United States
DeWitt Clinton Park

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

14 travelers at this place

  • Day10

    New York, New York I

    October 17, 2019 in the United States ⋅ ☁️ 11 °C

    Our final port of call and it was a doozie. Within one block JS was threatening to return to the ship but we soldiered on. One block later a strong gust of wind blew his Jets cap into traffic.....more grumbling. A kind young man who was walking his dog retrieved the cap for JS. After 5 very long blocks through the gentrified Hell’s Kitchen we arrived at Times Square. WOW!! So many people and flashy billboards. It was a much more compact area than I had envisioned. Next stop was Rockefeller Center with even more people mainly focused on taking selfies. The artificial ice rink was much smaller than it appears on TV. We passed NBC, CBS, ABC, and ESPN TV studios; Radio City famous for the Rockettes; and Broadway theatres.

    Our next mission was to get to the 911 Museum in Lower Manhattan. It was extremely difficult to convince JS that I knew where I was going once we went underground to the massive and complex subway system. But we made it! And it was well worth the effort because the Museum was very well done.....disturbing and emotionally challenging.....but very tastefully done. I suggested we have a meeting place as we always get separated in museums but JS didn’t feel it was necessary. Within 5 minutes we had gone separate ways and weren’t to meet again for almost 3 hours. It was very crowded and I took my time with the elaborate displays. Unfortunately JS whizzed through the large museum and then sat at the exit for over an hour in panic mode because he couldn’t find me. He explained that there were too many “white haired women in black jackets” that he followed only to realize it wasn’t me. We retraced our steps and made it back to the ship with less than an hour to spare before the ship’s departure. Finally JS was able to catch his breath and proclaim that he had survived New York City!
    Read more

  • Day8

    New York Day #4

    October 17, 2019 in the United States ⋅ ☁️ 14 °C

    Last day in New York!

    After leaving my hotel this morning, and checking into a different one for my final day, I went for another walk around the Midtown area primarily.

    Some of the stops I made along the way include: Rockefeller Center, Radio City Music Hall, Grand Central Station and other places nearby.

    Over the afternoon I went on a movie and TV location tour where we drove around for a couple of hours (from Midtown to Uptown and back), to see a bunch of different locations used on the screen. When we were stopped in a specific location, a TV on the bus would show clips from a show or movie filmed right there.

    While I had seen most of the locations before, the tour guide was very entertaining and made it a fun tour.

    Following the tour, I visited a museum with a James Bond exhibit. They had some props, one of the iconic Bond cars, and some storyboards and stuff.

    I then went back to the infamous soup place for, well, more soup! They have a lot of different ones so it’s fun to try different flavors.

    In the evening I caught another Broadway show: this time the show “Secret” by the British illusionist Derren Brown. He’s done a number of shows over the past 20 years or so, both for the stage and TV.

    Among other things he’s done is predict the lottery numbers (allegedly), convincing an innocent man to confess a (made up) murder, and another where he had students tricked into committing a robbery.

    Tonight’s show was less dramatic, but very impressive. He would pick random members of the audience and be able to tell their names, for example, or a word they would be thinking of. It’s hard to explain the show but it was really impressive and interesting to see it live.

    From the official description: “Derren Brown: Secret transports audiences into the startling world of mind-reading, suggestion and psychological illusion. This theatrical experience challenges audiences to take a closer look at the stories and beliefs that guide their lives.”

    That wraps up my last evening in NYC!
    Read more

  • Day6

    The Daily Show!

    June 19, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 29 °C

    4u aanschuiven bij de non-guaranteed rij, om dan nog een dik uur aan te schuiven bij de guaranteed (verzekerd van uw plaats) rij, door de metal detector, en naar de studio 😍 taping om half 7, uitgezonden dezelfde avond om 11u..

    Na opname, wat favorieten bezocht..
    Read more

  • Day18

    New York (I)

    November 1, 2016 in the United States ⋅ ⛅ 12 °C

    Im Morgengrauen begann die Einfahrt in den Hudson River. Nachdem wir die Freiheitsstatue passiert hatten, wurde am Pier 90 an der Westseite Manhattens festgemacht. Dann ging es gleich auf große Stadtrundfahrt. Bei herrlichem Wetter haben wir vom Rockefeller Building einen wunderbaren Ausblick über New York. Am Abend haben wir eine Vorstellung im Jazzlokal Cotton Club besucht. Die hauseigene Band war gut, leider waren außer unserer Gruppe keine weiteren Gäste anwesend. Mit einer Fahrt durch das nächtliche New York endete dieser anstrengende Tag.Read more

  • Day19

    New York (II)

    November 2, 2016 in the United States ⋅ ☀️ 17 °C

    Heute haben wir in eigener Regie das Guggenheim Museum und den Central Park besucht. Die aktuelle Ausstellung von Agnes Martin hat uns nicht so zugesagt. Unter anderem waren in einem Raum 12 übergroße rein weiße Bilder ausgestellt. Darüber hinaus hat es unzählige linierte und rein grafisch gestaltete Werke gegeben. Dafür hat uns die Guggenheim Collection mit vielen Werken von Picasso, Kandinsky, Monet, Gaugin u.a. sehr gut gefallen. Darüber hinaus hat uns die beachtenswerte Architektur des Bauwerks begeistert. Anschließend sind wir zu Fuß durch den Central Park aufgebrochen, wo wir im "Boathouse" bestens zu Mittag gegessen haben. Nach einem kleinen Stadtspaziergang ging es dann zurück an Bord.Read more

  • Day20

    New York (III)

    November 3, 2016 in the United States ⋅ ⛅ 19 °C

    Heute stand wieder ein Ausflug auf unserem Programm. Zuerst haben wir die Südspitze Manhattens angefahren und sind dann zu Fuß durch das Finanzviertel zum One World Tower und der Gedenkstätte "Ground Zero" gegangen. Die Auffahrt auf die Aussichtsplattform im 102. Stock war beeindruckend. Wetterbedingt war die Aussicht von der verglasten Plattform leider nicht optimal. Im Anschluss haben wir noch eine Rundfahrt durch Chelsea und Greenwich Village gemacht.Read more

  • Day1

    Anreise und 1. Tag in New York

    November 1, 2015 in the United States ⋅ ⛅ 17 °C

    31.10.2015 - Anreisetag

    Morgens 2:34 Uhr mit dem ICE zum Bahnhof wird nun nicht unsere Lieblingszeit werden, aber wer um 8:20 Uhr in den Urlaub fliegen will, muss den frühen Wurm fangen :-)

    In Frankfurt lief alles reibungslos, auch wenn wir uns wie Schwerverbrecher vorkamen. Erste Sicherheitskontrolle gab es den Sprengstoffcheck, aber hey, zum Glück war kein Silvesterknaller im Rucksack. Check - In läuft gut, vor dem Boarding gab es allerdings für ausgewählte Gäste des Fluges mit der Singapore Airlines nochmal den gleichen Sicherheitscheck wie schon eine halbe Stunde zuvor. Die Amis wollen das so, sagte man uns.

    Verspätung beim Boarding von einer Stunde hat der rasende Pilot wieder weggemacht und somit sind wir pünktlich gelandet in NYC. Zum Schiff gab es den gewohnten Ablauf.

    Abends ging es dann direkt noch ins Städtchen. Eindrücke natürlich wie letztes Jahr schon grandios.
    Eigentlich wollten wir ja die Halloweenparade bbestaunen, aber diese Massen an Menschen war schon nicht mehr schön und der Kreislauf von Sabrina sträubte sich dagegen. Langer Tag, wenig Schlaf, Jetlagpaket hat auch nicht geholfen, somit ging es wieder zurück aufs Schiff, bevor die Parade vorbeikommen konnte an uns. Auch egal, in NYC gibts so auch genug Fratzen ::-) also ab ins Bett und ausschlafen.

    01.11.15 - NYC

    Nach dem gewohnt guten Frühstück, wir fühlen uns schon völlig AIDA, ging es wieder in die Stadt. Heute aber mal an die Plätze, die nicht so voll sind mit Touristen. Das ist der Vorteil eines 2. Besuchs in der gleichen Stadt: man kann sich mehr dem Leben neben dem Tourismus widmen. Also sind wir fleißig Subway gefahren, haben den Batterypark genossen und uns die einheimischen angesehen.
    Natürlich sind wir auch an den Hotspots Grand Central oder TimeSquare gewesen und haben ein Teil des New York Marathon gesehen am Centralpark, aber alles in allem eher weniger Trubel, mehr Leben heute.

    Jetzt sind wir wieder an Bord, genießen noch den obligatorischen Latte, bevor um 17 Uhr gleich die Seenotrettungsübung stattfindet.
    Danach gibts das Auslaufen um 18 Uhr und dann gibt es das übliche Abendprogramm auf der AidaDiva, die uns jetzt schon wieder völlig gefangen hat.

    Morgen ist dann Seetag, bevor wir nach Baltimore einlaufen und uns von dort oder vorher noch wieder melden.
    Read more

  • Day583

    Fleetweek 2018

    May 25, 2018 in the United States ⋅ ☀️ 28 °C

    Was für ein imposanter Anblick an den Pieranlagen.
    Alles was auf dem Wasser schwimmt scheint verteten zu sein. Aber 33$ an Eintritt schrecken uns dann doch ab und wir gehen zurück zum Times Square.

You might also know this place by the following names:

DeWitt Clinton Park

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now