Thailand
Khlong Bangkok Yai

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

58 travelers at this place:

  • Day59

    Abschied aus Bangkok

    February 22, 2019 in Thailand ⋅ 🌙 26 °C

    Nach einer guten Nacht im Chatrium Hotel haben wir einen wundervollen Ausblick aus unserem Bett genießen können. Die Kinder sind gleich ans Fenster, um die Boote auf dem Chao Phraya zu beobachten. Doch dann kam die Ernüchterung, als Tim die Nachricht bekam, das unser Flug nicht wie geplant um 23:50 geht sondern erst um 3:20. Ein Anruf bei Lufthansa ergab - nichts. Wie können weder umbuchen noch ein Hotel für die Nacht bekommen. Dafür sollen wir zur ursprünglichen Check-In Zeit am Flughafen sein (21:00) und können dann über 6 Stunden dort verbringen. 🤦🏼‍♀️

    Den Tag haben wir dementsprechend sehr ruhig geplant und unser Fokus lag auf gutem Schlaf der Kinder und viel Toben. Am Vormittag sind wir noch etwas durch unser Viertel gelaufen. Es gefällt uns sehr gut auch in dieser Ecke Bangkoks. Dann haben wir Koffer gepackt. Und endlich haben wir wieder 4x23 kg frei und müssen nicht alles abwiegen und umpacken. Am Nachmittag haben wir uns dazu entschieden für 1.000 THB unseren Check-out von 18:00 auf 20:00 zu verlegen, um noch etwas entspannt im Zimmer bleiben zu können. Theo hat auch noch toll gespielt und ich bin mit Thilo nochmal raus zur nahegelegenen Asiatique. Dies ist ein Markt, der in alte Lagerhallen gebaut wurde, mit vielen Läden, Restaurants und Cafés. Die Restaurants sahen wirklich sehr einladend aus und direkt am Fluss war es wirklich schön. Allerdings hat der Markt wenig Thai-Flair und kann nicht mit dem Chatuchak-Markt mithalten. Und danach schnell duschen und ab zum Flughafen. Nach erledigtem Check-in und Sicherheitscheck haben wir uns ein ruhiges Plätzchen gesucht und unser Lager für die nächsten Stunden aufgeschlagen. Theo hat noch einen tollen großen Dino bekommen, um ihn bei Laune zu halten. Und nach einem Abendessen, schliefen schon bald beide Kinder ein. Kurz nach 4:00 sind wir dann auch endlich abgeflogen. Und leider haben sich die 4 Stunden Schlaf am Flughafen im Flugzeug bemerkbar gemacht. Die Kinder waren sehr viel wach und wir hatten große Mühe für gute Stimmung zu sorgen. 😏 Aber dir 11,5 Stunden gingen irgendwie vorbei und in Frankfurt angekommen haben we und alle sehr auf Laugenbrezeln gefreut und uns erst mal eingedeckt. Schnell ging es dann weiter nach Berlin, wo wir leider einen kaputten Koffer zurück bekommen haben. Also für die Reklamation nochmal anstellen und warten. Die Stimmung war hier dann bei allen echt im Keller. Nach 23,5 Stunden Reise haben wir endlich unser zu Hause erreicht und Theo ist kreischend in die Wohnung zu seinem Spielzeug gerannt.
    Read more

  • Day4

    Riva Arun Rooftop Restaurant

    February 26, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 33 °C

    14:00 prijizdime zpatky do centra Bangkoku, s Paulem, Patricii a Alexem (dalsimi dvema Brazilci) se vydavame na obed do restaurace, kterou Alex doporucuje -> 14:30 prichazime do restaurace na strese domu v blizkosti reky Chao Phraya, davam si nudle s kachnim masem a domaci limonadu a kocham se vyhledem a chladim se prijemnym vankem.Read more

  • Day149

    Tempel Tour durch Bangkok: Wat Arun

    October 31, 2018 in Thailand ⋅ ☀️ 30 °C

    There are a lot temples within the city of Bangkok. Today we chose some to visit. We started with the Wat Arun Temple which is one of the most famous ones in Bangkok.

    In Bangkok gibt es an nahezu jeder Ecke einen Tempel. Auf unserer heutigen Tour haben wir uns einige angesehen. Angefangen haben wir mit dem Wat Arun Tempel, dem wahrscheinlich bekanntesten Tempel von Bangkok.Read more

  • Day3

    What Pho

    December 23, 2019 in Thailand ⋅ ☀️ 33 °C

    Der nächste Tempel, jetzt mit dem berühmten liegenden Buddha. Bekannte Kleiderordnung, Schuhe aus und ins Gedränge um den 46 m langen vergoldeten Buddha zu bewundern. Er hat Fußsohlen mit Perlmuttintarsien. Weil wir noch nicht zurück zum Hotel wollen sondern wir uns von der Gruppe ab und Chanya nimmt uns noch mit dem Linienbus ( offene Türen und keine Fenster) mit auf den Blumenmarkt. Gelbe Tagetes, Jasmin und Orchdieen werden von flinken Händen zu Blumenketten gebunden, die zu Ehren Buddhas geopfert werden.
    Ein buntes Markttreiben, unvorstellbare Mengen an Blumen, Menschen, die Riesen körbe und Eisblöcke schleppen und mit Rollern durch die Markthallen fahren. Mittagessen tolles thailändisches Büffet für ca. 10€ pro Person, direkt am Fluss.
    Ein bissel Bangkok auf eigene Faust gehört noch dazu. Wir schnuppern in die Straßen rechts und links und fragen uns dann durch zum Linienboot. Die Fahrt mit Trillerpfeifenkommando an jeder Haltestelle beim Ein-und Aussteigen wird zum interessanten Erlebnis. Kurz Frischmachen und Ausruhen fürs Dinner Cruise.
    Read more

  • Day45

    Invitation for dinner

    March 14, 2016 in Thailand ⋅ 🌙 29 °C

    Met Mr. Songphand at the Chatuchak markets. We have had some very nice talking. He invided me for dinner the next evening. Unbelievable. ... have never seen a flat like this before. Have never seen so many nice cars before. And wow, the people at the 7/11, where he picked me up, looked at me as if I was an Alien jumping in a white Porsche speed... sth.
    The meal was nice and they were so awesome friendly.
    Read more

  • Day5

    Richtung Wat Pho

    January 23, 2018 in Thailand ⋅ ⛅ 33 °C

    Nach dem China Town verlassen wurde ging es Richtung Wat Phra Chettuphon Wimon Mangkhalaram Ratchaworamahawihan (วัดพระเชตุพนวิมลมังคลารามราชวรมหาวิหาร) - ein Tempel erster Klasse. Dazu aber später mehr. Die Hitze und die zurückgelegten Kilometer zeichnen unsere Gesichter, dies vielleicht der Grund, warum wir auf keinem Bild zu sehen sind.Read more

  • Day26

    Wir leben uns ein..

    April 26, 2018 in Thailand ⋅ 🌧 25 °C

    Der Tag startete zunächst mutig! Der 'kolossale Wuschelkopf', was einigen auch als Jonas Haupthaar bekannt ist, wurde geschoren. Unsere Thaifetzen und die Imitation eines Rasierapparates ("BRRRRR!!") reichten aus um Jonas 'Frisur' wiederherzustellen. Zufrieden mit dem Ergebnis und über die Spontanität der Aktion zottelten wir Richtung Innenstadt.
    Beim Laufen durch Bangkok fallen einem vielerlei Kleinigkeiten auf, die uns bei der Wahl eines anderen Transportmittels vielleicht verborgen geblieben wären. Beispielsweise lassen sich den meisten Straßen eindeutige Funktionen zuordnen. So befindet sich parallel zur Schreinerstraße, wo hauptsächlich Türen dargeboten werden, die Autoschrauber-Straße. Diese endete quer zur Straße in der man eine maßlose Vielfalt verschiedener über-lebensgroßer Buddha-Statuen und andere religiöse Elemente erwerben konnte, und so geht es weiter.. Besonders schön empfinden wir die Bepflanzung, vor allem da ständig etwas blüht. Neben großartigen Parkanlagen, in denen sich etliche Thais sportlich an Fitness-Geräten und durch Joggen betätigen, ist nahezu jede Straße mit verschiedensten Bäumen und Kübelpflanzen gesäumt.
    Unser Fußmarsch leitete uns zunächst zur TAT, der offiziellen thailändischen Touristeninformation. Gesättigt an Kartenmaterial zogen wir am 'Democracy Monument' und zahlreichen anderen Sehenswürdigkeiten vorbei. Überraschend schnell hatten wir Oldtown schon halb umrundet und erreichten den mächtigen Fluss Chao Phraya. Dort passierten wir auch den Königspalast und das bekannte Wat Pho, vor denen sich dutzende Touri-Busse häuften. Unbeeindruckt gingen wir weiter und schlugen noch einen kleinen Haken durch Chinatown. Die Ladenpassagen waren so weitläufig und eng gepackt, dass mit bloßem Auge kein Ende zu erkennen war. Diese tunnelten obendrein noch durch mehrere Gebäudeblocks, was trotz der Umstände natürlich nicht daran hinderte zu dritt auf einem Motorrad hindurchzufahren.
    Wieder auf offener Straße entschieden wir uns für den Heimweg, denn wir hatten die Innenstadt nun umrundet und waren schon fast seit fünf Stunden unterwegs! Obwohl Bangkok wild und chaotisch wirkt, sind die Gehwege und Anlagen überraschend gepflegt, da viele Thais ihren Lebensunterhalt mit der Straßenreinigung bestreiten. So viel zu den Fußwegen.. vielleicht trauen wir uns ja morgen mal ans Taxi-fahren.
    Read more

  • Day48

    Hangover 2

    November 11, 2018 in Thailand ⋅ 🌙 28 °C

    Kennt ihr Hangover 2 ? Das ist in Bangkok passiert, nicht so viel Alkohol und Drogen im Spiel, aber die selben Charaktere. Schaut euch dabei die Bilder an und denkt euch eine Geschichte aus, Mr. Chang war hierbei das Highlight.

  • Day42

    Klongfahrt

    October 22, 2016 in Thailand ⋅ ⛅ 33 °C

    Eine Bootsfahrt, die ist lustig, eine Bootsfahrt, die ist toll. Auf Thailändisch: eine Bootsfahrt, die ist wacklig, eine Bootsfahrt, die ist laut! :)

    Wer darauf vertraut, dass das schmale Boot bei dem wilden Treiben auf dem Fluß nicht kentert und das Knattern des Motors ignoriert, der kann links und rechts eine Menge entdecken: Tempel, schicke Villen und auch einfachste Häuser auf Stelzen.

    An einer Stelle halten viele Boote an, was sich die Fische gemerkt haben. Wenn man hier Toast rein wirft, erlebt man eine Fischgedränge, dass so groß ist, dass sich die verrückten Viecher gegenseitig komplett aus dem Wasser drücken.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Khlong Bangkok Yai, คลองบางกอกใหญ่

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now