United Kingdom
Oxfordshire

Here you’ll find travel reports about Oxfordshire. Discover travel destinations in the United Kingdom of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

88 travelers at this place:

  • Day325

    A Very Potter Oxford

    July 16 in the United Kingdom

    Heute war ein sehr schöner Tag, der aber nicht unbedingt geplant gelaufen ist. Geplant war durchaus, dass ich joggen gehe, was ich dann auch erfolgreich gemacht habe. Nicht geplant unbedingt war, dass ich dann bügel, aber das konnte ich gut in meinen Tagesablauf schieben. Das war dann heute das letzte Mal, dass ich bügeln durfte hier. Natürlich hat mich das traurig gemacht!
    Nach dem Bügeln hab ich geduscht und gefrühstückt und mich dann für einen letzten Ausflug nach Oxford fertig gemacht. Da hatte ich eigentlich geplant in die Bücherei zu gehen, aber alle Touren, die ich zeitlich schaffen konnte waren ausgebucht. Stattdessen hab ich dann eine Harry Potter Tour für den frühen Nachmittag gebucht und die Zeit bis dahin mit Mittagessen, spazieren und lesen verbracht. Kurz vor der Tour hab ich irgendwie es geschafft auch wieder zwei Bücher zu kaufen, das ist wirklich ein ganz besonderes Talent. Zu meiner Verteidigung: Ich hatte das, was ich gelesen habe, zu Ende gelesen und brauchte mindestens für die Busfahrt zurück ein neues Buch!
    Die Harry Potter Tour hat dann bald nach den Käufen angefangen. Die war echt toll! Der Tourguide war total toll und ich hab viele Sachen gehört - einiges wusste ich auch schon, aber die Tour war trotzdem toll. Es waren viele nette Menschen, von denen ich Bilder gemacht habe und die auch Bilder von mir gemacht haben. Den Umhang hatte unsere Expertin mitgebracht und ich war GLÜCKLICH! Auf der Tour waren wir bei den normalen Attraktionen draußen und außerdem bei dem New College, wo im vierten Film einige Szenen gedreht wurden, und bei der Trinity School drin, wo der Krankenflügel und auch der 'Defense Against the Dark Arts' Klassenraum gedreht wurde. Echt cool, das von Nahem zu sehen.
    Nach der schönen Tour durch die schöne Stadt hab ich mich wieder auf den Weg nach Hause gemacht. Da hab ich dann meine Sachen abgeladen und hab mich auf den Weg zu Anna gemacht, wo ich dann mit ihr und ihrem Bruder zu Abend gegessen habe und dann über Ferienpläne geredet habe, was ein schöner Abschluss zu dem schönen Tag war.
    Jetzt werde ich bald ins Bett gehen. Es war durchaus warm und dann durchaus auch ein bisschen Strecke, die ich so insgesamt zurück gelegt habe. Also euch allen eine gute Nacht und bis morgen!
    Read more

  • Day327

    Letzte ganze Tag in Thame

    July 18 in the United Kingdom

    Heute ist in gewisser Weise mein letzter richtiger, ganze Tag in Thame, aber weil ich gleich zu meiner Familie auf einen Campingplatz in Stokenchurch fahren werde, heb ich mir das sentimentale Geschreibe für wann anders auf. Es wird kommen! Also seid gewappnet!
    Mein letzter richtige Tag hat mit Joggen angefangen. Das hat gut geklappt und hat mir irgendwie Kraft gegeben für die Aufgaben, die dann gefolgt sind. Zuhause hab ich dann nämlich direkt angefangen mit der Wäsche. Damit mein ich sowohl alles waschen, als auch meine Schränke ausräumen und sortieren nach Sachen, die ich für den Urlaub brauche und welche, die ich nicht brauche. Ich hab systematisch und ordentlich gearbeitet und war zufrieden mit meinem Vorankommen. Insgesamt hab ich für Packen und Putzen eine Sherlock-Staffel gebraucht - also von morgens irgendwann bis mittags... Sorry, das sind die einzigen Zeitangaben, die ich euch anbieten kann. Ich kann euch aber auch sagen, dass alles, was ich nicht brauche in meine drei Koffer passt - Klamotten jedenfalls. Ich hab durchaus zu viel. Zu viel mitgenommen und auch zu viel gekauft, aber immer hin hab ich alles gut verpackt - lasst uns das Positive an der Situation sehen!
    Nach dem Packen hab ich mir ein großes Mittagessen erlaubt und dann den Nachmittag mit der Wäsche verbracht. Ich hab mein Bett neu bezogen und alle Kleidungsstücke zusammengelegt. Dann hab ich einen langen Zeitraum mit Statistiken verbracht und einzelnen Gesprächen mit dem Logabirumer Klan auf dem Weg nach England.
    Vorhin war ich dann für unser gemeinsames Abendessen einkaufen und hab dann eben noch Tagebuch geschrieben. Auch da war ich noch nicht ganz sentimental - ich verdränge das so ein bisschen gerade, dass das alles bald vorbei ist.
    Okay, jetzt mach ich mich aber auf den Weg! Ich melde mich sobald es geht wieder - ich weiß noch nicht in welcher Form, aber seid gewappnet wie gesagt! Ich hab euch lieb! Passt auf euch auf! Gute Nacht!

    PS: Was für ein spannender Titel, der richtig Spannung erzeugt, ne?!
    Read more

  • Day140

    Oxford

    October 24, 2017 in the United Kingdom

    We were in Oxford for almost two full days. This was our second visit - we were here in 2014. Busier and more shopping centres than I remember (another huge one about to open) but it was good to see its beautiful buildings again and enjoy the atmosphere of being here. We caught up with friends Sue and Sarah for dinner which was lovely.

  • Day24

    Rollright Stone Circle

    August 19 in the United Kingdom

    Kristie and I started to walk out from where we are staying in Salford, near Chipping Norton, and noticed a site on Google maps called Rollright Stone Circle so we headed towards it. Bushwacked our way there, and found a path for the return trip back to our accommodations.😊

  • Day25

    Sticky Toffee Pudding

    August 20 in the United Kingdom

    On the way back to Chipping Norton(Salford), while traveling through the town of Woodstock, we were told by a local that Burford had some of the best Sticky-Toffee pudding in the area. Kristie and I have turned into STP snobs over the duration of our nearly month-long stay in the UK. Have to say, it was some of the best! 😂

  • Day33

    Erster Monat

    September 27, 2017 in the United Kingdom

    Ignoriert bitte, dass der Footprint anscheinend am 33. Tag ist. Heute ist es nämlich genau einen Monat her, dass ich in Hamburg in den Flieger gestiegen bin und wenig später in Thame mein neues Zuhause beziehen durfte.
    Ich wünschte wirklich, dass ich schönere Bilder habe für so einen wichtigen Tag, aber erste Anzeichen von Herbst und ich im Spiegel müssen ausreichen. Ehrlich gesagt war der Tag auch gar nicht so aufregend, wie ich erst dachte, das er sein könnte. Ich hab den Tag mit lesen, sprechen, laufen, einkaufen, Kuchen essen, Fernsehen gucken und Autofahren verbracht. Zugegeben, das ist wahrscheinlich eine ziemlich gute Zusammenfassung von meinem ersten Monat (bis auf dass ich keinen Kuchen gebacken habe heute (die Keksdosen sind alle noch voll...)). Die Sprachschule war wieder sehr interessant heute. Ich will euch nicht langweilen, aber ich hab eine schöne Sache raus gefunden (nichts bahnbrechendes!): Und zwar geht das Sprichwort, sich von jemandem eine Scheibe abschneiden auf Englisch so: To take a leafout of somebody's book. Auf Deutsch also wörtlich: Sich eine Seite aus dem Buch von jemandem nehmen. Irgendwie hat mich diese harmlosere Variante sehr glücklich gemacht, fragt mich nicht genau wieso.
    Mehr ist an diesem Tag nicht passiert, aber das muss ja auch nicht immer. Ich will irgendwie keine bessere Zusammenfassung von diesem Monat schreiben, es ist ja nicht so als wäre der jetzt schon komplett Geschichte. Also sag ich einfach: Ich bin glücklich und freu mich auf alles, was kommt.
    Ach ja, DANKE, dass ihr jetzt schon seit 33 Tagen meinen Blog lest. Ich hab keine Ahnung wie viele ihr seid, aber es freut mich zu wissen, dass eine handvoll Menschen mir freiwillig zuhört. Dankeschön.
    Read more

  • Day75

    Wohlfühl Wednesday

    November 8, 2017 in the United Kingdom

    Ich glaube, ich bin ein Mensch, der ohne den Zuspruch anderer Menschen leben kann, aber mit trotzdem lieber, falls das in irgendeiner Weise Sinn ergibt. Was ich sagen will ist, dass heute ein echt schöner Tag war (wie man an den Bildern sehen kann), der durch nette Worte von lieben Menschen noch schöner gemacht wurde.
    Ich war heute Morgen echt müde, was vermutlich am Backen gestern Abend liegt. Trotzdem hat alles geklappt und ich bin gut zur Schule und wieder zurück und dann zu meiner Schule gekommen. Die netten Sachen, die ich gesagt bekommen habe sind alle in der Schule passiert von Lehrern und Schülern. Wäre ich nicht so müde würde ich auch jetzt übers ganze Gesicht strahlen, so entsteht nur ein schwaches Grinsen... Der Unterricht hat echt Spaß gemacht und ich glaube, dass ich in Sachen Komma Setzung wirklich etwas gelernt habe heute. Also, ich weiß jetzt theoretisch wie es geht, ich muss es nur noch anwenden!
    Nach der Schule hab ich Zuhause mit Mama geskypt und aufgeräumt, zwei sehr schöne Aktivitäten, bevor ich dann Darcy und Phoebe wieder von der Schule abgeholt hab. Nur der lange Rückweg hat den Trip nicht ganz so schön werden lassen.
    Abendessen war sehr lecker und einfach - eine perfekte Kombi. Ich hab mich etwas an dem Salat überessen(?!), aber da gibt es wahrlich Schlimmeres. Eben haben wir 'Friends' geguckt und jetzt muss ich schlafen, falls das Morgen ein produktiver Tag werden soll. Spoiler: Ja, soll es!
    Jetzt erst einmal Gute Nacht! Bis Morgen!
    Read more

  • Day62

    Kekse

    October 26, 2017 in the United Kingdom

    Das Bild ist jetzt vielleicht nicht wunderschön, aber ich hab zwei Gründe, es zu posten. 1. Das Bild sieht lustig aus. 2. Das Bild, was ich als schön bezeichnen würde, hab ich schon auf Instagram UND Facebook gepostet... Dann muss das nicht auch noch hier sein...
    Ich bin gerade sehr müde, aber bin auch zufrieden mit dem, was ich heute gemacht habe. Ihr werdet gleich sehen, dass ich für beide Gefühle keinen Grund hab.
    Ich hab heute, wie angekündigt ausgeschlafen. Dann hatte ich als Frühstück einen Kessel Malteser Kakau. Ein Kessel ist keine Einheit, aber vielleicht hilft es zu sagen, dass das drei Tassen, beziehungsweise einer Kanne entspricht... Relativ viel, wollte ich einfach nur zum Ausdruck bringen.
    Die Zeit zwischen meinem Frühstück und einem kleinen Trip in die Stadt, wo ich Darcy und Phoebe zum Frisör gebracht habe und selber einkaufen war, hab ich mit meiner Geschichte verbracht. Wieder Zuhause hab ich Kekse gebacken, aber kein schönes Bild von denen gemacht... Nach dem Mittagessen hab ich wieder nur Zeit mit meiner Geschichte verbracht, bis ich Abendessen gekocht habe. Nach dem Abendessen bin ich dann zur Kirche gelaufen, zum Chor. Wir haben heute ganz langsam mit Weihnachtsliedern angefangen. Ich hätte manchmal wirklich anfangen können zu weinen! Wunderschön und in der Kirche sofort stimmungsvoll. Nach der Probe haben unglaublich liebe und herzliche Menschen mir gesagt, dass ich toll singen kann - das nehm ich doch gerne an!
    Das war mein Tag dann auch schon. Weder Müdigkeit, noch Erfolg passen als Gefühle, aber was auf jeden Fall stimmt ist, dass ich mich von ganz vielen Menschen geliebt fühle und etwas besseres gibt es jawohl nicht! Ob ihr es wollt oder nicht, ich fühle mich von jedem geliebt, der meinen Blog auch nur anguckt! Ha! Da könnt ihr nichts gegen machen!
    ... ich glaube, ich sollte jetzt schlafen. Gute Nacht! Ein Tag noch, dann ist Wochenende!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Oxfordshire, OXF

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now