United States
Fairbanks North Star Borough

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

58 travelers at this place

  • Day7

    Fairbanks

    July 6, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 27 °C

    Heute ging es nach Northpole um den Weihnachtsmann zu besuchen . Dann weiter zum Trans-Alaska-Pipeline-Viewpoint, wo man einen Teil der Öl-Pipeline sehen kann, die quer durch Alaska führt. Danach weiter in den Howling Dog Saloon, der wirklich sehenswert ist. Dort kann man unter vielen Biersorten aussuchen, Dollars kleben an der Wand und Büstenhalter unter der Decke. Anschließend noch lecker Steak vom Grill auf dem Campground! Alles perfekt!
    Am nächsten Tag haben wir unseren Flug über den Polarkreis gebucht. Mittags fliegen wir in einer 9sitzigen Maschine los und überqueren bereits nach 45 Minuten den Polarkreis. Ein aufregendes Erlebnis, auch wenn stellenweise durch viel Rauch getrübt, da es ziemlich viele Waldbrände gibt. Angekommen in Coldfoot, immer noch 30 Grad, machen wir uns in einer kleinen Gruppe auf den 10stündigen Heimweg über den Dalton Highway. Wir überqueren den Artic Circle zu Fuß und können uns trotz nicht so ganz bequemen Straßen an wunderbaren Naturlandschaften erfreuen. 3Uhr in der Nacht sind wir müde, aber zufrieden wieder auf dem Campground.
    Read more

  • Day2

    Alaska

    July 2, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 21 °C

    Nun sind wir also nach rund 26-stündiger Reise am anderen Ende der Welt, in Fairbanks, Alaska, angekommen. Wenn auch etwas angeschlagen, wurde doch mein Koffer beim Transport ziemlich malträtiert. Ich werde heute dafür noch eine Lösung finden müssen.

    Alaska wurde erst am 3. Januar 1959 als 49. Bundesstaat in die USA augenommen (etwas später im gleichen Jahr kam Hawaii als 50. und letzter dazu). Das war mitten im Kalten Krieg, und das hatte einen Grund.

    Am 18. Oktober 1867 verkaufte der in Geldnöten steckende Zar Alexander II. das Riesengebiet für 7,2 Millionen Dollar (!) an die USA, da die Jagd vor allem nach Seeotter immer schwieriger wurde und deshalb zu wenig Ertrag abwarf. Putin könnte sich noch heute aufgrund dieses Fauxpas einer seiner Vorgänger jedes einzelne seiner Haare einzeln ausreissen.

    Mit der Konfrontation mit der Sowjetunion wurde das bisherige „Territory of Alaska“ als Basis, die sich nur 85 km (= engste Stelle der Beringstrasse) von der UdSSR befand, sehr wichtig, und deshalb wurde das Gebiet in den Status eines Bundesstaates erhoben.

    Alaska ist der grösste US-Bundesstaat und macht immerhin 17,2 % der Gesamtfläche aus. Bevökerungsdichte-mässig liegt er mit einem Einwohnenden auf 2,3 km2 an 50. Stelle und macht nur 0,2 % der Bevölkerung der USA aus.

    „Alaska“ ist indianisch und heisst in der Sprache der Alëuten „mächtiges Land“. Wollen mal sehen, ob das Versprechen gehalten werden kann.

    Downtown Fairbanks schaffte es bis jetzt noch nicht.
    Read more

  • Day3

    Fairbanks II

    July 3, 2019 in the United States ⋅ ☁️ 17 °C

    Heute ging‘s zuerst ins Museum of the North auf dem Campus der University of Alaska etwas ausserhalb von Fairbanks. Ein von aussen vielversprechender futuristischer Bau der amerikanischen Architektin Joan Soranno aus dem Jahre 2006, der die Gebirgsketten und die Gletscher Alaska und das jährliche Aufbrechen des Eises im Yukon River symbolisieren soll, beherbergt ein schlecht ausgestelltes Sammelsurium aus Flora, Fauna und der Geschichte Alaskas. Ergänzt wird das Ganze durch eine auch etwas dürftige Ausstellung zur alaskischen Kunst. Nun, zwei drei einigermassen gute Helgen hat der Besuch hergegeben.

    Auf der Rückfahrt nach Fairbanks machten wir noch einen kleinen Umweg zum Alaska Pipeline Viewing Point, wo man einen Teil des oberirdischen Verlaufs der 1´287 km langen Ölpipeline, die in den Jahren 1975 bis 1977 für drei Milliarden Dollar von Norden nach Süden durch den Staat von der Beautiful Sea bis zum Gulf von Alaska gebaut wurde, sehen kann. Die Pipeline wurde dort oberirdisch gebaut, wo die durch das fliessende Öl erwärmte Röhre Permafrostboden aufgetaut hätte und somit zerdrückt worden wäre. Die Röhre ist oberirdisch nicht auf Stützen rigide fixiert, sondern nur auf H-Trägern aufgelegt und zudem im Zickzack verlegt worden, damit sie je nach Wärme und dem Auftreten kleiner Erdbeben flexibel ist.

    Morgen geht‘s weiter zum Denali National Park.
    Read more

  • Day4

    Fairbanks

    September 4, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 14 °C

    Gestern sind wir über Top of the World Highway von Dawson City nach Fairbanks gedüst. Kurz vor der Grenze Yukon/Alaska sass tatsächlich ein Wolf knapp 15 m vom Straßenrand entfernt. Als ich unser Wohnmobil zum Stehen brachte (Gar nicht so einfach auf Gravel), trottelte er von dannen.Read more

  • Day5

    FAIRBANKS - der 2. Tag

    September 5, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 10 °C

    Fairbanks ist ne tolle Stadt. Nach dem ausgiebigen Frühstück mit dem bisher besten Kaffee unserer Reise haben wir das große Visitor Center besucht und lange mit dem anwesenden NPS-Ranger gesprochen. Danach auf Wunsch einer einzelnen Dame noch einmal die Rentiere von Santa Claus besucht. Später dann ne kleine Wanderung durch Creamer's Field gemacht. Dabei aber nicht die erhofften Kraniche sondern "nur" jede Menge Enten und wunderschöne Libellen (Dragon Fly) gesehen. Ein schöner Tag....Read more

  • Day13

    Wilderness Express to Denali

    August 25, 2017 in the United States ⋅ ⛅ 10 °C

    We have boarded the Wilderness Express in Fairbanks bound this morning for Denali. This is a luxury train and we have a whole carriage to ourselves- a glass domed upper deck with bar and a dining car downstairs. Our carriage is the last so we have access to the back deck.

    Breakfast in the dining car is silver service as we travel through the taiga (little forest).We come to Nenana where 2 rivers meet; one flowing N-S and the other E-W. There are barges on the river and they supply the bush villages.

    We see Denali (Mt McKinley) from the distance. The highest mountain in North America, it is really clear. This is unusual as it is normally shrouded in cloud. It's more than 20,000 feet high.

    The train continues onwards the mountains past a coal mining area where there are visible scars on the landscape.
    Read more

  • Day12

    Fairbanks, AK

    August 24, 2017 in the United States ⋅ ⛅ 12 °C

    A quick morning walk around a few streets close to our hotel. Fairbanks is a military, tourism and oil town so there are lots of services and facilities here.

    One of the main streets here in town is Lacey Street which crosses the Chena River which flows through town. There are few historical buildings left from the early days of this town established in 1902 because of fire that burnt most of the town down.

    A short walk leads us to the Visitor Centre where the Yukon Quest starts and finishes each year. It's a 1,000 mile dog sled race.

    There are lots of beautiful flowers and gardens surrounding the buildings and colourful hanging baskets. We even find some of the fattest rhubarb we have ever seen growing in the streets. The river walk along the banks of the Chena highlights the colourful and varied history of this town - the Gold which established the city here; WW2 and the Military which have a continuing presence in the army warning system; and the oil pipeline.

    We notice that all the cars have small power leads protruding from their front grills. They must be plugged in during winter to stop the engines from freezing.
    Read more

  • Day11

    North Pole

    August 23, 2017 in the United States ⋅ ⛅ 16 °C

    What a surprise! We travel down Santa Claus Lane to Santa's House. The street lights are like candy canes.This is the place where Santa makes toys for the native children. The reindeer are feeding late in the afternoon.Read more

  • Day12

    Alaska Pipeline

    August 24, 2017 in the United States ⋅ ⛅ 14 °C

    The Alaska Pipeline runs for 800 miles from Prudhoe Bay in the north to Valdez in the south. It crosses 3 mountain ranges and more than 500 rivers and swamps. The pipeline is 48 inches in diameter but it is surrounded with heavy insulation making it look much bigger than it actually is. Construction began in 1975 and was completed in 1977 at a cost of US$8 billion. Companies using the pipeline are required to pay for the privilege and the monies are divided among all permanent Alaskan residents annually.

    There are 12 pumping stations along its length. Pigs (scraping machines) are sent in at each pumping station to keep the pipeline free from congestion. Oil coming out of the ground is at 120 degrees but it quickly cools off. Where there is permafrost, the pipeline is above ground. Throughout its length, there are measures to prevent its rupture caused by earthquakes and seismic shifts.
    Read more

  • Day12

    Salmon Bake and Golden Heart Revue

    August 24, 2017 in the United States ⋅ ⛅ 15 °C

    We head out to Pioneer Park in the early evening for an all-you-can-eat salmon bake. Food is very good.
    Then into the Palace Theatre for a series of skits and songs tracing Fairbank's history. Very funny.Read more

You might also know this place by the following names:

Fairbanks North Star Borough, مقاطعة فيربانكس نورث ستار بورو, ফেয়ার বাংকস খা স্টার ব্যুরো, Borough de Fairbanks North Star, Fairbanks North Star, Fairbanks North Star megye, Ֆեյրբենկս Նորթ Ստար շրջան, Borough di Fairbanks North Star, フェアバンクスノーススター郡, Fairbanks North Star Kūn, Okręg Fairbanks North Star, Distrito de Fairbanks North Star, Фэрбанкс-Норт-Стар, Фербанкс Норт Стар, Фербенкс-Норт-Стар, فیئر بینکس نارتھ سٹار برو، الاسکا, Boro han Fairbanks North Star, 費爾班克斯-北極星自治市鎮

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now