United States
Howard Creek

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day25

      Eine kleine Idylle (mit winzigem Haken)

      September 5, 2022 in the United States ⋅ ☀️ 29 °C

      Unsere neue Unterkunft ist ein zweistöckiges Holzhaus direkt am See - es ist idyllisch und einfach nur traumhaft. Ein paar Kinder spielen im Nachbargarten, der Wind rauscht durch die Nadelbäume, viele verschiedene kleine Vögel fliegen zwitschernd umher und der See liegt ruhig dar. Auf der Terrasse sitzend mit Blick auf den See und den Sonnenuntergang beobachten - so lässt es sich definitiv aushalten.

      Die Idylle hatte gestern ein abruptes Ende, als die anderen zwei Zimmer der Unterkunft bezogen wurden. Beide Familien sind amerikanisch und bedienen einige meiner Vorurteile: reden sehr laut, lachen noch viel lauter, die Frauen machen alles im Haushalt und es läuft immer parallel der Fernseher (beim Betreten des Hauses wird er eingeschaltet). Das ist natürlich etwas, was ich weder am späten Abend (23 Uhr) noch am frühen Morgen (7:30 Uhr) gut vertrage. Daher bin ich nach einer schnellen Dusche auf den Balkon geflüchtet und genieße die herrliche Aussicht an dem noch kühlen Morgen (10 °C, aber es werden heute noch bis 27 °C).
      Read more

      Traveler

      Ich bin so neidisch auf eure dortige Aussicht!

      9/6/22Reply
      Traveler

      Das sieht wohl nicht nur traumhaft schön aus, das wird 100 prozentig sein!

      9/6/22Reply
       
    • Day5

      Island Park [Mittwoch, 03.08, Tag 5]

      August 3, 2016 in the United States ⋅ ☀️ 20 °C

      Die letzte Etappe zum Yellowstone Nationalpark stand heute an. Nachdem wir eine Weile durch endlose Grasflächen mit unzähligen, riesigen Ranchen gefahren sind, haben wir unser erstes Ziel, die Grant Kohrs Ranch im Deer Valley besucht. Die etwa 11.000 ha große Ranch dient hauptsächlich dazu, den Besuchern eine Vorstellung davon zu geben, wie das Ranchleben früher ausgesehen hat und wie hart dieses war und wird heute nur noch zum Teil bewirtschaftet. Eine supernette Tangerine hat uns das über 200 Jahre alte, noch orginal ausgestattetes Ranchhaus gezeigt und uns die Geschichte der dort früher lebenden (deutschen) Familie erzählt hat. Bei unserem anschließenden Rundgang über die Ranch, haben wir lauter nette Arbeiter getroffen, die uns breitwillig gezeigt haben, wie man echten Cowyboykaffee herstellt oder wie man einen Bohrer schmiedet. Zum Abschluss durften wir noch eine Runde mit dem Planwagen, der von den sogenannten Draft-Horses, riesigen schwarze Kaltblüter, gezogen wurde, über die Ranch drehen. Dabei hat uns ein Cowboy, nachdem er erfahren hat, dass wir deutsch sprechen, auf österreichisch weitere Informationen über die Ranch erzählt.
      Danach ging's weiter zur Virginia City. Die alte Westernstadt wurde für Touristen authentisch rekonstruiert und zusätzlich mit einigen Westernstores ausgestatteten. Nach einem Besuch im Saloon & Co haben wir das letzte Stückchen zum Yellowstone Nationalpark angetreten. Wir haben dabei Montana (leider) wieder verlassen und sind wieder Idaho.
      Jetzt sind wir auf einem Campingplatz am See in Island Park und schlagen dort unser Lager auf.
      Read more

    • Day11

      Close...

      June 20, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 54 °F

      Picked this National Forest camping spot about 30 minutes from Yellowstone. Have a mule deer as our neighbor.

      We had a pretty relaxed afternoon at this campsite. No amenities at all and quite a few people camping nearby but not so close they would bother us. Sadly another bag of trash was picked up by me from people trying to burn plastic and leaving their food wrappings all over. Don't people realize that calls bears to the campsite?

      Took a little hike down the NF road. Saw a few more mule deer but Redd was getting nervous because it was starting to look like it was going to snow. We had heard a radio report out of Boise that it was projected to snow that night, but I thought, "How can this be true? The temps are in the 40s". I guess that air temp doesn't matter when you live in high elevation.

      Redd cooked the most delicious dinner on the Blackstone griddle of french green beans and chicken breasts. We had just finished cleaning up when it began to snow. Big, thick, wet flakes of snow. I think it snowed for about an hour. Even stayed on the ground for a while.

      It really was so cold that night. I ended up sleeping in my coat and adding a blanket to the bed. I felt sorry for Chico and let him sleep with us in the bed that night.
      Read more

      Traveler

      Baylor & Chico don't seem to be excited. Surprise they didn't chase the deer

      6/20/19Reply
      Traveler

      Because I saw the deer first and leashed them so they wouldn't chase

      6/20/19Reply
      Traveler

      Baylor looks so relaxed

      6/22/19Reply
      4 more comments
       

    You might also know this place by the following names:

    Howard Creek

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android