Thailand
Khao Na Daeng

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

41 travelers at this place

  • Day26

    3. Tag in Krabi

    March 16 in Thailand ⋅ ☀️ 34 °C

    Heute sind wir in einem kleinen Cafe, in der selben Straße unseres Hotels, frühstücken gewesen.
    Ich glaube das war mit das beste Frühstück auf der ganzen Reise. 🥖🍅
    Danach haben wir uns spontan entschieden einen Roller für einen Tag zu mieten, um ein bisschen mobiler zu sein und uns einen Tempel anzuschauen.
    Die Besonderheit bei dem Tempel war, dass dieser auf einem Berg erbaut wurde und nur über eine Treppe zu erreichen war, welche ca. 1300 Stufen hatte.
    Alles schön und gut wenn die Treppenstufen nicht alle ungleichmäßig und teilweise so hoch waren, dass diese Hannah bis zum Knie gingen.
    Nach einer gefühlten Ewigkeit (45 Minuten) und etlichen kleinen Pausen sind wir am Tempel angekommen, welcher eine Rundum-Sicht auf weitere Berge, Schluchten, den Regenwald sowie das Meer und die Stadt bot. Zudem konnten wir auch mega viele Affen sehen die überall um uns herum an den Klippen und den Bäumen kletterten. 🐒🌳
    Nach ein paar Minuten haben wir uns wieder auf den Weg nach unten gemacht, was nach einiger Zeit echt in den Beinen zu merken war. Wir werden bestimmt Muskelkater bekommen. 🦵🏼🚑
    Danach haben wir uns eine Kleinigkeit zu Essen gekauft und sind am Abend auf einen kleinen Foodmarkt gegangen.
    Read more

  • Day20

    Tiger Cave temple

    December 7, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 82 °F

    Rented a bike and hit the road to Tiger Cave Temple outside Krabi Town. Explored the area and even hiked up the 1250 steep steps to the top until my knee couldn’t take anymore. But still got beautiful views all the way up and enjoyed the temple grounds.Read more

  • Day94

    Tiger Tempel

    May 16, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    Nach dem Mangrovenwald fuhren wir zum Tiger Tempel. Um zum Tempel und zu einer wundervollen Aussicht zu gelangen, muss man 1200 Stufen erklimmen. Wir haben es gewagt und geschafft. Es war unfassbar streng, aber hatte sich gelohnt! Wir sind stolz auf unsere Leistung! 💪🧗‍♂️😍Read more

  • Day46

    Tagesziel: 1260 Stufen

    November 23, 2019 in Thailand ⋅ ☀️ 31 °C

    Ab an die Straße stellen..warten bis ein roter Pick Up vorbeifährt, bemerkbar machen, einsteigen.👌 los ging die Fahrt zum Tiger Cave Tempel ⛩🏯

    Unser Tagesziel heute: 1260 Stufen erklimmen und den Tempel ganz oben am Berg erreichen. Die ersten Stufen sahen so harmlos aus...hahaha... aber dann, dann kamen, wie Marvin sie so schön nannte, richtige Arschlochstufen 🤣😱. So quälten wir uns mal wieder irgendwo hoch 😅 aber wie ihr wahrscheinlich schon denkt, ja die Aussicht lohnte sich 🏞 👍

    Bevor es losging wurden wir noch für den Weg mit Sicherheit und Glück gesegnet.🙏
    Auf dem Weg begleiteten uns teilweise Affen, die nur darauf aus waren, irgendetwas Essbares zu ergattern🙊 hatten aber bei uns keine Chance 😏
    Leider mussten wir öfter beobachten, wie andere dumme Menschen den Affen immer wieder ihre Plastikflaschen hinhielten oder sie anfassten.🤨🐒

    Endlich oben 😊 Tadaaaa...was für ein Ausblick.. (übrigens nur 40 min gebraucht ht👌) ⛩🏞🥳 ein Glück sind wir ziemlich früh los. Ab 11.00 war es schon wieder viel zu heiß... da erkundeten wir in Ruhe die weiter unten liegenden Tempel und Höhlen (Da leben sogar Mönche in 'Häusern' direkt in den Berg gebaut).

    Am Abend handelten wir noch einen guten Preis für eine kleine Longtailboat Tour zu einer Höhle durch die Mangroven aus. (Da noch Nebensaison möglich) 😏😅👌

    Außer uns war mal wieder keiner da.. und wir hatten diesen Ort der Ruhe wieder für uns😊 neben der eigentlichen Höhle faszinierte uns auch ein kleiner Spalt in einer anderen Felsformation. Ein Höhlendurchgang zu einem fantastischen kleinen Ausblick.😍🤩🏞

    Danach? ... natürlich Streetfood 🤤🍢🍣🍜
    Read more

  • Day94

    Tiger Tempel

    May 16, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    Und weils so schön war und wir mächtig stolz sind noch mehr Bilder😜

  • Day9

    So ein Affentheater!

    November 8, 2018 in Thailand ⋅ 🌧 24 °C

    Wie immer die letzten Tage klingelt 7 Uhr der Wecker ⏰. Das Frühstück im Baan Andaman Hotel ist nicht so vielfältig, aber wir finden etwas und Speisen wie „typische“ Thais 😅
    Hier im Hotel gibt es leider keinen Roller zum Ausleihen. Daher nehmen wir uns dem Tipp vom Hotelpersonal an und gehen mal die Straße runter und können aus mehreren Händlern wählen. Roman darf heute seinen Fahrstil in Thailand unter Beweis stellen - mit mir als Sozius 😃 Nach einem kurzen Tankstopp - dieses Mal an einer richtigen Tankstelle - fahren wir zum Wat Tham Sua und der Tiger Cave. In der Tiger Cave sehen wir wieder Mönche in ihren typisch orangenen Gewändern, aber auch Frauen (Nonnen?) in langen, weißen Gewändern und kurzrasiertem Kopf.
    In der Höhle soll sich der Legende nach ein echter Tiger niedergelassen haben. Überall sind kleine Tigerfiguren und Buddhas aufgestellt. Als wir weiter gingen, fiel uns ein Schild mit der Aufschrift „Do not feed the monkeys“ auf - oooohhh hier wird es interessant. Wir stellen die Augen scharf und schon sehen wir sie - die ganze Affenbande 🐒 Sie sitzen auf den Dächern, klettern und toben auf der Tempelanlage herum, schwingen in den Bäumen und springen hin und her. Es sind auch einige Mamas mit Jungtieren dabei. Ein herrliches Schauspiel ☺️

    Nachdem wir das Spektakel eine Weile beobachtet haben, gehen wir den Teil an, warum eigentlich hergekommen sind. Ein paar Stufen wollen erklommen werden. Puh! Ob wir wirklich wissen was vor uns liegt?! Gut, dass es 1267 (in Worten: eintausendzweihundertsiebenundsechzig) Stufen sind wissen wir. Aber wie anstrengend wird es wohl wirklich? Die Affenbande weist uns den Weg. Ab und an hört man weiter oben das Quicken und Lachen der anderen Besucher. Die Affen haben wohl ihren Spaß mit ihnen 😉
    Und schon nach den ersten Absätzen ist uns klar: Ja, es wird steil und anstrengend werden. Nun kommen auch wir der Affenbande näher. Einer von ihnen hat einem Kind ein Schokobonbon 🍬 gemopst und aufgefuttert - die Mutter kicherte, der Junge weinte bitterlich, lang und laut. Er ließ sich kaum beruhigen und rief immer wieder „The monkey has my chocolate“ 😄. Ja, so hatten alle was davon.
    Direkt vor uns sind nun die Affen auf der schmalen Treppe. Eine Mama schaut mich etwas gefährlich an und ein Kleines bespringt mich kurz und huscht wieder weg. Wir versuchen schnell an dem Trupp vorbei zu kommen ohne dass sie sich an unserem Hab und Gut vergreifen können. Die sind nämlich ganz schön neugierig.
    Geschafft. Weiter oben sind keine weiteren und wir können uns ganz auf den weiteren Aufstieg konzentrieren. Es folgen nur noch Treppen und schwitzende Menschen die sich nach oben bzw. unten kämpfen. Jeder pausiert ab und an und schnauft durch 🥵 Als wir eine Pause einlegen, kommt ein Mönch in Flip-Flops von oben herunter und versucht uns zu motivieren „You can do it!“, mit einer aufmunternden Gestik 💪🏻 Ja, eine bessere Motivation kann es nicht geben 😅. Nach ca. einer Stunde, den 1267 Stufen, 309 Höhenmetern und umgerechnet 81 Stockwerken (laut iPhone) kommen wir Schweiß gebadet oben an 🔝.
    Was für eine Aussicht. Da oben gibt es viel zu sehen. Neben einem 15 Meter hohen Buddha, Glocken, einer großen goldenen Kuppel und weiteren kleinen Buddha-Figuren (u. a. steht jeder einzelne mit einer Pose für jeden Wochentag) kann man über die Provinz Krabi bis hin zum Meer schauen. Auf der anderen Seite sieht man wundervolle bewachsene Berge und den Dschungel. Wir verbringen einige Zeit auf dem Plateau, ruhen uns erstmal richtig aus und fotografieren. Für jeden gibt es noch ´ne Banane 🍌 als Energieschub um den Abstieg zu bewältigen. Denn wie erwartet, wird es bei den steilen Treppen auch kein Zuckerschlecken. Ich weiß nicht was an manchen Stellen das größere Problem war, die Höhe der Stufen oder die Kürze meiner Beine 😄 - wohl eine schlechte Kombination aus beiden.
    Furchtbar war allerdings zu sehen, wie manche denken in einer Wat-Anlage rumlaufen zu müssen. Männer oberkörperfrei, Frauen in knappen Hosen und Oberteilen. Das ist respektlos.
    Unten angekommen, gibts erstmal eine Cola und Salzchips, um den Zucker- und Salzhaushalt aufzufüllen. Romans Oberschenkel zittern regelrecht nach der Anstrengung. Zum Glück haben wir ein paar trockene Oberteile im Motorroller verstaut und können sie gegen unsere durchnässten wechseln.

    Als nächstes fahren wir zum „Tha Pom Klong Song Nam“-Park - ein Mangrovenwald und für uns ein ein echtes Naturwunder. Ein Steg führt hindurch und überall sieht man kleine Palmen, Luftwurzeln, kleine längliche Fische und hört das Summen und Zirpen der Insekten - und leider auch das laute Kichern der Asiaten. Wie oft wollten wir wohl mal „Pssssst“ rufen. Nicht gemacht, wird es trotzdem bald ruhiger. Als wir an den Quellen ankommen, wird es unglaublich schön. Glasklares Wasser welches türkisblau schimmert. An einer Stelle hätte man sogar baden gehen können, aber unsere Mägen treiben uns weiter. Am Parkplatz holen wir uns gebratenen Reis und Kaltgetränke 🥤 - alles zusammen nur 200 THB.
    Auf dem Rückweg fahren wir noch an der Lane Bay vor. Leider ist es durch die Ebbe nicht sonderlich spektakulär, aber es ist allemal schön etwas von der ländlichen Gegend zu sehen. Hier sehen wir auch zum ersten Mal die Schilder entlang der Küstenstraßen die vor Tsunamis 🌊 warnen.
    In den kleinen adorieren entlang der Straße erhaschen wir viele neugierige Blicke. So seltsam wir für die Einwohner wirken. So entdecken auch wir Kurioses. Kinder die vielleicht 12 Jahre alt sind, düsen mit ihren aufgemotzten Motorrollern an uns vorbei. Manchmal auch zu dritt oder zu viert auf einem Gefährt 😃 Eine andere unbeschwerte Welt.
    Zurück am Hotel, parken wir unseren fahrbaren Untersatz auch da. Wir bringen ihn morgen früh zurück. Heute gibt es Früchte und Chips im Zimmer - wir haben keine Lust mehr irgendwo essen zu gehen.

    Fazit: Ein anstrengender, aber auch ein aufregender und schöner Tag mit Kultur und Natur.
    Read more

  • Day13

    Tiger Cave Mountain Tempel

    December 23, 2019 in Thailand ⋅ ☀️ 32 °C

    Im Anschluss des Tiger Cave Tempels sollte es dann nach Oben gehen. Unten stand "nur" 1237 Stufen... (das Ulmer Münster hat im Vergleich nur 768 bis zum Gipfel).
    In Anbetracht der ca. 34°C und in der Sonne wohl noch mehr, ging es trotzdem Schritt für Schritt nach oben. Die Stufen fingen relativ flach an, dann wurden sie teils richtig hoch und kurz, so dass man viel Höhenunterschied auf wenig Fläche hinbekam. Nach kurzer Zeit waren wir schon klitsch nass. Aber wir wollten ja hoch.

    Nach "5" min und insgesamt 1260 Stufen waren wir dann oben und wurden mit einem traumhaften Blick entlohnt. Warum waren es aber nun mehr Stufen? Sicher weil ein Teilabschnitt erneuert wurde, da dieser zu steil war und zu hohe Stufen hatte.

    Eintritt hat es hier keinen gekostet. Unten gab es Stände mit frisch zubereiteten Smoothies, frisches Obst vor allem für wenig Geld (40THB) ... Lecker.

    Anschließend nahmen wir uns wieder ein Taxi zurück und ließen uns ein Stück weiter in die Stadt fahren. Der Fahrer wollte von sich aus nur 100THB, da verhandelten wir gar nicht erst. Er war nett und brachte uns an die entsprechende Stelle. Von da aus liefen wir noch etwas am Hafen, durch die Stadt zurück zum Hotel. Kurz ausgeruht und ab in den Pool, ach war das schön.
    Read more

  • Day64

    Wat Tham Suea

    November 28, 2019 in Thailand ⋅ 🌧 28 °C

    1256 Stufen hohe Aussicht und ein sehr schöner Pfad durch den Dschungel wo die Mönche wohnen.
    Auch Tiger Cave Temple genannt, weil bis die Mönche dort 1975 den Tempel bauten in der Höhle ein Tiger 🐅 lebte.Read more

  • Day40

    1237 Treppenstufen in den Himmel

    February 18, 2017 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    1237 steile Treppenstufen nach oben. Mit vielen Pausen und Überlegungen, ob wir einfach wieder zurück kehren, haben wir es nach oben geschafft. Die Belohnung war eine schöne Aussicht über ganz Krabi. Kurz bevor wir wieder unten waren trafen wir zwei Affen auf der Treppe. Ganz unten entdeckten wir dann noch mehr Affen.Read more

  • Day11

    Tiger Cave Temple

    July 8, 2018 in Thailand ⋅ 🌧 31 °C

    Ein wunderbarer Ausflug mit den Mopeds zum Tiger Tempel Krabi. Dort angekommen stand uns der schweisstreibende Aufstieg von1237 Stufen bevor. Das war schon nicht ohne, aber die unglaubliche Aussicht und das Gefühl da oben zu stehen, da hat sich die Mühe auf jeden Fall gelohnt. Ja, Affen gab es auch.Read more

You might also know this place by the following names:

Khao Na Daeng, เขาหน้าแดง

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now