Thailand
Khlong Lat Bo Nae

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

26 travelers at this place

  • Day9

    Emerald Pool & Hot Springs

    February 10, 2020 in Thailand ⋅ ⛅ 28 °C

    Nachdem uns die gestrige Insel-Tour so gut gefallen hat, wollten wir unseren letzten Tag in Ao Nang nochmal mit einem Highlight krönen. Es sollte zu den Hot Springs (Heiße Quellen) und im Anschluss zum Emerald Pool gehen.
    Abholung war um 0900 Uhr im Hotel inklusive unserem gesamten Gepäck, da wir nach der Tour nach Koh Lanta fahren wollten. Zunächst hieß es wir sollten unser Gepäck in der Tourist-Info stehen lassen, da wir dort auch wieder abgesetzt werden. Nach 30 Minuten Wartezeit bis auch die letzten Touries eingetrudelt sind, schleppten wir die Rucksäcke dann doch in den Van. Bis dahin wussten wir noch nicht ob den Tourguides bewusst war, dass wir gegen Abend nach Koh Lanta gefahren werden sollten. Nun stand aber erstmal Sightseeing auf dem Plan. 40 Min. Fahrzeit später erreichten wir Station 1 die Hot Springs. Man sagte uns, dass es in 1,5 Std weiter geht und dass vor Ort eventuell "etwas" mehr los sei. Da wir bisher immer verwundert waren wie wenig Touristen sich an den Hotspots rumtreiben, dachten wir uns es könne schon nicht so schlimm sein...Pustekuchen. die Menschen saßen so eng gedrängt in den natürlichen kleinen Whirlpools, dass man nur mit viel Anlauf und einem komplett eingeölten Körper noch hätte ein freies Plätzchen ergattern können.
    Um den Weg nicht umsonst gemacht zu haben, suchten wir uns ein lauschiges Plätzchen weiter unten und konnten somit doch noch in den Genuss dieses Naturschauspiels kommen :) Bis auf die Menschen war es top :-D
    Auf geht's zum Emerald Pool. Dort angekommen begrüßte uns, zu vollen Freude von Christina, ein 1,5km Fußmarsch. Gott sei Dank im Schatten :)
    Wir entschieden uns zunächst den weiter entfernten Blue Pool anzuschauen, in den man leider nicht baden durfte...Der Anblick hat allerdings schon gereicht. Wirklich sehr sehr schön!
    Auf der Rücktour machten wir dann am Emerald Pool halt, um uns etwas abzukühlen. Doch leider auch hier wieder Menschenmassen. Ähnlich wie im Kropper Freibad zur Hochsaison. Egal, schön anzusehen und erfrischend war es dennoch :)
    Blieb jetzt nur noch die Ungewissheit ob und wie wir nach Koh Lanta kommen.
    Abgesetzt wurden wir zunächst in Krabi-Town mit der Aussage, dass in 30min. der nächste Van kommt. Mit guter norddeutscher Gelassenheit und viel Hunger ging es dann also erstmal auf die schnelle gebratene Nudeln mit Sojasauce essen. Lecker !
    Tatsächlich kam der Van auch nach etwa 30 min und sammelte nach uns noch weitere Fahrgäste ein, bis leider auch der letzte Sitz vergeben war. Die gequälte Klimaanlage wurde aufgrund des voll besetzten Busses leider auch nicht Herr der Lage. Passte aber ganz gut zu unserem Fahrer der allem Anschein nach weder Herr der Lage noch Herr seiner Sinne war. In Rekordzeit versuchte er uns zur letzten Fähre zu bringen, nahm dabei jedes Schlagloch, jeden Stein und jede Bodenwelle mit. An Schlaf leider nicht zu denken :-o
    Am Ende sind wir rechtzeitig und heil angekommen. Die Strapazen des Transfers haben sich auf jedenfall gelohnt, da wir nun in einem zwar touristischen aber doch deutlich ruhigeren kleinen Städtchen untergekommen sind. Schöne kleine Gassen, direkt am Wasser gelegen, nette Bars und einen wundervollen kleinen Food-Markt. Alles direkt vor der Haustür.
    Read more

    Ralf Kalmund

    Wieder sehr schöne Bilder von eurem Urlaub. Euch noch eine schöne Zeit 👍

    2/11/20Reply
     
  • Day21

    Ko Lanta

    September 10, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 29 °C

    Goodbye PP, Hallo Lanta! Am Dienstag ging es nach einem letzten Frühstück mit wunderschönen Ausblick mit der Fähre um 11:30 Uhr nach Ko Lanta. Schon beim Frühstück fiel uns auf, dass es garnicht so dunstig ist und die Felsen im Wasser, anders als sonst, sehr klar zu sehen sind. Dieser Anblick blieb auch auf der Fähre erhalten. Bei strahlender Sonne und fast wolkenlosen Himmel sind wir am Deck über das Wasser geschippert und haben nach einer Stunde in Lanta angelegt. Mit unseren Rucksäcken waren wir schnell von Board und schon nach 10 min circa in unserer Unterkunft. Wir durchzogen einen frühzeitigen Check-In und machten uns dann aber auch fix auf den Weg die Umgebung, um den Pier zu erkunden. Dank der prallen Sonne, die ohne Pause auf uns schien, fuhren wir mit einem Tuk Tuk recht zeitig wieder zurück zur Unterkunft und ruhten uns aus. Mit sonnen-geröteten Gesichtern ging es nach einer recht langen Pause auf Abendessens-Suche. Die sich leider als Enttäuschung entpuppte, da es hier tatsächlich „teurer“ ist als erwartet.

    In dieser Unterkunft hier haben wir zum ersten Mal eine Küche, die wir tatsächlich (stand 13. September) auch sehr viel nutzen. Das Frühstück nach der ersten Übernachtung haben wir hier in der Unterkunft gegessen, obwohl diese damit geworben hatte, dass die Familie eine Bäckerei habe und wir uns täglich auf frisch gebackenes Frühstück freuen könnten, gab es jedoch nur zwei Scheiben Toast und zwei Eier für jeden. Deshalb habe wir uns dazu entschieden die nächsten Morgen immer selber Frühstück anzurichten und generell zu kochen.

    Die Umgebung hier haben wir bisher ein wenig mit dem Roller erkundet, jedoch spürt man deutlich die Nebensaison, die Hälfte der Gastronomien hat geschlossen (besonders die Cafés und Bakery’s) und die Stadt, besonders hier bei uns in der Umgebung ist sehr leer. Man fühlt sich tatsächlich wie die einzigen Touristen, wenn man abends durch die Straßen schlendert. Wir sind aktuell noch auf der Suche nach einem schönen Strand, nachdem der Besuch des „Klong Kongh“ Strandes eher eine Enttäuschung war, weil er sehr dreckig war. Durch die sehr drückenden, heißen Temperaturen die hier momentan irgendwie stärker auf un einwirken, als bisher, besteht unser Tagesablauf tatsächlich aus schlafen, ein bisschen draußen spazieren, Netflix gucken und besonders kochen. Das macht uns aber tatsächlich auch am meisten Spaß.

    Wir haben mittlerweile Freitag und Sonntag geht es schon weiter, und zwar nach Malaysia 🇲🇾. Daher planen wir jetzt auch die Weiterreise und freuen uns wieder in ein etwas belebteres Städtchen weiter zu reisen, obwohl wir die sehr entspannte Zeit hier in Ko Lanta auch genießen.
    Read more

    Erika Hellmann

    Hallöchen ihr zwei lieben, habe euch vermisst 🤷aber Pause muss auch sein um die Ereignisse zu verarbeiten. Nun geht es auf neue Entdeckungen. Auch hier wünsche ich euch viel Vergnügen, bleibt gesund. Gestern waren Dine und ich beim Opa, nach wie vor geht es ihm gut und sieht richtig gut und entspannt aus. Wir dürfen ihn ruhig beim nächsten Mal mit in die Stadt/ o. Weser mitnehmen, keine Bedenken 🏃🤗 in Gedanken bei euch, Oma

    9/13/19Reply
    Erika Hellmann

    Selbst ist die Frau/Mann, laßt es euch schmecken

    9/13/19Reply
    Yannis Geyer

    Das sind doch mal schöne Nachrichten zu Opa 😊 Dankeschön, wir halten dich/euch immer wieder gerne auf dem laufenden. 😄

    9/13/19Reply
    Pius Hablowetz

    nice mopete

    9/13/19Reply
     
  • Day34

    Food - food - food

    March 3, 2016 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    The best ICE CREAM ever! !!! And when I say cream I mean exactly that. Thats how you gonna make us hsppy. And look how he is doing it! Amazing

    https://goo.gl/photos/Np2TS8RwfFwyi73h6

    https://goo.gl/photos/g4UFnfkCSq5CY4x67
    Read more

  • Day3

    Teil 2: Koh Lanta: Shopping and Food

    August 30, 2017 in Thailand ⋅ ⛅ 29 °C

    KURZ nochmal ins Meer und an den Pool....2 widerliche Cocktails (sowas würden wir zu Hause GIFT nennen) geschlürft und dann...
    Im Hotel hat man uns verweigert einen Roller anmieten zu dürfen weil wir zugegeben haben noch niemals Roller gefahren zu sein. Beim nächsten Strassenangebot waren wir dann schlauer und haben uns als Profis ausgegeben. Während ICH (Also Supersascha) das auch glaubwürdig unter Beweis stellte ist Paskal erst mal noch im Beisein des Vermieters volle Kanne in einem Busch gefahren.
    Tss tss tss - immer gleich den Kopf ab ( Insider😂😂)

    Unser erster Rollertrip führte uns nach Saladan...einer der Hauptorte mit einem kleinen Markt mit allerhand Shops. In keinster Weise mit dem Handelchaos in Puhket oder Bangkok zu vergleichen....ein paar erste Schnäppchen haben wir jedoch ergattert.

    KEINE SUPERMANKAPPE BIS JETZT😲😲😲😨😨😨😨😢😢😢😭😭😭😭💙

    AUF dem Rückweg dann Thaifooood. Leggor.
    Read more

  • Day34

    Mein neues Heim ?!

    March 3, 2016 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    Also Mama, es ist fast wie in deinem Traum :
    Ein Haus auf Stelzen, groß genug für eine eigene Praxis. Direkt am Meer. Ein herrlicher Sonnenuntergang und auf dem "Land". - Nur nicht in Schleswig-Holstein 😉Read more

  • Day10

    First Open Air Party 2018

    February 26, 2018 in Thailand ⋅ ⛅ 27 °C

    Langsam aber sicher haben wir uns daran gewöhnt in den Tag hinein zu leben.
    Wie wunderbar entspannt das Leben dich ist, wenn man keinen Zeitdruck hat. Aufstehen kann wann man will und keinerlei Verpflichtungen hat. Ein Traum!

    Nach einem lazy day am Strand, ging es gegen Abend nach Ban Saladan, wo wir den letzten Tag des Neujahrs Rummels erlebten. In mitten von Thailändern befanden sich knapp 10% Touristen. Wir waren zwei von ihnen.

    Erstaunlich wie simple das Leben sein kann. Pfeilwerfen, Bingo, Schießstand, eine Ecke mit 3 Video-Games, unzählige Essensstände, Unmengen von Textilien und eine riesige Bühne auf der wahrscheinlich ein thailändischer C-Promi mit dem thailändischen Fernsehballett auftrat.

    Unser Lieblingsspiel: Wasserflaschen die mit Geldscheinen beklebt waren, mit einer Waschschüssel so zu treffen, dass die Schüssel die Flasche bedeckt. Sieht einfacher aus als es ist. Spaßfaktor = 10

    Auf dem nahegelegenen Night-Market, der übrigens jeden Tag ist, hatte ich dann mit Abstand das beste Pad Thai der Insel.

    Mit dem Tuk-Tuk ging es dann zu später Stunde hoch in den Süden. Mittlerweile haben wir auch hier das Prinzip mit den Partys verstanden. Jeden Abend gibt es ein oder zwei Hotspots. Gestern war es die Mushroom Bar und heute soll es die Mong Bar sein.

    Die Mong Bar liegt oberhalb vom Khlong Khong Beach, am Abzweig der Hauptstraße. Ein Paradise mitten im nirgendwo. Eine große Bar, Tanzfläche, schöne elektronische Musik, gechillte Leute die um dem Lagerfeuer herumsitzen - just perfect!

    Schon beim Betreten der Mong Bar wusste ich: Heute wird meine erste Open Air Party 2018 sein. Und so war es, inmitten relaxter jungen Menschen um die 30 verbrachten wir eine tolle Party.
    Read more

  • Day7

    Straßenverkehr

    January 3, 2018 in Thailand ⋅ ⛅ 27 °C

    Das Fahren mit Linksverkehr hatten wir uns schlimmer vorgestellt. Nur beim Rechtsabbiegen muss man aufpassen, nicht auf der rechten Spur weiter zu fahren. Auf Ko Lanta hatte jeder von uns beiden seinen eigenen Roller. Alternativ sind überall aber such Tuktuks unterwegs und verfügbar: normale Motorroller, an die quasi ein großer Beiwagen montiert wurde. Wie viele Leute er fasst? Wir wissen es nicht genau. Von einer bis zu sechs Personen als Fahrgäste haben wir alles gesehen.
    Mobil sind auch die vielen Essensstände auf den Straßen. Angeboten wird vieles - süß, herzhaft, Snacks und ganze Mahlzeiten sowie Fruchtshakes und Kokosnüsse.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Khlong Lat Bo Nae, คลองลัดบ่อแหน