United Kingdom
South Somerset District

Here you’ll find travel reports about South Somerset District. Discover travel destinations in the United Kingdom of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

6 travelers at this place:

  • Day81

    Montacute House

    July 21 in the United Kingdom

    Sir Edward Phelips, a member of Parliament and then Speaker of the Houses of Commons, had this house built in 1601 as a statement of his power and wealth. This is one of the best examples of Elizabethan Renaissance architecture in England,

    The original front of the house was on the East side. In 1787, a later Edward Phelips took an ornamental facade from another local 16th century house, and added it to the West side. This made a new front with a corridor inside, so rooms could have their own doors. Before this family and visitors would have to go through each other’s rooms to get from one side of the house to the other.Read more

  • Day223

    Barrington Court

    April 5 in the United Kingdom

    Mein dritter Programmpunkt war so gar nicht geplant. Na ja, okay. Als ich bei Lytes Cary Manor wieder in Toto gestiegen bin, wusste ich, wo ich als nächstes hinfahren wollte, aber viel mehr als fünf Minuten vorher wusste ich das noch nicht. Auf der Broschüre stand, dass Barrington Court nur zwanzig Minuten entfernt wäre. Und da es außerdem die grobe richtige Richtung für meinen Hauptprogrammpunkt war, hab ich die Chance ergriffen, möglichst viel zu sehen, während ich hier bin.
    Barrington Court ist ein echt beeindruckendes Haus, und das, obwohl es fast nur leer steht. Die ganzen Holzarbeiten waren sehr interessant und die allgemeine Geschichte vom Haus war auch schön. Es war ziemlich verfallen bevor ein Herr, der sein Geld in Zucker gemacht hat, es sich seiner angenommen hat und es quasi für den Trust repariert hat. Im zweiten Weltkrieg durfte dann eine Schule Unterschlupf bei der Familie suchen, was die Schüler sehr gefreut hat - was ich durchaus verstehen kann.
    Ich liebe solche vorher und nachher Bilder / Fernsehsendungen und mit den ganzen Bildern hat es sich angefühlt als würde ich durch das nachher laufen - bin ich ja auch... vielleicht wisst ihr, was ich meine. Keine Sorge falls nicht, so richtig sicher bin ich mir gerade selber auch nicht...
    Auch hier beim Barrington Court hab ich das Haus und den Garten ein bisschen kennengelernt, bevor ich mich dann aufgemacht habe zu meiner Hauptdestination.
    Uuuhh... das ist so ziemlich nah wie ich jemals an einen Cliffhanger kommen kann bei FindPenguins... und auch dann ist es nicht wirklich einer, weil viele von euch schon wissen, wo ich heute noch war... egal - lasst uns so tun, als wäre es eine Überraschung!
    Read more

  • Day222

    Montacute House

    April 4 in the United Kingdom

    Es ist zwanzig nach acht und ich hab noch 18% Akku, mal gucken wie lange ich hier auf dem Sofa liegen bleiben kann bevor ich mich an eine Steckdose setzen muss.
    Mein Tag hat relativ spät angefangen. Ich bin um acht Uhr aufgewacht mit ziemlich Kopfschmerzen und bis Mitte Frühstück auch ohne Geschmack Zentrum quasi. Fertig gemacht hab ich mich natürlich trotzdem und dann ging es mir auch schon wieder besser.
    Nach einem kleinen Ausflug zu Tesco bin ich zu meiner ersten Station heute gefahren. Na ja... Station. Also erster Programmpunkt. Mein erster Programmpunkt war ungefähr eine halbe Stunde entfernt und hieß Montacute House. Ich war ein bisschen zu früh da und das Haus hatte noch nicht auf. Deswegen hab ich im Café gelesen und Tee getrunken, bevor ich dann um 11 Uhr an einer Tour teilgenommen habe. Danach bin ich dann durchs Haus gelaufen (typisch stylisch mit Regenschirm und blauen Plastiküberziehschuhen...). Bevor ich zum nächsten Programmpunkt gefahren bin hab ich aus Versehen drei Bücher in dem Second Hand Bookshop gekauft... Aber nur für £3 also ist alles gut!
    Bei dem Haus bin ich trotz dem blauen Himmel auf dem ersten Bild relativ nass geworden. Aber so, dass die Autofahrt mich wieder etwas trocknen konnte.
    ... bis gleich!
    Read more

  • Day223

    Lytes Cary Manor

    April 5 in the United Kingdom

    Nach dem Lesen bin ich zu meinem zweiten Programmpunkt aufgebrochen: Lytes Cary Manor. Das hab ich Gestern schon gesehen, hatte da aber keine Zeit. Heute hab ich mir die Zeit aber genommen und hab das Haus besucht. Ich weiß, ich sag immer überall ‚Haus‘, aber was besseres fällt mir nicht ein und so Sachen wie Herrenhaus dauern zu lange und mit dem Handy ist das zu aufwändig also sind alle ‚National Trust Properties‘ Häuser.
    Unglaublich viel Zeit hab ich mir (leider) wieder nicht genommen. Trotzdem konnte ich das Haus und ein bisschen was von dem Garten kennenlernen. Die Menschen in dem Haus waren sehr nett und hatten interessante Geschichten zu erzählen. So ist das Bett, was man auf dem fünften Bild sieht ein sehr ‚praktisches‘ ‚Faltbett‘ von englischen Soldaten. Soldaten waren im 19. Jahrhundert vor allem die reichen und Adeligen, die auf Komfort nicht verzichten wollten! Das kann man ziemlich deutlich sehen, finde ich.
    Die beiden Figuren in dem letzten Bild haben auch eine interessante Geschichte: Menschen waren durchaus abergläubisch im 19. Jahrhundert. Diese Figuren gab es, damit die unglückliche Zahl von 13 Dinner-Gästen schnell ergänzt werden konnte. Manchmal hatte man also einen nicht ganz so gesprächigen Sitznachbarn...
    Das Wetter war auch bei dem Haus immer noch sehr schön und auch sogar noch wärmer als in Shepton Mallet.
    Read more

  • Day81

    Montacute House Exhibits

    July 21 in the United Kingdom

    Lord Curzon leased this house in 1915-25, and made some changes. Here is his bedroom with a bathing nook he added into it.

    The clothing for the exhibit was hand-stitched by a volunteer. The outfit in the middle would be worn by a boy until about age 6-8, when he graduated to short pants. This signified that he was becoming a man, and would be cause for celebration.

    The paintings showed how the queens dressed. These paintings are among the many displayed throughout the house, but especially in the "Long Gallery" on third floor. Another exhibit showed many intricate samplers from the 16th and 17th centuries.Read more

  • Day1

    Hinton St George

    July 13 in the United Kingdom

    Our first night stopover in the Lord Poulett Arms in the beautiful thatched hamlet of Hinton St George.

    We managed a village walk to a local beauty spot - The Spreading Oak Tree (known locally as the Bouncing Tree due to the size of its boughs). Apparently it has the largest spread of boughs in the country.

    Despite the longest summer drought, Hilary still managed to trash her trainers in the only boggy part of Somerset! Oh man!

    Had a drink in the French garden at the pub next to a Boules Piste, although we didn’t play!

    Lovely meal in the bar before calling it a night. Early start tomorrow to complete the drive to Mousehole.

    None of the rooms have TVs! No bad thing imho......more to come tomorrow x
    Read more

  • Day10

    A Gorge-ous Drive

    August 8, 2017 in the United Kingdom

    One last walk around Chester following the City walls...so much history and wonderful architecture. Then a long drive to Somerset via Cheddar Gorge; the wandering sheep prevented any fast corners, but a nice road all the same! Unfortunately we had a monotonous stretch of motorway, but that was brightened by some classic car spotting!

You might also know this place by the following names:

South Somerset District

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now