United States
Bishop

Here you’ll find travel reports about Bishop. Discover travel destinations in the United States of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

21 travelers at this place:

  • Day84

    Kings Canyon N.P.,California (Mile 589)

    July 7 in the United States

    Heute war der schönste Tag meiner bisherigen Reise. Am Vormittag ist mir PCT-Hiker "Pancake" (San Diego) über den Weg gelaufen und wir sind den gesamten Tag zusammen gewandert. Auf dem Plan steht die Überschreitung des Forester-Pass (4.023m). Dies ist gleichzeitig der höchste Punkt auf dem gesamten PacificCrestTrail nach Kanada. Durch die gestrige Besteigung des Mt.Whitney sollten wir auf die kommende Höhe gut akklimatisiert sein.

    Die Natur heute wurde tatsächlich von Stunde zu Stunde schöner. Über den Forester-Pass gibt es viele Geschichten. Bei Winterbedingungen ist die Überschreitung sehr gefährlich bis nicht möglich. Viele PCT-Hiker mussten an dieser Stelle vorzeitig umkehren. Jetzt zahlt es sich aus, dass ich verletzungsbedingt die 4 Wochen pausieren musste. Der gesamte Pass ist fast schneefrei und gegen 16:00 Uhr stehen wir oben.

    Wir treffen am Pass auf PCT-Hikerin "Ninja-Fabric" (Würzburg). Den Trailnamen hat sie bekommen, da sie morgens die Erste auf dem Trail ist und Teile ihrer Ausrüstung selbst gebastelt hat. Ninja-Fabric stand vor 5-6 Wochen ca 2 Meilen auf der südlichen Seite des Forester-Pass (Ihr Startdatum an der mexikanischen Grenze 23. März). Sie erzählte, dass die Schneehöhe so hoch gewesen sei, dass erfahrene Berggeher 3 Tage für die Überschreitung benötigt haben und nur 5 Meilen am Tag vorwärts gekommen sind (zum Vergleich: wir haben am Ende des Tages 18 Meilen geschafft). Jedenfalls ist sie Ende Mai umgedreht, zur nächstgelegenen Ortschaft ausgewandert und hat einen sogenannten "FlipFlop" gemacht. Sie ist ans nördliche Ende Kaliforniens gefahren (PCT-Meile 1.500) und den Trail "southbound", also in südlicher Richtung zurück gewandert. Heute, nach 6 Wochen steht Sie wieder am Forester-Pass und hat damit ihren Weg bis nach Nordkalifornien vervollständigt. Ninja-Fabric sieht smart aus, ist aber in Wirklichkeit eine Maschine. Sie wandert in steilem Gelände locker über 20 Meilen am Tag und in flacheren Abschnitten haut die junge Dame einfach mal so 30 Meilen am Tag raus. Nach einer halben Stunde ist sie auch schon wieder verschwunden und in einem Mördertempo das Tal hinunter gerauscht. Sie wird erneut nach Nordkalifornien fahren und den Trail bis nach Kanada fortsetzen.

    Mit der Überschreitung des Forester-Pass verlassen auch wir den "Sequoia Nationalpark" und betreten den "Kings Canyon N.P." Der Canyon hat seinen Namen absolut verdient. Der Abstieg ins Tal ist grandios. Das die Natur solche Landschaften hervorbringen kann, ist ein Geschenk und wir dürfen heute mittendrin stehen. Für Nightwalker gehörten die kommenden Meilen zu den schönsten des gesamten PacificCrestTrail.

    Gegen 19:00 Uhr erreichen wir einen idylischen Campingplatz an einem Fluss gelegen. Wir bauen die Zelte auf und ich gönne mir zur Feier des Tages das beste Abendessen aus meinem Bärkanister "Forever Young - Mac & Cheese" und ein paar Scheiben Beef Jerkey.
    Wir filtern unser Wasser am Fluss und die Moskitos fressen mich heute Abend regelrecht auf. Komischerweise lassen sie Pancake vollständig in Ruhe. Heute Abend bin ich der lebende Moskitomagnet. Zu Dutzenden belagern sie alle freien Stellen des Körpers und stechen munter ins Gesicht. Ich muss mir schnell das Moskitonetz über den Hut ziehen und die freien Stellen mit Moskitospray einsprühen.

    Pancake wird morgen in aller Frühe den Trail in Richtung Independence verlassen, um sein Nachschubpaket abzuholen. Ich werde den Tag im Kings Canyon verbringen und dann versuchen die 60 Meilen nach Bishop zu trampen. Dort warten hoffentlich eine warme Dusche, Waschmaschine und ein neuer Wasserfilter auf mich. Mein alter Wasserfilter muss irgendwo kaputt gegangen sein und es befinden sich nach dem Filtern größere Schwebeteilchen im Trinkwasser. Heute darf ich Pancakes Filter benutzen. Ansonsten desinfiziere ich das Wasser mit Chlortabletten und lasse es durch mein "Bandana" (Wandertuch) laufen, damit die größeren Schwebeteilchen im Stoff hängen bleiben. In Bishop werde ich den Supermarkt plündern und mich mit sehr vielen Lebensmitteln für die kommenden Tage eindecken. (Kearsage-Pass + 10 Bonus)
    Read more

  • Day13

    17.08. Auf der Strecke...

    August 17, 2017 in the United States

    😋Mmh, heute Abend gab es mal wieder ein kleines Festmahl. Auch wenn wir uns das heute nicht unbedingt verdient haben.
    Schon früh morgens ging's im Yosemite los zum Glacier Point (ein sehr gut gelegener Aussichtspunkt). Dort haben wir das Tal aus allen Perspektiven genossen und fotografiert. Dann gab es, wieder im Tal angekommen, ein sehr ausgiebiges Frühstück. Auf dem Weg dorthin hatten wir noch einen kleinen Zwischenfall. Auf einer recht engen Straße kam uns ein anderes Wohnmobil entgegen und es hat ein bisschen gekracht. Zum Glück musste nur ein Seitenspiegel dran glauben, es hätte schlimmer kommen können. Für den haben wir im Tal dann als notdürftigen Ersatz einen normalen Spiegel mit Klebeband befestigt, der für's erste als Ersatz genügt.
    Der weitere Weg zum Mono-Lake verlief problemlos, am Straßenrand (auf 3000m Höhe) lag sogar einmal Schnee!
    Am See angekommen, haben eine kleine Besichtigungspause eingelegt. Also, der Mono-Lake ist ein Salzsee, dessen Wasserspiegel bis 1985 rapide gesunken ist, weil für die Wasserversorgung von Los Angeles immer mehr Wasser abgezweigt wurde. Seitdem ist er relativ stabil, aber durch diesen Rückgang wurden einige äußerst spannend geformte Felsgruppen freigelegt, die vorher unter Wasser waren. Ich persönlich finde diesen Ort magisch und ein bisschen gruselig zugleich, aber er ist einen Besuch auf alle Fälle wert.
    Dann ging es weiter auf die Strecke und nach einem Zwischenstopp im Supermarkt sind wir schließlich auf einem Campingplatz gelandet. Ja und jetzt genießen es alle, endlich wieder eine Internetverbindung zu haben und zu surfen. Morgen geht's dann weiter in die Stadt des Pokerns und der Shows. Mal sehen, was uns da erwartet...
    Read more

  • Day11

    Übernachtung in Bishop

    July 12, 2017 in the United States

    Bishop ist ein Durchgangsort, aber das Motel war ganz okay und die Pizza war auch lecker. Im Hintergrund sieht man die White Mountains (über 4000m hoch), wo auch Schnee liegt :). Da fahren wir morgen durch zum Yosemite Park.

  • Day10

    Crowely lake und mill pond

    August 1 in the United States

    Heute nach der ganzen hitze und staub Endlich wieder am wasser. Crowely Lake in der sierra Nevada. Pelikane gesehen und herlich relaxt. Morgen richtung Yosemite NP. Verschiedene zugaenge sind geschlossen aber der tioga pass ist offen. Also von west nach ost richtung oakland...👍

  • Day9

    Death Valley und zurueck in californien

    July 31 in the United States

    Heute frueh aus Las Vegas raus und richtung death Valley. Der unterschied war enorm. Kein mensch mehr weit und breit. Dann von Nevada wieder nach californien Wo wir von einem folgeauto begleitet worden sind duch die berge von white mountain peak um wenig spaeter anzukommen in der kleinstadt Bishop. Morgen nach Bishop Lake und uebermorgen Yosemite NP...👍Read more

  • Day7

    Yosemite Falls

    September 8, 2016 in the United States

    8. September

    Knapp über 1000 Höhenmeter hoch und 15-16 km lang war unsere heutige Wanderung zu den Yosemite Falls. Von Wasserfall kann allerdings keine Rede sein, da dieser zur Zeit kein Wasser führt.

    Das war die landschaftlich schönste und gleichzeitig anspruchvollste Strecke, die ich bisher gegangen bin!
    Sehr beeindruckend, wenn nackter Fels kerzengerade hunderte von Metern vor einem aufsteigt und man auf kleinen Pfaden, immer nah am Abgrund, hochkraxelt. Dazu kam, dass der Weg auf fast der gesamten Strecke aus Felsbrocken bestand, auf denen zu gehen sehr sehr anstrengend war. Besonders beim Abstieg, als wir schon ziemlich geschafft waren, mussten wir jeden Tritt sorgfältig wählen - unsere Beine haben ganz schön gezittert.

    Nach zwei Tagen mit anstrengenden Touren sind wir nur noch ins Bett gefallen.

    Nachts wirds im Yosemite Park ziemlich kalt, wir haben hier nachts Temperaturen zwischen 3 und 8 Grad Celsius ❄️
    Read more

  • Day11

    Bishop

    July 8 in the United States

    In Bishop füllen wir unsere Vorräte auf. Dank einem Tip auf einem Blog, halten wir uns an Safeway/ Vons und haben gleich zu beginn eine Clubkarte gemacht. Das spart uns locker 10% auf Lebensmittel und Benzin.

    Diese Shops sehen alle etwa gleich aus, sind riesig und haben Unmengen an Produkten.

    Ansonsten gibts nicht viel zu sehen. Der Ort lebt von Durchgangstouristen auf dem Weg ins Death Valley.

    Im Lonley Bean verpflegen wir uns.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Bishop, بيشوب, Бишъп, بیشاپ، کالیفرنیا, BIH, ビショップ, 비숍, बिशप, 93514, Бишоп, 毕晓普

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now