United States
Christ Church Park

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

14 travelers at this place

  • Day21

    Philly, here I come...

    August 4, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 30 °C

    Meine erste Bahnfahrt in den USA fängt mit einer Verspätung des Zuges an... als ob ich das nicht aus Deutschland kennen würde. 🤣
    Sitzplatzreservierungen gibt es hier jedoch nicht, wer zuerst kommt sitzt also zuerst... Ich finde einen Platz im recht bequemen Sitz und genieße die 2-stündige Fahrt.
    In Philly, wie die Stadt auch liebevoll genannt wird, schmeiße ich meinen Rucksack in den Luggageroom des Hostels und mache erst mal eine kurze Erkundungs- und Einkaufstour. Nachmittags beziehe ich dann mein Bett im 18-Frauen-Schlafraum 😳 und ziehe nochmal los. Da in einer Bar um die Ecke ein Bachata-Kurs angeboten wird mache ich doch glatt mal mit. 💃😊 Nach einigen Tänzen falle ich müde ins Bett... Abgesehen davon, dass die Mädels auf dem Zimmer alle etwas maulfaul sind (auf ein "hi" oder "good morning" kommt selten mal eine Antwort), schläft es sich doch erstaunlich gut und ruhig mit 17 anderen Menschen in einem großen Raum. 🙈🙉😴
    Read more

  • Day43

    ChillyMilly in Philly

    October 15, 2019 in the United States ⋅ 🌙 12 °C

    Während Susan die Stadt erkundete, gönnte ich mir heute mal einen kompletten Chilltag und es war herrlich 😍

    Ich schlief lange aus, deckte mich im nächsten Supermarkt mit Obst und Käse ein und schmiss mich in den nächstgelegenen kleinen Park (neben dem National Museum of American Jewish History). Dort blieb ich solange wie die Sonne durch die Blätter der Bäume guckte, beobachte die Eichhörnchen (plötzlich waren 6 Stück um mich herum 😯🤭🤫), schrieb und malte ein wenig (aus),...

    Als es mir zu unbequem würde, suchte ich mir ein neues Plätzchen und fand eine schöne einsame Terrasse mit Tischen auf dem "Independence Visitor Center" (Toiletten und freies WLAN, was brauch man mehr 😁😁), malte und schrieb weiter und was mir so in den Sinn kam 😌

    Abends ließ ich mich dann noch etwas durch die Stadt treiben (sie ist wirklich sehr schön und alles andere als gefährlich - das bestätigte uns gestern dann auch Barbara - sie meinte, dass die Frau in der Wäscherei vermutlich den Norden Phillys meinte - die Innenstadt hingegen ist supersicher und voller Hipster, genau wie Brooklyn ^^) und fand den kleinen Pub "Gaslight" wo ich mir einen Falafelburger mit Pommes gönnte 😌 #Gönnung #njom

    Danach chillte ich mich auf mein Hochbett und dattelte ein wenig herum, da kam ich mit der Omi Nancy aus Michigan und der Amerikanerin Heidi (ca 30 Jahre alt) aus meinem Zimmer ins Gespräch. Witzigerweise war Nancy schon einige Male in Deutschland und hatte Deutsch in der Schule gelernt, sodass wir uns in (gebrochenem) Deutsch unterhielten, was supersüß war 🤭 Und Heidis verstorbene Großmutter stammte aus Deutschland (Frankfurt) und hatte ihr als Kind immer das Gedicht "Der Geburtstagsgratulant" zum Aufstehen aufgesagt. Sie selbst hat ihr Deutsch mittlerweile verlernt und kramte das Gedicht für mich heraus. Ich las es ihr laut vor und am Ende hatte sie dicke Tränen in den Augen und bedankte sich tausend Mal 🥺😥❤️ Ich glaub das war bisher der berührenste Moment meiner Reise ❤️
    Read more

  • Day5

    Tours and Puddles

    May 13, 2017 in the United States ⋅ 🌧 10 °C

    (13) Braved the rain to go on a tour around the historical part of Philly! Our tour guide took us around to see a ton of important historical sites, but my fave was Ben Franklin's toilet (lol). I liked seeing Ben Franklin's library since books are my thing and all, but seeing a sign about no pets bummed me out. Thanks for the history Ben & Philly!Read more

  • Day6

    Day 6!

    May 14, 2017 in the United States ⋅ ⛅ 13 °C

    (14) Just enjoyed a nice cereal breakfast with the team! We wrote some Philly postcards to our future Ships and fellow Ships not on the trip. Looking forward to new opportunities with our new and old team members this fall! #BuildersinserviceRead more

  • Day98

    Philadelphia

    July 11, 2016 in the United States ⋅ 🌙 24 °C

    Eigenlijk was ik bang dat het een beetje zou tegenvallen, omdat mensen het vaak over Washington en New York hebben en Philadelphia overslaan. Blij dat ik dat niet heb gedaan: het is een hartstikke leuke stad! Alles is op loopafstand en er zijn wat historische dingen te zien: de oudste straat van de V.S. en de Liberty bell bijvoorbeeld.

    Maar vooral de sfeer bevalt me wel. Er zijn straatmuziekanten, muurschilderingen en op South street ook veel mozaiek. In zijn Magical Gardens heeft een lokale artiest een hele tuin vol gemaakt (schijnbaar van afval). In Spruce street harbor park hangen overal lichtjes en kun je met een hapje en een drankje 's avonds lekker ontspannen 😊

    De markthal was ook gezellig en er werden zo veel lekkere dingen verkocht dat ik mezelf echt moest inhouden hihi. Op zondag was het er hartstikke levendig: mensen die net uit de kerk kwamen zaten nu met hun nette zondagskostuum een philly cheesesteak weg te werken 😋
    Read more

  • Day4

    Friend or Foe?

    May 12, 2017 in the United States ⋅ ⛅ 12 °C

    What about being in Philadelphia is a new experience for you?

    Pass! Stairs! Swipe! Ouch! Hustle! Big Step! Hold on! Ahhhhhh :) The train life is one of many transportation styles in the hustle and bustle city life of Philadelphia. Along with the helpful buses, Ubers, taxis, bikes, and simple walking, the train is another valuable transportation option that has proved to still be a new experience for me. Growing up my entire life in Winfield, KS, I was never exposed to such a way of getting around from place to place. From high school choir and orchestra trips my senior year to the Big Apple and the Windy City, as well as to our nation’s capital last summer for an NEA conference (National Education Association), riding this magnificently constructed transportation system is one that still takes quite a bit of adjustment each time. The people of Philadelphia and the surrounding areas, unlike me, rely on the use of the train system just as much as I rely on a car to get me from point A to point B back home in Kansas. I have entitled this post Friend or Foe for a reason though. Here is list of the following positives and negatives that the lovely train encompasses.
     Pros:
    • Fast transportation
    • Easily accessible
     Cons:
    • Loud
    • Dangerous
    Overall, the Philadelphia train system, although it possesses various negative attributes, strives to provide its citizens with an affordable and functional transportation system. This was a definite adjustment for me, but once I got the hang of it I felt comfortable enough to tackle it on my own – it’s a completely different lifestyle of its own.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Christ Church Park

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now