United States
Hāna

Here you’ll find travel reports about Hāna. Discover travel destinations in the United States of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

22 travelers at this place:

  • Day19

    The Road to Hana - Der Weg ist das Ziel

    June 17 in the United States

    Das war also mein Geburtstag in Hawai'i.

    Vielen Dank an alle für die lieben Wünsche zu diesem Tag. Ich habe mich sehr gefreut über diese Grüße aus Deutschland, ich bin ja nicht nur geographisch sondern auch gedanklich recht weit entfernt von diesem Teil der Welt. Irgendetwas habe ich gehört von Trauer, weil 11 Männer sich die Mägen an mexikanischer Küche verdorben haben - oder habe ich da etwas falsch verstanden?

    Wie war mein Geburtstag? - mit einem Wort: wunderschön.

    Ich hatte vor Jahren unvorsichtigerweise etwas von Schirmchendrink in exotischer Umgebung als Geburtstagswunsch geäußert. Da Andrea aus verständlichen Gründen keine neue Schrankwand als Geburtstagsgeschenk mitnehmen konnte, erinnerte sie sich an diese leichtfertig gesprochenen Worte - und wie jeder weiß, wenn sie etwas tut, dann konsequent. So startete der Tag mit Schirmchenmüsli und Schirmchenkaffee, im Laufe des Tages gab es Schirmchencola und Schirmchenwasser. Da wir abends zu müde waren um Essen zu gehen (warum folgt gleich) gab es in unserer Wohnung hawaiianischen Ananas-Schirmchensekt und sogar auf meine hawaiianische Mangobratwurst (ja, ja ich weiß - Bratwurst!) hatte sich ein Schirmchen verirrt.

    Den Sekt hat uns übrigens die Betreiberfirma der Wohnanlage gestiftet. Marcus und Ilse können sich vorstellen, wie wir zu dieser Ehre kamen - alle anderen weihe ich gerne mündlich ein, ich will keine nachvollziehbare elektronische Spur hinterlassen.

    Warum waren wir müde? Wir hatten uns heute Morgen auf den Weg nach Hana gemacht. Hana ist eine unscheinbare kleine Stadt mit weniger als 1.000 Einwohnern an der Ostküste Mauis. Das Besondere ist nicht die Stadt, sondern "The Road to Hana", denn diese besteht nur aus Kurven! Auf der einfachen Strecke sind über 600 Kurven und ūber 80 einspurige Brūcken oder Engpässe zu fahren. Ich bin niemals etwas nur ansatzweise Ähnliches gefahren. Auf der über 50 km langen Strecke gibt es tatsächlich keine 10 Meter Straße, die geradeaus verläuft. Die Tour geht mitten durch den ūppigen Regenwald und doch an der Küste entlang. Zahllose Wasserfälle, Schluchten, Ausblicke etc. unterbrechen die Tour. Ist man dann in Hana angelangt, ist die Straße zu Ende, d.h. man wendet und fährt die Strecke wieder zurück. Meine Vernarrtheit in das Gefährt, das ich hier bewege, hat sich übrigens dadurch noch mehr gesteigert - das Auto ist wie gemacht für diese Straße.

    Insgesamt muss man sich ranhalten, dass man die Strecke an einem Tag schafft: we did it!! In den Läden gibt es T-Shirts mit dem Aufdruck "I Survived the Road to Hana" zu kaufen.
    Read more

  • Day63

    Maui - Road to Hana

    September 15, 2016 in the United States

    In den Reiseführern als eine der schönsten Strecken der Welt bezeichnet, wollten wir uns diese Tour nicht entgehen lassen.

    So ging es morgens los Richtung Nord Ost. Über endlose Kurven ging es durch den Dschungel vorbei an unzähligen Wasserfällen. Leider nicht wirklich an der Küste, wie wir es uns erhofft hatten. Zwischendurch machten wir einen kurzen Stopp, um ein sehr leckeres Ananas-Bananenbrot zu probieren.
    In Hana selber war nichts los und so fuhren wir auf gut Glück einfach weiter.... offiziell für Mietwagen nicht erlaupt🙄 aber die Strecke ist wie alle anderen auch geteert und gut ausgebaut, Verbot nicht nachvollziehbar😊 und so kamen wir doch noch zu unserer Küstenstraße durch saftige grüne Wiesen mit dem Blick auf das Meer. Dies ist eindeutig die schönere Strecke als die etwas überlaufene Road to Hana.

    Somit hatten wir an einem Tag die gesamte Ostseite der Insel umrundet und sind einmal um den Vulkan Haleakala gefahren.
    Read more

  • Day6

    The Road to Hana

    June 20, 1992 in the United States

    The days are flying by. This morning we set out on a long day trip around to Hana. After our continental breakfast we left about 10 and made our way along the road to Kahului. We passed the turnoff to Haleakala, and the story was much the same - a shroud of cloud covered the summit from about 2/3 of the way up.

    We continued along. Hana is around on the east of Maui after a long and tortuous drive around to the north. However, there are spectacular views along this road: bamboo forests, waterfalls and deep valleys which end at the ocean. It was a trip of many miles of very winding road, wit 52 narrow bridges to cross. We stopped in several places to photograph the scenery. We pulled into Hema Beach about 2.00 and went looking for lunch. This is certainly one of the most isolated places we've been so far. Our burgers were nothing spectacular, and the locals who served us were totally non-plussed.

    A school end of year luau was in progress, with singing, dancing and of course, food. We walked around the beach of essentially black sand to a jetty from which kids were having a great time jumped into the water. They stopped and eyed us suspiciously when they saw Pete with his video camera. Perhaps jumping from here isn't allowed.

    We saw a lighthouse and a bit of a track so we decided to follow it for a while. It was a nice little walk. We passed a tiny bay where the sand was red. Most of the rock here looks very rich in iron. Perhaps it should be called Rusty Beach!

    We went further around past huge boulders and overhangs, but couldn't make it across to the lighthouse, so we turned back to the car. We passed an Islander standing on a high ledge fishing with a bow and arrow. I just couldn't imagine how anyone could catch a fish that way in waves which were so turbulent. A quick ice cream at our favourite kiosk before departing. We went along a little way further, but decided we wouldn't make it to the Seven Pools and other delights down the road.

    By the time we got back to Lahaina it was 6.45 and we had planned to have dinner at Denny's, which we did. The food was good and the kids got a children's gift of a set of cards each.

    Everyone was by now pretty tired, and I was still feeling ill with my cold and sore ear, so we wearily packed up ready for an early checkout the next morning.
    Read more

  • Day6

    Maui - Road to Hana

    February 14 in the United States

    Die „Road to Hana“ ist eine sehr beeindruckende Küstenstraße. Die Straße schlängelt sich zwischen Paia und Hana in 600 Kurven und über 56 one-way Brücken am Pazifik entlang.
    Hana ist ein kleiner verschlafener Ort an der Ostküste von Maui. Es gibt hier hübsche Buchten und Strände, an denen fleißig gesurft wird.

  • Day246

    Road to Hana

    July 7, 2015 in the United States

    Sonnenschein und heftige Regenschauer, saftige Natur und karge Vulkanlandschaft, feiner Sand und schwarze Strände...bei unserer Fahrt auf der wunderschönen Küstenstraße zum Ort Hana und noch ein Stückchen weiter war alles dabei!

  • Day48

    Ein Kronjuwel @Road to Hana

    June 29, 2017 in the United States

    Die Straße nach Hana ist ohne Frage die bekannteste und erlebnisreichste aller hawaiianischen Inseln. Es ist eine Fahrt durch den Garten Edens.

    Wenn man nicht gerade nachts nach Hause möchte und den Ruf des Mustangs folgt, verfehlt man den Punkt, wenn man hier durch rauscht. Denn zu sehen gibt es das Hawaii seiner Träume. Die Tropische Fantasie wird zur Wirklichkeit: Traumhafte Strände in allen Farben (weiß, rot, schwarz), mit Lianen behangene Wälder, bunte Eukalyptusbäume, übergroße Wohnzimmerpflanzen, von Wind und Wasser geformte Pools, Wasserfälle über Wasserfälle und und und.

    Der Reiseführer spricht von 600 Kurven und 54 einspurigen Brücken. Ich frage mich, wie sie das gezählt haben wollen. Jedenfalls ist es eine Erfahrung sie zu fahren / zu entdecken, und erst recht Beifahrer zu sein.
    Read more

  • Day201

    Road to Hana

    March 26 in the United States

    „Der Weg ist das Ziel.“
    Dies trifft wohl sehr gut auf die Road to Hana zu. Am Montag früh sind wir von Honolulu auf die Nachbarinsel Maui geflogen und uns vom Flughafen aus auf den Weg nach Hana gemacht.
    Die Strecke führt entlang der Nordküste Mauis. Über lange Zeit kommt kein Haus in dem dichten Urwald in Sicht und jedes kleine Seitental birgt Wasserfälle. Die Straße führt über 54 Brücken und es reiht sich ein Aussichtspunkt an den nächsten. An einem der vielen Strände entlang der Strecke konnten wir sogar riesige Schildkröten am Strand liegen sehen. Ein weiterer Höhepunkt war der Waianapanapa State Park, wo das Meer an einen pechschwarzen Strand brandet.Read more

You might also know this place by the following names:

Hāna, Hana, HNM

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now