United Kingdom
Glenfinnan

Here you’ll find travel reports about Glenfinnan. Discover travel destinations in the United Kingdom of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

28 travelers at this place:

  • Day16

    Farewell to Skye, farewell to Scotland.

    August 31 in the United Kingdom

    Friday morning dawned bright and beautiful, making it hard to leave. But, it's time to make our way back to Edinburgh and then home. We reversed our steps, taking the ferry back to the mainland, then boarding the train back to Glasgow. This time, our journey was in sunshine instead of rain. Overall, we've had more dry days than wet, so we've been lucky. Even more fortunate to have the clear days in some of the most beautiful places, Oban, Iona and Skye. However, Scotland is lovely almost everywhere.

    The people have also been very friendly, once we made the first move. Everywhere we went, we found the Scots very willing to offer help when we asked for directions or other information. We will have many great memories (and over 1200 photos!). We wouldn't hesitate to return, but Dennis would probably prefer to leave all of the driving to someone else!
    Read more

  • Day53

    Jacobite train day 53 Thu 14 Jun 2018

    June 14 in the United Kingdom

    Rained and windy all night. Jacobite steam train today from Fort William to Mallaig return an 84 mile trip in total. We were in the last carriage of a seven carriage train pulled by a steam locomotive similar to the 3801 in Sydney. The carriage was wooden and the seat numbers were 13f and 14f meaning we faced forward across a shared table in the direction of travel towards Mallaig. As it was raining this was a good way to spend the day. The windows were fogged up and distance views were rain obscured however the strong wind prevented any fog from forming despite the steam from the engine from giving the occasional illusion of fog. The train stopped on the Glenfinnan Viaduct so we could take photos. (In Harry Potter films). The burns and rivers were raging and the coast was windswept, waterfalls everywhere. At Mallaig we had lunch in a pub waiting for the return train. Yvonne had local crayfish. The weather improved for the return trip, and the rain stopped. We saw three deer in woodland next to the train. At Fort William we looked at the old Fort site then did a walk following the river Loch to the Inverlochy Castle ruin. Then dinner, shopping and back to the Ben Nevis Guest House.Read more

  • Day7

    Glenfinnan Viaduct, Harry Potter Brücke

    July 5 in the United Kingdom

    Heute haben wir den ersten "typisch schottischen" Morgen erlebt. Wir steckten verschlafen die Köpfe aus den Zelten und wurden von trübem Wetter und Nieselregen begrüßt. Sämtliche Midges und Fliegen aus der Umgebung haben sich schutzsuchend in unsere Zwischenzelte verkrochen und lauerten auf ihren Frühstückssnack...also auf uns. Mit Lichtgeschwindigkeit packten wir unsere Sachen zusammen, die wir für unsere Morgentoilette und das Frühstück brauchten und liefen zum Fluss. Pünktlich zum Frühstück dann klarte der Himmel auch schon wieder auf und es verpsrach ein weiterer sonnig warmer Tag zu werden.
    Langsam aber sicher verabschiedeten wir uns von diesem wundervollen Tal und zogen weiter nach Fort William, wo wir ein wenig Proviant und Midges-Schutz kauften. Danach machten wir uns auf den Weg zum Glenfinnan Viaduct, die berühmte Brücke aus den Harry Potter Romanen, auf die der Zug nach Hogwarts entlang fuhr. Nach einem kurzen Fußmarsch waren wir schon da und genossen abseits des Weges ein paar Chips in der Sonne mit Blick auf diese beeindruckende Brücke. Zu festen Zeiten fährt dort auch eine alte Dampfeisenbahn lang und bleibt mitten auf der Brücke stehen, damit die zahlreichen Besucher Fotos machen können. Wir waren ein paar Stunden zu früh dran und fuhren schleunigst wieder los, bevor der Ansturm Touristen begann. Die wenigen Parkmöglichkeiten, die es dort in der Nähe gab, waren jetzt schon mehr als überlaufen und wir kamen nur mit Mühe wieder runter vom Parkplatz.
    Ursprünglich planten wir einen Schlafplatz in der Nähe eines beeindruckenden Waldes, des Oakwood, zu suchen, doch leider durfte man auch dort nicht das Auto über Nacht stehen lassen, von Wildcampen mal ganz zu schweigen. Etwas enttäuscht aber trotzdem noch guter Laune, fuhren wir also noch ein kleines Stück weiter....in Richtung des Ortes Lochaline, wo morgen eine Fähre auf die Isle of Mull übersetzen soll.
    Read more

  • Day5

    Auf dem Weg nach Hogwarts

    July 5 in the United Kingdom

    Die erste Station auf unserem heutigen Weg zur Isle of Skye war das Glenfinnan Viaduct, die Brücke, über die der Hogwarts Express so malerisch in den Harry Potter-Filmen dampft. Doch zuvor setzten wir mit einer Fähre bei Corran über Loch Aber.
    Bei Glenfinnan gibt es neben dem Viaduct auch ein Denkmal zu begucken. Es ist den Jacobiter-Aufständen gegen die Engländer im 18. Jahrhundert gewidmet.
    Jede Menge Touristen, der Parkplatz war so voll, dass wir einige hundert Meter entfernt parken mussten.
    Der Anblick in der malerischen Landschaft hat den Umweg dennoch gelohnt.
    Read more

  • Day9

    Glennfinnan Monument

    September 17, 2017 in the United Kingdom

    Vorbei am Loch Sunart und Loch Shiel gelangen wir nun bei Lochailort wieder auf eine der größeren Straßen, auf der man es wieder ein wenig "laufen lassen" kann.

    Sie führt uns zurück nach Osten zum Glennfinnan Monument.
    Es zeigt Bonnie Prince Charlie, welcher im 18. Jahrhundert (vergeblich) versuchte im Exil lebende Clans auf den Thron von Schottland und Irland zu heben.

    Bei der Erstellung der Statue gab es ein Missverständnis mit dem Steinmetz, so dass dieser einen völlig unbekannten Highlander in den Fels meißelte.Read more

  • Day6

    Glenfinnan Viaduct

    April 26 in the United Kingdom

    Der Glenfinnan-Viadukt ist ein Eisenbahnviadukt an der Strecke der West Highland Line in Glenfinnan, Schottland auf dem Abschnitt zwischen Fort William und Mallaig. Er wurde zwischen Juli 1897 und Oktober 1898 erbaut und ist eine der wichtigsten Anlagen der am 14. April 1901 eröffneten Bahnlinie. Der Viadukt kostete damals 18904 Pfund Sterling.

    Das 380 Meter lange Bauwerk besteht aus 21 Pfeilern, die bis zu 30 Meter hoch sind. Der Viadukt war zum Zeitpunkt der Fertigstellung eine technische Pionierleistung, denn er ist eine der ersten großen (Stampf-)Betonbrücken überhaupt. Deshalb erhielt der Erbauer Robert McAlpine später neben dem Ritterschlag auch den Spitznamen „Concrete Bob“ (engl. für „Beton-Bob“).

    Am Glenfinnan-Viadukt wurden Szenen vieler Filme und Fernsehserien gedreht, z. B. die Harry-Potter-Verfilmungen Harry Potter und die Kammer des Schreckens, Harry Potter und der Gefangene von Askaban und Harry Potter und der Feuerkelch, in denen jeweils der Hogwarts-Express den Viadukt passiert.

    Der Jacobite Dampfzug passiert das Viadukt zwei Mal täglich. Einmal gegen 10:55 Uhr und einmal gegen 15:00 Uhr.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Glenfinnan

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now