United States
Fisherman's Wharf

Here you’ll find travel reports about Fisherman's Wharf. Discover travel destinations in the United States of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

35 travelers at this place:

  • Day20

    San Francisco

    November 21, 2016 in the United States

    Aufgestanden,gefrühstückt und dann los zum Union Square. Mein Hostel liegt super zentral in Downtown und von dort kann man super in jede Ecke von San Francisco LAUFEN. Ich habe es so vermisst, denn in LA und in San Diego waren alle Stadtteile so weit voneinander entfernt, dass man ständig mit Bussen,Zügen usw fahren musste und das hat immer ewig gedauert. Jetzt in San Francisco fühlt es sich wieder so an wie in New York. Generell muss ich sagen, dass mich vieles hier an New York erinnert. Besonders Downtown sieht aus wie ein kleines New York, der einzige Unterschied: alles ist kleiner (bzw 30 Stockwerke kleiner). Dann bin ich vom Union Square durch Chinatown und little italy zum Washington square park geschlendert. Es war wirklich super schön und zudem hatte ich mal wieder super Glück mit dem Wetter. Dann weiter die Columbus Avenue hoch und auf die Lombard street, welche weltbekannt ist, da sie angeblich die kurvigste Straße auf der Welt ist und dazu ist sie auch noch super steil-ich war mega fertig als ich oben ankam. Von dort ging es die Hyde street hoch zum fishermans wharf, welches wirklich sehr schön war aber ich glaube mehr was für fischfreunde ist. Dafür sind auf der Hyde street, also auf der Fläche zwischen Lombard street und Küste sehr viele super süße Häuser, eines niedlicher als das andere. Genau das gefällt mir so gut an San Francisco, es ist etwas zwischen Großstadt und Kleinstadt und das nicht von der Größe sondern von der Art her. Denn man hat Downtown, was New York so ähnlich ist (das totale Großstadt feeling) gleichzeitig hat es aber auch Stadtteile welche viele süße kleine Häuser hat und sehr übersichtlich ist. Der perfekte Mix. Dann bin ich mit dem Bus zurück zum Hostel, da ich Besuch von einem Freund bekommen habe.Read more

  • Day206

    San Francisco - Tag 2

    July 25, 2017 in the United States

    Heute sollte es viel Arbeit für die Füße geben. Unser Plan: Die Stadt zu Fuß erkunden. Begonnen wurde mit China Town. Dort angekommen gingen wir durch ein typisch chinesisch aussehendes Tor, um in die Straßen des Viertels zu gelangen. Es gab unglaublich viele kitschige Asia Läden mit allem möglichen Krimskrams. Aber auch traditionelle Läden mit schönen Andenken und hübschen Kleidern. Dazwischen natürlich eine Menge Restaurants mit asiatischer Küche inklusive großer Bilder der Gerichte an den Fenstern. Dazu waren Lampions zwischen den Häusern gespannt. Wie man sich das halt so vorstellt.

    Nach einigem Gestöber in den Straßen von China, entdeckten wir ein pyramidenförmiges Gebäude etwas weiter entfernt. Das war sehr auffällig und wir wollten dorthin, um mal den Ausblick von ganz oben zu genießen. Also hin da. Dort angekommen gestaltete sich das "mal eben rauf zum Gucken" nicht so einfach. Es handelte sich bei dem Gebäude, um ein Bürogebäude namens "Transamerica Pyramid". Die Security erzählte uns, dass man seit dem 11. September bei diesem Gebäude nicht mehr als Tourist rein darf. Aber man könnte den tollen Ausblick auf einem Fernseher um die Ecke sehen und davon dann ein Selfie mit sich machen. Ein Selfie mit einem Fernseher? Oh man nee danke. Naja gut, dann weiter spazieren.

    Nächstes Ziel war nach China und der Pyramide dann Little Italy. Dort hatten wir dann auch Hunger und haben lecker Pasta und Pizza gefuttert.

    Da wir heute noch nicht den gewünschten Ausblick von oben hatten, gingen wir Straßen mit gutem Anstieg zum Coit Tower. Dieser Aussichtsturm ist 64 Meter hoch und steht auf dem Telegraph Hill. Ein schöner Ausblick auf die ganze Stadt war die Belohnung. Es gibt ganz schön viele Dachterrassen wie sich herausstellte. Und es gab eine Blick auf die Golden Gate Bridge, zeitweise ohne Wolken.

    Da wir nun schon so weit gelaufen waren, konnten wir auch nochmal ganz bis zum Wasser gehen und uns Fishermans Warf nochmal genau anschauen. Unser Highlight war der Bubba Gump Merchandise Laden. Wer den Film Forrest Gump kennt, weiß bescheid. Wer ihn nicht kennt, sollte den Film spätestens jetzt mal gucken. Klassiker. Auf die Freude gabs zur Krönung noch eine Kugel Eis. Top.

    Und was muss man unbedingt machen, wenn man in San Francisco ist? Genau! Cable Car fahren! Die Kabelstrassenbahn wird, wie der Name bereits vermuten lässt von einem Kabel angetrieben. Dieses Kabel liegt in einer Schiene in der Straße. Durch 2 Hebel im Wagen, gibt es Greifer, die das ständig rotierende Kabel greifen und damit den Wagen in Bewegung setzen. Die Cable Car in San Francisco ist übrigens die einzig verbliebene Kabelstrassenbahn der Welt mit entkoppelbaren Wagen. Die Fahrt ist ein heiden Spaß und man sieht die Stadt auf eine tolle Art und Weise. Voll zu empfehlen.

    Dann hatten wir auch schon wieder Hunger und gingen in einen Diner. Mit roten Bänken und viel amerikanischer Deko. Richtig schön typisch amerikanisch. Danach gabs noch ein Absacker-Bier unten in der Bar des Hotels von Kirsten und Frank.

    Als Abendprogramm sollte es (mal wieder) Wiedersehensfreude geben. Julias ehemaliger Arbeitskollege Eike arbeitet seit über einem halben Jahr in San Francisco. Da musste natürlich ein Treffen drin sein. Seine Mini-Wohnung lag im Financial District und somit fußläufig zu unserem Hotel. Ein Liquor Store lag direkt unter der Wohnung, wie praktisch. Die Nachbarn, sowie die sanitären Anlagen aufm Flur waren etwas gewöhnungsbedürftig, aber was tut man nicht alles für eine Wohnung in der Stadt zu einem einigermaßen bezahlbaren Preis. Wir hatten eine top Zeit zusammen und tranken Heineken in der Wohnung und auf dem Dach des Gebäudes im 8. Stock. Wir hatten uns viel zu erzählen und so erreichten wir unser Hotel auch erst um 2 Uhr nachts. Was für ein toller Tag. Gute Nacht!
    Read more

  • Day10

    San Fransisco

    April 18, 2016 in the United States

    Cheesecake Factory ❤️😍
    Spaziergang durch ganz SF :) Union Square , cable car ,chinatown , financial district und Pier of SF :)
    Morgen Alcatraz und Hunger Games Exhibition 💥💥💥

  • Day16

    San Francisco

    May 1, 2016 in the United States

    Arrived in San Francisco to meet Alex.

    Didn't have a very busy start to the holiday, but to keep Alex entertained I must have animals.

    Today's we rode a tram, went into a submarine, saw some sea lions and met up with Rachel/Rebecca (ex-work friend) to take her dog lucky for a walk.

  • Day8

    Nochmal zum Fischermans Wharf

    August 25, 2017 in the United States

    Sind nochmal zum Wharf um eine Bootsfahrt zu machen. Das Wetter in San Francisco war zwar super.. aber die Bay zwischen Golden Gate und Alcatraz lag im Nebel. Daher haben wir uns dagegen entschieden, haben ne kleknigkekt gegessen und sind dann Richtung Zug um nach Oakland zu fahren, um uns mit Sören zu treffen.

  • Day5

    Fishermans Wharf

    August 22, 2017 in the United States

    Es ist zwar nicht super warm, da es sehr windig ist an der Bay, Aber wir hsben uns trotzdem umgeschsut. sehr touristen mässig.. Aber wir konnten aus der ferne die Golden Gate Bridge sehen und Alcatraz.

You might also know this place by the following names:

Fisherman's Wharf

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now