Und dann, wer hätte es gedacht, ging es natürlich nochmal für gut 1,5h steile und stellenweise echt gefährliche Hänge hinauf. Und da kam ich dann irgendwann auch an einem Punkt an bei dem ich absolut keine Lust mehr auf diese f**** Tour mehr hatte. Es war nicht mal so, das es keinen Spaß machte, nur für mich war es halt wieder tausendmal anstrengender, weil ich halt bei jedem Schritt genau überlegen muss, wie ich ihn zu setzen habe. Aber was soll's, nun waren wir dort gelandet und würden es auch durchziehen. Und siehe da, nach 6h und unzähligen nervenjagenden Momenten kamen wir alle komplett und relativ heil wieder am PickUp an. Nur einmal komplett durchnässt und völlig dreckig und fertig. Aber auch um unzählige Erfahrungen reicher. Und dieses Gefühl nach so einer Tour ist und bleibt einfach unbeschreiblich. Und mir hat es wieder gezeigt, dass man mit einem starken Willen trotz handicap vieles schaffen kann! Nichts ist unmöglich!
      Am Hotel angekommen wurde uns dann direkt berichtet, dass Mama und Papa in das Gebäude neben mir umziehen müssen, da die Klimaanlage nicht repariert werden konnte. Also alle Sachen wieder zusammen gepackt und umgezogen. Hoffen wir mal, dass nun alles gut geht. :)
      Nach einem leckeren Thai Essen liegen wir nun halb tot schon seit ca. 19.30 Uhr im Bett und ruhen uns aus. Mehr ist nach so einem abenteuerlichen Tag auch einfach nicht mehr drin. Und da ich euch nicht noch mehr Lesestoff für heute geben möchte, verabschiede ich mich auch in das Land der Träume... vielleicht träumt ihr ja die Nacht vom Dschungel beim Anblick der entstandenen Bilder. 😊

      Nur noch einen kurzen Abschluss: MAMA UND PAPA ICH ZIEHE DEN HUT VOR EUCH, WIE SUPER IHR HEUTE MITGEHALTEN HABT! CHAPEAU!

      9.692 Schritte (6,38km)
      Read more

      Traveler

      Einfach nur ein Traum 💓

      11/17/18Reply
      Traveler

      Gigantisch 👍

      11/17/18Reply
      Traveler

      👍

      11/17/18Reply
      2 more comments
       
    • Day22

      Koh Chang - Die Elefanteninsel

      March 18, 2017 in Thailand ⋅ ⛅ 32 °C

      Es tut mir wirklich wahnsinnig leid, dass solange nichts von mir kam. Irgendwie ist es ja auch etwas sinnlos einen Reiseblog zu führen wenn man ihm im Endeffekt aber gar nicht führt. Zur Wiedergutmachung gibt es jetzt aber die volle Ladung. Es gibt ja auch einiges aufzuholen.
      Ich fange einfach mal damit an, dass ich nachdem ich Koh Phangan verlassen habe mich auf den Weg zur letzten, großen, östlichen thailändischen Insel gemacht habe. Auf Koh Chang (auch bekannt als Elefanteninsel) hab ich es mir dann einfach mal eine Woche nur gut gehen lassen ohne jeden zweiten Tag durch die Welt zu gondeln. Koh Chang ist die vermutlich am wenigsten touristische unter allen Thai Inseln und deshalb eher zur Entspannung geeignet. Einige schöne Wasserfälle, ab und zu mal Elefanten die die Straße überqueren, Affen soweit das Auge reicht, Bilderbuchstrände und Thailändischer Kochkurs haben meinen Aufenthalt dort verziert.
      Read more

      Elli G.

      Mega cooles Foto ❤

      5/6/17Reply
      Annett Rentsch

      Einfach wunderschön:-)

      5/7/17Reply
      Annett Rentsch

      Da wäre für mich bestimmt noch Platz :-)

      5/7/17Reply
       
    • Day123

      Koh Chang

      January 1, 2017 in Thailand ⋅ 🌬 28 °C

      Na de dagen in Bangkok zijn we naar Koh Chang gegaan, een prachtig eiland aan de kust bij de grens met Cambodja. We hebben hier een nieuwjaar dinner gehad om 2017 in te luiden. Daarna zijn we samen met Juul nog naar een leuke beachparty geweest. Een rare maar wel vette gewaarwording om met nieuwjaar in je korte broek op een strand te staan dansen, ipv rillen in Nederland! Verder hebben we op Koh Chang vooral gedaan waar zo'n eiland het beste voor is: zon, zee, strand! Na een paar heerlijke dagen zat het er helaas op. Wij gingen richting Myanmar, pap mam naar Noord-Thailand en Juul naar Berlijn!Read more

      Elly Teunissen

      Veel plezier jullie laatste dagen! Hier is het winter.

      1/16/17Reply
       
    • Day45

      TIME TO RELAX, CHILL OUT

      December 20, 2015 in Thailand ⋅ ☀️ 32 °C

      Après tous ces jours , que dis-je, toutes ces semaines de visites intenses, time to relax!!!!! Je les attendais ces jours "chill out" tant mérités! Alors, on se pose, on prend le soleil, on se détend, les voilà enfin les vraies vacances!! :)Read more

      Modabostan

      S'aimer, c'est marcher dans la même direction ❤

      12/28/15Reply
      Pauline Ranson

      💓 vous faites des grands pas dis donc!!!

      12/28/15Reply
      sev sev

      Sur la droite c est les traces de JM?

      1/1/16Reply
       
    • Day5

      Prieskum Ko Chang

      January 30, 2019 in Thailand ⋅ 🌙 26 °C

      Celodenný motorkový výlet sme začali návštevou White sand beach (pláže s bielym pieskom, ktorý bol v skutočnosti hnedý).
      Parádna plážička, ku ktorej sme sa dostávali takým klesaním, že som sa bál, že to brzdy motorky nevydržia.

      Potom sme navštívili rybársku dedinu, kde sme sa po úzkych uličkách a mostíkoch postavených nad vodou pohybovali medzi jednotlivými domami rybárov, často od seba rozdelených len tou úzkou uličkou.
      V jednom z nich, čiastočne prerobenom na reštauráciu sme sa aj naobedovali.

      Po obede a dezerte (kakaovo-banánový shake) sme pozreli blízky chrám, nafotili sa s bizardnými soškami z náboženských eposov (vtákoryba a pod.).

      Potom nasledoval dlhý offroad na našich skútrikoch na tajnú pláž. Úplne naturálnu, plnú paliem s romantickými stanovačmi na jej okraji. To musí byť život, rozložiť sa v stane na okraji zabudnutej a odľahlej krásne naturálnej, scénicky vygradovanej pláže a prežiť tam zopár nocí...

      Po pláži končíme v ďalšej rybárskej dedine. Toto je už na pohľad iný level. Prechádzame sa po chodníčkoch tesne vedľa vodných kanálov vedúcich do mora. Meter široký chodníček, vedľa ktorého sú zaparkované rybárske lode rôznych farieb a z druhej strany chodníka sú okamžite otvorené "obývačky rybárskych domčekov".
      Sledujeme tak rybársky život z osobnej i pracovnej stránky.
      Centrom dediny je veľká reštaurácia zameraná na morské plody, kde Tomčo s Ňaňom odskúšajú kraba. Dostať však z všetkých klepietok kúsok mäska je tak nadľudský výkon, že to bolo asi naposledy.
      Read more

      Nanovi po Thajke v jeho rozkroku a girls watchingu radsej odporucam napisat do piesku slovo "Maja ❤️"

      1/30/19Reply

      Iveta

      1/30/19Reply

      Dakujem ze sa ma tu aj niekto zastane.....

      1/30/19Reply
      2 more comments
       
    • Day303

      koh chang

      February 6, 2016 in Thailand ⋅ 🌬 26 °C

      Unsere erste Station in Thailand, Bangkok, lassen wir mal getrost aus. War einfach nicht unsere Stadt. Mehr Glück hatten wir dann auf der Insel Koh Chang und verbrachten dort ein paar schöne und erholsame TageRead more

      Gräny/ heit dir euch o i das taxi gmoschtet? Dr

      2/13/16Reply

      Dr rot rucksack ufem dach vor rahel

      2/13/16Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Hat Chaiyachet, หาดไชยเธษฐ์

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android