Thailand
Wat Rong Khun

Here you’ll find travel reports about Wat Rong Khun. Discover travel destinations in Thailand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

24 travelers at this place:

  • Day114

    Chiang Rai - White Temple

    February 2 in Thailand

    In Chiang Rai wollten wir unbedingt den weißen und den blauen Tempel besichtigen. So haben wir uns also zunächst mit dem Roller zum weißen Tempel aufgemacht. Er war auch wie erwartet super schön, nur leider vieeeel zu stark besucht. Total schade, da man es irgendwie gar nicht genießen konnte. ☹

  • Day22

    Weißer Tempel

    July 29 in Thailand

    Dieser Tempel war so beeindruckend! Er ist so hell, dass wir während des ganzen Aufenthalts die Augen zusammen kniffen. Er besteht aus vielen kleinen Spiegeln, sodass er schneeweiß aussieht. Hier viel es so schwer, die Schönheit in einem Foto einzufangen. Ich finde, die Bilder werden ihr nicht gerecht!
    Die Camera hat sie sehr verdunkelt, aber ich habe bisher keine Fotos bearbeitet, also mach ich das hier jetzt aich nicht 😅Read more

  • Day46

    White Tempel

    October 12, 2016 in Thailand

    Ein wunderschöner weißer Tempel, der mit kleinen silbernen Mosaiken verziert ist. Leider ist der Tempel ziemlich überlaufen, viele Leute sind sehr unfreundlich und die Chinesen machen 1000 Selfies von sich.
    Anschließend gab es einen gemeinsames Mittagessen mit unserer Gruppe. Ein Pärchen aus Hongkong saß uns gegenüber. Die ersten freundlichen und höflichen Chinesen, die sich auch beim Essen benehmen konnten, die ich getroffen habe.Read more

  • Day1

    Wat Rong Khun

    December 4, 2012 in Thailand

    In Chiang Rai werden wir und einige andere Mitglieder unserer Reisegruppe von unserem thailändischen Reiseleiter in Empfang genommen.

    Es ist schwülheiß, nach 28 Stunden unterwegs sehnen wir uns nach einer Dusche und einem richtigen Bett, aber es hilft nix: Wir sind 5 Stunden hinter Plan, wir müssen zuerst noch nach Disneyland.... :-)

    Der allererste Tempel, den wir besichtigen ist Wat Rong Khun, ein zeitgenössischer Tempel, dessen Bau erst 1997 begonnen wurde.
    Der weiße Bau, der mit Spiegelglasscherben verziert ist, glitzert in der Abendsonne und hat etwas unwirkliches: Unser erster Kulturschock in Thailand...
    Die weiße Farbe steht für die Reinheit Buddhas, das Glas für die Weisheit.
    Read more

  • Day6

    White Temple (Wat Rong Khun)

    February 7 in Thailand

    Obwohl wir schon vor einigen Jahren Mal hier waren, war es auch beim zweiten Besuch imposant. Der verrückte Künstler baute einen riesigen weissen Tempel, verziert mit Ornamenten, welche mit von Hand zugeschnittenen Spiegeln bestückt sind. Im Inneren verbirgt sich nebst dem Buddha neuzeitliche Malereien an der Wand. Zum Beispiel haben wir Michael Jackson, Kung Fu Panda, Pikachu, die einstürzenden Twin Towers und Keanu Reeves von Matrix gesehen. Im Tempel war absolutes Verbot zu fotografieren. Für die Schuhe hat jeder einen Plastiksack bekommen, da man diese ausziehen musste und der Ausgang des Tempels nicht am gleichen Ort wie der Eingang war. Wenn man zulange an einem Ort stehen blieb, wurde man aufgefordert weiter zu gehen.
    Es wäre besser gewesen wenn wir am Morgen früh gegangen wären, da um die Mittagszeit sehr viele Touristen dort waren. Sarah musste auf der von aussen wohl schönsten Toilette sich mit den Ellenbogen den Platz in der Warteschlange sichern.

    Der originale Tempel war in einem schlechten Zustand, da hat der lokale Künstler, Chalermchai Kositpipat sich entschieden den Tempel vollkommen neu aufzubauen und hat das Projekt mit 40 Millionen Baht aus der eigenen Tasche unterstützt.

    In der Unterkunft hat es sich gezeigt das Lärm gar nicht erwünscht ist. Die Besitzerin hat schon mehrere Male unsere Kindern gesagt das sie Leise sein sollen. Auch kleben überall Instruktionen was mann soll und was nicht. Als Sie dann erneut um vier Uhr Nachmittags unsere Kinder ermahnte, obwohl diese aus unserer Sicht gar nicht laut waren, mussten wir mal klarstellen das wir hier auch Gäste sind und uns hier auch normal bewegen wollen. Darauf hat sie gefühlte 50 Mal „Solly, solly“ gesagt.

    Am Abend genossen wir ein Bier in einer Bar auf dem Dach im dritten Stock mit Aussicht auf den Chiang Rai Smog und Verkehr.

    Weiterhin alle Gesund.

    Statistik:
    Öffentlicher Bus von Chiang Rai Bus Station zum Wat Rong Khun: 20 Baht pro Person
    Eintritt Tempel: 50 Baht pro Person
    Amulett für einen Wunsch: 30 Baht
    Read more

  • Day23

    Chiang Rai - White Temple

    February 2, 2016 in Thailand

    An amazing modern temple (Wat Rong Khun) designed by a famous Thai architect (Chalermchai Kositpipat), who happened to be born here. This project is being used to generate local employment and revive traditional skills. He has spent over 40 million Thai baht on it so far and is hoping for immortality so the stakes are high. And it's wonderful too!

  • Day126

    On a arrêté de compter le nombre de temples visités dans les quatre derniers mois. On a même fait une pause sur les visites de temples pendant un moment, car on avait atteint un certain niveau de saturation qui faisait en sorte qu'on n'était plus aussi impressionnés qu'avant devant leur beauté.

    Mais là, impossible de rester indifférents. Wat Rong Khun, mieux connu comme étant le White Temple, nous a complètement jetés par terre. C'est indéniablement le temple le plus unique que l'Asie du Sud-Est nous a offert jusqu'à présent.

    Bon, il est vrai que ce n'est pas un temple conventionnel. En fait, le White Temple est plutôt une exposition d'art contemporaine présentée sous forme de temple bouddhiste... et on le réalise rapidement!

    On vous laisse les images pour voir ce dont on parle!
    Read more

  • Day14

    Wat Rong Khun

    October 22, 2015 in Thailand

    Nach unserem Frühstück, mal eben einen Roller gemietet. 115ccm Automatik, der zügigste und mit 150 Bht pro 24 Std. auch noch der günstigste - bei 90 Km/h bin ich vom Gas und da geht noch was!

    Tipp vom Hostel und auch unser Wunsch, war, Wat Rong Khun - der weisse Tempel. Einzigartig auf der Welt, ist dieser Tempel reich und fantasievoll verziert und mit abertausenden Spiegelmosaiksteinen. Ich hatte schon Fotos gesehen, aber die Realität sieht noch einmal ganz anders aus. So wunderschön von Aussen - innen ganz unscheinbar und Fotoverbot.

    Draussen sitzt ein Aufseher, der mit einem Mikrofon, verbunden mit einer Lautsprecheranlage auf dem Gelände und Trillerpfeife, die Massen an überwiegend Einheimischen Touristen durch die Anlage scheucht. Nicht anfassen, weitergehen, nicht fotografieren, die Knie bedecken, blökt er die ganze Zeit ins Mikro und trötet in seine Pfeife. Sehr amüsant.

    Der Tempel ist echt ein Traum. 1997 wurde er angefangen zu bauen, wir konnten heute sehen, dass noch etliche Gebäude dazu kommen. Die Menschen, die das erschaffen haben, sind echte Meister.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Wat Rong Khun, วัดร่องขุ่น

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now