Thailand
Ko Tapu

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day20

    Ein Ort nicht von dieser Welt.

    September 7, 2021 in Thailand ⋅ ☁️ 31 °C

    Riesige felsige Steine ragen steil aus dem Meer heraus und sind trotzdem vollkommen bewachsen. Welcher Baum von dieser Welt sucht sich diesen Ort aus? Eine steile Felswand ohne Erde und Wasser? Wie kann da überhaupt etwas wachsen?! Ein kleines Wunder der Natur, dass von uns rundherum bestaunt werden kann. Einfach ein malerischer Ort aus einer anderen Welt.

    Eigentlich heisst die Insel Koh Tapu was soviel wie Nagelinsel bedeutet. Durch den James Bond Film wurde die Insel Weltberühmt und wird seit dem nur noch James Bond Island genannt. Es war übrigends der Film „Der Mann mit dem goldenen Colt“ aber der soll nicht mal gut gewesen sein.

    Nach dem bestaunen dieser einzigartigen Felsen entdeckten wir die Gegend mit dem Kanu. Damit kamen wir noch näher an die felsige Landschaft ran und sogar unten durch.

    Am Ende fuhren wir noch bei dem Stelzendorf aka dem Thailändischen Venedig durch, welches nur per Boot erreichbar ist. Sie haben alles was man zum leben braucht inkl. Schule aber sogar auch einen Fussballplatz, eine Moschee uvm.
    Read more

    😍 [Sarah]

    9/11/21Reply
    Martina Mannhart

    bisch au det gsi sarah? 😊

    9/11/21Reply

    Ja voll 😊 [Sarah]

    9/15/21Reply
     
  • Day124

    Khao Phing Kan- James Bond Island

    November 30, 2021 in Thailand ⋅ 🌧 27 °C

    🇩🇪
    Wenn es irgendwelche Filmkulissen in der Nähe zu sehen gibt, dann wollen wir diese auch sehen. Da wir wieder im strömenden Regen gereist und angekommen sind, haben wir uns keine große Hoffnung gemacht, dass wir den Ausflug machen können und waren sogar froh NIX gebucht zu haben. Am nächsten Morgen….große Verwunderung…kein Regen! Also buchten wir super spontan durch den Kontakt der Gastgeberin den Transfer zum James Bond Felsen, mit Auto und Boot für 50€. Ohne, dass die Menschen um uns Englisch verstehen konnten, wurden wir mit Pick-Up zum Hafen gefahren und zum Boot geleitet mit den Worten: „ This is your Captain“.
    Ok gut, den Eintritt für die Insel mussten wir auch noch zahlen, aber was soll man sagen…wir waren da!
    UND: es gab eine Gruppe Mönche auf der Insel, die einen Ausflug machten. In einer ruhigen Ecke grinsten uns drei von ihnen wie kleine Kinder an und fragten uns, ob sie ein Foto von uns machen dürfen 😂🤪🤩 und so stellten sich alle drei abwechselnd hin und machten Fotos mit uns. Und wir standen da, wie zwei deutsche Orgelpfeifen😳😱 UNBEZAHLBAR! Achso, der kleine James Bond Felsen war früher auch ein Teil der ganzen Insel. Lang ist es her.
    🇵🇱
    Jeśli w pobliżu są jakieś plany filmowe, to my też chcemy je zobaczyć. Ponieważ podróżowaliśmy i ponownie przybyliśmy w strugach deszczu, nie mieliśmy zbytniej nadziei, że uda nam się wyruszyć na wycieczke, A nawet byliśmy szczęśliwi, że nic nie zarezerwowaliśmy. Następnego ranka... wielkie zdumienie... bez deszczu! Zarezerwowaliśmy więc transfer do skały Jamesa Bonda, samochodem i łodzią, za 50 € poprzez kontakt gospodyni. Ludzie wokół nas nie byli w stanie zrozumieć angielskiego, ale zawieziono nas do portu pick-upem i poprowadzono do łodzi ze słowami: „This is your Captain”.
    No dobra, też musieliśmy zapłacić za wstęp na wyspę, ale co tu dużo mówić… byliśmy tam!
    I: na wyspie była grupa mnichów, którzy wybrali się na wycieczkę. W cichym kącie trójka z nich uśmiechnęła się do nas jak małe dzieci i zapytała, czy mogliby nam zrobić zdjęcie 😂🤪🤩 więc wszyscy troje na zmianę robili z namy zdjęcia. A my staliśmy tam jak dwie niemieckie piszczałki organowe😳😱 BEZ CEN!
    Och, mały głaz Jamesa Bonda był kiedyś częścią całej wyspy. Dawno temu.
    🇬🇧
    If there are any film sets to see nearby, then we want to see them too. Since we traveled and arrived in the pouring rain again, we didn't have much hope that we could take the trip and were even happy to have booked nothing. The next morning ... great astonishment ... no rain! So we booked spontaneously the transfer to the James Bond rock, by car and boat, for € 50 through the contact of the hostess. Without the people around us being able to understand English, we were driven to the port by pick-up and led to the boat with the words: "This is your Captain".
    Okay, we also had to pay the entrance fee for the island, but what can we say ... we were there!
    AND: there was a group of monks on the island who went on an excursion. In a quiet corner three of them grinned at us like little children and asked us if they could take a picture of us 😂🤪🤩 so all three took turns taking pictures with us. And we stood there like two German organ pipes😳😱 PRICELESS!
    Oh, the little James Bond rock used to be part of the whole island. Long time ago.
    Read more

    Yasmin aus Berlin

    🤩 total schön

    12/12/21Reply
    Yasmin aus Berlin

    stark 🙌🏻🤩

    12/12/21Reply
    Die Steen's

    Hammer oder? 😂

    12/12/21Reply
    8 more comments
     
  • Day24

    Roadtrip to Bangkok Day 1

    October 31, 2021 in Thailand ⋅ 🌧 29 °C

    Nach guten 3 Wochen auf Phuket geht es für die nächsten 10 Tage mit dem Leihwagen Richtung Bangkok. Unsere erste Station war der Nationalpark Ao Phang-nga. Obwohl keine Fahrten stattfinden, wird ganz schnell ein long boat mit Fahrer organisiert und wir werden durch das große Wassergebiet gefahren. Fast alleine befinden wir uns auf dem Wasser in dem riesigen Mangrovenwald und Küstengebiet mit seinen vielen kleinen Inseln. Wunderschöne Landschaft 😍! Eine geführte Kanufahrt findet zwischendurch auch statt. Wir sind durch enge Höhlen und Wege gefahren wurden und haben die kleinen springenden Fische am Ufer beobachtet können. Am berühmten James Bond Felsen entlang, geht es zum Abschluss der Tour am muslimischen schwimmenden Dorf vorbei. Wirklich eine sehenswerte Gegend!Read more

    Frau Brei

    Komm gut heim Ditti

    11/15/21Reply
    Frau Brei

    Die einzigen auf‘m Boot😀

    11/15/21Reply
     
  • Day9

    Ausflug Khao Phing Kan & Koh Panyee

    March 12 in Thailand ⋅ ☀️ 31 °C

    Heute ging’s mit Chong, meinem Guide, nach Nord Phuket. Bei meinem Glück, hat sich sonst keiner heute angemeldet und ich hatte somit eine private Tour. Mit dem Longtail-Boot ging es erst nach Wat Suwan Khuha, wo die frechen Affen umherlaufen und die Einwohner terrorisieren. Dort zeigte mir Chong im Tempel auch, wie man im Buddhismus betet, meditiert und seine Liebenden ehrt. Danach ging’s mit meinem fotolustigem Guide nach Khao Phing Kan, mit der riesigen Kalksteinkarste, die durch den James Bond Film „Der Mann mit dem goldenen Colt“ berühmt ist. Nach einer Kanufahrt im Nationalpark und einem riesigen Mittagessen, besuchten wir noch das Floating Village. Im Dorf auf dem Wasser leben eher die ärmeren Thais, die vom Tourismus und dem Verkauf von Accessoires leben. War krass zu sehen, wie die Menschen dort leben und zurecht kommen, da erinnert man sich wieder wie gut es uns eigentlich in Deutschland geht…auch bei hohen Spritpreisen 😜Read more

    Norbert Drotleff

    Du weißt ich liebe die Äffchen, bring mir eins als Haustier mit 😘

    3/12/22Reply
     
  • Day14

    James Bond Insel

    December 24, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    Das heutige Ziel war eine Tagestour zur James Bond Insel. Wir buchten die Tour am Vorabend in Krabi Town (1100THB). Alles war dabei Abholung, Anfahrt ...
    Pünktlich um 8.00 Uhr wurden wir am Hotel abgeholt. Danach ging es zu weiteren Hotels die Leute einsammeln und dann in Richtung Kutter. Ca. 2h bis 3h benötigten wir für die Anreise.
    Mit dem Longtailboot ging es vorerst noch an eine kleine Höhle wo einige mit dem Kajak herumfshren konnten. Von da aus ging es dann nach und nach zur kleinen Insel. Vor Ort war viel los und x Boote hatten angelegt. Viele Stände waren vor Ort mit Souvenirs aufgebaut.
    Unser Reiseleiter gab uns dann hier 30 min bis es weiter geht. Leider war der Aufenthalt an dieser Insel mit 30min sehr kurz, da viele Leute vor Ort waren und jeder paar Bilder der bekannten Insel machen musste.
    Im Anschluss ging es weiter auf die schwimmende Stadt die zum großen Teil aus Restaurants und Souvenirläden besteht. 1h gab es fürs Mittagessen und dann weiter zurück zum Minibus.
    Read more

  • Day42

    James Bond Island

    January 16, 2020 in Thailand ⋅ ☀️ 29 °C

    This is the island where The Man with the Golden Gun was filmed. If you've seen the movie, the 1st picture will be very familiar. The next 4 pictures look at various parts of the island, including some of the sea caves and the beach. The last looks back to see the famous rock framed by the rest of the island. There has been a lot of development here, which I intentionally left out.Read more

  • Day5

    James Bond Island, Thailand

    October 8, 2018 in Thailand ⋅ 🌧 30 °C

    Wirklich eine super schöne Insel, mit weißem Strand, schöner Natur und kleinen Höhlen die man sogar begehen kann. ⛰️
    Wir hatten wirklich Glück das nicht viel los war. So konnten wir den Ausflug auf die 007 - Insel wirklich genießen und alles in Ruhe anschauen 😍Read more

  • Day15

    Ao Phang Nga Nationalpark

    November 5, 2016 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    Heute mussten wir sehr früh aufstehen, da wir bereits um 8:30 Uhr von unserem Tour-Guide abgeholt werden sollten. Wir packten also unsere Backpacks und checkten aus unserem Hotel aus. Wir wurden dann allerdings erst so gegen 9 Uhr von einem Bus abgeholt, der uns zu dem Ao Phang Nga Nationalpark bringen sollte. Die Fahrt dauerte knapp 1 1/2 Stunden. Wir kamen dann an einem Bootsanleger an und stiegen in ein langes, buntes und auch schmales Boot um, dass uns zu unserem ersten Stopp, der James Bond Island, bringen sollte. Auf der Bootfahrt entdeckten wir viele schöne grün bewachsene Felsen und Inseln im Wasser 🌴🌞 Wir kamen nach einer knappen halben Stunde Bootsfahrt dann auf einer Insel an, auf der bereits viele Touristen waren, und die von Souvenir-Shops überseht war. Wir machten uns dann gleich auf die Suche nach der berühmten James Bond Insel. Kurz darauf entdeckten wir sie auch im Wasser in einigen Metern Entfernung. Wie bei den meisten Touristen-Attraktionen, kam uns die Insel in Wirklichkeit viel kleiner und unbedeutender vor, als wir im Vorfeld gedacht haben. Trotzdem war sie und der Nationalpark an sich wunder-schön. Wir machten viele Fotos von der Insel bevor wir dann mit dem Boot zu unserem zweiten Stopp weiterfuhren. Unser zweite Stopp waren die Tropfsteinhöhlen einer anderen Insel. Hier gab es noch die Option, sich für einen Aufpreis ein Schlauchboot zu mieten und die Höhlen im Alleingang zu erkundigen. Wir entschieden uns aber dagegen und schipperten gemütlich mit unserem großen Boot um die Inseln und die Tropfsteinhöhlen herum. An-schließend gab es Mittagessen in einem Restaurant in einem Fischerdorf, dass auf Stelzen erbaut wurde. Nach dem Mittagessen (Reis, Hähnchen und Garnelen) machten wir uns selbst daran, dass Fischerdorf zu erkunden. Das Dorf war überseht von Souvenirläden, die alle mehr oder weniger dasselbe verkauften. Abseits von der Einkaufsmeile bekam wir eine grobe Vor-stellung davon, wie die Einheimischer hier wohnten. Wir hatten Einblick in kleine Wohnungen, die meist nur aus einem großen Raum bestanden. Man merkte, dass die Haupteinnahme-quelle dieses Dorfes die Touristen sind und das es hier eher ärmlich ist. Den Einheimischen schienen daran gewöhnt zu sein, dass täglich eine Anzahl von Touristen durch das Dorf zieht...Anschließend brachte uns das Boot wieder ans Festland und wir fuhren mit dem Bus weiter zu dem sogenannten "Monkey-Temple". An diesem Ort befand sich ein Tempel, der in den Berg hineingebaut wurde. Es befanden sich buddhistische Monumente in einer be-eindruckenden Berghöhle. Der Name "Monkey Temple" kommt daher, dass vor dem Tempel eine große Affenherde hauste, die von den Touristen und Einheimischen mit Bananen und Nüssen gefuttert wurde 🙈🙉 Auch hier machten sich die Einheimischen die Touristenmassen zunutze und versuchte Souvenirs, Speise und Getränke zu verkaufen. Unsere letzte Fahrt führte zu einem mehr oder weniger beeindruckenden Wasserfall. Laura und ich waren weniger beeindruckt von den eher kleinen Wasserfall, da wir u.a. in Australien schon gewaltigere Wasserfälle gesehen haben. Nach ein paar Fotos fuhren wir wieder 1 1/2 Stunden zurück nach Ao Nang. In Ao Nang angekommen, buchten wir schnell eine Airport Taxi und holten unser Gepäck ab, dass wir freundlicherweise in unserem Hotel unterstellen konnten. Eine Stunden fuhren wir dann nochmal in den ca. 30km weit entfernten Krabi Flughafen, von dem aus unser 1 1/2 stündige Flug nach Chiang Mai (Nordthailand) ging ✈ Am Flughafen ange-kommen in Chiang Mai erwies sich die Taxisuche deutlich entspannter als in Phuket. In kürzester Zeit waren wir schon in unserem im Vorfeld gebuchten Hotel angekommen. Leider standen wir zunächst vor verschlossenen Türen. Das Licht in der Rezeption war aus und überhaupt wirkte das Hotel sehr ausgestorben. Ich sprach dann kurz entschlossen eine Thailänderin in der Nachbarschaft an und bat sie um Hilfe. Sie versuchte dann mit uns zu-sammen die Hotelbesitzer aufzuwecken. Nach ca. 10 Minuten brannte endlich Licht und eine Thailänderin machte uns die Tür auf und führte uns zu einem sehr schönen Hotelzimmer.
    Jetzt werden wir nach dem anstrengenden und schönen Tag erstmal schlafen 😪
    Read more

  • Day138

    James Bond Insel, die Zweite 2

    January 17, 2017 in Thailand ⋅ ⛅ 29 °C

    Zurück an Bord gibt es ein reichhaltiges und leckeres thailändisches Mittagessen, währenddessen das Schiff Kurs auf die James Bond Insel nimmt. Die hatten wir zwar schon auf unserem letzten Ausflug durch die Mangroven gesehen, doch dieses Mal sind weniger Menschen unterwegs. Wir drehen die übliche Runde um die Insel, unsere Guides erklären welche Szenen in den James Bond Filmen 'Der Mann mit dem goldenen Colt' und 'Der Morgen stirbt nie', wo gedreht wurden. Letztlich ist es nur ein Felsen und die Felslandschaft drumherum ist um einiges spannender. Die Ebbe hat begonnen und so steuern wir direkt Hong-Island, die erste unserer Honginseln an.Read more

You might also know this place by the following names:

Ko Tapu

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now