United States
Embarcadero

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

79 travelers at this place

  • Day10

    Pier 1 + Alcatraz

    July 16, 2019 in the United States ⋅ 🌧 19 °C

    Vom Pier 1 ging es gemütlich zum berühmtem Pier 39, entlang an all anderen Pieren. SF ist unten am Pier super schön. Am Ozean hat man perfekte Sicht auf die „Oakland Bay Bridge“ und auf Alcatraz. Juli und ich hatten bereits in Deutschland versucht, Tickets für Alcatraz zu kaufen. Leider ohne Chance, da schon alles ausgebucht war. Dennoch hatten wir die Hoffnung, dass für das „Fußvolk“ noch Karten direkt am Pier zu kaufen sind. Naja, wir waren sehr optimistisch! 😄 Die Tickets sind bis zum 20.8. ausverkauft. Dafür gab es einen leckeren Hotdog auf die Hand. Das Wetter in SF ist super angenehm. Während in Daly die Wolken noch sehr tief hingen, war es in SF sonnig. Die Sonne hatte echt Power, der Wind hingegen konnte richtig frisch werden.Read more

    Tim Schliecker

    Guten Morgen aus good old Germany. Also bei uns hieß es damals auch das alles ausgebucht ist ich kann euch nur den Tipp geben mal in den Hotels nach zu fragen die haben immer noch ein Kontingent an Tickets. Ansonsten weiterhin viel Spaß 😃

    7/17/19Reply
    Pascal Pech

    Moin Tim. Danke für den Tipp. Wir haben uns jetzt alternativ Tickets für die SF Giants gegen New York Mets gekauft. Auch ganz geil! 😊👍🏻

    7/17/19Reply
    Pascal Pech

    Der Pier empfängt uns mit strahlendem Sonnenschein für den Rest des Tages 😎

    7/17/19Reply
     
  • Day19

    Greyhound

    November 20, 2016 in the United States ⋅ 🌧 14 °C

    Um 6 Uhr morgens aufstehen, mit dem Bus nach old town, dann mit dem Zug zum Bus Terminal, mit dem Greyhound nach LA,umsteigen in den Greyhound nach San Francisco,mit dem Bus zum Hostel. Um sechs Uhr morgens bin ich aufgestanden und um 10Uhr abends war ich am Hostel. Ein langer Tag. Im Nachhinein wäre es vielleicht sinnvoller gewesen über Nacht zu fahren. Trotzdem hat alles gut geklappt und ich bin gut im Hostel angekommen.Read more

    Susi Simmert-Eiffler

    So hast du aber mehr erlebt und gesehen und genug Zeit hast du ja. 😘

    11/21/16Reply
    piasjourney

    da hast du recht☺️

    11/21/16Reply
    BS47

    Greyhound fährt immer noch. Ziele vielleicht Mountain View, Googleplex oder Cupertion-Apple

    11/21/16Reply
    3 more comments
     
  • Day2

    Pier 1

    September 29, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 16 °C

    Weiter ging von Salesforce Tower ans Meer, Pier 1. Dort sahen wir die riesige BayBridge. Wir schauten uns noch das Akte Ferry Gebäude an, wo heute moderne Läden mit allerlei Essen drin sind. Man sieht auch deb Arch, einen riesigen Pfeil.Read more

    Elisabeth Annaheim

    Supi, das würd mer au gfaue 🤩👍👍👍

    9/30/19Reply
     
  • Day2

    Chinatown und Pyramide

    September 29, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 16 °C

    Vom Pier fuhren wir mit dem CableCar die Marketstreet bis zur Höhe von Chinatown. Wir waren in gefühlt 1000 gleichen Läden mit Krimskrams, Chinesischen Möbel, Klangschalen und Räucherstäbchen.
    Weiter sahen wir uns noch die Pyramide an und später gabs nach dem Essen am Pier 39 und danach gingen wir müde nach Hause. Somit war Tag 2 zu ende biss auf das Telefon um 2:35Uhr - die Koffer kamen - aber nur 4 von 5🤬
    Read more

    Elisabeth Annaheim

    Ganz cooli Büudli 👍

    10/1/19Reply
     
  • Day2

    Die Anreise - über 24h wach

    March 2, 2019 in the United States ⋅ ☁️ 10 °C

    Der gestrige Tag begann um 5 Uhr morgens deutsche Zeit. Um dem Jetlag entgegenzuwirken und im Flugzeug müde zu sein, entschieden wir uns für eine möglichst kurze Nacht. Das Hotelfrühstück war ein köstliches internationales Buffet mit riesiger Auswahl und sogar Honig direkt aus einer Wabe. Gut gesättigt und entspannt ging es dann ans Gate. Boarding war schnell und mit nur wenig Verspätung ging der Flug los.

    Entgegen unserer Erwartungen war die letzte Reihe nicht schlecht. Bis auf die Flugbegleiter/innen und gelegentliche Gäste mit Sonderwünschen kam hier keiner vorbei und wir hatten unsere Ruhe. Die Filmauswahl war groß und aktuell. Turbulenzen hatten wir nur 5 Minuten lang. Der Ausblick durch Wolkenlücken war traumhaft. Es gab reichlich Trinkgelegenheiten und das Essen war ebenfalls genießbar. Einen Lufthansa Flug mit dem Airbus A340-600 können wir also empfehlen 😊 Das einzige Problem: geschlafen haben wir nicht.

    Nach einer geschmeidigen Landung gingen wir zum Einreiseschalter. Im Flugzeug wurde uns vom Automated Passport Control erzählt. Das sind Automaten, die alle nötigen Fragen zur Einreise stellen, den Reisepass scannen und ein Foto und ggf. Fingerabdrücke aufnehmen. Als wir dort ankamen dachten wir, dass der restliche Prozess schnell gehen würde. Leider war dies nicht so...wir wurden einer Schlange zugewiesen und standen ganze 3 Stunden an, bis wir endlich die lang ersehnten Stempel im Pass hatten (wofür die Automaten gut waren wissen wir aber nicht, denn der Officer hat alles nochmal aufgenommen). Das Kofferband war schon längst abgestellt, unsere Koffer mussten wir dann neben den Bändern suchen.

    Nach den Strapazen gaben wir unsere ersten US Dollar für einen cream cheese Bagel und einen Fruchtsaft bei Starbucks aus und verließen den Flughafen mit dem AirTrain in Richtung Rental Car Center. Toller Ausblick samt Regenbogen 🌈 An diesem Schalter gab es keine Probleme und wir verließen gegen 17 Uhr mit einem nagelneuen Hyundai Elantra Kombi den Flughafen. Ein Navi gab‘s dazu. Dieses sagte uns, dass wir erst nach 20 Uhr in unserer Ferienwohnung ankommen würden. Wegen viel Stau in San Francisco hat es Recht behalten und wir kamen völlig übermüdet in unserer Unterkunft an. Unsere Vermieter haben netterweise den Kühlschrank mit Milch, Eiern, Butter und English Breakfast Toast ausgestattet, also haben wir uns nach einer kurzen Dusche einfach ins Bett fallen lassen. Nach über 24h ohne Schlaf war dies auch dringend nötig!
    Read more

    Eberhard Proissl

    Liebe Grüße aus Deutschland. Ich freue mich darüber, mit euch in Verbindung zu bleiben und eure Erfahrungen etwas mitzuerleben.

    3/4/19Reply
    Inge Heeren

    Ich freue mich für Euch, daß Ihr angekommen seid und es Euch gut geht und ich alles miterleben kann. 😍🥰

    3/4/19Reply
     
  • Day24

    24. Tag - Alles auf Anfang

    November 4, 2018 in the United States ⋅ 🌙 16 °C

    Diese Nacht hatten wir überraschender Weise eine Stunde mehr Zeit zu schlafen, denn hier wurden die Uhren dieses Wochenende zurückgestellt. Nach dem allerbesten Frühstück dieses Urlaubes aus selbstgemachten Blaubeer-Pancakes, frischem Obst und Bagels in unserem Motel gingen wir zum nahegelegenen Strand des Lake Tahoes und genossen die Sonne und die Ruhe. Nur vereinzelt trafen sich hier noch Leute und spielten z.B. Frisbee oder gingen in Jeans und Sneakers Stanup-Paddeln.
    Gegen späten Vormittag traten wir dann unsere letzte Autofahrt für diesen Urlaub an. Nun ging es zurück an den Ort, an dem alles angefangen hat. San Francisco.
    Etwas wehmütig gaben wir unseren liebgewonnenen Nissan nach über 5.500 zurückgelegten Kilometern wieder ab und gingen zu Fuß zum Stinking Rose. In dem bekannten Knoblauch-Restaurant konnten wir unseren letzten Abend wunderbar genießen. Das Ambiente war sehr schön und die anderen Fluggäste werden sich über unsere Knoblauch-Fahnen freuen.
    Unser Abendspaziergang führte uns zum Pier 39, wo wir einen letzten Cocktail tranken und danach die 2,5 Kilometer zurück zum Hotel gingen.
    Read more

  • Day54

    San Francisco 1/5, USA

    August 8, 2017 in the United States ⋅ ⛅ 19 °C

    Le Golden Gate bridge :

    Cet immense pont rouge relie San Francisco à Sausalito. En plus d'avoir coûté plusieurs millions de dollars il a coûté la vie de onze hommes qui sont tombés dans la mer. Ils ont dû rajouter un filet de sécurité, 19 hommes sont tombés dedans.

    Le tremblements de terre de 1906 :

    À San Francisco il y a eu un gros tremblement de terre en 1906. 25 000 bâtiments ont été détruits. Ce n'est pas le tremblements de terre qui a détruit la ville mais l'incendie qui s'en est suivi. Il dura trois jours et deux nuits. 

    Amélie
    Read more

  • Day18

    Piers, Levi's und Karneval....

    May 26, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 12 °C

    Morgens zu den piers gegangen, Markthalle an den piers, tolle Stände mit vielen regionalen Angeboten, bis Fischermans warf, keine Karten für Alkatraz bekommen, lunch in einer Fischbude mit leckerem fish and chips and shrimps and chips! Levi's Plaza, sf ist Geburtsort der Levis Jeans! Weiter gings mit der alten Straßenbahn nach Mission dort war ein Karnevalsumzug von Latinos, Mexikaner, Bolivianern, Afroamerikanern!
    Wir haben nur noch den Rest gesehen, ein Wahnsinnsspektakel mit viel nackter Haut!
    Read more

  • Day83

    Bye Bye SF

    October 24, 2015 in the United States ⋅ ⛅ 20 °C

    We really enjoyed our few days in San Francisco. It was fun to catch up with Chad and get a little taste of the entrepreneur gene that runs strong in him. With his bike touring background it was also fun to compare gear, talk about routes and be stoked about bike touring. And we appreciated his suggestions of great food and sight seeing in the city. We left his house in the morning and made a quick detour to the Ferry Terminal building since we had missed it on our previous rounds. We weren't disappointed - we biked along California Ave and got a great sense of downtown SF, hills and all, and then got to eat delicious marketfare at the Farmers Market. After riding down Market Street and through Golden Gate Park, we were again at Ocean Beach, and this time, headed southward once more.Read more

  • Day1

    Pier 7 - a historic gem!

    August 13, 2017 in the United States ⋅ ☀️ 19 °C

    Beautifully restored, this historic promenading Pier has ornamental gas lights, rough timber decking, wrought ironwork and just so reminds me of historic English piers. We walked the full length to find several Chinese Fishermen with their rods cast out into the Bay. The backdrop of the modern, vital, downtown area is in stark contrast to the historic pier.Read more

You might also know this place by the following names:

Embarcadero