United States
Crocker Highlands

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

1 travelers at this place

  • Day80

    1000 Meilen Richtung Süden

    August 12, 2015 in the United States ⋅ 🌙 18 °C

    Mittwoch, 12. August

    Heute melde ich mich nach langer Zeit ohne zuverlässiges Internet aus San Francisco oder viel mehr Oakland. Hier verbringen wir 2 Nächte bei unserer Freundin Simone. Aber alles der Reihe nach.

    Seit dem dritten August sind wir nunmehr auf der Straße und arbeiten uns Richtung Süden vor. Unser erstes Ziel lag jedoch östlich von Seattle und war der Mount Rainier Nationalpark. Dort haben wir eine relativ kalte Nacht im Auto verbracht und einen sehr schönen Hike auf Höhe einiger Gletscher gemacht. Anschließend ging es südwestlich Richtung Küste mit dem Ziel Cannon Beach. Dort haben wir 2 Nächte bei Jon im Garten gecampt, was zugleich unsere erste Couchsurfing Erfahrung war und dazu eine überaus gute, da es gleich am ersten Abend ein barbecue mit unfassbar guten Fisch gab... Jon in Koch von Beruf, ziemlich praktisch in der Situation.
    Die 2 tage in Cannon Beach haben wir damit verbracht uns den Ort anzuschauen und am Strand zu spazieren, welcher mit aus dem Wasser ragenden Felsen sehr beeindrucken war. Bei Jon haben wir auch Martin kennengelernt, der aus Belgien kommt und ebenfalls im Garten gezeltet hat. Mit ihm haben wir uns Donnerstag auf den Weg Richtung Portland gemacht. Auf circa halben Strecke haben wir an einem sehr schönen Zeltplatz halt gemacht und die Nacht verbracht.

    Freitag ging es weiter nach Portland, wo das "Bite of Oregon" stattfand, ein Food festival, auf dem Jon an einem Kochwettbewerb teilgenommen hat... Leider ist er in der ersten Runde ausgeschieden, zu Unrecht.
    Sonst haben wir uns noch ein wenig die Stadt angeschaut und das reichhaltige Angebot an Essen ausprobiert. Am Abend ging es wieder Richtung Küste.

    Am Samstag haben sich die wegen von uns und Martin wieder getrennt und wir machten uns auf weiter Richtung Süden. Das schlechte Wetter haben wir zum shoppen in Lincoln City genutzt, typisch Männer halt.

    Sonntag begann mit einem mehr als reichhaltigen Frühstück in einem Diner in Florence. Anschließend ging es eine Stunde in die Dünen zum Quad fahren, was unglaublich viel Spaß gemacht hat. Danach ging es wieder Richtung Süden bis kurz vor den Redwood Nationalpark, was unser Ziel für den nächsten Tag sein sollte.

    So machten wir uns Sonntag auf den Weg zu einem Backcountry Campingplatz, zu dem ein 4 Meilen langer Hike mitten durch die größten Bäume Nordamerikas führte. Dort verbrachten wir die Nacht und liefen am nächsten Tag den selben Pfad zurück. Die Bäume sind wirklich sehr beeindruckend mit ihren circa 60 Metern Höhe und teilweise mehr als 3 Metern Durchmesser.

    Dienstag führte unsere fahrt durch die "Avenue of the Giants", eine Straße durch den Redwood Forest, was allerdings weniger beeindruckend war als die Wanderung. Anschließend ging es den Highway 1 an der Küste weiter Richtung Fort Bragg. Ein Stück weiter haben wir schließlich übernachtet.

    Heute morgen sind wir dann nach Oakland aufgebrochen, wo wir am Abend mit Simone verabredet waren. Den Tag nutzten wir dafür, uns die Stadt anzuschauen und natürlich die weltberühmte Golden Gate Bridge und Alcatraz. Dafür haben wir eine 90 minütige Bootstour gemacht, was sich sehr gelohnt hat.

    Wie gesagt verbringen wir 2 Nächte bei Simone, was es uns ermöglicht morgen noch die restlichen Dinge in San Francisco zu erledigen, wie zum Beispiel mit einem Cable Car fahren oder die berühmte Lombard Street zu besichtigen.

    Freitag geht es dran Richtung Los Angeles.
    Von dort aus kann ich mich wahrscheinlich wieder melden, weil wir bei unseren Freund Gabe nächtigen können.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Crocker Highlands