Thailand
Laem Kun Chuea

Here you’ll find travel reports about Laem Kun Chuea. Discover travel destinations in Thailand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

3 travelers at this place:

  • Day52

    Our last beach on our last island

    October 23, 2016 in Thailand

    Wow! Another beautiful spot. Mikk and I are splurging at a 4 star resort for the next 3 nights until we head back to Bangkok. This place is so spectacular! The rooms are beautiful and clean, and the infinity pool spills out into a beautiful bay.

  • Day11

    Koh Tao - meine Liebe

    September 11, 2015 in Thailand

    [Ankunft in Koh Tao - Unser Paradies]
    Auf der Überfahrt schliefen wir unseren Rausch aus und ich holte es nach, einige Erlebnisse niederzuschreiben. Ein netter Brasilianer machte Fotos von mir uns wir tauschten einige Geschichten über unsere Erlebnisse aus. Auf Tripadvisor wurde uns der Sai Nuan Beach (Sai Thong Resor) wärmstens empfohlen. Dort stand, das man für die Fahrt mit dem Auto ein Offroad Taxi benötigen würde. Wir entschieden uns jedoch trotz Regens für den Fußweg. Die beste Entscheidung die wir hätten treffen können. Der gepflasterte Weg erstreckte sich über 1,5 km die Küste entlang. Wundervolle Aussichten, idyllische Bungalows mit Pool, Eichhörnchen und einsame Sandstrände waren tolle Eindrücke die wir aufnehmen konnten. Im Sai Thong Resort nahmen wir uns ein Zimmer für 700 Baht pro Nacht. Die Bungalows waren spartanisch, jedoch für uns ausreichend. Es regnete heftigst und dass nur ein Ventilator zur Verfügung stand, störte uns ebenfalls nicht.
    Die Aussicht auf den Strand war wunderbar. Das Rauschen des Meeres war beruhigend und nach unserem Aufenthalt in Khao Sok hatten wir uns auch an die lauten Geräusche der Zikaden und Frösche gewöhnt. Da es immer noch sehr stark regnete entschlossen wir uns gleich bei unserem Gashaus niederzusetzen, zusammen mit ein paar Haushunden. Damit wir nicht unnötig viel Arbeit beim Kochen machen, da wir wie es aussah die einzigen Gäste waren, bestellten wir beide ein Massaman Curry, das zwar gut war, woanders aber schon cremiger und uns besser gewürzt vorgesetzt wurde. Mit einem Bier in der Hand legten wir uns in die Hängematten und ließen den Abend ausklingen.
    Read more

  • Day7

    It's raining cats und dogs

    March 28, 2017 in Thailand

    In der Nacht wurden wir von einem heftigen Gewitter mit Starkregen überrascht. Wir haben es noch nie so Regnen sehen... Ganze Bäche floss es die Wege hinab. Der Regen zog sich über den ganzen Vormittag. Mit Hilfe der anderen Resortgäste und den Angestellten gelang es uns zwei Regenschirme zu ergartern, so kamen wir halbwegs trocken beim Frühstück an. Das Hörspiel vom Traumzauberbaum rettete uns über den Vormittag. Vielen Dank liebe Kerstin für das Borgen der zahlreichen Reisespiele. Dann schlüpften wir bei einer kleinen Regenpause in die Badesachen und schwammen eine Runde im Pool des Nachbarhotels. Dabei vielen vereinzelte Tropfen, aber wir waren ja sowieso schon nass. Der ganze Pool für uns vier allein, ein Traum. Hier kann man Planschen bis einen Schwimmflossen wachsen. Es ist so warm, dass es auf keine halbe Stunde ankommt. Sogar im Pool zeigt der Kleinste wie groß er ist. Heut hat er das erste Mal frei gestanden und sich über beide Ohren gefreut.

    Die Wäsche, die wir zum trocknen auf der Veranda verteilt hatten wies nun alle Feuchtigkeitsgrade von klamm bis klitachnass auf. Als wir die Wettervorhersage checkten sagte uns die erste App 3 Wochen Regen voraus. Spätestens jetzt fragten wir uns, warum wir weder Regenschirm, noch Regenponchos oder ausreichend große Müllsäcke mitgenommen hatten. Arvid und Magnus beschlossen erstmal die Regenzeit mit einem Schläfchen abzuwarten. Während Julia und Linus zum Burgeressen aufbrachen. In der Zwischenzeit trocknete unsere Wäsche, dank der Klimaanlage, auf unserer Gardienenstange. Hier in den Tropen ist halt vieles etwas anders. Die Hotelmanagerin berichtete uns, dass das Wetter morgen schon besser sei und die Sonne wieder scheinen wird.

    Am Nachmittag erkundigten wir die Umgebung auf der Suche nach einer Kokosnuss. Stets mit unseren treuen Begleitern: den Regenschirmen. Leider wurden wir noch nicht fündig. Dafür kamen die Regenschirme wieder zum Einsatz. Wir beschlossen am frühen Abend zu essen und begaben uns danach auf einen trockenen Strandspaziergang.

    Mehrere Angler standen am Strand. Geangelte Fische konnten wir aber nicht sehen. (Micha wir haben an dich gedacht) Heute reisten auch deutsche Urlauber mit Baby an und erzählten uns von ihrer bisherigen 4 wöchigen Reise in Thailand. Alles super spannend. Im Nachbarbungalow wohnen Chinesen aus Shanghai und versuchen sich auch täglich am Angelglpck.
    Read more

  • Day6

    Schnorcheln und Relaxen

    March 27, 2017 in Thailand

    Gegen 8:45 Uhr weckte uns Magnus mit einem zufriedenen Lachen u wir wussten alles ist super. Linis schlief noch bis kurz nach 9 Uhr u ließ sich von uns nicht stören. Es ist ein Traum, wenn der Tag mal nicht 5 Uhr startet. Soviel Schlaf sind wir gar nicht mehr gewöhnt. 😊 die meisten Nächte trinkt Magnus 1mal u ansonsten schlummert er so friedlich. Wir haben kein Problem zu Viert nur ein Zimmer zu haben.
    Nach einem gemütlichen Frühstück auf der Terrasse mit Blick aufs Meer entschieden wir uns, Schnorcheln zu gehen. Das Riff ist zwar tot, aber die buntesten Fische tummeln sich unter einen. Von Mini bis ganz schön groß 🐟🐠🐡🐙🐚🦀
    Als ich (Julia) gestern schon mit Linus schnorcheln war, war ich Mega erschrocken was unter uns und auch direkt neben uns für bunte Meereslebewesen unterwegs war. Ich tauchte schnell wieder auf, verschluckte mich am Salzwasser, bekam keinen kurzen Würgereiz vom Schnorchel u fing wieder an mich einzubekommen... Linus fragte gleich und Mama alles gut, hast du was gesehen? Ich musste kurz schmunzeln und sagte ja viele bunte Fische schau doch auch mal... (Insider: Und nein ihr Lieben, ich habe nicht gerufen, hier sind ja echte Fische drin)
    Linus hatte schon die vielen Krebse auf einen kleinen Felsen erspäht, der im Wasser lag... Ich dachte mir hoffentlich bleiben sie dort und zwicken uns nicht. Innerlich hab ich mir eingeredet, diese wurden sicherlich mit dem Flugzeug auf den Stein gesetzt wurden u werden mir nichts tun 😅🙈🦀🦂 (auf dem letzten Foto seht ihr die Krabbeninsel)
    Heute waren wir zu viert im Meer und Magnus lachte laut beim Schaukeln seines Schwimmrings (danke Robert für das tolle Hochzeitsgeschenk)
    Arvid und Linus schnorchelten wie verrückt bis uns der Starkregen überraschte... Linus ist ganz stolz auf seine eigene neue Schnorchelausrüstung. Er war bis zu 2 Minuten mit dem Kopf unter Wasser, also er hat es raus... 🤗 ich fragte Arvid ob er auch so riesige Fische gesehen hat und er lachte und erklärte mir das unsere Taucherbrillen etwas wie Lupen funktionieren u alles etwas größer wirken lassen... 🙈 also gestern ganz um sonst fast hyperventiliert im Meer... 😂😁😄
    Magnus genießt es sehr mit dem Sand zu matschen und läuft schon mehrere Schritte an einer Hand, toll zu sehen was er täglich für Fortschritte macht.
    Linus hat sich mit der 6 jährigen Tochter der Hotelbetreiber angefreundet und spielt oft mit ihr...
    Read more

  • Day5

    Koh Tao wir kommen

    March 26, 2017 in Thailand

    Am Pier angekommen stürzt sich Linus als Erstes auf Strand und Meer. Wunderschöne Anblicke genossen wir. Zügig ging es mit zwei übermüdeten Kindern auf einem nicht enden wollenden Pier zum Katamaran. Dort angekommen wurde sämtliches Gepäck der Fahrgäste am Bug verstaut. Eine nörgelnde Überfahrt mit anschließenden Schläfchen gelang uns bei ruhiger See. Kurz vor dem Ziel schnappte sich Julia die Kinder und Arvid wühlte an Bug nach unserem Gepäck. Angelandet suchten wir nach unserem bestellten Fahrer. Wir waren da, er nicht. Wir ließen ihn anrufen. Die Zwischenzeit vertrieben uns mit Gesprächen mit Taxifahrern. Als wir Ihnen unser Hotel nannten, zeigten sie kein Beförderungsinteresse mehr. Dies hätte uns stutzig machen oder uns zumindest auf das bevorstehende vorbereiten sollen. Wir wurden von einem Pickup abgeholt unser Gepäck lose auf der Ladefläche, wir zu fünft auf zwei Sitzen. Beim Anfahren bemerkten wir dass der Pickup schon bessere Tage hatte und dass er eine Reparatur der Kupplung vielleicht auch des Getriebes nötig hat. Nichts destotrotz ging es bergauf, es wurde steiler und steiler und steiler. Nun war uns bewusst, dass der Fahrer um den Zustand seines Wagens wusste. Bei jeder Steigung hielt er den Gang Hebel fest im ersten Gang. Bisher können wir von Koh Tao sagen: Berge gibt es hier! Und Berge haben die Angewohnheit das ist auch wieder runter geht. Zwischenzeitlich waren wir uns nicht ganz sicher ob wir gerade fahren oder fallen, aber wir kamen an. Das Hotel empfing uns mit seiner traumhaften Hanglage am Strand zwischen Palmen. Wir bewohnen einen Bungalow mit ausreichend Platz und einer großzügigen Terrasse. Für die Mittagsstunden haben wir uns nun eine Auszeit im Gebäude vorgenommen. Während Magnus und Arvid schliefen, gingen Julia und Linus erst im Pool und dann im Meer schnorcheln. Da unsere Wasservorräte zu Neige gingen und wir auch noch Flip-Flops und Sonnencreme benötigten entschieden wir uns für einen kleinen Ausflug. Zu Fuß liefen wir bergauf, bergab, über Stege, durch Restaurants und am Strand entlang. Auf der Suche nach dem in Thailand überall vertretenen Supermarkt 7-11. Wir deckten uns im übernächsten Minimarkt ein und liefen vollbepackt zurück. Für solche Ausflüge sollte unsere Schrittzähler App eigentlich die drei bis fünffache Schrittzahl messen. Auch mit den thailändischen Gepflogenheiten haben wir uns schon vertraut gemacht. So zieht man im Restaurant, Bungalow oder auch im Supermarkt die Schuhe aus und geht barfuß. Für ein Hallo oder auch Danke legt man die Handflächen aneinander und verbeugt sich leicht.Read more

  • Day7

    Abends am Strand

    March 28, 2017 in Thailand

    Gestern späten nachmittags ging es wieder zum Schnorcheln und Baden ans Meer. Magnus kann stundenlang den Wellen lauschen und Linus und Papa beobachten. Bis jetzt hat er auch noch kein Sand gegessen... 😆
    abends kehrte wir an einem Restaurant direkt am Strand ein und genossen ein sehr leckeres Abendbrot. Die Lemon- und Coconut- Lassies sind echt der Hammer. (So lecker wie in Berlin beim Lieblingsinder) Die Thais sind alle so kinderfreundlich. Magnus bekommt extra Kartoffelbrei gekocht, den besten den er glaube je gegessen hat.
    Langsam haben wir uns alle, an die frei herumlaufenden Hunde am Strand gewöhnt, die einen nicht mal beachten. Mit Taschenlampe ging es im Stockdunkeln zurück zum Bungalow, wo uns kurz vor unserer Haustür noch eine große Krabbe Gute Nacht wünschte... 🦀 also ihr Lieben sie kommen auch bis an Land... 🙉 Arvid und die Jungs begutachteten sie und ich musste mich erstmal vom Schreck erholen. 😂 Die Zeit darf man hier nicht vergessen, blitzschnell geht die Sonne unter und es ist finster.
    Read more

  • Day8

    Schnorcheltrip

    March 29, 2017 in Thailand

    Gleich nach Frühstück starteten wir mit dem Pickup zum Hafen. Dort gab es für jeden eine komplette Schnorchelausrüstung und ging es aufs Boot. Die 15köpfige Schnorcheltruppe war bester Laune und es wurden viele Urlaubserlebnisse auf Englisch ausgetauscht. Australier, Franzosen, Thais und andere Nationalitäten waren vertreten. Wir stoppten an vier tollen Schnorchelnriffs und konnten die atemberaubende Unterwasserwelt beobachten. Mit dem Kopf unter Wasser, inmitten von bunten Fischen, dass war für uns ein unvergessliches Erlebnis. Die Fische waren zum Greifen nah. Wir genossen auf dem Boot ein tolles Thaibuffett und waren rundum versorgt. Im Anschluss auf die Insel Nang Yuan. So was tolles haben wir noch nie gesehen. Drei Inseln die durch Sandstrände verbunden sind. Wir plantschen, schnorchelten, bauten eine riesige Sandburg und genossen einfach jede einzelne Minute im Paradies.
    Den Abend verbrachten wir im Resort auf der Sonnenterrasse und genossen mit der anderen deutschen Familie einen herrlichen Sonnenuntergang.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Laem Kun Chuea, แหลมกุลเจือ

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now