Thailand
Huai Mong Lai

Here you’ll find travel reports about Huai Mong Lai. Discover travel destinations in Thailand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

19 travelers at this place:

  • Day13

    Erawan Waterfalls!

    March 13, 2017 in Thailand ⋅ 🌧 2 °C

    Am gestrigen Abend kamen wir in Kanchanaburi an und erkundeten zuerst nur die nähere Umgebung unserer neuen Unterkunft.

    Mit dem mittlerweile standardmäßigen Fortbewegungsmittel, dem Roller, ging es schon bei Zeiten los in Richtung Erawan Nationalpark. Nach gut einer Stunde kamen wir bei tropischer Hitze endlich an. Dort gibt es 7 Stationen mit Verschiedenen Wasserfällen an denen man sich entspannen und abkühlen kann. Bei Temperaturen weit über 30 Grad im Schatten freuten wir uns sehr auf diese Abkühlungen.

    Obwohl der Hintern vom Roller fahren mittlerweile schmerzt, haben sich die fast 70km einfach gelohnt, es war traumhaft schön!
    Read more

  • Day84

    Erawan Nationalpark und Wasserfälle

    March 27 in Thailand ⋅ ⛅ 36 °C

    Um 8 Uhr morgens war Abfahrt des öffentlichen Busses mit einem iced coffee. Erstmal wach werden um die Uhrzeit 😅 nach 1,5 Stunden sind wir dann im Erawan Nationalpark angekommen. Der Fluss stürzt hier in 7 großen und mehreren kleinen Wasserfällen das Gelände hinab. Insgesamt sind es bis zum 7. Wasserfall etwas über 1,5 km. Das Gelände wird dabei immer steiler und anspruchsvoller je weiter man nach oben gelangt. Teilweise gilt es sehr spannende Brücken und Treppen zu bezwingen 😁 naja Thais sind ja nicht für ihre Baukünste bekannt...
    Natürlich waren wir in jedem Wasserfall schwimmen. Den ersten hatten wir aus irgendeinem Grund auf dem Hinweg ausgelassen. Am 2. Wasserfall angekommen war niemand im Wasser. Bis auf ein paar Besucher am Rand hatten wir den Bereich für uns. Ins Wasser wollte scheinbar noch niemand, nur etliche Fische. Die waren allerdings etwas anhänglich. Egal wo man geschwommen ist, hatte man min 1 Fisch an sich hängen. Bei kurzer Bewegungspause auch gerne 20😅🐟 und die haben "gebissen" 😆 ein etwas seltsames Gefühl. Eigentlich wollten wir auf die Felsen am Wasserfall klettern, doch der "Badeaufseher" hat uns angemotzt. Leider wissen wir jetzt immer noch nicht was hinter einem Wasserfall steckt 🤔. Im Park ist es nicht erlaubt nur mit Badesachen weiter zu gehen.. Das war etwas unpraktisch🙄
    Der 3. Wasserfall war optisch sehr schön. Ein "klassischer" Wasserfall, wie man ihn sich vorstellt.
    Eines unserer Highlights war definitiv Wasserfall Nummer 4. Er sah erst so unscheinbar aus, aber da der Fluss wohl zu wenig Wasser hatte, konnte man die Felsen hinab rutschen (Video) und dann schnell vor den Fischen flüchten. Leider wurde es sehr schnell voll und wir konnten nicht mehr auf eine Art Schaukel, welche von den Ästen der Bäume dort hing. Auf dem Rückweg mussten wir noch einmal rutschen 😊 nach einigen Minuten wimmelte es dort auf einmal vor Affen. 🙈🐒
    Der 5. Wasserfall war durch das wenige Wasser eher unspektakulär dafür aber sehr gut besucht. Daher sind wir recht schnell weiter zum Nächsten.
    Diesen haben wir eigentlich nur durch Zufall gefunden, da uns Leute durch das Wasser entgegen gekommen sind. Der Weg war etwas unerwartet. Wir mussten mehrfach durch niedriges Wasser bis wir dort angekommen sind. Dafür wurden wir mit einem wunderschönen Wasserfall belohnt.
    Der letzte Wasserfall war war ziemlich voll. 🙄 Den wollten dann trotz des recht schwierigen Weges alle sehen. Es hat sich auch wirklich gelohnt. Über mehrere Ebenen fließt hier das niedrige Wasser ab.

    Um 15 Uhr sind wir dann mit nassen Klamotten und ziemlich müde mit dem Bus zurück gefahren.
    Eigentlich wollten wir danach zum Nachtmarkt 😁 dieser war allerdings geschlossen. Ist in Thailand kein Problem. Wir haben uns dann für Street food entschieden.
    Read more

  • Day6

    Erawan-Fälle

    November 21, 2016 in Thailand ⋅ ⛅ 29 °C

    Grandioser siebenstufiger Wasserfall im Erawan Nationalpark. Nach 1,5 km schweißtreibendem Aufstieg ging's auf mehreren Stufen ins kühle Nass in paradiesischer Kulisse!
    Lustig auch die Pediküre von Hornhaut fressenden Fischen in den Bassengs.

  • Day6

    Erawan Wasserfall

    November 21, 2016 in Thailand ⋅ ⛅ 25 °C

    Einfach wunderschön 😍 am liebsten wären wir gar nicht mehr gegangen! Die Schmetterlinge hatten gar keine Angst und die Fische haben eifrig unsere Haut abgeknappert 😄 Die sieben verschiedenen Stufen hatten alle ihren eigenen Reiz, aber am besten haben uns Stufe 2 und 7 gefallen. Ein wunderschönes Fleckchen NaturRead more

  • Day11

    Erawan Wasserfälle

    April 10, 2018 in Thailand ⋅ ☀️ 31 °C

    Nach einem kurzen Zwischenstop bei einem Elefantencamp ging‘s zum eigentlichen Ziel des Tages, dem Erawan Wasserfall. Wieder rund eine Stunde Autofahrt entfernt.

    Der Wasserfall liegt im gleichnamigen Naturschutzgebiet. Und hat 7 unterschiedlichen Stufen. Die recht weit auseinander liegen. Insgesamt 1,5km von der ersten Stufe bis ganz oben. Im unteren Bereich ist der Weg sehr gut ausgebaut. Liegt bestimmt auch daran, das man in den unteren 3 Stufen baden kann, da ist das Becken tief genug. Auch das Becken an der 4ten Stufe geht noch, danach reicht einem das Wasser nur noch bis ca an das Knie.

    Manchmal fühlten wir uns auf dem Weg an La Gomera erinnert: grüner Wildwuchs rings herum und steile Stufen. Und je weiter nach oben man kommt, desto mehr wird es zum Trampelpfad. Da geht es über Stock und Stein bzw. Wurzeln und Felsbrocken. Deshalb haben wir es auch nicht mehr auf die Stufe 7 geschafft. Da hätte man einen Felsen hochklettern oder durch knöchelhohes Wasser waten müssen. Aber da schon fast 2 Stunden vorbei waren, haben wir uns lieber wieder auf den Weg zurück gemacht, um uns weiter unten im Wasser abzukühlen.

    Irgendwo wir dann auch halt gemacht und die Füße in‘s Wasser gestellt. Obwohl ziemlich weit oben und obwohl ziemlich kalt, gab es auch da Fische. Die sich mit Begeisterung über die Füße hermachen....

    Das man im Naturschutzgebiet unterwegs ist, merkt man auch an dem völligen Fehlen von Abfallbehältern und das man für jede Getränkeflasche die man mitnimmt, ein Pfand von 10 Baht hinterlegen muss. Aber Wasser braucht man. Denn zwischendurch fühlt man sich selbst als Wasserfall, jedenfalls lief mir der Schweiß in Strömen. Obwohl man vorwiegend im Wald unterwegs war.

    Übernachtung in der Nähe der Brücke am Kwai. Und unterhalb der Brücke im Restaurant auf dem Fluss zum Abendessen Fisch gegessen. „Little bit spicy“ meint übrigens „die Geschmacksnerven werden attackiert, aber nicht verätzt“....
    Read more

  • Day73

    Erawan

    March 22, 2018 in Thailand ⋅ ☀️ 18 °C

    Le Parc National Erawan, selon plusieurs sources, est l’un des plus beaux de la Thaïlande.

    Nous sommes loin d’être des sources fiables puisque, malheureusement, c’est le seul que nous avons vraiment eu la chance de visiter depuis que nous sommes au pays, mais on peut dire qu’il est vraiment magnifique (encore plus que sur les photos)!

    Aves sa myriade de cascades et de piscines naturelles, c’était sans contredis l’endroit idéal pour passer une chaude journée dans la région de Kanchanaburi.

    Sans grande surprise, Erawan est un favori des touristes et des gens de la place, mais il est si vaste que c’est possible de se sauver des grandes foules.

    Notre seul regret : ne pas y être allés plus tôt dans la journée pour en profiter plus longtemps.

    On a adoré et on y retournerait n’importe quand!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Huai Mong Lai, ห้วยม่องไล่

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now