Bay of Biscay

Here you’ll find travel reports about Bay of Biscay. Discover travel destinations of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

12 travelers at this place:

  • Day16

    ... in Santander

    June 1, 2017

    This is a day that has beautiful country views, followed by beautiful sea views, followed by a 4 km walk on the beach, ending with a 20 minute ferry into the very pretty city of Santander. Perfect weather, nice people along the way, a clean room in a 29€ pension and now the afternoon ahead of me to enjoy the city.

    I am going to take a roundabout route tomorrow to hug the coast again and hopefully avoid some asphalt. This is not a Camino route but I have the GPS tracks and others have told me it's quite nice. As long as I'm in Gijon by next Friday, I'll be fine.

    My visit with Helena yesterday was so much fun and totally unexpected. I'm still savoring it, it was very special.
    Read more

  • Day16

    Getting ready for bed so that I'll be up and raring to go early tomorrow. But my afternoon had some great discoveries.

    First I took the requisite trip to the cathedral for my pilgrim stamp. Then I came across a little door in a big plaza that announced "medieval wall of Santander." I went in and down a flight and learned there would be a tour in about 15 minutes. Fascinating. Turns out all of old Santander burned to the ground in the early 1940s. A ship carrying war materiel exploded in the harbor and the whole city burned. Then about 12 years ago when they were doing some renovations on their replacement plaza, they found the 12-14C walls. Really nicely displayed.

    Then a few minutes away I saw a sign for the Prehistory Museum of Cantabria. With some time on my hands and and 2€ in my pocket, I thought it was a good way to spend an hour. Well worth a visit, with displays from the oldest human settlements in Cantabria (my mind can't keep track of how many tens of thousands of years ago that was) all the way up to visigothic. Not at all a bad way to spend some time in Santander. Off tomorrow to a town called Boo. :-)
    Read more

  • Day15

    Unser neu gekauftes Segelschiff “Vagabund“ möchten wir von der Bretagne Stück für Stück bis nach Griechenland überführen...
    Die erste Herausforderung für uns hieß “Biskaya“ mit ihrer niemals enden wollenden Dünung “houle“. Es war sicher nicht unsere schlauste Idee im März dieses Seegebiet zu durchqueren. Wir haben uns zu viert durchgebissen, Wind, Sturm und Regen getrotzt und nebenbei auch noch die Fische glücklich gemacht...
    Aber wir haben es geschafft😊💪
    Read more

  • Day110

    Tarponfeeding: Robbie fand einen verletzten Tarpon im Jahr 1976, der am Pier herumschwamm. Er dachte, er stecke im seichten Boden fest und stieg ins Wasser. Dort sah er, dass der Fisch die rechte Seite seines Kiefers aufgerissen hatte. Er brachte ihn in den Shrimptank und ein Arzt nähte dem Fisch mit der Matratzennadel den Kiefer zu. "Scarface" wurde einige Tage zwangsernährt und erholte sich gut und legte an Gewicht zu. Nach 6 Monaten liess Robbie ihn frei. Scarface kam immer wieder und brachte andere Tarpins mit.
    Für 3$ kauften wir 7 Fischhappen für die Tarpons und gingen auf den Pier. Sobald die Pelikane den Eimer in meiner Hand sahen, kamen sie angerannt. Der Fischverkäufer warnte uns noch vor den bissigen Pelikanen... Als sie sehr nahe kamen, warf ich ihnen 2 Fische zur Ablenkung hin (nützte nichts bei 5 Pelikanen), da ich die Fische ohne Bisswunden füttern wollte. Der Junge, der die Pelikane gnadenlos mit Wasser abspritzte, um sie zu verscheuchen, meinte trocken, dass es 500$ Busse gebe, wenn ich die Pelikane füttere... Ich warf die Fische ins Wasser, anstatt sie hochzuhalten und die Tarpone so zum Springen zu animieren...
    Ein Manatee schwamm unter dem Pier und unter den Tarpons durch... Nur der Franzose neben mir fand es ebenfalls recht toll;-). Der Fischverkäufer meinte beim Kauf auf meine Frage wegen Manatees, jaja, vorhin war mal eins da...
    Auf dem Heimweg ein Weisskopfadler auf einem Telefonmast gesichtet:-).

    Marktstände und Restaurants liegen ebenfalls am Pier. Ein schöne Plätzchen...
    Read more

You might also know this place by the following names:

Bay of Biscay, Aquitanicus Sinus, Baie de Biscaye, Cantaber Oceanus, Cantabrian Sea, Golfe de Gascogne, Golfo de Vizcaya, Le Golfe de Gascogne, Mar Cantábrico, Mare Cantabricum, Sinus Cantabricus

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now