Thailand
Wat Phra Mahathat

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
71 travelers at this place
  • Day9

    Ayutthaya, Wat Maha That

    January 14, 2020 in Thailand ⋅ ⛅ 29 °C

    Ayutthaya isch die früecheri Königsstadt vo Thaland gsi, darum gits hie no sehr viu auti Tämple und Ruine vo dene Tämple. Mir si hüt dr ganz Tag dür d Stadt gloffe für die ganze Tämple ga azluege. Am Schluss hei mir no e Bootstour gmacht.Read more

    Monika Hofer

    Wow!👍👍

    1/14/20Reply
    Monika Hofer

    Was isch de mit däm?

    1/14/20Reply
    Romina Hofer

    Isch eifach e igwachsne buddhachopf. D Burmese hei Ayutthaya agriffe u aus kaputt gmacht, darum si vo viune Buddhas nume no überräste da. U dä isch per Zuefau igwachse...

    1/14/20Reply
    Monika Hofer

    Isch no speziell...

    1/15/20Reply
     
  • Day32

    Tagesausflug nach Ayutthaya

    January 31, 2020 in Thailand ⋅ ☀️ 28 °C

    Nachdem wir gestern in Bangkok angekommen sind, haben wir heute gleich die Gelegenheit genutzt und von hier aus einen Ausflug in die Stadt Autthaya unternommen.
    Diese war früher einmal die zweite Hauptstadt Thailands und äußerst wichtig für das Land.
    Mittlerweile sind leider nur noch einige Reste der Bauwerke übrig, die daran erinnern lassen wie erhaben die Stadt einmal gewesen sein muss.

    Mein ganz persönliches Highlight spielte sich jedoch gestern Abend ab als wir uns nach dem Restaurantbesuch auf den Heimweg begaben und ich glatt mein lädiertes Bein vergessen hatte.
    Zum ersten Mal seit zwei Wochen bin ich wieder in ganz normaler Geschwindigkeit mit Tobi die Straßen entlang gelaufen 🤩
    Allerdings ist Tobi sich noch nicht ganz einig, was ihm besser gefallen hat - zu schleichen und davor bewahrt zu werden, sich bei der Hitze zu viel bewegen zu müssen oder sich beim Gehen nicht mehr ständig nach mir umdrehen zu müssen, dafür aber jedes Türmchen erklimmen zu dürfen, das uns begegnet 😉
    Read more

    Renee Gensler

    Sind tolle Eindrücke

    2/1/20Reply
    Marlene Glasmeyer

    Njooo ihr süßen 😻

    2/5/20Reply
    Nine

    😎 Manchmal kann auch Tobi süß 😋

    2/5/20Reply
     
  • Day6

    Ayutthaya

    February 5, 2019 in Thailand ⋅ 🌙 28 °C

    Heute sind wir (Philipp mit Rückenschmerzen) um 09:30 Uhr aus dem steinharten Bett aufgestanden. Wir haben uns für 300 Baht (CHF 9.60) einen Roller und zwei Helme gemietet und sind von Tempel zu Tempel gefahren. Es war sauheiss und sehr schön! Heute beginnt das chinesische Neujahr, die Feierlichkeiten beginnen aber erst morgen. Wir sind trotzdem schon heute zum grossen chinesischen Tempel gefahren. Wir waren fast die einzigen Europäer und mit Nicht-roter-Kleidung auffällig grau angezogen.
    Abends gaben wir den Roller wieder ab, dabei durften wir uns eine von vier ID-Karten aussuchen (Pfandrückgabe). :)
    Wir liefen zum Nightmarket und assen bei einem Thai. Wir verstanden uns dank Händen und Füssen. Chantal kriegte etwas ohne Tier, Philipp dafür mit vier (Huhn, Schwein, Tintenfisch und Shrimps in Sauce).
    Glücklich gingen wir nach Hause und assen mit Hilfe vom Schweizer Taschenmesser Passionsfrüchte und Manila Tamarinde.
    Read more

    Therese Krall

    Gigantisch, diese Bilder, sehr schön. 👀😎😘

    2/5/19Reply
    Hämmi

    Do chunnt me nid zum stuune us

    2/6/19Reply
    Hämmi

    Bitzeli RIESIG!!!!!

    2/6/19Reply
    2 more comments
     
  • Day5

    Historische Stadt Ayutthaya

    November 10, 2019 in Thailand ⋅ ☀️ 29 °C

    Heute habe ich mir bei meiner Unterkunft ein Fahrrad ausgeliehen und habe das historische Zentrum von Ayutthaya erkundet. Sehr entspannend mit dem Fahrrad bereits viele Ruinenanlagen zu sehen. Für ein geringes Eintrittsgeld konnte man sich mehrere Anlagen anschauen, was sehr interessant war. Zum Nachmittag hat sich meine Stimmung jedoch getrübt, wenn man auch das "tatsächliche - normale" Thailand kennenlernt. In Ayutthaya gibt es viele Straßenhunde, um die sich niemand kümmert. Außerdem gibt es auch innerhalb der Stadt eine Möglichkeit auf Elefanten zu reiten. Die Tiere können einen nur Leid tun :( und Straßenunfälle bekommt man auch zu Gesicht.
    Nach einem kurzen Abstecher zu einem Straßenmarkt ging es dann zurück zur Unterkunft und später zum Nachtbus mit dem Ziel Sukhothai.
    Read more

  • Day18

    It was a Wat day

    March 17, 2020 in Thailand ⋅ ⛅ 36 °C

    After nearly 4 hours of driving we arrived in Ayutthaya where the agenda is to visit 3 Wats.

    Ayutthaya is an ancient city and was once the second capital of Siam after Sukhothai and one of the most powerful in Asia. It had more than 1 million residents by AD1700 and enjoyed great riches, due to trading, with lavish palaces and temples.

    The first Wat we explored was Wat Yai Chai Mongkhon “the Monastery of Auspicious Victory” . The temple was founded in the second half of the 14th century during the reign of King U Thong, first ruler of Ayutthaya.

    The monastery got its present name after construction of the Chedi Chai Mongkhon in the late 16th century.

    During the Burmese invasion of 1767 the temple was largely destroyed.

    In 1592 the battle of Nong Sarai took place, one of many battles between Ayutthaya and the Burmese. During the battle Ayutthaya King Naresuan moved forward and attacked the Burmese Crown Prince Minchit Sra in one to one combat on war elephants.

    King Naresuan killed the Burmese Prince with his sword, after which the Burmese army retreated. On return to Ayutthaya the King ordered the Chedi Chai Mongkhon built to commemorate the victory over the Burmese.

    The second Wat is called Wat Phanan Choeng.

    Wat Phanan Choeng is famous for its enormous seated Buddha image, considered to be one of the most beautiful in the country. According to legend tears shed from the eyes of the image just before the destruction of Ayutthaya by the Burmese in 1767.

    The temple’s main attraction is its 19 metre high Buddha. The brick and mortar image named Phra Chao Phanan Choeng is seated in the posture of subduing Mara, otherwise known as Calling the Earth to witness.

    The image was built in 1324, several decades before Ayutthaya was founded. After its completion the image stood outside, as the viharn had not been built yet.

    Today the Phra Chao Phanan Choeng is enshrined in a Viharn (which is a large assembly hall), the Viharn Phra Phanan Choeng and its walls are lined with hundreds of niches containing small images of the Buddha.

    Third Wat was called Wat Phra Mahathat.

    Wat Mahathat, “the temple of the Great Relic” was one of the most important temples in the Ayutthaya Kingdom. Located on the historical island the large monastery features a huge central prang (spire), a very large principal viharn (assembly hall) an ubosot (hall) and a great number of subsidiary chedis (Stupas/tombs)) and viharns. The upper part of its once massive central prang has collapsed. Today only the base remains.

    The temple was constructed in 1374 by King Boromma Rachathirat I. A large prang was built to enshrine Buddha relics. The prang collapsed in the early 17th century, after which it was restored and enlarged. A large number of viharns and chedis have been added during the reign of later Kings.

    When the Burmese invaded and largely destroyed Ayutthaya in 1767, the Wat Mahathat was set on fire. The central prang collapsed again in the early 20th century and has not been restore. This Wat had one of the heads of a Bhudda entwined in the roots of a Banyan tree.
    Read more

    Melissa Wilson

    Wat a day! I like the 3rd one best.

    3/18/20Reply
     
  • Day17

    Bangkok: Wat Mahatthat

    March 6, 2020 in Thailand ⋅ ⛅ 91 °F

    Wat Mahathat, “the temple of the Great Relic” was one of the most important temples in the Ayutthaya Kingdom. Located on the historical island the large monastery features a huge central prang, a very large principal viharn and ubosot and a great number of subsidiary chedis and viharns. The upper part of its once massive central prang has collapsed. Today only the base remains.

    One of the temple’s most photographed objects is the head of a stone Buddha image entwined in the roots of a tree.

    Wat Mahathat was one of Ayutthaya’s most important temples. It enshrined Buddha relics and was the seat of the Supreme Patriarch of Buddhism and thus the center of Buddhism in the Ayutthaya Kingdom.

    Wat Mahathat was a Royal monastery located close to the palace. The King performed important ceremonies here, such as the Royal Kathin ceremony.

    The temple was constructed in 1374 by King Boromma Rachathirat I. A large prang was built to enshrine Buddha relics. The prang collapsed in the early 17th century, after which it was restored and enlarged. A large number of viharns (assembly halls) and chedis have been added during the reign of later Kings.

    When the Burmese invaded and largely destroyed Ayutthaya in 1767, the Wat Mahathat was set on fire. The central prang collapsed again in the early 20th century and has not been restored.
    Read more

    The tree looks rather eerie!

    3/7/20Reply
     
  • Day4

    Und noch 'nen Tag weil's so schön war

    December 30, 2019 in Thailand ⋅ ☀️ 31 °C

    Und da ein Tag bzw. ein Nachmittag nicht ausreicht, bin ich auch den nächsten Vormittag geblieben und habe trotzdem noch nicht alles gesehen. Man könnte sicher 2 volle Tage bleiben, auch wenn irgendwann die Tempelruinen ähnlich aussehen. Mir hat es jedenfalls super gefallen und ich komme sicherlich irgendwann wieder.Read more

  • Day117

    Wat Mahathat

    March 9, 2020 in Thailand ⋅ ☀️ 37 °C

    Heute mieten wir uns zwei Fahrräder und erkunden die Altstadt von Ayutthaya. Früher war sie die Hauptstadt des Siam Reiches. Nach einem Angriff der Burmesen im Jahr 1767, wurde die Stadt in großen Teilen zerstört. Heute kann man noch sehr viele alte Tempel der Ruinenstadt besichtigen, die heute allerdings nicht mehr benutzt werden, sondern nur noch zur Anschauungszwecken dienen. Das UNESCO Weltkulturerbe Ayutthaya versetzt uns ein wenig in alte Zeiten zurück.
    Unser erster Stopp ist der Wat Mahathat. Die Ruinen des Tempels sind sehr beeindruckend. Oft stehen nur noch kleine Mauern, welche einen die ursprüngliche Größe des Tempels nur erahnen lassen. An der Innenseite manche Mauern sitzen sehr viele Buddha-Statuen. Die wenigsten hiervon sind noch komplett erhalten, die meisten haben entweder keinen Kopf mehr oder gar keinen Oberkörper mehr. Ein Highlight des Tempels ist ein in ein Baum eingewachsener Buddha Kopf.
    Read more

  • Day36

    Historical Park Ayutthaya

    December 2, 2017 in Thailand ⋅ ⛅ 31 °C

    Am Freitagabend um 21.30 Uhr ging es für uns das erste Mal mit dem Zug in Thailand von Bangkok nach Ayutthaya für 40 THB. Für ca. 1 Euro brauchten wir mit dem Rapid dann für die Strecke von ca. 69 Kilometern auch 2,5 Stunden....🤔...war wohl doch nicht so rapide....😉....allerdings fuhren wir noch ewig durch Bangkok gefühlt mit 20 km/h....

    http://www.railway.co.th/checktime/checktime.asp?lenguage=Eng

    Da wir noch keine Erfahrungen hatten, setzten wir uns in ein Abteil mit gepolsterten verstellbaren Sitzen mit Ventilatoren an der Decke und Kakerlaken am Boden....immer wieder kamen Verkäufer vor der Abfahrt durch den Zug und boten Essen an....nein danke....
    Nach Abfahrt des Zuges wurden wir schnell vom Schaffner belehrt, dass wir nicht richtig sitzen und er brachte uns in das Zugrestaurant....Mitropa war dagegen ein Sternerestaurant...
    ....aber auch hier waren wir nicht gewollt....Marc schaute sich die 3.Klasse an, machte danach einen Smalltalk mit dem Restaurantchef, bestellte eine Cola und wir durften sitzen bleiben.....😊

    Irgendwann nach Mitternacht waren wir in unserem Old Palace Resort...für ca. 18,50 Euro/Nacht...
    http://www.theoldpalaceresort.com/index.html

    Nach einem guten Frühstück hatten wir heute die Möglichkeit den historischen Park mit dem Fahrrad oder mit dem Moped zu erkunden...die Entscheidung fiel zugunsten des Mopeds....wegen der Hitze...

    Der historische Park hat 6 Tempel, wo man jeweils 50 THB Eintritt zahlen muss, die sich aber an verschiedenen Orten befinden....wir haben an einem Tag nicht alle geschafft....
    Es war so beeindruckend diese alten Ruinen in den schön angelegten Parks mit viel Grün, vielen Seen und Khlongs (Kanäle)....
    Besonders war für uns der in Baumwurzeln eingewachsene Buddhakopf und der Sonnenuntergang beim Wat Chai Watthanaram...

    Zwischendurch konnten wir Warane beim Sonnen und Schwimmen und sich sonnende Schildkröten beobachten.

    https://de.m.wikivoyage.org/wiki/Ayutthaya
    Read more

  • Day232

    Ayutthaya - same same but different

    January 22, 2019 in Thailand ⋅ ☀️ 30 °C

    Ayutthaya is a city around 80km north of Bangkok and very easy to reach by train. It is a city with several ruins of very old temples. It is all very similar to Angkor Wat, just a little smaller and the temples are everywhere in the city. So it is a Thai version of Angkor Wat: Same same but different!

    Ayutthaya ist eine Kleinstadt ca. 80km nördlich von Bangkok und sehr einfach mit dem Zug zu erreichen. Die Stadt ist bekannt für die zahlreichen Tempelruinen welche überall in der Stadt verteilt sind. Es ist eine kleine Version von Angkor Wat - ein typischer Thailänder würde es mit den Worten "same same but different" beschreiben.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Wat Phra Mahathat