United States
Hollywood Riviera

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
30 travelers at this place
  • Day12

    Ich hab sie! 🔑

    January 21 in the United States ⋅ ☀️ 18 °C

    Heute war es endlich soweit.
    Die Schlüsselübergabe stand bevor. Nachdem ich am Vormittag nochmal einen leichten Schock erlitt, als ich eine Erinnerung bekommen habe, dass noch Dokumente fehlen. Ich dachte mir es genügt, wenn ich sie zum Termin mitbringe. Da lag ich wohl falsch. Also schickte ich die Dokumente vorab noch per Mail. Ein Dokument fehlte mir allerdings, dass ich unterschreiben sollte, aber nie bekommen habe. Meine Hoffnung war, dass ich das dann auch vor Ort hinbekommen würde.
    Pünktlich um 15 Uhr waren Christina und ich vor Ort. Jedoch wurden wir irgendwie gar nicht erwartet. Zumindest war der Kollege ziemlich überrascht, dass seine Kollegin einen Übergabetermin ausgemacht hat, den er übernehmen sollte.
    Außerdem war das Apartment noch nicht fertig. Der Kühlschrank wurde noch getauscht. Nach etwas Wartezeit führte uns der Mitarbeiter dann erstmal zu den Parkplätzen. Da ich ein 2 Bedroom Apartment habe, hab ich auch 2 Parkplätze. 😄
    Diese haben zufälligerweise auch noch beide einen kleines abgetrenntes Abteil, das man verschließen kann. Das nenn ich mal Glücksgriff.
    Als wir schließlich am Apartment ankamen waren die Handwerker gerade fertig mit dem Kühlschrank. Der Mitarbeiter verabschiedete sich und die Christina und ich machten unsere Inspektion. Diese muss ich innerhalb der nächsten 3 Tage wieder einreichen.
    Natürlich sind hier und da Mängel vorhanden. Kratzer im Boden, nicht ganz so sauberer Umgang mit der Wandfarbe usw…. Aber man kann auch Jammern auf hohem Niveau. Immerhin wohne ich bald 3 Minuten weg vom Strand in einem großen Apartment, dass auch noch sehr ruhig liegt. ☺️
    Im Übrigen ist es gut, dass ich mit der Möbelbestellung noch gewartet habe. Jetzt wo ich konkrete Maße abmessen kann, kann man sich das Ganze viel besser vorstellen. Deswegen werd ich auch nochmal das ein oder andere anpassen.

    Fakt ist:
    Wohnungsübergabe ✅
    Möblierung ▶️
    Read more

    Markus Gerold

    Congratularions!!!!! 🤗

    Carolin Irlacher

    Glückwunsch! 🥂 Und die Küche ist ja riesig! Bin schon gespannt auf Fotos, wenn du eingezogen bist🙂

    Christiane Kistler

    Herzlichen Glückwunsch🍾!👍🏻😃

    Corina Axtner

    Vielen lieben Dank Euch :) Ihr bekommt auf jeden Fall noch Fotos ;)

     
  • Day13

    Inneneinrichtungsbüro „Axtner“

    January 22 in the United States ⋅ ☀️ 19 °C

    Ich habe heute nach meinem morgendlichem Spaziergang all meine Sachen eingepackt und bin in die Wohnung gefahren, um dort das Inneneinrichtungsbüro „Axtner“ zu errichten. Ich hatte wirklich alles mögliche dabei. Sogar den Staubsauger und den Wischer aus meinem Apartment hatte ich mir geliehen.
    Die erste Hürde bei der Ankunft war, dass die Straße mit der Zufahrt zu den Tiefgaragen durch die Polizei gesperrt war. Scheinbar ist dort ein Unfall passiert. Also drehte ich eine Ehrenrunde um den Block, beschloss heute noch als Besucher zu gelten und stellte mich auf die Besucherparkplätze. Anschließend brachte ich die Sachen schon mal ins Apartment hoch und genoss anschließend mein mitgebrachtes Frühstück am Strand bei ca. 20 Grad und Sonnenschein . 🌴☀️
    Jetzt war es aber Zeit sich an die Arbeit zu machen. Zurück im Apartment baute ich mein Büro auf und legte los. Möbel ansehen, Maße ausfindig mache und in cm übersetzen, Möbelstück im Raum ausmessen und sich vorstellen wie das wohl aussehen mag. Könnt Ihr es Euch anhand von dem Bild auch so gut vorstellen wie ich? 😅
    Das ging einige Male gut, bis dann mein Meterstab brach. Na gut, dann hab ich jetzt eben zwei getrennte Meterstäbe. Was soll es. 🤷🏻‍♀️
    Während einer Videokonferenz mit meinen Eltern holte ich mir zumindest zum Wohn- und Esszimmer auch noch eine zweite Meinung ein.
    Zwischenzeitlich ging mir das Trinkwasser in der Wohnung aus, was ich als gute Gelegenheit wahrnahm um auch mal mein Auto umzuparken. Dabei entschied ich mich nur blöderweise für die falsche Tiefgarageneinfahrt. Also drehte ich eine Ehrenrunde durch die Tiefgarage und eine weitere Ehrenrunde um den Block. Was soll es 🤷🏻‍♀️. Neue Runde neues Glück.
    Ich entdeckte dann Gott sei Dank auch die richtige Einfahrt und fand auch meinen Parkplatz wieder.
    Um 16 Uhr war ich mit der Möbelausucherei dann soweit fertig. Ich hatte soweit alles was ich brauchte zusammen und musste jetzt nur noch bestellen. Leider klappte der Bestellvorgang bei dem Anbieter mit dem größten Anteil nicht, da ich hierfür meinen Reisepass zur Verifikation als Foto hochladen sollte und dieser Zuhause lag.
    Nachdem ich seit meinem Frühstück noch nichts gegessen hatte, war ich auch relativ hungrig und so entschied ich mich die Bestellung Zuhause abzuschließen.
    Kurz brachte ich noch das Übergabeprotokoll in das Büro des Vermieters und machte mich dann auf dem Heimweg.
    Zuhause angekommen, bereitete ich mir schnell einen Toast mit Schinken, Käse und Ei zu.
    Voller Euphorie jetzt endlich den Bestellvorgang abschließen zu können, machte ich mich wieder ans Werk. Den Reisepass konnte ich noch hochladen, aber leider war das Ergebnis des Checks, dass das Land des Reisepasses nicht mit dem Land der Bestellung übereinstimmt. WIE DENN AUCH BITTE?!?!?
    Erreichen kann man die Kollegen auch leider erst am Dienstag ab 10 Uhr - na bravo. Ich sehe jetzt schon schwarz für eine Möbellieferung bis nächsten Samstag. Und wahrscheinlich sind bis dahin auch wieder einige Möbelstücke ausverkauft. So wie es heute schon mit den Matratzen war.
    Im Moment könnte ich echt verzweifeln. 😤😤😤
    Read more

    Christiane Kistler

    🥴…drücke Dir ganz fest die Daumen, dass bis Sa doch noch alles klappt✊🏻🍀🐞!

    Sonja Pirschlinger

    Ohje, das hört sich sehr frustrierend an... Daumen sind gedrückt, dass sich das doch noch alles regeln lässt!🤞🏻

     
  • Day6

    Wohnungsjagd und andere Überraschungen

    January 15 in the United States ⋅ ☁️ 19 °C

    Heute ging es auf zur Wohnungsjagd. Christina, die mir bei der Wohnungssuche hilft, hat mich pünktlich um 9 Uhr abgeholt.
    Überraschenderweise muss es auch gerade heute regnen, wo es hier so gut wie nie regnet. Zugegeben hat es auch nur kurz ordentlich geregnet und dann ging es wieder in ein nieseln über. Auf dem Weg zu unserem ersten Stopp in Marina del Ray hat es dann auch wieder ganz aufgehört.
    Der Kompex heißt Marina Village und ist mit über 980 Apartments eine riesig große Anlage, die sehr sehr tropisch bepflanzt ist. Wir bekamen eine Führung über das gesamte Gelände und konnten drei Apartments besichtigen, die derzeit frei sind. Sie waren alle drei ok, aber richtig überzeugt waren wir beide nicht. Die Apartments machten einen ziemlich alten Eindruck und hatten mit 3.600$ einen stolzen Preis…
    Nachdem wir uns nach der Führung noch etwas mit der Umgebung vertraut machten ging es weiter zum zweiten Stopp „Hermosa Beach“.
    Ich bin davon ausgegangen, dass wir hier erst am Sonntag einen Termin um 11 Uhr hatten, aber das war wohl ein Versehen von Christina, die sich bei der Buchung der Termine verklickt hatte. Wir probierten trotzdem unser Glück und siehe da, sie konnten uns eine Führung anbieten für beide Apartmentkomplexe. Glück gehabt.
    Die Anlagen sind beide deutlich kleiner, aber von dem ersten waren wir leider immer noch nicht überzeugt. Wieder sehr alte Gebäude, alte Apartments und ein winziger Balkon.
    Also auf zur nächsten Anlage. Und da war sie dann. Eine frisch renovierte Wohnung mit Blick auf den Pool, der im Innenhof liegt. Wir waren begeistert! (Bild 1 & 2) Leider hat das ganze seinen Preis, der bei über 4.000 $ liegt. Das überstieg etwas mein Budget, das ich mir mal bei ca. 3.700 $ gesetzt hatte, da ich ja auch noch Möbel mieten muss. Ich fragte daher nach weiteren Wohnungen mit dem gleichen Aufbau, doch leider hatte die gute Dame wohl keine Zeit mehr uns diese zu zeigen oder schlichtweg kein Interesse dran, da sie die neu renovierte Wohnung vermieten wollte. Wir baten daher zeitnah um einen weitern Termin, um die anderen Wohnungen anzusehen. Nachdem sie merkte, dass wohl ernsthaftes Interesse bestand, bot sie uns 14 Uhr an. Die Zeit bis dahin nutzten wir um die Gegend etwas anzusehen und um ein Gefühl zu bekommen, was so eine Möbelmiete kosten würde.
    Die zwei weiteren Wohnungen, die wir anschließend noch besichtigen durften waren zwar nicht frisch renoviert, hatten aber den gleichen Schnitt. Die eine hatte den Balkon direkt zur Straße und fiel damit raus. Die zweite war im 1. Stock und der Balkon war ziemlich eingewachsen in riesige Palmen bzw. Sträucher. Preislich passt sie auch eher in das Budget, aber dafür ist sie nicht so modern. Jetzt hab ich also die Qual der Wahl. Es gibt für beide Wohnungen Argumente dafür und dagegen. Nachdem die Preisgestaltung auch äußerst kompliziert ist und die Preise ungelogen täglich angepasst werden, muss ich mich bis spätestens Montag entscheiden.
    Nach all den Eindrücken hilft es bestimmt eine Nacht darüber zu schlafen…
    Nach 6 Stunden Wohnungsjagd war ich also wieder Zuhause und hab erstmal etwas gegessen, während ich per Videokonferenz noch Teil der Weihnachtsfeier des Burschen und Madlvereins Indersdorfs werden durfte. :)
    Für heute Abend stehen noch einige Erledigungen an. Nur leider sitze ich hier regelmäßig im Dunkeln, weil ständig der Strom ausfällt. 🙈
    Read more

  • Day29

    Time to say good bye

    September 3, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 24 °C

    Ein erlebnisreicher Urlaub geht zu Ende.
    Viel gesehen, viel erlebt und fast 4000 km mit dem Auto zurückgelegt.
    Die Route war so ausgelegt, dass man den Südwesten der USA intensiv erleben konnte.
    Viel Natur, tolle Großstädte und viele nette Leute. Die Freundlichkeit und der Service sind hier einzigartig. Wir packen jetzt und gegen Mittag geben wir das Auto ab
    Unser Flug geht wieder über London.
    Da wir gestern viele Bilder gemacht haben, werde ich diese einstellen.
    Read more

    Silvia Seizinger

    Wünsche einen guten Rückflug

    9/3/19Reply
    Simone Steinert

    Gute Heimreise! Bis Donnerstag 😊

    9/3/19Reply
     
  • Day13

    SUP Training

    March 17, 2020 in the United States ⋅ 🌙 10 °C

    Heute war wieder das Early Bird Training. Um 6 Uhr sind wir raus gepaddelt und haben wieder Intervalle im dunkeln parallel zur Beach gemacht. Bin nur einmal am Anfang reingefallen.
    Als wir fertig waren, ist die Sonne dan aufgegangen.Read more

  • Day4

    Outrigger Rookie Day

    March 8, 2020 in the United States ⋅ ☀️ 12 °C

    Vom Lanakila Club gab es einen Test Tag, dass man Outrigger testen kann. Immer in einem 6er Outrigger. Ich bin 5 mal eine Runde im Hafen gepaddelt. Es ging bis 10 Uhr. Danach sind wir mit Danny zurück zum Haus. Dort hab ich mir Kaimana gespielt.Read more

  • Day28

    Sightseeing LA

    September 2, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 26 °C

    Heute machten wir eine tolle LA Sightseeing Tour mit unserem Guide Günther.
    Wir starteten gegen 8.00 Uhr Richtung Venice Beach. Der Name Venedig wg der zT noch erhaltenen Kanäle. Weiter ging es nach Santa Monika. Schöner Strand, Fahrgeschäfte und Unterhaltungsmöglichkeiten am Meer.
    Nun ging es weiter an den Broadway. Dort stehen die ganz alten Theater und Anthony Quinn startete dort mit 3 Pennies seine Karriere. Wir schlenderten durch den Central Market. Dort war der Beginn der Neonreklame.
    Nun weiter zum Hollywood Sign, Walk of Fame, Chinese Theater.
    Mittagessen im großen Farmers Market.
    Als Abschluss durch den Rodeo Drive nach Beverly Hills. Dort wohnten zB. Elvis, Nicolas Cage.... Und im Moment entsteht dort das neue Anwesen von Bruce Willis.
    Ein facettenreicher Tag in einer tollen Stadt.
    Read more

    Chris K

    Happy Family 🤘🏻😜😎 Danke für die schönen Fotos . . . ❤️

    9/3/19Reply
     
  • Day90

    Beach Beach Beach

    September 9, 2018 in the United States ⋅ ☀️ 27 °C

    Die Überschrift lässt es erahnen: Heute geht es ab an den Strand. Eigentlich eher an die Strände, aber nicht so sehr zum Entspannen als vielmehr zum Sightseeing. Zuerst schauen wir uns die letztes Mal verpasste Einkaufspromenade Santa Monicas an. Ist nett, aber nicht außergewöhnlich, hauptsächlich gibt es Kleidung und ein wenig Esen und Trinken. Von hier geht es per Bird also Elektro(tret)rollern nach Venice Besch und zu den Kanälen, die wir letztes Mal im Dunkeln nicht richtig anschauen konnten. Der Strand oder eher die Strandpromenade gefällt uns hier schlechter als in Santa Monica. Nicht nur abends wirkt es etwas dreckiger und nicht sehr einladend. Die Kanäle sind nett, aber auch kein zwingendes Touristenziel.

    Weiter geht es also zu den nächsten beiden Stränden, Hermosa Beach und Redondo Beach. Sie sind ca. 16 Meilen weiter südlich und der Start in Hermosa Beach gefällt uns schon sehr gut. Wahrscheinlich auch, weil hier eher Einheimische anzutreffen sind, da die Touristen am Santa Monica Pier bleiben. Wir stärken uns zuerst ein wenig und finden viele Amerikaner in den Bars und Restaurants, deren Fernseher den anscheinend freudig herbeigesehnten Start der NFL (Football) regular season zeigen. Wir spazieren bis zum Redondo Pier, der auch in OC California zu sehen ist, wiedererkennen kann man ihn allerdings nicht wirklich. Generell ist das Spannende an der Gegend, dass man einige ikonische Orte aus Film und Fernsehen kennt.

    Zum Abschluss des Tages wird der vierrädrige Ersatz für Keji während der Route 66 abgeholt, womit wir die nächsten Tage bis zum Start des Trips auch etwas mobiler für weiter entfernte Ziele sind.
    Read more

    Johanna B.

    Me gusta. ☀️🌴

    9/10/18Reply
    Johanna B.

    Habt ihr ein Foto vom Redondo Pier gemacht?

    9/10/18Reply
    Sophie H

    Si, 4tes und letztes Foto

    9/10/18Reply
     
  • Day3

    Lanakila Club Training

    March 7, 2020 in the United States ⋅ ⛅ 13 °C

    Um 5:30 aufgestanden und um 6:30 zum Redondo Harbor gefahren. Dorr sind wir dann aus dem Hafen raus aufs Meer. Etwas 20 Outrigger und ich. Ich sollte einfach 30 min raus aufs Meer paddeln gegen Wind und Wellen. War sehr rau. Haben mich dann eingeholt und dann haben wir wieder umgedreht. Sie haben das noch 2 Mal gemacht. Ich bin dann noch im Hafen gepaddelt. Dort gibt es eine Insel mit Seelöwen. Dann wurden die ganzen Outrigger für morgen vorbereitet. Es waren sehr viele Leute da. Danach sind wir mit Dannys Onkel, Frau und Tochter und Dannys Vater essen gewesen.Read more

  • Day6

    Spielen

    March 10, 2020 in the United States ⋅ ⛅ 18 °C

    Wir waren draussen mit den Mädchen und sind mit den Scootern und Autos hin und her. Ich musste Kaiman immer abschieben und mit ihr rennen. Dann kamen noch die Nachbarskinder und sie sind Rennen gefahren.
    Dann haben Danny, die Mädchen und ich noch zusammen Abend gegessen, Tortellini mit Tomatensauce.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Hollywood Riviera