Adriatic Sea

Here you’ll find travel reports about Adriatic Sea. Discover travel destinations of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

42 travelers at this place:

  • Day20

    Sail away...

    December 2, 2016, Adriatic Sea

    Finally, we're on the move! We carried and prepared loads of stuff...

    To celebrate our departure, we've had a small breakfast in the Main dining room.
    Now we have left venice and are moving to Athens, where the first official guests will arrive.

  • Day2

    Mittlerweile haben wir ja gelernt, dass es tatsächlich sehr schön ist, wenn der erste Tag an Bord ein Seetag ist. So genießen wir erstmal das Ausschlafen und ein spätes Frühstück. Danach sitzen wir in der Ocean Bar, und als es uns in der Sonne zu warm wird, erkunden wir in aller Ruhe das Schiff. Wir genießen unsere Kaffeemaschine, ein entspanntes Mittagsschläfchen, gehen früh zum Abendessen, und gönnen uns zur abendlichen Queen-Show den Cocktail des Tages. Insgesamt gefällt uns Aida recht gut, so dass der Ritter gleich die Kataloge studiert, wo man noch überall mit Aida hinfahren könnte 😎...Read more

  • Day4

    Nachtlager der Deckspassagiere

    August 5, Adriatic Sea

    Was wir von Skandinavischen-Fähren eher selten kennen, ist die Übernachtung auf dem Aussendeck. Hier findet sich alles, von der dünnen Yogamatte, über kleine Wurfzelte bis hin zur 4qm großen Gästebett Matratze.
    Wir hatten unserer Nachtlager aus dem sehr lauten Bar Bereich auf eine der Rettungswesten Kisten verlegt.
    Im klimatisierten Theater Saal finden vielstimmige Schnarchsymphonien statt.

  • Day2

    Ein Seetag geht zu Ende

    July 23, Adriatic Sea

    Nina entschied sich morgens dazu, im schiffseigenem Fitness-Studio Sport zu treiben. Somit zog ich nach dem Aufstehen auf eigene Faust los, das Schiff etwas zu erkunden, und einen Ort zum rauchen zu finden. Dabei stieß ich nach einigem Verlaufen auf die Beach Bar, eine kleine Bar am Rand des Schiffes auf Deck 11. Nina und ich trafen uns kurz darauf wieder in der Kabine und machten uns bereit für das Frühstück, welches allerdings eher klein ausfiel, da bereits um 11 Uhr der zuvor gebuchte Sushi-Workshop statt fand. Dort lernten wir, wie man verschiedene Sushi-Variationen zubereitet, wie zum Beispiel das futo maki oder die california roll. Der Workshop war richtig gut, mit einem super Sushi-Meister und vielen nützlichen Tipps und Tricks. Leider musste meine futo maki-Rolle vom sushi Chef repariert werden, denn sie platze aus allen Nähten. Und das Beste war: danach konnten wir unsere eigenen Sushi essen.
    Da wir den gesamten Tag auf See waren, war es überall sehr voll und hektisch. Da wäre eine Kabine mit Balkon sehr gut gewesen.
    Trotzdem erkundeten wir am Nachmittag gemeinsam das Schiff und tranken einige Cocktails zusammen. Nina lies sich dann noch im Spa massieren, bevor wir uns fertig machten (Männer durften am Abend nur in langer Hose zum Essen erscheinen), und anschließend Abendessen. Nach dem Essen zogen wir uns auf die Kabine zurück und gingen bald darauf ins Bett.
    Read more

  • Day9

    The Chef's Table

    November 13, 2013, Adriatic Sea

    One of the joys of taking a cruise occurs when the ship offers something akin to what Princess Cruises calls "The Chef's Table." On the Ruby Princess it involves a trip back to the kitchens to see how the meals are prepared. Of course there are samples, ice carving, sugar sculptures and other delights to tickle the palate before one even sits down at the table. When that moment finally arrives, one is seated at a luxurious formal table setting with wines paired for each course. My problem was that though I never drink in excess, I was so preoccupied with the interesting table conversation that the steward continued to refill my wine glasses without my being aware of it. No wonder it was such a delightful meal! The desserts were works of art. The whole meal was a memorable experience.Read more

  • Day3

    Aupuglia

    November 26, 2010, Adriatic Sea

    De klok 1u terugdraaien en dan leek het al vlug 10u te worden en het einde van het ontbijt. Eerst naar boven buffet ‘Le Vele‘ maar daar was het veel te druk dan maar naar het 5e in ‘La Caravelle‘ waar het à la carte is en veel rustiger. De voormiddag brachten we door met verkennen, inschrijven voor excursies en registreren van de Visa. Rustig in onze kajuit met de IPod muziek op de luidsprekers en kijken naar de zee, dat is het voordeel van een kajuit met zeezicht.Om 13u gaan we eten, een beetje, in ‘La Vele’ Platte rust en dan een rummicubje tot we om van 16u de teatime genieten. De zee wordt wat woeliger en het regent een beetje je voelt de deining ook veel harder, we besluiten dan maar wat te lezen.

    Eerst Gala avond met Captain’s Welcome Cocktail in ‘Teatro dell’Opera’ , de bemanning en officieren werden voorgesteld en er werd rond gegaan met cocktails en schuimwijn. daarna het Gala diner. Deze reis had ik mij beter voorbereid en had ik een avondkleedje bij. De Icon show was meeslepend met muziek van The Beatles en The Stones, en de avond meer dan geslaagd. Het rollen van het schip was een minpuntje waar niemand iets aan kon verhelpen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Adriatic Sea, Adriatisches Meer, Adriatiko, Adrijos jūra, Deti i Adriatikut, Jadransko More, Mar Adriático, Mare Adriatico, Mer Adriatique, Адриатическое море, Адріатичне море

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now