United Arab Emirates
United Arab Emirates

Curious what backpackers do in the United Arab Emirates? Discover travel destinations all over the world of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

412 travelers at this place:

  • Day7

    Match Day 3

    February 16, 2016 in the United Arab Emirates

    Today's match was played at the famed Sharjah Stadium on an international size/standard field. Captain Arman Khan chose to bat on a lovely track, but The Academy opener, Ross Hegginbottom, was dismissed for a 12 ball duck. While Fayz Siddiqui and Ruiaridh Russell attempted to resume normal order, the batting team were left reeling at 35 for 1 after the first 10 overs. However, Siddiqui gifted his wicket after scoring 9 off 17, and Russell departed to a misjudged delivery, to leave The Glasgow Academy struggling with 60 for 3 at the halfway mark of 15 overs. Enter John Oliver and Arman Khan, who fought to rebuild and leave a platform for our ruthless middle order to up the scoring rate. Things took an unfortunate twist at this point, when Arman Khan (11 off 14) pulled a muscle rendering him unable to bowl or bat for the rest of the game. Similarly, Oliver had to depart again after a patiently constructed 28 off 36 to an outstanding catch at backward point. However Jamie Percival (21 off 25) and Adam McMurray (17 off 9) took the score into their stride to produce a respectable 145 for 6 in 30 overs. Our usual middle order blaster Callum Bell could not repeat his previous feats when he fell for a first ball duck. As with the previous game, fielding was spectacular. Under the floodlights, temporary captain John Oliver opened with a brilliant spell of fast bowling full of finesse and swing to produce outstanding figures of 6-0-30-3. At the other end Ruiaridh Russell maintained the pressure (4-0-32-0) but was unlucky not to pick up a wicket. Jamie Percival took over from Ruiaridh and produced a wicket. He bowled a very short delivery, deserving of at least 4 runs through deep midwicket, but John Oliver had different ideas. With a flying, diving, jumping effort, he managed to bag his second stunning catch of this tour. Eventually, one by one, wickets were collected by Percival and Greg MacMillan (4-0-24-1). However, to win this game, a stroke of brilliance was required. The next section of this narrative only attempts to recollect the superhuman ability and determination of one player. John Oliver collected a hard hit shot at the midwicket boundary (international size boundary of the stadium) rolled over on his shoulder and knocked over the stumps to produce a direct hit I am privileged to have witnessed. It is not so much the physical prowess as the hunger to win, the desire for victory that impressed all eyewitnesses. Therefore, the game was held in fine balance, but a 57 run 8th wicket stand brought the two sides' scores level. At this point Adam McMurray bowled a delivery which would whirl a few kilometres above Adnan Iqbal at long on. With a look of fear, Iqbal took the catch. The next ball, the opposition chased down the target and won by two wickets. But Adnan's catch, Oliver's brilliance, Percival's calm strokeplay and Khan's determination to lead his side on the field meant that this was a day to remember. As a squad, the improvements are beginning to make vast differences to the score lines. Now to our last game in the same stadium against their very own eleven.Read more

  • Day3

    Match day 1

    February 12, 2016 in the United Arab Emirates

    Following the breakfast, we set out for Al Dhaid Cricket Village. The match was played with a desert and a couple of camels in the backdrop. After a good first innings score of 195/6 (Siddiqui 42(33) and A.Khan 38(68)), we unfortunately lost the game by ten wickets. Nevertheless, many lessons were learnt and the game was thoroughly enjoyed and played in high spirits. Now off to dinner!Read more

  • Day6

    The ICC Cricket Academy

    February 15, 2016 in the United Arab Emirates

    Yesterday's glorious victory was followed up with a lovely dinner and McDonalds' ice creams. After the morning's gym-swim session where MOST people attended, and another brilliant breakfast, we went to visit the ICC Cricket Academy. We were treated to a tour of the wonderful facilities and even watched Kent and Essex training. Now we are getting prepared for our penultimate game against the Mercedez Benz XI!Read more

  • Day2

    PSL and our First Night in Dubai

    February 11, 2016 in the United Arab Emirates

    Following a 'gruelling' pool session we set off to watch 2 Pakistan Super League matches. Between them, we were treated to a brilliant dinner as well as frequent snacks and drinks. On the downside, we were also treated to some rather horrendous music on the 60-90 minute bus journey to the stadium and back. This really needs some work; anyhow, onwards and upwards to our first game tomorrow preceded by a gym-swim session!Read more

  • Day2

    Stopover in Dubai

    February 15 in the United Arab Emirates

    Um etwas vom Zwischenstopp in Abu Dhabi zu haben pennen wir jetzt eine Nacht in der Superstadt Dubai👀. Sehr krass zu sehen was Menschen in so kurzer Zeit aus der Wüste stampfen können und wie geil die Leute auf jeden Weltrekord sind🏅. Naja auf jeden Fall ne sehr coole Erfahrung und wer kann schon behaupten als es in Kevelaer geschneit hat schwimmen gewesen zu sein?Read more

  • Day12

    In der Wüste erwacht

    October 11, 2017 in the United Arab Emirates

    Nach einem recht entspannten Flug und einigen filmischen Highlights (endlich hat Chris Spider-Man sehen können) wachten wir um 7 Uhr morgens in Dubai auf. Nach einem schnellen Weg durch die Immigration folgte dann auch schon der direkte Weg mit der Metro zur Mall of the Emirates, wo unser Hotel sein sollte (es nennt sich ja selbst auch so). Da wir dadurch die ganze Stadt - gut klimatisiert - durchquert haben, ist uns sofort aufgefallen, dass die Fläche der Stadt ziemlich groß zu sein scheint. Links und rechts neben der Metro fanden sich im Prinzip auch sämtliche Highlights der Stadt (mit Ausnahme derjenigen, die in der Nähe des Strandes liegen). Im Übrigen bemerkt man aber auch schnell, dass man sich in der Wüste befindet. Überall sehr trocken, wenig grün und ziemlich staubig. Es ist - auch aufgrund der Hitze - eine Stadt, in der man sich wenig draußen aufhält. Demzufolge ist die Stadt mit riesigen Straßen durchzogen und der Verkehr ist enorm. An der Mall of the Emirates angekommen, suchten wir die halbe Mall nach dem Hotel ab. Aufgrund einer ausgezeichneten WiFi-Verbindung fanden wir dann heraus, dass das Hotel noch ca. 5 Minuten von der Mall entfernt ist. Vorbei an der Ski-Halle und aus der Mall raus. Völlig platt von der Reise mussten wir daher notgedrungen in die Hitze von 36 Grad im Schatten. Nach 1 Minute waren wir komplett nass. Im Hotel angekommen, war unser Zimmer zum Glück schon fertig... und wir waren froh mal nicht in einem Hostel zu sein (wenngleich Chris das Feeling eines Hostels gleich vermisst hat). Nachdem wir das ZDF im Fernseher gefunden haben, eine kurze Dusche nahmen und uns ins Bett legten, waren wir auch schon im Traumland. Gegen 13 Uhr wachten wir auf und machten uns auf dem Weg zur Mall of Dubai und dem Burj Khalifa, da Chris zu 16 Uhr gebucht hatte. Nach einem kurzen Trip mit der Metro und einem zwangsläufigen Spaziergang durch die Dubai Mall (vorbei an aufgebrezelten Männlein und Weiblein – man zeigt sich hier gerne) fuhr Chris den Turm hoch und Steffi ging - da sie bereits vorher schon oben war - den teuersten Flutschfinger (5,20€!!!!) essen. Die Aussicht von dort oben selbst ist wirklich beeindruckend, ebenso wie die Fahrstuhlfahrt, die unglaublich schnell verging (Wahnsinns-Tempo). Alles in allem lohnt sich der Besuch, auch wenn es nicht ganz günstig ist (es lohnt sich aber auch der Fast-Track Aufpreis, der aus 2 Stunden Wartezeit 5 Minuten macht). Nachdem Chris und Steffi sich in der Mall wiedergefunden haben, spazierten wir weiter durch die Mall bis um 18 Uhr die Wasserspiele vor dem Burj Khalifa begangen. Anschließend fuhren wir noch zur Dubai Marina, die ebenfalls wahnsinnig schön war und Chris ein wenig an Miami erinnerte. Damit hatten wir bereits 4 von 10 Top-Attraktionen von Dubai gesehen (2x Malls, Marina und der Turm). Das Gefühl in der Stadt war ein komplett anderes als in Kapstadt, da Dubai zwar beeindruckend ist und man sich immer Sicher gefühlt hat, aber die Stadt für uns nicht wirklich schön ist (es fehlen irgendwie die Ecken und Kanten; Butter bei die Fische: es ist einfach alles bisschen aufgesetzt und künstlich). Auch ist hier der Tourismus völlig angekommen, der sich hier aber größtenteils auf den Konsum von amerikanischen Restaurantketten, Einkaufserlebnissen und Freizeitparks beschränkt (so jedenfalls unser Gefühl), was sich auch darin manifestiert, dass hier Einkaufs-Malls (die alle gängigen großen Marken enthalten) zu den Top-Attraktionen gehören (wer es mag schön, für uns aber zu viel Seifenblase). Die Architektur ist aber wirklich beeindruckend. Wenn man sich jedoch vor Augen führt, dass man technisch betrachtet in der Wüste ist, kann man nur sagen... die Arroganz des Menschen bezwingt alles!!
    Morgen geht es dann in den Wild Wadi Water Park, damit Steffi endlich ihr endlich Steffi endlich ihr Geburtstagsgeschenk einlösen kann.
    Read more

  • Day91

    Dubai - Wüstensafari und Marina Walk

    April 6, 2017 in the United Arab Emirates

    Wir sind heute morgen in Dubai amgekommen. 😁

    Wir haben gleich danach eine Wüstensafari mit einem Jeep gehabt, mit anschließendem Kamelreiten. 😀

    Danach ging es vom Hafen aus per Taxi zum Dubai Marina Walk, wo wir beim Italiener "Stefanos" etwas gegessen und eine gute Shisha geraucht haben. 😁

    Wir haben Dubai echt vermisst. Diese Stadt ist einfach großartig. 😊
    Read more

  • Day91

    Dubai - Dubai Mall und Fountain

    April 6, 2017 in the United Arab Emirates

    Von der Marina ging es mittels Ubahn zur Dubai Mall. Ein Einkaufszentrum der absoluten Superlative. Wer denkt die SCS sei groß irrt gewaltig. 😂

    Wir haben in der Mall knappe 8 Stunden verbracht, sind von einem Geschäft zum nächsten geschlendert, haben Schuhe anprobiert, die neuesten Technik Spielereien begutachtet und das unglaubliche Aquarium gesehen. 😀

    Gegen 19:30 Uhr haben wir uns dann die Wasserspiele der Dubai Fountain angeschaut, direkt vor dem Burj Khalifa. Atemberaubend. 😄

    Das Taxi von der Mall zurück zum Hafen haben wir uns mit zwei total netten Schweizern geteilt, die ebenfalls auf der Luminosa zu Gast sind. 😊

    Ein toller Tag geht zu Ende. 😊
    Read more

  • Day13

    Der englische Leuchtturm

    October 12, 2017 in the United Arab Emirates

    Nur noch ein paar Schritte... da strahlt er, der englische Leuchtturm. Gleich ist es geschafft. Wir wissen schon gar nicht mehr, wie oft wie hier waren, aber das hypnotische rote Leuchten führte uns wieder hierher. Zwei oder vier lautet die Frage des uniformierten Angestellten. Die Antwort hierzu ist zwei. Er drückt uns einen Reifen in die Hand und dann stürzten wir in unserem Reifen die Rutsche gemeinsam hinab und sagten dem englischen Mann, der offensichtlich keine schützende Sonnencreme benutzte, „Lebewohl und vielen Dank für das Geleit“. Er leuchtete noch in weiter ferne (und tat uns schon bisschen leid, dass muss Abends brennen... autsch).
    Aber vielleicht von vorne... Nach langer Zeit ein ausgiebiges Frühstück vom Buffet. Und dann sollte es auch schon zu unserem einzigem Tageshighlight gehen: dem Wild Wadi Water Park!! Daher packten wir Sonnencreme, Badehose und Surfshirt (mit 50 Lichtschutzfaktor) ein und schnappten uns ein Taxi, welche in Dubai günstiger zu sein scheinen als Uber (Uber hat oft Limousinen und ist daher für die Schickeria hier Exklusiver) und fuhren direkt zum Wasserpark. Da es ein Donnerstag in der Woche war, mussten wir weder anstehen, noch bei den einzelnen Rutschen lange warten. Die Aussicht auf den Strand und den Burj Al‘Arab (damit ebenfalls abgehackt) war echt nett. Die Wasserrutschen waren ebenfalls tiptop. Die Anzahl der Lifeguards und anderen Angestellten war so groß, dass wir uns beinahe individuell betreut fühlten. Und es wurde jedes Klischee bedient... von knappen Bikinis und Mädels, die sich ne halbe Stunde für ein Insta-Foto im Pool rekelten und nicht so knappen Burkinis. Daneben dann bierbäuchige Jungs, die für Sonnencreme zu stolz sind und Surfer-Dudes, die lässig angeben konnten. Neben diversen Reifenrutschen und Attraktionen, für die man ein Board benutzten musste, kam auch der freie Fall. Zu diesem Zweck wurden wir in eine Tube gesteckt und es lief ein Countdown, wobei sich nach 1 dann auch der Boden einfach öffnete. Da war er dann... der Fall ins Ungewisse. Wir überlebten aber auch das und nach 5,5 Stunden Dauerrutschen waren wir dann auch fix und fertig. Abends hat Chris noch ein Spaziergang durch die angrenzende Mall gemacht und sich die Ski-Fahrer einmal angeschaut. Morgen heißt es: Reisetag! Sofern wir noch einmal Dubai als Stop-Over haben, dann schauen wir uns auch einmal das Umland an!
    Read more

  • Day92

    Dubai - Flug mit dem Wasserflugzeug

    April 7, 2017 in the United Arab Emirates

    Der Zweite Tag in Dubai startete um 09:45 mit dem Transport auf das Gelände des Hyatt Hotels. Wir haben eine "Premium" Tour mit insgesamt 8 Personen gebucht. 😊

    Mittels Wasserflugzeug ging es die Küste entlang bist zu Palm Jumeirah und wieder zurück. Ein unglaublicher Blick auf die Stadt Dubai, welche wir so noch nie erlebt haben. 😁

    Auch Start und Landung waren neu für uns, da es der erste Flug in einem Wasserflugzeug war. ☺
    Read more

You might also know this place by the following names:

United Arab Emirates, Vereinigte Arabische Emirate, UAE, Imarat Arab Meusaboh, Verenigde Arabiese Emirate, የተባበሩት የዓረብ ግዛቶች, Emiratos Arabes Unitos, Geānedu Arabisc Bregorīcu, الامارات العربية المتحدة, ܐܡܝܪܘܬܐ ܥܪܒܝܬܐ ܡܚܝܕܬܐ, الامارات, সংযুক্ত আৰব আমিৰাত, Emiratos Árabes Xuníos, ГIарабазул Цолъарал Имаратал, Birləşmiş Ərəb Emiratları, ایمارات, Берләшкән Ғәрәп Әмирлектәре, Vaeinigte Arabische Emirate, Emiratong Arabe Unidos, Аб'яднаныя Арабскія Эміраты, Обединени арабски емирства, यूनाइटेड अरब अमीरात, Syarikat Amiriah Arab, Arabu mara kafoli, সংযুক্ত আরব আমিরাত, ཨ་རབ། ཨི་མི་རཊ྄། ཆིག་སྒྲིལ་རྒྱལ་ཁབ།, তিলপা আরব আমিরাত, Emirelezhioù Arab Unanet, Ujedinjeni Arapski Emirati, Emiriyah Arab Bersatu, Арабай Нэгэдэһэн Эмиртэ Улас, Emirats Àrabs Units, Ā-lá-báik Lièng-hăk Dâi-gŭng-guók, Ӏаьрбийн Цхьанатоьхна Эмираташ, Hiniusang Emiratong Arabo, میرنشینە یەکگرتووە عەرەبییەکان, Birleşken Arap Emirlikleri, Spojené arabské emiráty, Emiraethau Arabaidd Unedig, Forenede Arabiske Emirater, Yewiya Emiranê Erebi, Zjadnośone Arabske Emiraty, އެކުވެރި ޢަރަބި އިމާރާތު, ཡུ་ནའི་ཊེཊ་ཨ་ར བ་ཨེ་མི་རེཊསི, United Arab Emirates nutome, Ηνωμένα Αραβικά Εμιράτα, Unuiĝintaj Arabaj Emirlandos, Emiratos Árabes Unidos, Araabia Ühendemiraadid, Arabiar Emirerri Batuak, Emiratus Árabis Uníus, عمارات متحده ی عربی, Emiraat Araab Denntuɗe, Arabiemiirikunnat, Sameindu Emirríkini, Émirats Arabes Unis, Èmirats arabes units, Feriene Arabyske Emiraten, Aontas na nÉimíríochtaí Arabacha, Birleşik Arab Emirlikleri, Na h-Iomaratan Arabach Aonaichte, Aravia Emiryvy Joaju, संयुक्त अरब अमीरात, યુનાઇટેડ અરબ એમિરેટ્સ, Ny h-Emmiraidyn Arabagh Unnaneysit, Haɗaɗɗiyar Daular Larabawa, Â-lâ-pak Lièn-ha̍p Thai-kûng-koet, איחוד נסיכויות ערב, Zjednoćene arabske emiraty, Emira Arab Ini, Egyesült Arab Emirátus, Միացյալ Արաբական Էմիրաթներ, Emiratos Arabe Unite, Uni Emirat Arab, Unit Arabic Emiratus, Dagiti Nagkaykaysa nga Emirato nga Arabo, Unionita Araba Emirati, Sameinuðu arabísku furstadæmin, Emirati Arabi Uniti, アラブ首長国連邦, Uni Émirat Arab, არაბთა გაერთიანებული საამიროები, Birlesken Arab Amirlikleri, Limarat Taɛrabin Yeddukklen, Хьарып Iэмирэт Зэгуэтхэр, Falme za Kiarabu, Біріккен Араб Эмираттары, អេមីរ៉ែទអារ៉ាប់រួម, ಸಂಯುಕ್ತ ಅರಬ್ ಎಮಿರೇಟಸ್, 아랍에미리트 연합, Ӧтувтчӧм Араб Эмиратъяс, Pennternasedh Unys Arabek, Бириккен Араб Эмирликтери, Emiratus Arabici Coniuncti, Vereenegt Arabesch Emiraten, ЦачIунхьу Аьрабнал Эмиратру, Арабрин Садхьанвай Эмиратар, Emireeti, Vereinegde Arabische Emiraote, Emirati Àrabi Unïi, Emiraa Arab Ünii, Lɛmila alabo, ສະຫະລັດອາຫລັບເອມິເລດ, ئمارأتیا یأکاگئرئتە عأرأڤی, Jungtiniai Arabų Emyratai, Lemila alabu, Apvienotie Arābu Emirāti, Emirà Arabo mitambatra, Обединети Арапски Емирати, സംയുക്ത അറബ് രാഷ്ട്രം, Арабын Нэгдсэн Эмирт Улс, Emiriah Arab Bersatu, Emirati Għarab Maqgħuda, ယူအေအီး, متحده عربی امارات, Emireitit Arabiya, Tlacetilīlli Arabiaemiryōtl, A-la-pek Liân-ha̍p Thâu-lâng-kok, De forente arabiske emirater, Vereenigte Araabsche Emiraten, संयुक्त अरब इमिराट्स, Verenigde Arabische Emiraten, Dei sameinte arabiske emirata, Unionati Arabi Emirates, Ásáí Bikéyah Yázhí Ałhidadiidzooígíí, Emirats Arabis Units, Yunaayitid Arab Imireetis, ସଂଯୁକ୍ତ ଆରବ ଏମିରେଟସ୍, Араббы Иугонд Эмираттæ, ਸੰਯੁਕਤ ਅਰਬ ਇਮਰਾਤ, Emiratos diad Unido ya Arabo, Emiratos Arabes Unidos, Yunitid Arab Emiraets, Zjednoczone Emiraty Arabskie, Emirà Àrabo Unì, متحدہ عرب امارات, متحده عرب امارات, Hukllachasqa Arab Imiratukuna, Emirats Arabs Unids, Leta Zunze Ubumwe z'Abarabu, Emiratele Arabe Unite, ОАЭ, Споєны Арабскы Еміраты, Nyarabu Zunze Ubumwe, Холбоhуктаах Араб Эмираттара, Emirati Àrabbi Uniti, Unitit Arab Emirates, گڏيل عرب امارات, Ovttastuvvan Arábaemiráhtat, Arâbo Emirâti Ôko, Jongtėnē Arabu Emīratā, එක්සත් අරාබි එමිර් රාජ්‍යය, Združeni arabski emirati, Imaaraadka Carabta ee Midoobay, Emiratet Arabe te Bashkuara, Уједињени Арапски Емирати, Bunye bema-Arabhu, Fereende Arabiske Emiroate, Förenade Arabemiraten, Zjednoczůne Arabske Ymiraty, ஐக்கிய அரபு அமீரகம், యునైటెడ్ ఆరబ్ ఎమిరేట్స్, Emiratu Arabi Naklibur Sira, Аморати Муттаҳидаи Араб, สหรัฐอาหรับเอมิเรตส์, የተባበሩት አረብ ኤምሬትስ, Birleşen Arap Emirlikleri, Nagkakaisang Kaemirang Arabo, ʻAlepea Fakatahataha, Birleşik Arap Emirlikleri, Берләшкән Гарәп Әмирлекләре, Огазеяськем Араб Эмиратъёс, ئەرەب بىرلەشمە خەلىپىلىكى, Обєднані Арабські Емірати, Birlashgan Arab Amirliklari, Araban Ühtenzoittud Emiratad, Các Tiểu vương quốc Ả Rập Thống nhất, Lemiräns Larabik Pebalöl, Imaaraat yu Araab yu Bennoo yi, 阿拉伯联合酋长国, Ниицәтә Араб Нутгуд, פאראייניגטע אראבישע עמיראטן, Orílẹ́ède Ẹmirate ti Awọn Arabu, 阿拉伯聯合酋長國, Bouxdaeuzgoz Ahlazbwz Lienzhab, Vereênigde Araobische Emiraoten, i-United Arab Emirates

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now