Thailand
Khao Na La Phueng

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

26 travelers at this place

  • Day19

    Kao Sok

    March 16 in Thailand ⋅ ⛅ 35 °C

    Heute nutzten wir den Tag und fuhren in den 70 km entfernten Kao Sok Nationalpark. Auf dem Weg dorthin kamen wir noch an einem einheimischen Freshmarket vorbei den wir dann auch noch besuchten. Im Kao Sok Nationalpark begann unsere Reise mit einer Kanufahrt durch den Regenwald. Eine beeindruckende Natur. Dann besuchten wir einen Affentempel und zu guter letzt kamen wir an einen Ort in dem Elefanten leben und gepflegt werden.
    Die böse Überraschung folgte dann am späten Nachmittag, lt. Internet will Qatar Airways ab Mittwoch ihre Internationalen Flüge stoppen. D.h.wir mussten uns nun dringend wegen unseres Rückfluges am Freitag Gedanken machen. Gesagt getan wir werden nun (nach Std. Ianger internet suche) am morgigen Dienstag mit einem neu gebuchten sehr, sehr, sehr teueren Rückflügen über Doha nach München fliegen und dann wohl mit der DB nach Hause kommen.
    Read more

  • Day7

    Just moved!! Khao sok here we are✌

    April 12, 2017 in Thailand ⋅ ⛅ 26 °C

    Heute morgen das erste mal gelernt was es heißen kann zwei Minuten zu spät dran zu sein!! 😵😡😬
    Ich im 7-11 Shop stehend noch was zu trinken kaufen.. Kalina draußen samt Gepäck wartend .. um den Bus zu bekommen!
    Man muss dazu sagen hier funktioniert das etwas anders als daheim!! Hier stellt man sich an den Straßenrand und winkt sich den Bus heran wenn er vorbei fährt!
    Naja mit thailändischen Schriftzeichen hab ichs leider noch ned so(das wird sich auch nicht mehr ändern!!😂), aber die Nummer auf dem Bus der vorbei fuhr, als ich noch im Shop gerade bezahlte, konnte ich leider zuu gut lesen!! Das war nämlich unser direkt Bus nach khao sok 😤😥
    Nachdem wir von den locals die Info erhalten haben das ca jede Stunde einer fährt, standen wir nun in der prallen Sonne bei ca 30°C am Straßenrand und warteten.. und haben uns beide sooo geärgert nicht 2 sch*** Minuten schneller ausgecheckt zu haben!! Aber so spielt das Leben eben manchmal!!
    Nach gut 50 Minuten kam dann der nächste..*Happy*.. doch zu unserer Enttäuschung nicht unser gewollter direkt Bus, sondern mit Umsteigen!
    Nicht weiter schlimm dachten wir, wenn wir nicht 2 Stunden an nem überhitzen Bus Terminal hätten vor uns hin vegetieren müssen 😂
    Nach 2 1/2 Stunden kam er dann und hatte sogar noch zwei Plätze für uns frei, Gefühlt jedoch im Gepäckfach! Der Bus war etwa ausgelegt für 30 vielleicht mit gutem Willen 40 Personen.. wir waren so um die 60!! Von Oma und Opa bis hin zu Neugeborenen .. alle Altersschichten waren vertreten!!
    Fotos waren leider keine möglich da der ganze Bus durchgehend unsere einstündige Fahrt drohte auseinander zu fallen und dementsprechend wackelte 🙄 naja iwann sind wir dann doch in khao sok wohl behalten angekommen.. der Schlussspurt war nach einem knappen 5 Minuten Walk geschafft!
    Endlich angekommen in unserem tree house🌲🏠 resort ✌ coole Baumhäuser, recht schick gemacht.. aber natürlich darf man bitte nicht vergessen wir sind jetzt in einem Nationalpark, in der Natur und dementsprechend auch die Unterkunft und Tiere um einen herum.. was nicht heißt das wir mit der Unterkunft unzufrieden sind.. aber es kann einem dann eben mal passieren das so ein Tausendfüßler dir Gesellschaft leistet beim Toiletten Gang😂🙈
    Eingecheckt und erstmal versucht die Dusche zum laufen zu bringen da unsre Körper einem Wasserfall gleichten 😁 naja iwie wollte kein Wasser kommen.. dafür im Waschbecken!!
    Dort wiederum wollte es aber iwie nicht ablaufen xD der Supergau war fast perfekt 😋 doch fragen kostet bekanntlicherweise nichts..(oder nicht viel!!) und uns war "schnell" geholfen!
    An der Dusche mussten nur 3 Hebel in die richtige Richtung gedreht werden!! Und nein es gab nicht nur eine mögliche Richtung pro Hebel 😂 und beim Waschebecken sind die hier im Ur-/Regen- was auch immer Wald/Dschungel schon so modern das es Push Stöpsel gibt!! Sprich in den Abfluss drücken um sie zu schließen und wieder drücken das er dir entgegen schießt 😎😌 da wären wir natürlich niemals drauf gekommen!!!
    Nach dem ganzen hin und her schnell abgeduscht und dann haben wir uns erstmal einen Moment auf dem schönen Bett ausgeruht!!
    Ehe ein kurzer Sprung in den Pool erfolgte 😏 leider nicht all zu lange da wir gefühlt einem Massen Angriff von Stechmücken uns ergeben mussten!
    Trotzdem sehr erfrischend gewesen !👌
    Danach noch lecker zu Abend gegessen und für morgen einen Tour gebucht.. welche.. das seht ihr dann morgen 👆😜
    Und jetzt gehts ab ins Bett denn der Tag war nicht nur erlebnisreich sondern natürlich iwo iwann dann auch anstrengend 😀 aber uns geht es deshalb trotzdem sehr gut 😊 und wir sind Happy hier zu sein 😍😄
    Eure Weltenbummler 😚
    Read more

  • Day12

    Kho Phangan - Khao Sok

    March 13 in Thailand ⋅ ☀️ 36 °C

    Heute geht es von Kho Phangan nach Khao Sok zum Nationalpark. Die Nacht war für alle,bis auf die glückliche und ausgeschlafene Rike, echt anstrengend...Jeffa und Christos garten ohne Klimaanlage in ihrer Streichholzschachtel,Rike und ich sind hin und her gesprungen zwischen erfrieren und garen...ab etwa 1-2 Uhr war Party angesagt...von wo war nicht klar aber dieses Rätsel wurde am Morgen gelöst...um 6 Uhr standen wir abfahrbereit vorm Hotel und dort wartete auch schon der Fahrer, man muss den lächelnden Thais lassen, sie sind immer unfassbar freundlich und pünktlich 😃👍 wir wollten uns dann noch eben vom schönen Strand verabschieden als uns zwei mächtig torkelnde Gestalten entgegen kamen,die scheinbar noch einen kleinen Snack und ein kleines besoffenes Nickerchen in unserer Massagebude (ohne Massage aber von uns als schattiger Platz zum nachmittags Shake genutzt) machten. Einer von beiden der super nette,immer freundliche Host aus Myanmar. Beide torkelten dann mit Schlangenlinien bis zu 2 Metern vor uns her und gingen zu zwei Rollern 😱, die sie dann auch schnurstracks aufsattelten und los fuhren, aber nicht ohne noch mal,vom Alkohol enthemmt von uns überschwänglich Abschied zu nehmen. Zu der Partygesellschaft schienen dann auch die Russen zu gehören,die dann mit uns im Taxi zum Pier gebracht wurden. Der eine konnte, aus welchem Grund auch immer deutsch sprechen, vielleicht löst der Alkoholkonsum Fremdsprachen Kräfte frei?! 🤷🏽‍♀️, nach etwa 8 Minuten Fahrt ist ihm aufgefallen,dass er den Transfer Voucher vergessen hat, gab dem Taxi Fahrer Bescheid,stieg halb aus und gab uns Bescheid,dass er nun der Müllmann sei 😅 trotz der widrigen Umstände waren wir pünktlich am Pier,Jeffa und ich haben ein 1 a 7/11 Frühstück in sportlichem Tempo und mit kurzer Laufeinheit kredenzt und sind dann ab nach Surat Thani. Dies mal nicht mit einem Riesen Kahn sondern einem kleineren,schnelleren Boot. Ab Surat Thani ging es mit einem großen,klimatisierten Bus zunächst zum Irgendwo im Nirgendwo und von da aus mit dem Van nach Khao Sok. In dem Bus haben wir noch ein nettes deutsches Pärchen kennengelernt,die unser Herz für die ruhige Seite von Kho Phi Phi ( insbesondere die Äffchen) und Railey Bay erwärmen konnten, sodass die beiden Stops vermutlich die zweite Urlaubshälfte füllen werden. Die Zimmer wurden beide kostenfrei geupgraded und waren echt super schön 😍 Wir sind dann abends noch kurz einkaufen und essen gegangen und haben dann ganz herrlich geschlafen,in dem bis jetzt bequemsten Bett des Urlaubs 😍 morgen steht dann eine 2 tägige Tour in den Khao Sok Nationalpark an -Freude-Read more

  • Day6

    Khao Sok: tiefster Dschungel

    October 4, 2018 in Thailand ⋅ 🌧 28 °C

    Totales Kontrastprogramm zu Bangkok. Schon auf dem Weg vom Flughafen Phuket zum National Parc Khao Sok kreuzten Elefanten und Affen unseren Weg.

    An den Baumhäusern angelangt waren wir erstmal alle sprachlos: positiv sprachlos! Hörte man in Bangkok nur Autos, Krankenwagen und Trillerpfeifen (witzigerweise kein Hupen der Autos), so war man hier umgeben von Vögelgezwitscher, Affenrufen und dem Plätschern des Flusses.

    Unsere Baumhäuser sind durch eine Brücke miteinander verbunden und liegen direkt am Wasser. Die erste Nacht war „komisch“. Hier merkt man erst wie städtisch man ist. Nachts laufen die Dschungeltiere hier zur Hochform auf: schreiende Affen auf der Terrasse, undefinierbares Knacken auf dem Dach des Baumhauses.... ließen uns fast kein Auge zu machen. Ein Erlebnis!
    Nächtliche Besucher wie kleine Frösche, Echsen und Schnecken waren keine Seltenheit. Unsere Häuser sind nämlich nach oben offen.

    Zunächst verbrachten wir ganz viel Zeit an dem kleinen Fluss vor unseren Häusern. Der Strömung wegen mussten wir etwas auf die Kids aufpassen, aber beide meisterten das prima.

    Dann ging es los zu einem riesigen Abenteuer: Füttern, waschen und baden mit Elefanten. Unser Elefant hieß Cenine und war 45 Jahre alt. Wir entschieden uns ganz bewusst NICHT für das Elefantenreiten, weil wir alle der Meinung sind, dass das Tierquälerei ist. Das Waschen, Schrubben und Füttern von Cenine war ein absolutes Highlight. Man merkte richtig, dass sich das Tier wohl fühlte.

    Am Baumhaus wieder angelangt gönnten wir uns alle eine einstündige Massage. Natürlich NACHDEM wir den Schlamm vom Elefantenbaden abgewaschen hatten.

    Morgen geht’s zur Kanutour!
    Read more

  • Day7

    Kanutour

    October 5, 2018 in Thailand ⋅ 🌧 25 °C

    Heute war es sehr regnerisch. Bei unserer Kanutour hatten wir allerdings Glück.
    Mit drei Kanus stachen wir in See zu unserem Tagesausflug. Vorbei an Affen, durch Bambuswälder hindurch gelangten wir zu einer kleinen Höhle.
    Dort machten unsere Guides Kaffee und wir aßen Gebäck dazu.

    Nun ging die Tour weiter zu einem kleinen See mit ganz vielen Fischen, welche die Kinder füttern durften. Die restliche Zeit haben wir alle den tierischen Geräuschen gelauscht und uns von der Unversehrtheit der Natur begeistern lassen.

    So schön und abenteuerlich es hier auch war (eine wirklich unglaublich tolle Erfahrung), so sind wir morgen doch sehr froh, nach Khao Lak weiterzureisen. Dort erwartet uns erstmal eine richtige Dusche mit richtigem Wasserdruck und ein nicht klammes Nachtlager. ;-))
    Read more

  • Day7

    Loi Krathong: Laternenfest i Dschungel

    October 5, 2018 in Thailand ⋅ ☁️ 25 °C

    Ein letztes Highlight am letzten Abend im Dschungel:
    Loi Krathong, das thailändische Laternenfest, was üblicherweise erst im November stattfindet.

    Loi bedeutet schwimmen oder schweben, Krathong ist ein kleines Floß, das typischerweise aus einem Teil des Strunks der Bananenstaude gefertigt wird.

    Das so gestaltete Floß wird mit den Bananenblättern, Blumen, Kerzen und Räucherstäbchen geschmückt.

    Das Fest ist vermutlich hinduistischer Abstammung und kommt aus Indien. Es wurde als Danksagung an die Gottheit des Ganges mit schwimmenden Laternen gefeiert, welche das ganze Jahr lebensspendend wirken sollen.

    Die schwimmenden Flöße werden mit einem Teil abgeschnittener Haare und einem abgeschnittenem Fingernagel bestückt und haben die Bedeutung, allen Ärger, Groll und alle Verunreinigungen der Seele loszulassen, so dass das Leben neu von einer besseren Warte aus begonnen werden kann.

    Die Thais machen sich mit Verwandten oder einer größeren Gruppe von Freunden auf, im Sinne eines Volksfestes wird auf den Straßen reichlich gegessen und getrunken. Das Wässern der Flößchen ist auch besonders bei jungen Paaren beliebt, die damit auch ihre Zusammengehörigkeit unterstreichen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Khao Na La Phueng, เขาหน้าลาผึ้ง

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now