Gulf of Thailand

Here you’ll find travel reports about Gulf of Thailand. Discover travel destinations of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

74 travelers at this place:

  • Day141

    Thailand - day 26

    July 19 ⋅ ⛅ 29 °C

    After 45 mins of sleep we woke up and got on our ferry to Phuket - all dead we slept on the floor on the ferry still in half our outfits from the night before and half pjs lol! Got transferred onto a bus for 5 hours and eventually arrived in Phuket at our hostel slumber party for £2 a night - bargain! Had a nice dinner all together and then all went to sleep we were absolutely knackered!!!!!Read more

  • Day241

    Koh Tao - Chumphon Pinnacles - Teil 1

    January 31 ⋅ 🌧 27 °C

    Today we visited the underwater world. We made two dives at the Chumphon Pinnacles dive site which is located around 45 minutes north of Koh Tao by boat. It was amazing! We saw so many fishes and by the way it were the first two real dives for Janine!

    Heute war es mal an der Zeit die Unterwasserwelt zu entdecken. Nachdem das Tauchen an den meisten Orten unser Budget gesprengt hat, konnten wir hier endlich drei Tauchgänge machen. Nach einem kurzen Tauchgang gestern von der Küste aus ging es heute mit dem Boot zum Tauchplatz Chumphon Pinnacles. Es ist ein Riff ca. 45 Minuten nördlich von Koh Tao und laut Aussage der Tauchschule einer der Fischreichesten Tauchplätze im Golf von Thailand. Es war wirklich beeindruckend und hat eine Menge Spaß gemacht! Es waren übrigens die ersten richtigen Tauchgänge von Janine :)

    Die Bilder sind leider nicht ganz so gut, aber hier kommt unsere GoPro leider an ihre Grenzen.
    Read more

  • Day17

    Auf dem Weg nach Koh Samui

    October 20, 2018 ⋅ ☀️ 28 °C

    Den heutigen Tag verbrachten wir auf den Straßen von Thailand 🚌 und auf einer Fähre auf dem Weg nach Koh Samui 🚢
    Wir kamen erst abends in unserem Hotel an und konnten so das Meer nur bei Nacht begutachten.🌝
    Dafür fanden wir einen richtig geniales Burgerrestaurant mit deutschem Besitzer und australischem Fleisch🍔 unser Abend war gerettet 😄Read more

  • Day63

    Koh Kong

    November 24, 2014 ⋅ ⛅ 32 °C

    We had our last beach day on an ocean yesterday as we will now make toward inner Cambodia and Lao afterwards which is a landlocked country as you all know. Quiz of the day (sans Google, but you can use your puzzle, Nat!): Name the only 2 double landlocked countries in the world. (landlocked=no connection to the sea / double landlocked=no connection to the sea nor to country having themselves connection to the sea)

    The beach on Koh Kong island we spent the day on was fantastic. Just a German family, a French couple, us, and 2 guides on it. Super calm! Karsten got his first (light) sunburn. Maybe that will help in getting him tanned a little ;).

    On the way back we had a little walk in a mangrove forest which was quite nice although we had our first rain since Saigon.

    Today we had another relaxing day in Koh Kong city, so this time Karsten got his hair cut. Turned out...well...pic below.
    Read more

  • Mar13

    Livin' the luxury life

    March 13 ⋅ ⛅ 29 °C

    !Achtung: Roman incoming!

    Wer mit den vergangen Einträgen ein bisschen vertraut ist, wird wissen, dass ich nicht immer die knauserige Person bin (zB die Ballonfahrt). Daher fiel es mir nicht schwer 10.000 Baht (~280€) für einen Advanced Course auszugeben (IRONIE!). Ich werde auch mit Sicherheit noch ein paar Tauchgänge danach mitnehmen. Koh Tao gilt nämlich als einer der günstigen Orte in der Welt, um seinen Tauchschein zu machen oder zu erweitern. Ich falle also quasi auf DIE Verkaufstaktik rein, nämlich wenn man in riesigen Buchstaben „Sale“ im Schaufenster sieht und einfach nur deswegen Sachen einkauft, weil man weißt, es ist günstiger als normalerweise.
    Naja, es ist definitiv eine gute Lebenserfahrung!

    Allerdings ist das nur der Anfang von meinem (momentanen) luxuriösen Leben. Klar, am Ende in Myanmar bin ich auch ein Haufen Geld losgeworden aufgrund der begrenzten und überaus teuren Wohnmöglichkeiten.. Hier auf Koh Tao sieht das wieder ein wenig anders aus (ich bezahle 6€/Nacht, was für meine Verhältnisse jedoch immer noch ein bisschen viel ist). Und nun kommt‘s:
    Vor 2 Tagen wollte ein kleines Thaimädchen von schätzungsweise 3 Jahren mit mir im Sand spielen. Wer kann da schon nein sagen? Ein mittelalter Amerikaner bekam dies mit und fand es super lieb von mir, dass ich mir Zeit für das Mädchen genommen hatte. Also lud er mich als „Entschädigung“ auf einen Kaffee ein. Da er seine Unterkunft eine Nacht zu viel gebucht und bezahlt hat, überließ er mir selbige für letzte Nacht!! Und das ist nicht etwa ein heruntergekommenes Hostel, wie ich es sonst gewöhnt bin, sondern einer der Bungalows gehobener Klasse, direkt am Strand. Einen Pool gibts aber natürlich auch. Wie abgefahren ist das denn bitte?
    Und es geht noch weiter: als ich gestern spätabends nach meinem Night Dive in mein neues Zuhause einkehrte, stand auf der Notiz, die Josh mir geschrieben hatte, das er für mich extra noch eine Nacht verlängert hat. Aahhhhhh, ich kack ab!
    UND in meinem Tauchteam ist ein Belgier, der mich am Abend nach den Tauchgängen auf ein Essen und ein Bier eingeladen hat, da er meine eher sparsame Art als (Schein-)Student völlig nachvollziehen kann.
    Und das war nicht etwa eines der Streetfood Restaurants, in die ich einzukehren pflege, in denen man sich lieber nie so richtig die Küche und das Surrounding angucken will, nein, wir (und ein anderer korrekter Dude) aßen in dem recht teuren Restaurant der Tauchschule.
    Das kann doch wirklich nicht sein... Es ist für mich wirklich unbegreiflich, wie Menschen so gutherzig sein können.. Wow, ich habe viel von den beiden in den letzten Tagen gelernt!
    Aber ich ahne schon, dass meine Glückssträhne bald ein abruptes Ende finden wird.. aber bis es soweit ist, werde ich dann doch meinen Luxus noch ein wenig genießen (das ist nämlich ziemlich einfach, in einer der Liegen am Pool 😉)

    P.s. nachdem ich den Text hier geschrieben habe, hat mich der Belgier erneut eingeladen und der Amerikaner hatte mir sogar noch all sein Kleingeld im Zimmer gelassen..
    Read more

  • Day6

    Der 2. Seetag der Reise war für uns ein Wellness- und Sporttag. Morgens ging es noch vor dem Frühstück zum Sport. 10 Kilometer laufen und an den Geräten trainieren standen auf dem Programm 🏃🏽‍♂️. Danach wird sich für ein paar Stunden an Deck gesonnt und entspannt. Bücher lesen, schwimmen, ausruhen, dass macht doch ein Wohlfühlschiff 🛳 aus. 14:30 Uhr gibt es eine Vorlesung im Klanghaus über das Thema „Hier ticken die Uhren anders- Zeitempfinden in der Welt“ und danach bekommen wir unseren gebuchten SPA-Anwendungen🧘🏽‍♀️🧘🏽‍♂️. Steffi fängt mit einer einstündigen Hot-Stone Massage an, gefolgt von meiner Ganzkörpermassage 💆🏽‍♀️💆🏽‍♂️. Wir werden uns wie neu geboren fühlen und neue Energie tanken 🔋. Einen ganzen Tag für uns! Ein gutes Buch 📖 am Abend rundet den Entspannungstag ab.Read more

  • Day61

    Koh Ta Kiev..... Paradise Christmas

    January 2, 2017 ⋅ ⛅ 28 °C

    We headed to Crusoe Island resort for 4 nights over Christmas. Basically it's like glamping on the beach/jungle.

    We opted for the Explorer bungalow.
    I use the word bungalow loosely, for where walls should be, were bright flowing orange curtains, so not much privacy or protection from the jungle beasts but a cracking view every morning and evening.

    Christmas was idyllic, pure bliss. Happy, chilled, tipsy floating in the gulf of Thailand.
    The freshly cooked island food was exquisite and we only had pangs for Xmas turkey once or twice.

    Evening were spent chatting around the shipwrecked style bar, talking to new friends, playing cards and swapping travel tales.

    Talking of new friends, we had a few run ins with huntsman spiders! Tarantulas! (While washing with our bucket shower, I washed a tarantula onto me.... !!!) And a nightly visit from mr rat, who had a taken quite a liking to our dove soap bar!!!!!

    We loved our loved up paradise Christmas. Definitely one we will never forget.
    Read more

  • Day100

    Saying Goodbye

    March 24, 2018 ⋅ ⛅ 79 °F

    Tonight is the last night we will see over 120 of our crew members who have been with us since we began this journey. While many have greeted us at the restaurant or bars or in the common areas, others have labored unseen doing our laundry or handling the maintenance on the ship. Some have worked during the night cleaning or baking or providing security while we were rocked to sleep by the Viking Sun. All of them have touched our lives in so many ways. Their smiles and waves have greeted us, and their care for each of us has been exceptional. Today I met a young man in the hallway outside our room. I introduced myself and asked him when he had gotten on the ship. He told me he has been here since September. So I met and said goodbye to a crewman at the same time. To all the crew members that we have known for months, and to all that we have just met, and to all of those we have never met, we say “thank you.” You have touched our lives and we are grateful. May you have a wonderful and much deserved vacation. Until we meet again, may God hold you in the palm of his hand .Read more

You might also know this place by the following names:

Gulf of Thailand, Ao Thai, Chhung Sâmŭtrôsiĕm, Golfe de Thailande, Golfe du Siam, Gulf of Siam, Teluk Siam, Vinh Thái Lan

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now