United Kingdom
North Dorset District

Here you’ll find travel reports about North Dorset District. Discover travel destinations in the United Kingdom of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

6 travelers at this place:

  • Day28

    More reflections by Bern

    August 28 in the United Kingdom

    English people are unerringly polite...except if you jump a queue.

    England is the home the big breasted woman.

    Women tend to not wear jeans. They wear slacks. Often red.

    Toast is only waved over the toaster, making it more bread really.

    I love how kids call their parents mummy and daddy not mum and dad and that 12 year old boys hold hands with their dads.

    Public Gardens are used by thousands of families every weekend. Kids roll down hills, splash in the rills. Rain makes no difference.

    English couples, always have a fold up chair. Open up the boot, pour the tea from a thermos and voilà, you have a cafe. If it’s raining, there are always umbrellas.

    I have seen it all. At the Fox Inn there is a dog menu. Dogs rule.i think I have developed an allergy to dog hair.

    No other country can claim ownership of a river named Piddle which runs through Puddletown, which was originally called Piddletown. Confused?
    The towns south of the river didn’t like the connotations of the word piddle in their name, so they changed their name to Puddletown, Tolpuddle etc while towns north of the river kept the piddle in the name, Piddletrenthide and Piddlehinton. Piddle do Puddle, you choose.

    A wonderful country
    Read more

  • Day28

    The Fox Hotel

    August 28 in the United Kingdom

    Rural Dorset is how they advertise themselves.
    The place is faithful to the advertisement.
    It is very rural up a lot of narrow lanes as opposed to narrow roads.
    Was originally built 250 years ago as the house of a successful brewer but when the pub burn down they moved it into the house.
    Brewery is now largest in Dorset and own a range of pubs.
    It’s been well renovated last year.
    Very nice although they need to either buy a vacuum cleaner or show someone how to use it.
    We are running a competition on how many times Mark hits his head getting out of bed.
    Results will be published Thursday if he recovers.
    Please leave estimate.
    Read more

  • Day14

    Stourhead

    June 12 in the United Kingdom

    Im The Courtyard at Park Farm wird einem das Frühstück aufs Zimmer gebracht. Am Vorabend haben wir unser „Cooked Breakfast“ für 9 Uhr bestellt. Dieses wurde uns zusammen mit frischem Brot von Paula gebracht. Alles andere ist in einer kleinen Küchenzeile bereits vorhanden (ohne Kochgelegenheit). Wasser, Milch, Orangensaft, Butter, Joghurt und frische Früchte finden wir im Kühlschrank. Auch verschiedene Müeslimischungen, Konfi und Honig sind vorhanden. Es hat eine Nespresso Maschine sowie einen Milchschäumer. Den Frühstückstisch haben wir schon am Vorabend mit einem sehr schönen Service gedeckt. Hier passt einfach alles zusammen! Das Frühstück schmeckt uns hervorragend.

    Der Himmel ist wieder einmal grau, obwohl der heutige Tag ein heiterer hätte sein sollen. Nicht weit von hier liegt Stourhead. Dorthin fahren wir nach dem Frühstück. Das Haus hat eine sehr interessante Geschichte, die uns beeindruckt. Henry Hoare „Der Gute“ (er war ein sehr sozialer Mensch) erwarb 1717 das Land und liess diesen wunderschönen Landsitz bauen. Jedoch kurz vor der Fertigstellung dieses Prachtbaus verstarb er. Sein Sohn Henry, genannt „Der Prächtige“, erbte den Landsitz und hat den heute weltberühmten Landschaftsgarten Stourhead erbaut, daher sein Übernahme. Stourhead ist bis heute nahezu unverändert erhalten, nur im 19. Jh. wurden Rhododendron- und Magnolienhaine hineingepflanzt. Henry der Prächtige war ein Familienmensch und wollte Stourhead mit Haus und Garten sowie sein Vermögen seinen Söhnen hinterlassen. Aber wie das Schicksal so spielt, verlor er seine beiden Ehefrauen und Söhne zu Lebzeiten. Er ernannte seinen Enkel Richard zum Erben. Dieser verlor in jungen Jahren seine Frau und verarbeitete seinen Kummer, indem er während sechs Jahren zusammen mit seinem Grossvater durch Europa reiste. Zusammen erwarben sie viele Kunstschätze, die heute teilweise im Haus besichtigt werden können. 1946 überschrieben die letzte Besitzer Henry und Alda Hoare das gesamte Stourhead Anwesen dem National Trust. Einzige Bedingung dieser Schenkung war, dass die Eheleute bis zu ihrem Lebensende in ihrem Zuhause wohnen und nachfolgende Generationen der Familie Hoare das Haus nutzen dürfen. Henry und Alda starben am gleichen Tag im März 1947. Heute werden einige Zimmer im Südflügel des Hauses von Audrey Hoare, die in Stourhaed geboren wurde, bewohnt.

    Nach der Hausbesichtigung machen wir einen Rundgang durch diesen paradiesischen, prachtvoll angelegten Garten. Der Fluss Stour ist aufgestaut zu einem grossen, geschwungenen See. Die Wege führen durch Hänge, Haine, Wäldchen, Wiesen, Lichtungen, hinauf und hinab. Man muss gut zu Fuss sein. Nur selten hat sich die Sonne heute Nachmittag einmal kurz gezeigt, aber pünktlich zum Torschluss wird das Wetter schön.

    Inzwischen haben wir gemütlich in Shaftesbury im „The Grosvenor Arms“ (SP7 8JA) gegessen und fahren nun zurück zu Paula und Anna.
    Read more

  • Day3

    Clayesmore - mein Zuhause für das nächst

    August 21 in the United Kingdom

    Nach einer langen Fahrt mit dem WoMo - aufgrund fehlender Apportierkenntnisse - sind wir nun an der Schule angekommen und wurden erst einmal mit ~a cup of tea~ begrüßt. Dann gab es eine große Führung über die Ländereien von Hogwarts und ich konnte mein Turmzimmer einräumen. 💪🏼

You might also know this place by the following names:

North Dorset District

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now