Thailand
Ta Nim Waterfall

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day21

    Koh Samui

    March 24 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    …ein Paradies!
    Nach einer Bus- und Schifffahrt von ca. 3 Stunden kam ich auf der zweitgrößten Insel Thailands an und das Erste was man sieht ist…Grün!
    Über das ganze Land erstrecken sich allerhand Bäume und Pflanzen. Besonders schön, ist dabei eine Rollerfahrt die Hauptstraße entlang, die ringsherum um die Insel verläuft.
    Im Vergleich zu Phuket, ist auch deutlich weniger Tourismus, jedoch lerne ich täglich Menschen aus aller Welt kennen, wie zb aus Dänemark, Spanien, Frankreich oder sogar Israel. Da ist es nicht überraschend, dass auch Einheimische aus verschiedenen Kulturen hier leben und es hinduistische, chinesische, christliche und eben buddhistische Tempel zu entdecken gibt.

    Neben natürlich schönen Stränden, bietet Koh Samui aber auch versteckte Wasserfälle, Elefantenschutzgebiete, traditionelle Plantagen und und und…

    Kurz gesagt, hier lässt es sich aushalten 😍
    Read more

    Kathrin Spitzer

    Tobsi das sieht ja Wahnsinn aus!!! Ich freue mich so sehr für dich, dass du die Zeit in Thailand genießt! Weiterhin viel Spaß und obacht geben! 😍☀️

    3/24/22Reply
    Maren Speck

    woooow sieht das cool aus!!! Viel Spaß weiterhin

    3/24/22Reply
    Maren Speck

    😍

    3/24/22Reply
    2 more comments
     
  • Day34

    Letzten Tage auf Samui

    April 6 in Thailand ⋅ 🌧 25 °C

    Nach einem recht bewegenden Abschied aus dem Hostel, ging es auf der Insel dann auch für mich weiter. Aber nicht alleine, denn Michel der alte Backpacker hat sich nun auch auf die Insel verlaufen. Allerdings hat die ersten Tage das Wetter nicht mitgespielt und uns im wahrsten Sinne im Regen stehen lassen. Wir machten jedoch das Beste draus, chillten in unserem schicken Bungalow, entdeckten kulinarische Küchen, schlenderten durch die Bars, spielten Billard, wurden von einer riesigen Motte belästigt und ließen uns in der Thai-Massage verwöhnen.

    Nichtsdestotrotz kam die Sonne auch wieder raus! Also spielte ich Guide, zeigte ihm coole Ecken und entdeckten aber auch schöne neue Orte:
    Nach einem schönen Trip auf dem Scooter ging’s Richtung Hin Lad Wasserfall. Aber wie sagt man so schön, der Weg ist das Ziel. Denn nachdem wir uns verfahren und kurz auf einem Privatgrundstück gelandet sind, haben uns glücklicherweise die 5-6 anwesenden Hunde recht schnell und bellend wieder den richtigen Weg gezeigt 😅 Und nach einem schönen Marsch durch den Dschungel sind wir dann auch am klaren, erfrischenden Wasserfall angekommen.

    Morgen verlassen wir jedoch Koh Samui und es geht mit der Fähre auf die Nachbarinsel Koh Pha-ngan.
    Read more

  • Day22

    5. Tag auf Koh Samui

    March 12, 2020 in Thailand ⋅ ☀️ 31 °C

    Heute morgen haben wir uns auf den Weg zum Samui Elephant Home gemacht. Dies ist eine Pflegestation in welcher die Elefanten wieder auf das Leben in freier Wildbahn vorbereitet werden. Die Besitzer retten Elefanten beispielsweise aus den Elefantencamps, in welchen die Tiere zu Kunststücken gezwungen werden oder auf ihnen geritten wird, und wollen bald sogar ein Krankenhaus für Elefanten erbauen. Die Mitarbeiterin hat uns auch Videos gezeigt, wo die Tiere im Regenwald hinter dem Gelände sind und man hat wirklich gemerkt, dass die Leute die Tiere dort sehr lieben und nicht um das Geld der Touristen sondern um das Wohlergehen der Tiere bemüht sind.
    Die Elefanten in den Ställen wurden gerade neu gerettet und sollen sich dort erstmal an die Mitarbeiter gewöhnen, bevor sie in den Regenwald können. So konnten wir die zwei füttern, was einfach eine tolle Erfahrung war 😍🐘
    Danach sind wir zurück zum Hotel gefahren, um unsere Koffer zu packen, damit wir dies nicht am Abend tun müssen. Nachmittags ging es dann ein letztes Mal zum Strand, um genau zu sein zum Chaweng Beach, und das Wetter hat uns wirklich nicht hängen lassen 🌞
    Am Abend waren wir in einem kleinen Restaurant essen, welches von einem super netten Franzosen geführt wurde 🍜🍔
    Read more

  • Day17

    Koh Samui Day 4

    February 18, 2020 in Thailand ⋅ 🌧 28 °C

    Leider wurden wir heute nicht von der Sonne, sondern von Sturm mit leichten vereinzelten Regenschauern geweckt. Da war unsere Tagesplanung etwas über den Haufen und meine Stimmung war zugegebener Maßen ziemlich im Keller. Hatte auf den letzten Metern des regenfreien Urlaubs nicht mehr damit gerechnet... Aber ändern könnten wir es ja eh nicht.
    Etwas verspätet starteten wir dann unsere Roller-Tour. Diesmal sollte es nicht in Richtung Osten gehen, sondern wir wollten uns den westlichen Teil der Insel inklusive Wasserfälle anschauen.
    Trotz der dicken Wolkendecke machten wir uns auf den Weg, in der Hoffnung trocken zu bleiben.
    An Wasserfall Nummer 1 gab es gleich die erste Überraschung...Elefanten! Zwar die unschöne Variante, nämlich mit Reitgeschirr auf dem Rücken, aber wir konnten sehr nah ran und ein paar Bilder machen.
    Nachdem wir die 20 Baht für den Parkplatz widerwillig gezahlt haben, stapften wir los in Richtung Wasserfall. Nach nur 5 min waren wir bereits da und konnten den bisher höchsten Wasserfall begutachten inklusive schönem Naturswimmingpool... Leider hatten wir keine Badesachen dabei. Kurze Fotosession und weiter ging es.
    An Wasserfall Nummer 2 wurden wieder Parkgebühren fällig (clever!), allerdings gab es diesmal zumindest eine Flasche Wasser dazu. Wie wir später feststellen durften nicht ohne Grund, denn der Weg zu unserem Ziel war um einiges mühsamer...
    Nach der Überquerung einer mehr als fragwürdigen Brücke und einigen Treppen, hisste Christina die weiße Flagge und ich machte mich alleine weiter auf die Socken. Nach wirklich beschwerlichen 30 min. über Stock und Stein auf mehr oder weniger befestigten Wegen, wurde ich mit einem weniger beeindruckenden Wasserfall, dafür aber mit einer grandiosen Aussicht belohnt! Fazit: Das war es wert :)
    Den Rückweg trat ich leichtfüßig wie eine tibetanische Bergziege an, sammelte die von Mosquitos zerfressen Christina ein und wir wanderten zurück in Richtung Scooter.
    Da die Zeit doch schon etwas vorangeschritten war, beschlossen wir uns auf den Heimweg zu machen und dann gemütlich irgendwo zu Abend zu essen :)
    Read more

    Ralf Kalmund

    Na immerhin ein Sicherheitshinweis 😅

    2/18/20Reply
    Ralf Kalmund

    Schönes Bild. Auch mit dem wolkigen Himmel.

    2/18/20Reply
    Mareike Kalmund

    Herzilein, Leichtfüßig wie eine Bergziege?! So sah das aber nicht aus beim Videoanruf von Christina 😅

    2/19/20Reply
    2 more comments
     
  • Day17

    Reise nach Koh Samui

    March 7, 2020 in Thailand ⋅ ⛅ 29 °C

    Der Tag startete für uns mal wieder mit Koffer packen, mittlerweile sind wir sogar recht schnell darin 🎒
    Weil wir noch recht viel Zeit bis zum Checkout hatten und wir Koh Phangan nicht verlassen konnten, ohne noch mal in der Food Hall vorbeizuschauen, haben wir dort ein letztes Mal gefrühstückt 😋🥞🥖
    Als wir dann den Roller weggebracht hatten, haben wir uns auf den Weg zur Fähre gemacht. Knapp eine Stunde später kamen wir dann auf Koh Samui an und sind mit einem kleinen Bus zum Hotel namens "Chateau de Lamai" gebracht worden 🚐
    Wir haben uns zunächst einen Eindruck von der Umgebung gemacht und die nötigsten Lebensmittel besorgt 🍞🍝
    Am Abend haben wir einen kleinen Markt bei uns im Ort besucht.
    Read more

  • Day19

    2. Tag auf Koh Samui

    March 9, 2020 in Thailand ⋅ ⛅ 28 °C

    Heute haben wir uns als erstes den Wat Khunaram angesehen. Der Tempel ist sehr bekannt, da man sich dort einen toten Mönch ansehen kann, der einfach nicht verwest - trotz der Hitze hier 😳 Er hat seinen Todestag und die Tatsache, dass sein Körper nicht verwesen wird, vorausgesagt und ist während einer Meditation gestorben, deswegen wird er von den Buddhisten als Wunder angesehen 💫
    Danach sind wir zum Na Mueang Waterfall gefahren. Dort gab es auch ein Elfantencamp, in dem man Elefanten reiten kann... Die Tiere sahen richtig schlimm aus, sie waren sogar mit Eisenketten an den Füßen festgemacht, die nichtmal 50 cm lang waren 😤😭
    Der Wasserfall war wirklich schön und total hoch - leider aber auch sehr von Touristen überrant, weswegen wir nicht lang dort blieben und uns lieber auf den Weg zum Tarnim & Magic Garden machten.
    Die Anlage hat ein 77 jähriger Mann allein gebaut, um Menschen wieder näher zur Natur zu bringen. In den Skulpturen hat er seine Familie und einige Tiere verewigt. Die Häuser auf der Anlage waren für Mönche gedacht, die dort Urlaub machen sollten. Die vielen Skulpturen sollen Engel und Musiker darstellen und hinter ihnen befindet sich das Grab des Mannes und seiner Frau ⚰️
    Auf dem Rückweg sind die Bremsen des Rollers so heiß geworden, dass die Vorderbremse nicht mehr funktioniert hat 😅 Nachdem wir 5 Minuten Pause gemacht haben, ging wieder alles und wir konnten ohne Probleme weiter. Danach sind wir dann erstmal zum Hotel gefahren und haben uns am Mittag etwas Ruhe gegönnt.
    Am Abend waren wir natürlich wieder auf einem Nachtmarkt, dieses mal im Fishermans Village. Der Ort war wirklich süß, da es dort viele kleine Läden und Restaurants gab. 🥘👗📿
    Read more

  • Day9

    TREKKING TOUR ‍

    March 26, 2020 in Thailand ⋅ ☁️ 27 °C

    Wenn aus "Lass uns doch noch eben zum Wasserfall, der ist doch umme Ecke" eine 3-stündige Trekking Tour wird. 😅 Es war der Hammer!! Über Steine, Wurzeln und Äste hin zu einem Wasserfall, den wir ganz privat für uns hatten... Ein einmaliges Erlebnis!Read more

  • Day83

    Koh Samui

    January 18, 2020 in Thailand ⋅ ⛅ 23 °C

    Ich hab die Zeit gestern irgendwie rumgeschlagen, bis die Fähre gefahren ist. Dann war mein Abend voll mit Stress und ich konnte mich leider nicht richtig von Thailand und von dem Essen (natürlich das wichtigste!!!) verabschieden.Read more

  • Jan23

    Day 45 - No Sharks in Shark Bay

    January 23 in Thailand ⋅ 🌧 25 °C

    Woke up with it absolutely pouring with rain, just the perfect weather for a boat trip! We packed our bags including our rain macs.

    We had just a coffee for breakfast, during which we had some entertainment, when another guest was enquiring about getting a taxi to a beach. The German owner told him that they were very expensive & he should hire a scooter. The guest told him that he couldn’t ride a scooter & instead he would walk to Sairee Beach. The guest then got up from the table & we saw that to our shock he had one of those old fashioned black boots, that had a built up sole at least 9” high. Good luck with that walk!

    At 9.40am we were picked up by taxi & driven 300 metres to Diamond Tours. We waited nearly 30 minutes before everyone had arrived & then we walked down to the pier to board the boat.

    The first stop was the islands of Koh Nang Yuan, which were 3 islands connected by sand spits. These islands were yet another National Park requiring an entrance fee of 200 baht each. We were told that we could not snorkel here, but we should climb up to the viewpoint. We did, but unfortunately we were at the back of the other trippers from our boat & when we got to near the top we were stuck in a log jam, whilst some Thai tourists took seemingly hundreds of photos of each other before moving on. We had to wait for what seemed like ages, before we took a few snaps & headed down. After wandering around the whole island we still had 30 minutes to kill so Jackie insisted on buying 2 very expensive small Changs.

    Back on the boat we were provided with lunch, spicy chicken, rice & a fried egg. I was still feeling a bit queasy & couldn’t face it, but made do with lots of watermelon & pineapple.

    We then chugged to literally about 50 yards from Koh Nang Yuan dock & were told we would now be stopping for 40 minutes for snorkelling. The crew insisted we wore life jackets which were an absolute revelation, We had always viewed them as being for wimps, but they made snorkelling so much easier.

    We both snorkelled in the clear calm waters & apart from the usual fish, it was good to see some bright coloured coral. I stayed out for the full 40 minutes.

    We then stopped off Mango Bay & Aow Leuk, each for 40 minutes, before to what promised to be the highlight, Shark Bay & it’s Black-Tip sharks. We dropped anchor & then Jackie & I set off in search of sharks in the slightly murky waters. Unfortunately we didn’t & nor did anyone else find a shark, but we did find 3 large green sea turtles. One was enormous, 4 foot in length & had 2 remora, also known as sucker fish accompanying it.

    After Jackie had seen the turtles, she returned to the boat, but I continued swimming around searching for those elusive sharks. At one point I had the fright of my life when I turned round to see a large turtle swimming just under the surface & almost bump into my leg. I desperately tried to turn my camera on as I watched him swim away. I tried to chase after him, but I couldn’t catch up.

    It was then that I realised that I was out in the bay on my own. I looked back at our boat in the distance & saw Jackie frantically waving for me to return. Keen not to hold the boat up, I swam front crawl back to the boat, which was definitely not easy with a life jacket, mask and my snorkel flapping around my head!

    We completed the clockwise circumnavigation of the island at 5.20pm. It had been an excellent boat trip all for just 500 Baht, about £12 each. Hopefully we will have some decent photos of the turtle sent to us taken by a crew member.

    We were absolutely knackered having snorkelled for nearly 3 hours & stopped for a couple of well earned Changs on the way home.

    That evening, we rode over to Sairee Beach & had dinner at the Blue Water Cafe. Jackie ordered the house burger & I ordered beef taco. Jackie’s burger was nice but the rest was pretty disappointing because it was cold. We were too hungry & tired to complain.

    Song of the Day: Island in the Rain by The Men They Couldn’t Hang.
    Ghost of a Shark by Tom McRae.
    Read more

  • Day34

    VON OBEN

    April 20, 2020 in Thailand ⋅ ☀️ 27 °C

    Man könnte ja meinen, dass jeder Viewpoint gleich aussieht. Aber jeder hat etwas ganz Besonderes für sich. Heute waren wir ebenfalls auf dem höchsten Punkt von Koh Samui und haben sogar einen 360 Grad Ausblick auf die gesamte Insel gehabt. Das war einfach magisch. 🤩Read more

    Anna Weber

    👍🏻😘😍🙏🏻👍🏻😘❤️❤️❤️

    4/23/20Reply
     

You might also know this place by the following names:

Ta Nim Waterfall