Thailand
Krabi

Here you’ll find travel reports about Krabi. Discover travel destinations in Thailand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

138 travelers at this place:

  • Day6

    Railay Beach

    February 2 in Thailand ⋅ ⛅ 27 °C

    Beachtime war heute angesagt. Mit dem Longtailboot ging es 9:00 Uhr zum Railay Beach, einem Strand der im Grunde zum Festland von Krabi gehört aber über Land nicht zu erreichen ist. Aufgrund der Lage genießt Railay daher ein wenig Insel-Status.
    Bevor ich mich faul an den Strand gelegt hab, gab's erstmal eine Klettertour zu einem Aussichtspunkt. Und klettern musste man hier wirklich. In Deutschland dürfte man solch einen "Weg" nicht ohne Ausrüstung oder Guide betreten. (Aber das ist ja das schöne an Thailand)
    Nach der schweißtreibenden Kletterei ging es dann an den weißen Sandstrand und ins angenehm kühle Wasser.
    Den Rest von Railay habe ich am Nachmittag erkundet, als das Wasser verschwunden ist (Ebbe).
    Read more

  • Day7

    Khao Nong Nak Nature Trail

    February 3 in Thailand ⋅ 🌙 27 °C

    Mit dem Roller ging es heute ins 30 km entfernte Nong Thale zum Khao Nong Nak Nature Trail.
    3,7 km Aufstieg (inkl. Klettern) zum Aussiehstpunkt und das bei kuscheligen 30 Grad. Ich muss zu geben, dass ich mich nach ca. 2 km gefragt habe, warum ich das eigentlich mache, denn es war richtig anstrengend aber der Ausblick am Ende war Entschädigung genug für die Anstrengung. Vom höchsten Aussichtspunkt hatte man einen genialen Blick über die ganze Region Krabi und die tolle Landschaft.
    Nach der 4-stündigen Wanderung ging es dann zum nahegelegenen Tubkaek Beach, um noch etwas zu entspannen und am Abend gab es auf dem Nachtmarkt in Krabi leckeres Essen.
    Read more

  • Day5

    Krabi

    February 1 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    Heute bin ich umgezogen - von Phuket ging es mit dem Bus nach Krabi.
    Die Stadt Krabi ist nicht ganz so weitläufig und vielfältig wie Phuket Stadt, daher habe ich das Wichtigste heute wohl schon gesehen. Krabi scheint etwas moderner zu sein als Phuket und die Region Krabi ist für die traumhaft schönen Strände bekannt.
    Den ein oder anderen Strand werde ich in den nächsten Tagen ausgiebig testen 😁
    Zum Abschluss des Tages habe ich mir noch ein leckeres Pad Thai auf dem Nachtmarkt gegönnt.
    Read more

  • Day8

    Tiger Cave Tempel 2

    February 4 in Thailand ⋅ 🌙 26 °C

    Das eigentliche Highlight des Tempels für die Touristen ist der Aufstieg zum Gipfel und die dortige, phänomenale Aussicht. Über 1260 unterschiedlich hohe und breite Stufen gelangt man zum Gipfel und der großen Buddha-Statue.
    Ich habe mir noch niemals im Leben so sehr genormte Stufen gewünscht wie bei diesem Aufstieg (und Abstieg). Einige Stufen waren 30 cm und höher. Teilweise sind die Besucher im Vierfüßlergang hoch gekrabbelt.
    Abgesehen von den Stufen musste man auf der ersten Hälfte des Weges auch noch auf die Affen aufpassen, denn die sind ziemlich dreist und klauen den Touris die Lebensmittel, wenn sie welche sichtbar bei sich tragen... Und es ist besser man gibt ihnen das Essen bevor sie beißen.
    Read more

  • Day8

    Tiger Cave Tempel 1

    February 4 in Thailand ⋅ 🌙 27 °C

    Nach einem entspannten Morgen, mit einem Frühstück am Pier, besuchte ich heute den Tiger Cave Tempel (Wat Tham Suea), der sich etwas außerhalb von Krabi befindet.
    Der Tempel ist ein thailändisches Meditationszentrum, auf dessen Gelände immer noch Mönche leben. Das Tempelgelände erstreckt sich vom Fuß bis zum Gipfel eines Berges und ist umgeben von Regenwald.
    Im Vergleich zu den Tempeln, die ich von Bali kenne, ist diese eine sehr gepflegt und saubere Anlage, an der auch kontinuierlich Bauarbeiten zur Erhaltung getätigt werden.
    Read more

  • Day104

    Tiger Cave Temple

    January 13 in Thailand ⋅ ⛅ 29 °C

    Haben es gewagt und sind die 1237 Stufen zum buddhistischen Tempel in Krabi hochgewandert. Sehr anstrengend aber lohnenswert. 😊 Wundervolle Aussicht und sehr interessant.

    Einige Äffchen begegnen uns hier. Einer schaut nach was alle so in ihren Rollern haben und wird fündig. 🙈

  • Day42

    Von Ost nach West

    February 5 in Thailand ⋅ 🌧 33 °C

    Leider stand heute der Abschied von Michi und Steven und wieder ein Reisetag auf dem Programm. Und diesmal der pure Horror für Tim - Boot und Flugzeug. Nach unserer letzten Fährerfahrung wollte Tim die Zeit auf dem Wasser so gering wie möglich halten, als entschieden wir uns diesmal mit einem Speedboat nach Koh Samui überzusetzen. Mit 500 PS ging es dann 20 Minuten von einer zur anderen Insel. Zu Beginn war es noch recht ruhig, doch ungefähr auf halber Strecke nahm der Wind spürbar zu und das Boot „knallte“ über das Wasser. Tim war nicht so begeistert und froh als wir am Hafen anlegten. Unsere Tour ging weiter zum Flughafen Ko Samui. Dieser ist wirklich total entspannt und mit 3 Abfluggates auch sehr übersichtlich 😉 Thilo ist an der Hand durch unser Gate gelaufen, hat mit allen Leuten geflirtet und war mal wieder von sich selbst begeistert. Und dann ging es auch schon in eine Propellermaschine (Typ ATR 72-300), die uns nach Krabi geflogen hat. Auch hier wieder ein toller Service von Bangkok Air, diesmal sogar mit einem Babymenü für Thilo. Die 50 Minuten vergingen ziemlich schnell und auch Tim hatte alles gut überstanden 😜 In Krabi haben wir ein schönes Hotel (Family Tree Hotel) in der City, in einer netten Gegend mit Cafés, Bars und Restaurants. Wir waren dann noch beim Tesco einkaufen. Leider gab es keine Taxis, die uns zurück zum Hotel bringen konnten. Aber eine Frau hat unsere Suche danach mitbekommen und kurzerhand ihren Mann dazu verdonnert sein Tuk-Tuk zu holen und uns zum Hotel zu fahren. Man muss dazu sagen,dass heute Feiertag ist wegen dem Chinese New Year und ihr Mann sicher auch frei hatte. Diese unglaubliche Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft 🙏🏼 Nachdem die Kinder im Bett waren, haben wir noch schnell eine Laundry gesucht, um unsere 8 kg Wäsche reinigen zu lassen. Für umgerechnet 9 Euro können wir diese dann morgen sauber wieder abholen - was für ein Service 👌🏼 Und dann waren wir noch etwas neben unserem Hotel essen. Mit einer kleinen Unterbrechung durch Thilo war dies auch recht entspannt 😊

    Insgesamt ist unser Reisetag diesmal sehr entspannt und viel besser als erwartet gelaufen. Und auch wenn wir natürlich M+S, Ko Phangan, unsere Villa dort und vor allem die tolle Aussicht vermissen, ist es schön wieder in der Zivilisation zu sein. 😉
    Read more

  • Day43

    Krabi Stadt

    February 6 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    Den Tag heute haben wir mit einem leckeren Frühstück in unserem Hotel begonnen. Danach sind wir ein wenig durch Krabi Stadt gelaufen - erst entlang am Wasser, dann zum Wat Kaew. Mittag und Mittagsschlaf für Thilo gab es dann im klimatisierten Hotelzimmer. Hier ist es mit 34 Grad unglaublich heiß und irgendwie fehlt uns allen zwischendurch eine Abkühlung im Pool oder Meer. Am Nachmittag sind wir dann noch mit dem Taxi zum Wat Tham Suea - dem Tiger Cave Tempel. Ehrlich gesagt war ich ziemlich optimistisch, dass wir einen Teil der Strecke zum Tempel hoch schaffen. Und mit beiden Tragen für unsere Kids waren wir auch gut ausgestattet. Allerdings sind es bis nach oben 1.237 Stufen, die unterschiedlich hoch sind (teilweise bis zu 40cm). Ein paar Stufen sind wir hoch gelaufen, aber mit dem zusätzlichen Gewicht auf dem Rücken war es einfach zu anstrengend für uns. Insbesondere wenn man beobachtet hat, wie erschöpft alle Leute waren die wieder unten angekommen sind. Also haben wir auf die tolle Aussicht verzichtet und uns einfach die Pagode und die schönen Tierfiguren angeschaut. Und dann ging es zurück zum Hotel. Essen waren wir heute wieder ohne Kinder und wieder beim leckeren Italiener. Das klappt hier ganz gut, weil die Entfernung zum Hotel sehr gering ist. Und Italienisch schmeckt nach nach dem ganzen Thaifood auch einfach gut 😉 Wir konnten danach sogar noch einen Cocktail in der Buffalo Bar gleich nebenan trinken. 🍹Read more

  • Day9

    Hello Krabi

    April 14, 2017 in Thailand ⋅ 🌙 24 °C

    Heute morgen noch ein letztes Mal im Nationalpark Khao Sok erwacht, hieß es einmal frühstücken bitte, Sachen packen und auf zum Bus Stop!
    Zweite Runde adventure the local bus drive 😂 eine knappe Stunde zurück nach Takuapa, ich glücklicher Weise die Tropfsteinhöhle des Busses als Sitzplatz erwischt, keine Ahnung was er da für ein Leck hatte aber es tropfte .. und das unermüdlich!!🙍 Naja iwann waren die gut 50 min Fahrt Gott sei Dank Rum! Ich pitsch nass aber bei 30 Grad nicht weiter schlimm.. wenn man jedoch versuchen wollte zu schlafen.. war es doch ganzzzz schön nervig !! 🤐😑
    Dann eine gute Stunde gewartet bis der direkt Bus nach Krabi da stand 👍 nicht ganz 3 Stunden, ein paar Nickerchen und schöne Ausblicke auf die Natur später kamen wir auch dort wohl behalten an!!
    Bis auf mein backpack welcher am unteren Umschnallgurt komischerweise triefte und nach widerlicher Fischsuppe stank !! 😡😈
    Dann hatten wir uns auf den Weg Richtung Hotel gemacht und uns unterwegs doch überreden lassen ein Taxi zu nehmen! Das Angebot hörte sich ok an, doch das Handeln mit den blöden Taxi/tucktuck (verschnitt) Fahrern müssen wir noch ein wenig verbessern!
    Naja iwie ist der gute Herr eine ganz schöne Strecke mit uns gefahren wo ich dann iwann dachte gut das wir doch das Taxi genommen haben, Google sagte aber auch nur knappe 2,5 km also nichts unmögliches für uns😉💪 gut 15 min Fahrt später und sicherlich keine 2,5 km sind wir ausgestiegen und er meinte das Hotel ist direkt dort um die Ecke, dort wurde grade Markt aufgebaut also dachten wir beide etwas skeptisch das er deshalb nicht rein fahren konnte!
    Arschlecken .. ein feuchten sch***dreck war da 😠👿 der gute Vogel hat was weiß ich was verstanden .. nur nicht das wohin wir wollten!!
    Dann ein paar Roller und Taxi Fahrer gefragt!
    Der eine wollt uns dann für das 3fache zurück fahren der nächste meinte sind nur zwei Blocks so ca 5 min. Kalina sagte dann auch nee wir laufen.. hatten wir ja ursprünglich auch vor!!
    Naja thailändische 5 min sind ein wenig etwas anderes!! Nach einer guten halben Stunden und 3 km weg zurück laufen wo der liebe tucktuck Fahrer zu weit gefahren ist sind wir dann auch mal angekommen!! Und am Ende sind wir noch mehr gelaufen als anfangs geplant eingeplant waren 😡🙈
    Hotelzimmer sehr schön, sauber und angenehm 👌
    Kurz abgeduscht, ausgeruht und dann überlegt was wir machen.
    Der aufgebaute Markt an dem wir rausgelassen wurde sah schon ziemlich cool und einladend aus.. also entschieden wir uns die 3 km einfach nochmal zurück zu laufen ✌😃 diesmal aber ohne Gepäck 😂😋
    Wir ihr in der Collage sehen könnt sind die Ampeln hier ein bisschen anders.. ich find sie eigentlich ganz cool!! Erstmal sagen sie dir an wie lange deine Ampel noch auf grün oder rot bleibt.. Einige Rollerfahrer interessiert dies Recht wenig aber naja.. zum anderen denkt man dann zumindest zu wissen wann man hier über einen Zebrastreifen gehen kann.. welcher nicht ganz den Stellenwert​ hat wie bei uns in Deutschland 😁.. denkste!!
    Der Weg zum Markt hat sich richtig gelohnt​!
    Haben super lecker geschlemmt.. als erstes gab es einen watermelon🍉 slush aber mit echter Wassermelone .. Gott hat der herrlich und frisch geschmeckt 😍 danach eine art wrap bei dem man sich über Fleisch und Gemüse drei Soßen aussuchen dürfte.. mhhh😍 dann aß Kalina eine schöne Portion Reis mit Hühnchen leckrer Soße und Spiegelei drüber..Für ein Bruchteil von dem was wir sonst in Restaurants bezahlt haben.. was wohl gemerkt trotzdem auch dort günstig war🙂 und am Ende gabs noch selbst gemachtes Wasser Eis in den Geschmacksrichtungen Fanta raspberry und Fanta exotic 😝
    Satt und glücklich liefen wir dann behutsam unsere 3 km erneut zurück zum Hotel und hielten unterwegs noch kurz im 7-11 Shop an.
    Jetzt liegen wir beide kaputt auf dem Bett und spüren doch ein wenig die zurückgelegten Kilometer von heute 😯😉 aber es geht uns blendend!!
    Morgen wird ein wenig ausgeschlafen und dann werdet ihr sehen was wir morgen so erleben durften ✌🙂
    Heute war übrigens auch der aller erste Tag wo kein einziger Tropfen gefallen ist!! 🙆😍 Nur jede Menge Schweißtropfen 😂😬
    Read more

  • Day84

    Naja...

    November 25, 2018 in Thailand ⋅ ⛅ 33 °C

    Trotz unseres kleinen Raums und dem Fenster zum Gang konnten wir länger schlafen als erwartet.
    Es ging dann weiter zum Frühstück in eines der umliegenden Cafés. Dank den vielen Backpacker in unserer Umgebung ist der Café spitze und es gibt verschiedene westliche Frühstücksmöglichkeiten.
    Gesättigt borgten wir uns einen Roller und fuhren los. Unser erstes Ziel sind die Emerald Pools. Rund eine Stunde auf dem Roller soll die Fahrt dauern. Nur fahren wir 60km/h und nicht 90 wie Goggel das geplant hat. Dazu verpassen wir eine Abzweigung und müssen umdrehen. Alles in allem sind wir nach über 1.5h auch am Ziel.
    Die Emerald Pools sind Naturbassins mitten in einem Regenwald, welcher zum National Park gehört. Total durchgeschwitzt erreichen wir den Eingang. Hier zeigt sich einmal mehr die Preispolitik von der wir bereits gewahrnt wurden. Locals zahlen 20 Bhat wir 200. 🙄
    Normalerweise hätten wir es sein lassen. Aber wie waren einfach schon zu lange unterwegs. Also zahlten wir zähneknirschend den Betrag un bezraten den Park. Da wir Zeit hatten wählten wir den längeren Weg auf einem Holzsteg mitten durch den Wald.
    Beim Pool angekommen wird klar, dass viele Locals mit Kindern am Wochenende hier her kommen. Wir entschliessen uns weiter zum Blue Pool zu laufen. Dort angekommen erfahren wir, dass das Baden verboten ist. Bei Wassertemperaturen zwischen 40 - 50 Grad ist das sogar verständlich. Der Pool ist wirklich blau. Leider steht nirgend wieso. Dieses Rätsel werden wir noch lüften. Wieder beim unteren Pool angekommen versuchen wir unsere Füsse zu baden ohne selbst ins Wasser zu fallen (die Steine sind glitschig).
    Zurück beim Roller entscheiden wir uns zum Tigee Cave, einem Tempel, zu fahren. Der Tempel an sich ist dort nicht das Besondere. Besonders ist der angebliche Fussabdruck von Bhudda welcher nur durch das Erklimmen von 1300 Stufen zu bewundern ist. Da die Sonne immer noch vom Himmel brennt wissen wir noch nicht ob wir hochsteigen werden. Besonders Annatina kommt mit der Hitze kaum klar. Sogar auf dem Roller, in kurzen Kleider bei 60km/h ist es einfach nur heiss. So heiss war es noch nicht mal in Indonesien.
    Nach einer ewig langen Anfahrt von 1.5h fallen wir beide fast vom Roller. Nach spätestens 30 Minuten Roller fahren fängt meist der Hintern an zu schmerzen. Nach so langer Fahrt fühlt man nicht mehr viel.
    Da es mittlerweille kühler ist beschliessen wir die Treppen zu ersteigen. Gerne würden wir euch jetzt von unseren Qualen und dem tollen Ausblick der alles wieder weg macht erzählen, leider geht das nicht.
    Bereits auf dem dritten Treppenabsatz sitz ein riesiger Affe und wartet. Bei Annatina hat sich seit Indonesien eine Panik beim Anblick von Affen entwickelt. Dies aber nur bei den normalen Affen die überall sind. (Zitat Annatina: Wie eine Plage).
    Während Annatina versucht ihre Furcht in den Griff zu kriegen (in den Bäumen dahinter warten noch mehr). Springt der Affe einer anderen Touristin, welche uns überholt hatte, auf die Schultern und den Rucksack und versucht diesen zu öffnen. In diesem Moment ist Feierabend. Total enttäuscht und wütent über mich selber gehen wie die Treppen wieder runter. Nach der Heimfahrt beleibt Annatina im etwas kühleren Hostel und Stephan streift durch die Gegend.
    Zwei Stunden später machen wir uns zusammen auf den Weg zum Weekend Night Markt. Er war gestern schon da, wie dachten nur es sei ein täglicher Markt. Zu kaufen gibt es hier mal wieder alles. In der Mitze des Platzes steht eine Bühne, wo Künstler Singen tanzen, Feuerspeien usw. Wir kaufen uns etwas zu Essen und zwei grosse Bier und setzten uns auf Stühle vor der Bühne. Natürlich höhren wir wie immer mindestens drei Ed Sheeren Lieder (seit Indonesien verfolgen uns seine Lieder, Perfect ist am schlimmsten). 🙄
    Wie ihr oben vielleicht schon bemerkt habt schreibt heute Annatina. Ich hoffe ihr versteht, weshalb ich gestern keine Lust hatte den Tag zusammen zu fassen. Heute wird sicher besser.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Krabi, Κράμπι, KBV, 끄라비, کرابی, Краби, กระบี่, 甲米

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now