United Arab Emirates
Al Kifaf

Here you’ll find travel reports about Al Kifaf. Discover travel destinations in the United Arab Emirates of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

7 travelers at this place:

  • Day7

    Tag 7 - Neujahr

    January 1 in the United Arab Emirates ⋅ ☀️ 25 °C

    Der weitere Neujahrstag bestand erst einmal aus ausschlafen. gegen Nachmittag machen wir uns dann auf in Richtung eines Marktes bzw. Basares. Meine Schwester wollte dort Tee kaufen, welchen sie zuvor schon zwei mal dort holte. Und dafür muss man etwas aus der Stadt raus, in die Gebiete wo die einheimischen leben.
    Aber auch das war mit der Metro relativ problemlos zu erledigen. So fuhren wir in besagte Richtung, machten uns dort von der Metrostation zu Fuß auf den Weg zu den Märkten und fanden auch relativ schnell ein kleines Geschäflt mit Gewürzen und verschiedenen Teesorten.
    Wie das in solchen Ländern ist, wollen die einem alles mögliche andrehen - das ist ja überhaupt nicht meins. Nachdem sie dann ihre Teesorten abgefüllt bekommen hat, ging es an die typischen Preisverhandlungen. Eigentlich hätte man sich nach seiner ersten Preisaussage einfach umdrehen und gehen müssen, denn das war einfach unverschämt. Er wollte für ungefähr 200 Gramm Tee knapp 500 Dirham haben, was 112€ entsprach. Das man dort handeln muss, ist einem bekannt, aber das war einfach nur frech.
    Meine Schwester stieg mit 50 Dirham ein, der Verkäufer näherte sich aber nur in ganz ganz kleinen Schritten, so waren wir bei 460 Dirham usw.. ich wäre am liebsten direkt gegangen, denn das war mehr als realitätsfern.
    Aber meine Schwester blieb standhaft, wir waren dann wirklich kurz davor den Laden zu verlassen, als man sich auf 60 Dirham einigen konnte - und selbst da hat er sicher noch ein gutes Geschäft gemacht. Ich kann dieser Mentalität nicht viel abgewinnen. Handeln ist ja okay aber man muss realistisch bleiben. Wie viele Kilogramm Tee bekommt man hier in Deutschland für 112€? Sicher mehr als genug.
    Danach suchten wir noch schnell ein Geschäft auf, um Datteln zu kaufen. Das ging diesmal relativ problemlos. Dann hat es uns (und vor allem mir) auch gereicht, ich wollte da nichts wie weg. Ich fühlte mich da einfach nicht wohl, von allen Seiten wird man angesprochen, soll doch in die Geschäfte kommen und überall probieren, anfassen, riechen.. nein danke!
    So ging es auf schnellstem Weg zurück zur Metro und wieder in Richtung unseres Apartmens.
    Allerdings stiegen wir eine Station davor aus, da wir noch zu einer anderen Sehenswürdigkeit wollten. Dubai Frame!

    Dubai Frame ist ein überdimensionaler Bilderrahmen. Dort kann man sogar hinauf fahren und durch die Querverbindung laufen, wobei der Boden stellenweise aus Glas besteht und man eben hundert Meter in die Tiefe gucken kann. Wir wollten aber gar nicht dort rein sondern nur mal davor, ein paar Bilder machen und fertig. So liefen wir dort hin, warteten, bis die Sonne unterging und machten ein paar Fotos. Dann ging es auch wieder zurück ins Apartment.

    Nach einer kurzen Pause machten wir uns noch einmal auf den Weg um zu Abend zu essen. Dafür fuhren wir erneut - und zum letzten mal - zur Dubai Mall. Dort war ein Restaurant, wo meine Schwester schon einmal war und gerne noch einmal hin wollte. Wir hatten Glück, im Außenbereich war ein Platz frei, von welchem man die Fontänen sehen konnte und ein Stück vom Burj Khalifa. Wir bestellten unser Essen und ließen den Abend in angenehmer Atmosphäre bei Salat und Pizza (einer sehr geilen Pizza, mit Nachos, Käse, Hähnchen und drei Dips) ausklingen.
    Das war unser Neujahrstag!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Al Kifaf

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now