Turkey
Emin Sinan Mahallesi

Here you’ll find travel reports about Emin Sinan Mahallesi. Discover travel destinations in Turkey of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

7 travelers at this place:

  • Day17

    Müde nach Istanbul

    July 17 in Turkey ⋅ ⛅ 26 °C

    Mal ehrlich: wie kommt man auf die Idee, nachts um 4h alle Leute aus dem Zug zu schmeißen?
    Schon um 3h wurde für die bulgarische Passkontrolle fest an unsere Abteiltüren gedonnert, aber bis dahin hatte ich auch nicht wirklich geschlafen, weil es doch zu laut, hell und stickig war. Mit 50min Verspätung ist der Zug dann in die Türkei gefahren, wo wir uns alle im Schlafanzug in eine Schlange stellen mussten, um irgendwann den türkischen Stempel zu erhalten. Um 5.20h ging's dann endlich weiterund ich habe zum Glück schlafen können, bis ich um 9h geweckt wurde als die Bettwäsche eingesammelt wurde. Eigentlich sollten wir um 7.40h ankommen... mit einem Shuttle-Bus wurden wir vom Bahnhof Halkali bis in die Innenstadt kutschiert, wobei uns während der einstündigen Fahrt bewusst wurde, wie unglaublich riesig diese Stadt ist! Dort haben wir in einem Park trockenes, gebrochenes Brot mit dem billigen bulgarischen Schokoaufstrich gefrühstückt und dann nochmal am Meer Geld abgehoben und eine Istanbulkarte (wiederaufladbar für Metro, Tram, Fähre, Bus) gekauft. Dabei wurden wir gleich unzählige Male angequatscht, immer nach dem Motto: How are you? Where are you from? Come here! Can I help you? Im Laufe des Tages haben wir uns daran gewöhnt...
    Mit der Tram ging's dann zum Hostel, wo wir noch etwas auf das Zimmer warten mussten. Aber das hat sich gelohnt, da wir ein Viererzimmer mit eigenem Bad (noch) zu zweit haben und alles ungewohnt sauber ist!
    Nach einer kurzen Pause sind wir auf den naheliegenden Grand Bazaar und haben danach vergeblich nach vegetarischem Döner gesucht... Dann wollten wir zum Topkapi Palast, haben aber aufgrund der Preise nur im ersten Hof den Reiseführereintrag gelesen. Also sind wir noch durch die Soğukçeşme Sokak und zur Basilika Cisterna, die ehemaligen unterirdische Zisternen der Stadt.
    Da wir ziemmich müde sind und uns auch noch für die nächsten vier Tage Sehenswürdigkeiten aufheben sollten, sind wir bald auch wieder zurück zum Hostel, wo wir jetzt noch süßen und sehr leckeren Apfeltee bekommen haben.
    Read more

  • Day18

    Istanbul 2

    July 18 in Turkey ⋅ ⛅ 25 °C

    Da wir ja Touristen sind, haben wir uns gleich zuerst die Hagia Sophia angeschaut, wobei wir zum Glück gestern eine Führung gebucht hatten, um uns die Warteschlange zu sparen. Das Besondere ist, dass sie zunächst als römische Kirche genutzt wurde und nach der Eroberung Konstantinopels 1453 in eine Moschee umgebaut wurde. Nach der Eröffnung des Museums sieht man also eine Mischung aus christlichen und muslimischen Details. Danach wollten wir eigentlich gleich in die Blaue Moschee, aber kamen leider genau zur Gebetszeit. Also sind wir zum Bahnhof und haben die Zugreservierung für Sonntag gebucht. Anscheinend kann man nur die türkischen Waggons, also die Viererabteile, reservieren und die bulgarischen muss man im Zug kaufen?!
    Mittags haben wir die Fähre über den Bosporus genommen und sind für nicht mal einen halben Euro auf die asiatische Seite gefahren, einfach damit ich auch mal in Asien war... dort waren wir dann in der Hafenmoschee, wo ich mit meinem Bufftuch leider nicht reingekommen bin ;), und sind eine Weile bis zu einer gut gefüllten Marktstraße gelaufen. Wieder zurück konnten wir noch die Blaue Moschee anschauen, wobei wir uns in äußerst ansehnlichen Farben verkleiden mussten :). Diese ganzen Moscheen hier sind zwar alle ähnlich bunt bemalt und verziert, ich finde sie aber außen und innen wesentlich schöner als Kirchen! Drinnen hat uns ein türkischer Lehrer angesprochen (mal wieder, woher wir denn kommen), da wir ihn an seine Schüler erinnern würden, und daraufhin haben wir uns mehr als eine Stunde mit ihm über verschiedene Religionssichtweisen, Lebenseinstellungen, Politik und das Leben in der Türkei unterhalten. Er war durchaus beeindruckt, dass wir alleine so weit reisen (dürfen). Sehr lustig war, als er wollte, dass wir einen Bekannten von ihn in unserem Alter anrufen, um mit ihm Englisch zu sprechen. Viel gesagt hat dieser nämlich nicht... Sinan hat uns letztlich für morgen Abend eingeladen, die türkischen Süßigkeiten und Tee/ Kaffee im Stadtzentrum zu probieren.
    Read more

  • Day19

    Urlaubstag

    July 19 in Turkey ⋅ ☀️ 27 °C

    Heute haben wir etwas länger geschlafen und uns dann vieeeel Zeit gelassen, sodass wir erst um 11h losgekommen sind. Wieder ging's entlang der Tramschienen nach Eminönü, wo wir genau um 11.31h ankamen. Tja, die Fähre ist um 11.30h gefahren, was wir natürlich nicht vorher nachgeschaut hatten. Also sind wir noch auf den naheliegenden Spize Bazaar gegangen, wo wir diesmal sogar kostenlose Türkish Delight probieren durften! Mit der Fähre sind wir dann auf die nächstgelegenste Insel der Princes' Islands, Kinaliada, gefahren. Obwohl - oder gerade weil- sie die kleinste Insel ist, waren die Strände auch total überfüllt, aber nach ein bisschen Suchen haben wir einen Platz neben Liegestühlen gefunden. So haben wir dann den Nachmittag faul am Strand verbracht, immer mit Blick auf die unglaublich riesige Stadt, bzw. deren asiatische Seite. Abends sind wir nochmal zum Hostel zurück und auch gleich wieder los zu unserer Verabredung. Und nein, wir wurden nicht entführt! Und haben irgendwie mit Honig gesüßte Polenta und irgendeinen süßen Käse probiert. Mit der überfüllten Tram ging's dann auch bald wieder zum Hostel. Also alles in allem ein echt entspannter Tag...Read more

  • Day20

    Istanbul 4

    July 20 in Turkey ⋅ ⛅ 28 °C

    Heute morgen stand erstmal wieder Wäsche waschen (im Dunkeln) an, auch wenn die Klamotten bis zur morgigen Weiterreise wahrscheinlich wieder nicht trocknen werden...
    Zuerst wollten wir in den Topkapi-Palast, aber aufgrund der langen Schlange haben wir uns dagegen entschieden. Also sind wir nach Eminönü, wo uns bereits zum dritten Mal der selbe Verkäufer auf eine Bosporusfahrt angesprochen hat, und über die Galata-Brücke, unter der es wirklich nur Fischrestaurants gibt, auf die andere Seite der Halic. Durch zuerst eine nette kleine und später eine riesige überfüllte Einkaufsstraße sind wir zum Taksimsquare gelaufen, wo heute irgendeine nationale Großveranstaltung war. Dabei haben wir einen Zwischenstop in einem kostenlosen, durchaus interessanten Museum über eine türkische Gymnastiktänzerin und ihren Vater, der ein schwedisches Volkslied in die Türkei gebracht hat und dort damit indirekt Modernisierung und Frauenemanzipation gefördert hat (...), eingelegt. Nach dem Rückweg haben wir in der Nähe des Spize Bazaars nach einem Baklava-Laden aus dem Reiseführer gesucht, diesen aber trotz Gps nicht gefunden und uns dann mit einem anderen begnügt. Anschließend sind wir ein drittes Mal zum Topkapi-Eingang und letztlich auch in der Schlange stehen geblieben. Blöderweise ist uns aufgefallen, dass wir nur noch 143,5 Lira Bargeld haben und deswegen genau 50"ct" fehlen. Netterweise haben uns andere Wartende ausgeholfen, sodass wir schließlich in den Palast gekommen sind. Das war so ganz ohne Rundgang und Beschilderung erstmal ziemlich verwirrend, aber ich denke, dass wir alles sehenswerte gesehen haben. Irgendwann sind wir auch in einer Ausstellung für islamische Heiligtümer (?) gelangt, für die man nochmal extra anstehen muss und in der wir uns dann noch weniger zurechtgefunden haben, während alle anderen aufgeregt und beglückt auf die Ausstellungsstücke gestarrt haben! Nach ein paar Fotos vor den Mosaiken waren wir absolut müde und sind wieder zurück zum Hostel, wo wir für die nächste Nacht in Sofia diesmal ein "teureres" Doppelzimmer buchen "mussten", da in unserem bekannten Hostel sonst nichts mehr frei war... abends sind wir dann noch in eins der vielen Restaurants gegangen, von denen uns die Besitzer etwas penetrant im Vorbeigehen belabert hatten. Dafür haben wir von dem sehr anhänglichen Kellner nochmal gratis Baklava und Tee bekommen...Read more

  • Day31

    Ada Hotel

    July 10, 2016 in Turkey ⋅ ⛅ 25 °C

    New place to call home for 4 days. This time we actually have an apartment so I can cook some meals, well maybe, still on holidays.

    We now feel like we are more like locals so we can enjoy what Istanbul has to offer. The view from the balcony overlooks the Bosphuros and houses. Just every day streets and people going about that they do day to day.Read more

  • Day32

    Yummy home cooked breakfast

    July 11, 2016 in Turkey ⋅ ⛅ 27 °C

    This morning started with a walk from our apartment up the street to the main Hotel for a yummy breakfast. Whilst our apartment is nice the Hotel part is quite run down but the view from the breakfast area is lovely. Breakfast was very nice we even tried the Turkish coffee and homemade Turkish delight.Read more

  • Day33

    Traditional Dinner

    July 12, 2016 in Turkey ⋅ ⛅ 27 °C

    As this is our last night in Turkey a traditional meal was required. Just up the street from our apartment are a number of resturants but one in particular seemed the right fit to try the Turkish Clay pot meal. It interesting watching the preparation and the smashing of the clay pot.

  • Day197

    Istanbul

    October 17, 2017 in Turkey ⋅ ⛅ 21 °C

    Slept in 🙌🏼
    They are quite comfortable beds. People were so loud In the morning though.

    We packed up all our dirty washing and stuffed it into a bag. We chucked out our toothbrushes holders because they smelt like mould and we spent 10 minutes looking for our locker key which Will lost but it was on his bed the whole time...
    then we left...

    Dropped off the washing at a laundromat around the corner - luckily it went of weight and not clothing items.

    We then stopped in for kebabs for breakfast lol
    We made sure we bought the wrapped version today haha it was ok but very basic. Australia is kicking ass in the kebab department.

    We headed towards the blue mosque. We got pretty far in just as it because time to call for prayer. We have had to leave and it will reopen in 45 mins.
    So we have gone walking. Currently sitting on a park bench at a lovely park full of animals. I think they treat the strays quite well here. I've notice a few provided with food and non have looked like they were on deaths door.
    On our travels we walked through the markets ( not sure if it's there main bazaar or not. It surely isn't - it was only one street?)
    We popped into a sweet shop and I bought some Turkish delight 😍😍😍
    I've sampled 2 already and they are delicious. I don't think my sample box has a rose flavored one which I'm pretty cut over 😖

    Hung around in the park for a while then went back to the mosque. They offer free covering clothes for women so they gave me a skirt and head scarf.
    I thought that was pretty good of them.
    In we went - so you go through the entry to like te internal bit but not the prayer section - I liked this bit, very nice Turkey 👍🏼
    We then had to line up and take our shoes off. I could smell my feet but I suppose because everyone had removed shoes they can't possible know it was my feet they were smelling 😓 inside was beautiful but I do avtually think I prefer the one in Abu Dhabi.
    I was also expecting more blue. Yes it was blue - ish but not BAM.
    The stain glass was awesome and the carpet under my feet felt friendly :) heh.
    The front section visitors couldn't enter.
    We stood and looked for a bit then left. Nothing too exciting - still great to see.

    We walked up the street and Will uttered some magical words " I feel like ice cream" 🤗🤗🤗 ok ok you twisted my arm we can get ice cream. 🙊🙊🙊

    We found a man in traditional attire- he did the proper ice cream show we had heard about so we tipped him. Basically the ice cream is extra sticky and he does tricks with the cones as well.

    The ice cream was great. Expensive but great. but hey, we had a good show and another ticked off experience.

    We turned around and went to collect our washing but realised not enough time had passed so we went to the hostel and organised a Gallipoli tour for tomorrow. We also put our name down for a hostel BBQ tonight.
    Will has a cold so he is grumpy lol.
    Went to collect the washing and it's all so beautifully folded woo!

    Oh my so embarrassing !!!! I was talking to Will and being jokingly dramatic about something and it turns out the dorm wasn't empty like I thought it was. She must think I'm crazy hahahaha
    He knows I was just being funny but she won't 😓 hahahah

    Will is having a rest so I'm just chilling for the moment 🤙🏽

    We went upstairs to the terrace at 7 when dinner was suppose to be served but the chef bailed... there was very frantic man trying to organise everything. 1.5 hours later we got served pasta and vegetable curry thing. It was really nice but don't know why it took so long... we were starving! All we ate today was the smell kebab for breakfast and an ice cream scoop.

    It was a really uncomfortable wait because the table fotted everyone but us... so we were just sitting to the side like dicks. 😓

    I showered which I hate doing in hostels because it's so difficult getting dressed while wearing wet thongs.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Emin Sinan Mahallesi, امین سنان

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now