Turkey
Istanbul Atatürk Airport

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day35

      Von A nach B

      May 20, 2022 in Turkey ⋅ ☀️ 21 °C

      Am einfachsten und günstigsten ist es natürlich zu Fuss. Manchmal ist es aber sehr weit weil die Stadt sehr gross ist. Die Taxis stecken oft im Stau fest. Bei viel Gepäck benutzen wir eines mit der Uber App. Sonst benutzen wir den öffentlichen Verkehr. Es gibt eine Chipkarte auf die man vorgängig Geld laden muss (Prepaid). Sobald man dann ein Tram oder die Metro benutzen will geht man durch eine Schranke die sich öffnet sobald man die Chipkarte auf den Sensor legt. Wir haben nur eine Karte für alle. Pro Fahrt und Person zieht es 6.50 Lira ab, also etwa 50 Rappen. Vor jeder Station hat es eine oder mehrere Maschinen mit denen man Bargeld laden kann. Dann gibt es auch noch Leihvelos und Zoe‘s zum benutzen. Haben wir nicht ausprobiert, geht auch wahrscheinlich nur mit einer türkischen Natelnummer.Read more

    • Day22

      Panne im trafficjam

      April 25, 2022 in Turkey ⋅ ⛅ 16 °C

      Wir haben direkt bei Ankuft in Istanbul bei nem Yamaha-Händler angefragt, ob er uns Kupplungszüge und nen bisl kleinkram bestellen könne. Nach langem hin und her könne er alles bis auf die Züge innerhalb von 4 Wochen bestellen. Naja also nich... Ab dann wollten wir dann im Berufsverkehr zum 50km entfernten Hostel. Man merke, beide Orte liegen innerhalb Istanbuls. Nach 5km hat dann Daniels Kupplungszug aufgegeben. Nein er ist nicht gerissen. Er ist stecken geblieben, weshalb die Kupplung nicht zurück rückte. Also bis zum nächsten Parkplatz schieben. Da haben wir dann den Zug geölt. Kurz vorm finish sprach uns dann ein Rollerkurier an. Naja verständigung war schwer, aber er fuhr vor und wir hinterher. NAJA wir versuchten es. Wenn in einer 16MILLIONEN Metropole Berufsverkehr ist, heißt es niemand fährt AUßER Rollerfahrer, die brettern ohne Hemmungen zwischen den Autos durch. Er uns also zu ner Werkstatt gebracht. Wir denen gesagt wir brauchen nur nen neuen Kupplungszug. Die uns nicht verstanden. Einer setzte sich aufs Moped und war erstmal weg. Kam dann wieder und schob das Moped in die Werkstatt und hohlte die Flex raus. Wollte nen neuen Zug durchziehen. Hat dann aber auch gemerkt, dass die Hülle des Zugs das Problem ist. Hat dann eben aus 3 alten Zügen einen neuen gebastelt. Kupplung ging wieder wie ne neue. Dann war es aber auch schon Zeit fürs Fastenbrechen (ist ja grad Ramadan). Da wurden wir direkt mit eingeladen. Ist ne geile Truppe und das essen war auch ein Traum... 😍
      Kostenpunkt für den Abend 0€ 😀
      Read more

    • Day23

      Halkali

      August 31, 2022 in Turkey ⋅ ⛅ 24 °C

      Wieder einmal sitzen wir im Nachtzug. Er hätte vor einer Stunde abfahren sollen.
      Man nimmt es hier mit der Zeit nicht so genau. Aber wenn wir etwas haben, dann Zeit. Der Umstand, dass wir dieses Mal ein eigenes kleines Zugabteil mit Lavabo und Mini-Kühlschrank bekamen - (wie wissen wir nicht so genau, denn es scheint, als ob man hier die Besetzung für den "International-Schalter" nach dem Kriterium aussucht, wer am schlechtesten Englisch spricht) macht das Warten ganz angenehm. Und so habe ich Zeit, die Geschehnisse der letzten beiden Tage niederzuschreiben.
      Obwohl es eigentlich nicht so viel niederzuschreiben gibt. Gestern haben wir sehr lange geschlafen, sind danach kurz raus, um einen je einen Dürüm (25TL oder etwa 1.50 ) und etwas Pita zu kaufen und danach zurück in unser schäbiges aber lieb gewonnenes Hotelzimmer, da es draussen viel zu heiss war. Ich habe die türkische Flagge auf meinen Rucksack genäht und was Rebecca gemacht hat, weiss sie selber nicht mehr.
      Später haben wir den langen Weg auf uns genommen, um beim Bahnhof Halkali bei besagter Dame, die sämtlichen Englischkenntnissen entbehrt, eine Reservatio für die jetzige Fahrt nach Sofia zu buchen.
      Danach ging es zurück in die Stadt und entgegen allen Befürchtungen von Rebecca und selbst nach anfänglicher Absage des Reise-Verkäufers, schafften wir es doch noch, am Hafen eine Sonnenuntergangs-Bootstour durch den Bosporus zu buchen. Dummerweise liess ich mich von Rebeccas Stress anstecken und etwas überhastet kauften wir das erste Ticket am ersten Schalter, den wir fanden.
      Statt einer romantischen Bootstour evt. sogar noch mit einem Audioguide oder ähnlichem, landeten wir auf einer riesigen Fähre, auf der eine Bühne aufgebaut war, auf der wiederum eine Türkische Rockband performte.
      Naja für eine Livekonzert und einer 2-stündigen Bosporustour für 100LT (etwa 5 CHF) kann man sich wohl nicht beschweren. Es gab Sandsäcke zum sitzen, eine Bar und die Fähre hatte drei Stockwerke, sprich: tolle Aussicht.
      Danach schlenderten wir noch planlos durch das Hafenquartier, assen noch etwas und rauchten die obligatorische Shisha.

      Heute dann Auschecken, herumschlendern, ein bisschen shoppen, das Treiben der Stadt geniessen, uns gegen eine Bezahlung von je 10CHF für die Besichtigung des Galata Towers entschliessen, Shisha rauchen und Baklava essen, den 1001. Tee der letzten paar Tage trinken und uns von unseren süssen Katzenbaby-Nachbarn verabschieden.
      Habe ich eigentlich schon erwähnt, dass Istanbul verda** - sorry - "sooooo viele" Katzen hat? Ich glaube die Türken brachten die Katzen, um einer Rattenplage Herr zu werden. Diese Angabe aber ohne Gewähr. Jedenfalls scheinen die Tiere hier irgendwie durch den ägyptischen Einfluss oder weiss Gott (oder Allah) wie, heilig zu sein. Sie werden überall gefüttert, man gibt ihnen Unterschlupf und Wasser. Obwohl es bestimmt hunderttausende wenn nicht Millionen von ihnen in der Stadt hat, sehen fast alle gesund und gepflegt aus - zumindest im Vergleich zu den Menschen hier.

      Fazit: Istanbul war sehr schön. Aber wir freuen uns eigentlich beide schon darauf, wenn wir endlich etwas aus den Städten und etwas in die Natur kommen. Doch das dürfte wohl noch etwa 1,5 Monate dauern. Daher freuen wir uns einfach mal, in eine etwas kleinere Stadt, mit nur noch 1,3 Millionen Menschen, statt 16 Mio. zu kommen. Denn Menschen sind echt anstrengend. Besonders, wenn sie in Massen auftreten.
      Read more

    • Day2

      Istanbul

      July 14, 2018 in Turkey ⋅ ⛅ 28 °C

      00:50 Uhr Ortszeit angekommen, haben Thao und ich uns beim Aussteigen verloren. Wir sind mit unterschiedlichen Bussen zum Terminal gefahren und ich konnte Thao einfach nicht finden. 🙁
      Dann musste ich mich selbst darum kümmern wohin ich musste. Leider fand ich den Flug nicht auf der Anzeigetafel. Mir konnte aber ein freundlicher Flughafenmitarbeiter weiterhelfen. Ich musste also eine Etage höher. Und dort angekommen, fand ich Thao, die vor der Abflugtafel, die auch Probleme hatte diese zu verstehen 😅
      Sie war sehr froh mich wiederzusehen. Sie hatte schon Angst, dass die später ohne mich im Flugzeug sitzt. Und ich hatte Angst, dass ich allein in Vietnam ankomme und nicht weis, wo ich hin muss - zum Glück war dem nicht so. Wir gingen zusammen zum Boarding. Vor uns lagen 11 Stunden Flug 😯
      Glücklicherweise konnten wir im Flugzeug die Plätze tauschen und nebeneinandersitzen.
      By the way - der Service der Turkish Airline ist hervorragend. Es lagen Kissen, Decke und Kopfhörer bereit. Zusätzlich bekamen wir noch ein Beauty-Case mit Socken, Hausschuhen, Zahnbürste, Zahnpasta, Lippenpflege, Ohrenstöpsel und Schlafbrille. Klasse!
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Istanbul Atatürk Airport, Istanbul Atatuerk Airport, Flughafen Istanbul-Atatürk, مطار أتاتورك الدولي, Estambul Aeropuerto Ataturk, فرودگاه بین‌المللی آتاترک, Aéroport Atatürk d'Istanbul, IST, LTBA, アタテュルク国際空港, 아타튀르크 국제공항, Международный аэропорт имени Ататюрка, İstanbul Atatürk Havalimanı, 阿塔蒂尔克国际机场

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android