Thailand
Huai Pan Wa

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

5 travelers at this place:

  • Day175

    2-Tages-Trekking

    February 23, 2017 in Thailand ⋅ ☀️ 12 °C

    Wir wollen mitten hinein in die Natur Nord-Thailands und in seine Bergdörfer. Dafür haben wir eine 2-Tagestour mit einer Übernachtung im Homestay, Baden im Wasserfall, Elefantenfütterung und -baden und Bambusflossrafting gebucht.
    Wir haben nette Mitstreiter, zusammen sind wir 11 Personen, die sich mit Piroon in den Wald begeben.
    Ich schreib einfach mal Peters Bewertung bei TripAdvisor, das ist eine super Zusammenfassung der zwei Tage:
    Wir fahren relativ lange Strecken auf der ausgebauten Ladefläche eines Pickup Trucks, über teilweise wenig ausgebaute Straßen, aber das trägt nur zur Authentizität des Ausfluges bei. An jeder Station war ausreichend Zeit eingeplant, das Trekking an sich dauerte bei uns sogar 4,5 Stunden und war eine tolle und anstrengende Gratwanderung. Das Essen war traditionell, wahnsinnig lecker und mehr als wir essen konnten. Die Zutaten haben wir übrigens zuvor auf einem lokalen Markt eingekauft und mitgenommen. Die Stimmung war die ganze Zeit über gelassen und fröhlich. Das Dorf lebt abseits vom Tourismus und ist mit all den freilaufenden Tieren idyllisch - aber auch sehr einfach. Es leben hier nur 17 Familien, es gibt keinen Strom und kein warmes Wasser (keine Ahnung wo das kalte Wasser zum Duschen herkam). Keine Straße führt ins Dorf, was nicht getragen werden kann, wird mit Bambus-Flößen transportiert. Die Dorfbewohner leben als Selbstversorger von der Hand in den Mund und von Tag zu Tag. Ein kleiner Verdienst ist das Homestay, darauf angewiesen sind sie aber nicht. Der Weg zur Schule dauert 3,5 Stunden und immer montags machen sich sieben Kinder auf, schlafen die Woche über im Schlafsaal bei der Schule und treten Freitag nach dem Lunch den Rückweg an.
    Beim Bamboo Rafting gab es sehr viele Möglichkeiten zum Baden und Springen und wir haben beim Steuern selber mitgeholfen. Besonders erwähnenswert ist die Atmosphäre am Abend mit Lagerfeuer, Piroon an der Gitarre und Thai-Naschereien über dem Feuer gegrillt. Absolut empfehlenswert!
    https://1drv.ms/v/s!AiUv8teodO-roGpv8X9iHvMW6uMM
    Read more

  • Day5

    . . . the lion sleeps tonight

    August 23, 2019 in Thailand ⋅ ☁️ 27 °C

    Der zweite Tag verlief ähnlich wie der erste, nur das wir diesmal nicht nur wanderten, sondern die letzte Strecke für den Tag auf einem Bambusfloß zurück legten. Hiervon gibt es leider keine Bilder, da es durchgängig geregnet hat und wir durchgängig damit beschäftigt waren unser Gleichgewicht zu halten um nicht runterzufallen. Durch den Regen war es leider ziemlich kalt auf dem Floß zu stehen. An sich war es aber lustig. Als wir in der Lahu Village ankamen, mussten wir kurz auf den Flossen warten, bis unsere Guides Jo und Song uns so befestigt hatten, dass wir an Land konnten. Natürlich sprachen sie thailändisch... was für Markus (der Schwabe) allerdings als „Hop over“ verstand.. also sprang er -schwuppdiwupp- auf unser Floß rüber. Song fragte ganz entsetzt, was er denn da tut.. er hatte nämlich nichts von Hop over gesagt. Wir schafften es aber alle sicher ans Ufer.
    Wir entspannten ein bisschen und hatten bis zum Abendessen ein Nickerchen.
    Abends hatte ich (Niko) zu allem Überfluss auch noch ein bisschen Temperatur und ließ das Abendessen sausen. Laut Suse soll es aber ziemlich gut gewesen sein. Es gab Süß-Sauer Gemüse und Massaman Curry.
    Die anderen spielten kleine Rätselspiele mit Stöckchen. Später aß ich eine Kleinigkeit an Reis, bevor wir dann alle schlafen gingen. Diesmal auch auf bequemeren Matratzen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Huai Pan Wa, ห้วยปันวา

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now