United Kingdom
Gloucestershire

Here you’ll find travel reports about Gloucestershire. Discover travel destinations in the United Kingdom of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

47 travelers at this place:

  • Day316

    Lavendel

    July 7 in the United Kingdom

    Ich kann mich nur entschuldigen! Heute werdet ihr nämlich ganz schön viel zu lesen haben. Jedenfalls werde es ganz schön viele ganz kleine Footprints werden. Sorry!
    Mein Tag hat relativ früh und das mit Joggen angefangen. Das war heute durchaus eher ein Kampf, aber ich hab ihn gewonnen und das zählt! Zuhause hab ich abgekühlt und dann irgendwann geduscht bevor ich in Ruhe gefrühstückt habe.
    Gegen neun Uhr bin ich dann losgefahren und hab Maria vom Bahnhof in Haddenham abgeholt. Zuerst sind wir dann wieder nach Thame zurückgekommen und ich hab ihr 'mein' Haus gezeigt. Nach dem kurzen Boxenstopp haben wir uns dann auf in die Cotswolds gemacht. Das Wetter war den ganzen Tag über einfach nur traumhaft! Es war magisch!
    Unsere erste Station und mein erster Footprint ist bei den Lavendel Feldern. Der Duft war betörend, aber auch nicht viel zu intensiv. Es war unglaublich diese satten Farben in echt zu sehen und durch den Duft auch in gewisser Weise fühlen zu können. Es war wirklich etwas sehr besonderes, was ich so noch nicht erlebt habe! Beeindruckend war auch das ständige Summen der vielen Bienen in dem Lavendel, was die sonst komplette Stille gefüllt hat. Irgendwie hat mich der Besuch bei den Feldern auch innerlich sehr ruhig gemacht. Ich behaupte mal, dass das nicht ist, weil ich betäubt wurde durch den Duft, sondern weil ich (zugegebenerweise von Menschen geformte) Natur wortwörtlich hautnah erfahren konnte. Das hat etwas extrem entspannendes und war wunderschön!
    Wir konnten gar nicht aufhören Bilder zu machen! Es war echt toll und ein genialer Start in den Tag! (Nach einer kleinen Werbepause gehts weiter... Nur Spaß. Ihr habt nur so lange Zeit euch jetzt zu entspannen, bis ich den nächsten Footprint fertig geschrieben habe!). Bis gleich!
    Read more

  • Day316

    Snowshill

    July 7 in the United Kingdom

    Auch wenn wir nun wirklich nicht lange in Snowshill waren, verdient auch dieser Stop seinen eigenen Footprint.
    Snowshill ist ein kleines Dorf direkt bei den Lavendelfeldern. Es ist wunderbar idyllisch mit wunderschönen Häusern aus dem Cotswolds Stone. Vielleicht erkennt ihr ein bisschen war aus Bridget Jones, aber bei den Bildern, die nicht viel von dem Dorf an sich zeigen ist das wahrscheinlich ein bisschen schwierig.
    Ich hab das Auto geparkt und dann sind wir durch das winzige Dörflein geschlendert und haben uns die Kirche angeguckt. Kirchen sind generell tolle Orte, wo man sich geborgen fühlt. Die Wirkung fühlt man oft am einfachsten an einem warmen Sommertag, wenn man dann in die kühle Kirche tritt. Es war echt angenehm.
    Kurz danach haben wir das Dorf dann auch schon wieder verlassen und waren bei unserem nächsten Programmpunkt.
    Read more

  • Day316

    Bibury

    July 7 in the United Kingdom

    Unser letzter Stop in den Cotswolds war dann in dem unglaublich idyllischen Dörfchen namens Bibury. Vor allem berühmt ist die eine Straße aus Cottages, die irgendwann 1300 errichtet wurden. Das Licht hat den Stein einfach nur strahlen lassen. Es war echt hübsch!
    Auch Bibury soll in Bridget Jones mitgespielt haben, oder auch in Stardust. Das glaub ich auf jeden Fall gerne. Das ist so schön, dass da quasi jeder Film irgendeine Szene drehen sollte!
    In Bibury sind wir ein bisschen spazieren gegangen und haben mal wieder viele Bilder gemacht - wie denn auch nicht, wenn alles um einen rum so unglaublich schön ist?!
    Unser Cotswolds-Abenteuer haben wir dann mit einem Eis auf einer Mauer in der Sonne an dem Flüsschen sitzend abgeschlossen. Das war einfach nur ideal und hat mein Glücklichkeitslevel noch mal gesteigert. Ich bin zwar echt müde jetzt, aber auch wirklich glücklich!
    Read more

  • Day316

    Sudeley Castle

    July 7 in the United Kingdom

    Ich hab gerade die letzte Aufgabe meines Tages erledigt, deswegen die etwas größere Pause... Jetzt aber weiter zu meinem Tag! Nach Snowshill sind wir zu Sudeley Castle gefahren. Das war wieder eine sehr interessante Reise auf sehr kleinen Straßen, aber es hat auch Spaß gemacht da mit offenen Fenstern lang zu fahren.
    Sudeley Castle war unter anderem das Zuhause von Catherine Parr, der sechsten Frau von Henry VIII. Wir haben zuerst eine Ausstellung besucht und sind dann durch das Haus geschlendert. Das ist echt schön und man sieht, dass es auch heute noch bewohnt wird - das freut mich immer aufrichtig!
    Nach dem Haus waren wir kurz im Garten und haben dann erst einmal Tee getrunken und Kuchen gegessen Dann waren wir wieder kurz im Garten und haben die Sonne genossen. Sudeley Castle mag ich auch besonders gerne, weil da Szenen aus Emma von 1995 gedreht wurden um Donwell Abbey darzustellen. Das zweite Bild zeigt mich wie ich mich eben jener einer solchen Szenen nähere und das dritte zeigt das auch, aber da wusste ich, dass ich fotografiert werde.
    Das Haus, der Garten - das Anwesen! ist echt wunderschön. Im Garten gab es viele duftende Blumen, vor allem auch Rosen. Meine Nase wurde heute also echt verwöhnt.
    Unendlich lange sind wir nicht in Sudeley geblieben. Das kann man locker schaffen, aber wir hatten noch ein paar andere Dinge vor! Also bis gleich!
    Read more

  • Day34

    Stow on the Wold

    September 3 in the United Kingdom

    We stayed at the Kings Arms in Stow on the Wold.

    It's a small market town in the Cotswolds, at the junction of six roads.

    So of course we counted at least six pubs in the market square here the Kings Arms reigns.

    Charles I stayed here before the Battle of Naseby (he lost).

    The carpark is up a lane and a walled drive that was designed for wheel barrows or double prams as we saw in the morning.

    The town is great, all Cotswold stone, designer shops, one way streets and old ladies with walkers.

    We think it’s “let’s see the Cotswolds” place for people doing tours from London.

    Excellent place although the ascent to the room waa a bit like the last stage to Everest.
    Read more

  • Day34

    Brouton-on-the-Water Model Village.

    September 3 in the United Kingdom

    What was it with the 1930’s.
    Entertainment was obviously lacking as all across the land people set out to immortalise their lives with model villages.

    Brouton has one as well.

    A local publican at the Old-New Hotel started a model village and as they say the rest is an interesting tourist attraction that has a toilet when in need.

  • Day34

    Snowhill Manor

    September 3 in the United Kingdom

    This was really a bit of a fill in.
    Had some time before we could book into hotel so went a little out of way to Snowhill.

    While on the Western Front Charles Ware saw an advertisement for a manor in the Cotswolds in an old copy of Country Life.
    After the War it was still available so he bought it. He wanted somewhere to put his collection.

    An interesting fellow was young Charles. He started collecting at 7 when he saved his penny a week pocket money to buy a St Michael's Bone Box.
    After that he was off.
    It helped that his family owned sugar plantations ii one in the Caribbean.

    If he hadn't been rich unkind soles could have called him obsessive as his collection ended up having over 20,000 pieces.

    His tastes were very Catholic and he loved anything that showed craftmanship.
    I can't imagine what he would have been like in the age of carboot sales.

    He didn't live in the manor but in a cottage next door. The manor was for the collection.

    He married at 63 to a lady from the village. But that's a different tale.
    Read more

  • Day35

    Hidecote Gardens

    September 4 in the United Kingdom

    Let’s go to Hidecote Gardens, only 20mins up the road and it’s mostly road not lane.

    Ah, we have been here before. Not to worry says Bernadette I don’t remember anyway. Alas.

    Still a lovely place particularly without the heat and crowds of last time.

    School is back and the demographic has certainly changed. Average age increased by 45years and the walking aids by a hundred fold.

    The National Trust has had the property for 70 years, left to them by Lawrence Johnston who created the gardens between 1907 and 1938. A major in the army he also had the good fortune to be the son of a very rich American mother who bought him the property as a “blank canvas” and $20 million on her death.

    It’s good to be a gardener.
    Read more

  • Day61

    Housesitting in Nailsworth

    July 1 in the United Kingdom

    We are in the Cotswolds now, taking care of a dog named Mavis. She is a very sweet 12 year old lurcher. We walked around the town this afternoon--there isn't much here but it is a nice little village surrounded by hills. The main industry used to be woolen mills.

    Here are some views from around our neighborhood!

  • Day64

    Tetbury: a Market Town

    July 4 in the United Kingdom

    Tetbury is one of many small, beautiful villages in the Cotswolds. It has an old Market Hall, dating from 1655 that was open. We bought a meat pie (meatloaf wrapped in flaky pastry) for lunch, and some strawberry jam to take home.

    Chipping Steps goes up the hill to the market area (chipping means market), and passes by some charming 17th-18th Century homes. Almost all the buildings in the Cotswolds are made of limestone--so pretty!Read more

You might also know this place by the following names:

Gloucestershire, GLS, Gleawcesterscīr, غلوسترشير, Графства Глостэршыр, Глостършър, Swydd Gaerloyw, گلاسترشر, גלוסטרשייר, ग्लॉस्टरशायर, グロスタシャー, 글로스터셔 주, Glocestriensis comitatus, Glosteršyras, Glosteršīra, گلوسسٹرشائر, Глостершир, กลอสเตอร์เชอร์, گلوسٹرشائر, גלאסטערשיר, 告羅士打郡, 格洛斯特郡

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now