United States
Kirby Beach

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
484 travelers at this place
  • Day4

    San Francisco - Tag 4

    August 26, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 21 °C

    Wow wow wow 😱 die Aussicht, die wir heute auf die Golden Gate Bridge genießen konnten war einfach nur traumhaft.

    Nach dem wir an den Touri Spots N° 1 und 2 zum Fotos machen angehalten haben, sind wir ca. 2 Kilometer runter in die Kirby Cove spaziert. Den Ausblick den man bereits von Spot N° 2 (Battery Spencer) genießen kann, ist schon einmalig. Man blickt hier zwischen den Wolken auf die Brücke.

    Vom Winde verweht sind wir dann weiter in die Bucht spaziert und sind am Kirby Cove Beach mit einem wunderschönen Ausblick belohnt worden.

    Anschließend haben wir noch das kleine Städtchen Sausalitos besichtigt.
    Read more

  • Day49

    Touristischer Tag

    August 21, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 19 °C

    Heute am Mittwoch morgens stand zunächst einmal die FREE Walking Tour auf dem Programm. Von Treasure Island nahm ich alleine den Bus im die Innenstadt und kam mit etwas Nachfragen auch gut zurecht. Die Walling Tour war unglaublich, ich empfehle es jedem einmal so was mit zu machen. Man erfährt coole Storys, geschichtliche Hintergrund Infos und das alles verpackt in einer spannenden Tour.

    Starbucks ist mittlerweile mein bester Freund. Nicht weil ich dort ständig Caffè trinke, aber weil es dort WLAN gibt. Und Starbucks gibt es hier an jeder Ecke.
    So bin ich dann durch Chinatown zum Fisherman's Wharf gelaufen. (Kurzer Einwurf ich bin heute sage und schreibe 31.324 Schritte gelaufen!!!) und habe mich dort von den Touristen-Massen treiben lassen. Dort habe ich mich dann mit meinem Host für 16:45 Uhr am Dragon Gate(Eingang zu Chinatown) verabredet, um gemeinsam zur Golden Gate Bridge zu fahren.

    Wieder zurück in der Innenstadt suchte ich dann einen der mir empfohlenen FREE Rooftop Gardens. Dies sind frei zugängliche Parks auf den Dächern der Bürogebäuden.
    Ich wurde nach kurzer Zeit fündig und verbrachte auf diesem Dach (mit WLAN) auch eine gute halbe Stunde.

    Die Golden Gate Bridge ist schon ganz beeindruckend, aber nach 15 Minuten ist es doch immer noch die selbe Brücke und nicht gerade super spannend. Aber dennoch habe ich jetzt ein Foto mit mir und der berühmten Brücke (Juhuu!!!)

    Den Abend wollte ich mit einer Cable Car Fahrt ausklingen lassen, doch irgendwie gab es damit ein Problem so dass ich doch mit dem Bus wieder zum Zuhause des Hosts gefahren bin.
    Read more

  • Day22

    San Francisco

    November 16, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 16 °C

    Nun sind wir an der letzten Station unserer Reise angelangt - in San Francisco.
    Wir sind das letzte Stück des Pacific Coast Highway gefahren. Von Salinas über die Halfmoon Bay und in San Francisco über die golden Gate Bridge, die natürlich halb im Nebel versteckt war.
    Trotzdem war es großartig auf dem Berg neben dieser gigantischen Brücke zu stehen, die 1937 eingeweiht wurde.
    Am Weg zum Hotel sind wir gleich die Lombard Street hinunter gefahren. Angeblich die "krummste" Straße der Welt und ganz sicher einzigartig.
    Quartier haben wir in einem entzückenden, kleinen Hotel in Nob Hill bezogen. Hier gibt es eine alte Badewanne, die auf 4 Füßchen steht und goldene Armaturen hat.
    Zwischen 16 - 18 Uhr wird in der Lobby Sherry, Tee und Cookies serviert. Großartig. 😊
    Haben uns dann in Chinatown ein unverschämt teures Abendessen geleistet und uns schon einen ersten Vorgeschmack auf die Bewältigung der steilen Straßen in den nächsten Tagen geholt.
    Das wird ein intensives Fitnessprogramm werden. 😅
    Read more

    Elisabeth Tenta

    ... und ein bißerl "Klein-Schönbrunn" für die Andrea :-)

    11/18/19Reply
    Andrea Kitir

    Jaaa, super - ich liebe es 😊

    11/18/19Reply
     
  • Day4

    San Francisco ☀️

    February 5, 2020 in the United States ⋅ ☀️ 12 °C

    1. Wunderschöne Fahrt mit einem Cabel Car.
    2. Ausstieg bei der Lombard Street.
    3. Spaziergang zum Hafen mit Aussicht auf das Alcatraz Gefängnis.
    4. Mittagessen im Stadtteil Little Italy.
    5. Golden Gate Bridge von allen Seiten bewundert.

    Wir hatten unglaubliches Glück mit dem Wetter, blauer Himmel und Sonne! Einfach nur WOW!😍

    Und jetzt gehts weiter nach LAS VEGAS 🎡

    ——————————————————————————————————

    1. magnifique tour en Cabel Car
    2. sortie à la rue Lombard.
    3. promenade jusqu'au port avec vue sur la prison d'Alcatraz.
    4. déjeuner dans le quartier Little Italy.
    5. Admirer le Golden Gate Bridge de tous les côtés.

    Nous avons eu une chance incroyable avec le temps, le ciel bleu et le soleil ! Juste WOW ! 😍

    Et maintenant, c'est au tour de LAS VEGAS 🎡
    Read more

    Reni S.

    Great pic 👍🏻

    2/7/20Reply
    Reni S.

    Cool

    2/7/20Reply
    Reni S.

    So es schöns Bild. 👍🏻😘❤️

    2/7/20Reply
    2 more comments
     
  • Day14

    SF Alltag

    October 1, 2019 in the United States ⋅ 🌙 14 °C

    Abends nen paar anderen Poker beigebracht und ne Runde im Pub gewonnen. Ein Bier hier 10$/€ 😃
    Hat sich gelohnt.

    Burgerking Frappe Shakes! Kein Wunder, dass die hier alle fett werden. Schmeckt viel zu gut :D warum gibt's die nicht in Deutschland 😩

    Beim Einkaufen einfach Mal nen Supermarkt mit 20 offenen Kassen gesehen. Fast schon normal hier.

    Dann noch Alcatraz besucht. Krasses Gefängnis. Die in Star wars 1-3 zu hörenden Schließgeräusche von Tresoren/Türen etc. wurden übrigens hier von den Zellen aufgenommen.

    4 Kerle konnten hier tatsächlich entkommen. Aber ich muss auch sagen, so wirklich sicher sah das ganze ohnehin nicht aus. Dafür dass es das sicherste der sicheren Gefängnisse sein soll.
    Hier haben sogar die Wärter mit ihren kleinen Kindern und Familie mit auf der insel gewohnt.
    Read more

    Anna-Lena Wilhelm

    Er hat seine Shakes wieder! 😍😂

    10/6/19Reply
     
  • Day51

    Biking the Bridge & Sausalito

    August 12, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 20 °C

    🇺🇸
    A must do when visiting San Francisco is biking across the Golden Gate Bridge towards Sausalito. Before heading to the bike rental shop we took the cable car to Lombard street - for all of you who don’t know what Lombard Street is, it is the really curvy and flowery part of Lombard Street in San Francisco. The street itself is just weird 🤣 but the setting and all the colorful Flowers’s day houses on that street are just unique 🌺🌸😍.
    From Lombard Street we walked all the way (downhill 🤩💪🏼) to the bike shop. We rented the bikes with a combination tour of Alcatraz Island (otherwise (we didn’t know that) you would have to book Alcatraz two months in advance during summer holidays) for a total of 48 hours 💪🏼🚴🏼‍♀️. First stop of the route was Auntie Vera’s and Uncle Don’s old apartment on Fillmore Street right down at the marina. A beautiful house in a top location 😍.
    From there we biked along the Marina Blvd all the way to the Bridge. A scenic drive along he coast. We stopped for some pictures, realized that the fog was coming and hurried to drive to the bridge, hoping to beat the upcoming fog 😂. The ride in the bridge was nice, but super touristic and crowded. We shared the lane with bikes and pedestrians going both directions 😆. Also it was super loud! Finally on the other side, we had an amazing view of the city and the bridge! Stunning!!!
    After a couple of pictures we took of to Sausalito for the afternoon, some lunch and a little break. 🥰 Tomorrow: Alcatraz Calling 😍.

    🇩🇪
    Ein absolutes Muss, wenn man San Francisco besucht: Fahrradfahren über die Golden Gate Bridge bis nach Sausalito! Doch bevor wir zum Fahrradverleih fuhren, nehmen wir noch schnell das Cable Car zur Lombard Street - für alle, die nicht wissen, was die Lombard Street ist, es ist der sehr kurvenreiche und blumigenTeil der Lombard Street in San Francisco. So eine Straße habe ich noch nie gesehen 😂 - wer kommt auf die Idee?! Die Straße selbst ist einfach nur seltsam 🤣, aber die Umgebung und all die bunten Blumen und Häuser auf dieser Straße sind einfach einzigartig und schön 🌺🌸😍.
    Von der Lombard Street aus liefen wir den ganzen Weg (bergab 🤩💪🏼) zum Fahrradladen. Wir haben die Fahrräder mit einer Kombi-Tour nach Alcatraz Island gebucht. Ansonsten (das wussten wir nicht) hätten wir Alcatraz in den Monaten Juli und August zwei Monate im Voraus buchen müssen! Die Räder hatten wir für insgesamt 48 Stunden gemietet 💪🏼🚴🏼‍♀️. Der erste Halt der Route war die alte Wohnung von Tante Vera und Onkel Don in der Fillmore Street direkt am Wasser. Ein Mega schönes Haus in einer Top-Lage 😍.
    Von dort aus radelten wir entlang des Marina Boulevards bis zur Brücke. Eine malerische Fahrt entlang der Küste. Wir hielten an, um ein paar Bilder zu machen, erkannten, dass der Nebel aufkam und eilten schnell zur Brücke, in der Hoffnung, den kommenden Nebel 😂 zu besiegen. Die Fahrt auf der Brücke war schön, aber super touristisch und Mega voll. Wir teilten die Fahrspur mit Fahrrädern und Fußgängern, die in beide Richtungen fuhren/liefen 😆. Außerdem war es super laut! Schließlich auf der anderen Seite angekommen, hatten wir einen fantastischen Blick auf die Stadt und die Brücke! Atemberaubend!!!!!!
    Nach ein paar Fotos machten wir uns auf den Weg nach Sausalito für den Nachmittag, ein Mittagessen und eine kleine Pause. 🥰 Morgen ruft Alcatraz 😍.

    Ps. Wir haben auch noch eine Nachtfahrt mit dem Cable Car gemacht 🤩
    Read more

    Jerry Esters

    Sehr schön 😍

    8/15/19Reply
    Iris Esters

    Tolle Bilder

    8/16/19Reply
    Oliver Dill

    Mega Bild

    8/16/19Reply
    2 more comments
     
  • Day5

    Llegamos a San Francisco

    February 18, 2020 in the United States ⋅ ☀️ 14 °C

    A media tarde llegamos a San Francisco. Antes de entrar en la ciudad subimos a Twin Peaks, aprovechando para disfrutar la vista con el cielo sin nubes.

    Estaba tan linda la tarde que bajamos a China beach a caminar por la playa y sacarle fotos el Golden Gate.Read more

    Milu Zubiria

    Wauuu que​ tiempo hermoso !!!!!!

    2/19/20Reply
    Milu Zubiria

    Amores 💟

    2/19/20Reply
    Mavi Serantes

    Gran fotoooo!!!!

    2/19/20Reply
    Mavi Serantes

    Fachaaaa

    2/19/20Reply
     
  • Day8

    If you're going to san francisco

    October 15, 2019 in the United States ⋅ ☁️ 11 °C

    Vo üsere schöne siesta in santa monica simmer ufde 101 de küste entlang richtig norde gfahre. Underwägs hemmer ade küste übernachtet und det en superkitschige sunneundergang gseh (ihr wüssed sicher weles föteli dass ich meine) ☺️

    Am sunntig mittag simmer in san francisco acho und grad zersch mal überforderet gsii mit de ganze iidrück i dere stadt... Für die vile lüüt, strassemusiker, schöne hüser, steile strasse, alte cable cars, grunzende seelöie und di ganze beizli wo so fein hend gschmöckt bim verbii laufe hättemer meh ziit bruucht als nur 2 täg! Aber für en schöne (chli länger als plante) spaziergang de bucht entlang zude golden gate bridge hets zum glück glängt 😊

    Die nacht schlafemer scho ufde andere siite vode golden gate bridge und gnüssed morn bim zmorge nomol d ussicht uf san francisco bevor mir in richtig lake taHoe losfahred...
    Read more

  • Day4

    San Francisco, CA (1/2)

    October 2, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 16 °C

    - Golden Gate Bridge
    - Baker Beach
    - Presidio Park

    Bei unserer Ankunft in San Francisco hatten wir wieder traumhaftes Wetter. Das mussten wir natürlich nutzen und sind sofort zur Golden Gate Bridge aufgebrochen. Hier angekommen haben wir erstmal den Ausblick genossen. Es ist schon etwas ganz besonderes, plötzlich vor einem so riesigen Bauwerk zu stehen, was man schon mehrere hundert Mal auf Bildern gesehen hat. Dann sind wir über die Brücke flaniert und haben die Aussicht auf die Stadt genossen. Da das Wetter sich immer noch gehalten hat, haben wir überlegt, einen Spaziergang zum Baker Beach zu machen und von hieraus den Sonnenuntergang mit Blick auf die Brücke zu bestaunen. Das hat sich wirklich gelohnt, der Ausblick war wunderschön - und beim Barfußlaufen im Sand kam nochmal richtig Urlaubsstimmung auf.Read more

    Ich freue mich sehr, dass ihr es so schön habt!!

    10/5/19Reply
     
  • Day97

    Love San Francisco 💙

    November 7, 2021 in the United States ⋅ ☀️ 27 °C

    „If you're going to San Francisco
    Be sure to wear some flowers in your hair
    If you're going to San Francisco
    You're gonna meet some gentle people there

    […] If you come to San Francisco
    Summertime will be a love – in there“

    Mit diesem Lied im Kopf lande ich am Flughafen San José, Kalifornien, unweit von San Francisco. Unfassbar viele Erinnerungen sind mit diesem Ort verbunden, an dem ich zuletzt vor etwa 9 oder 10 Jahren mit Robin zwei Wochen bei dessen Familie verbracht und einen sagenhaften Roadtrip an der Westküste hatte. SF - welch wunderbare, wunderschöne Stadt! Pier 39, Fishermen's Wharf, Twin Peaks, Alcatraz, Golden Gate Bridge, Painted Ladies, Lombard Street, Golden Gate Park, China Town, Telegraph Hill, Presidio, Little Italy, SF Museum of Modern Art ... Ich freue mich auf ein Wiedersehen – noch mehr aber auf das mit Thomas und Martina, die ich von Studienzeiten her kenne und bei denen (und deren 3 Kindern) ich für die nächsten 4 Tage unterkommen werde. Durch Thomas' Job bei BOSCH im Silicon Valley leben sie nun fast seit 7 Jahren in Sunnyvale, einem Vorort von San José, ca. 45 Minuten von San Francisco. Keine Wünsche sollen bei diesem Besuch offen bleiben – so bekomme ich zunächst das Prinzesinnen-Zimmer der 4-jährigen Hannah, ganz traumhaft, würde ich sagen, und breite meine wenigen Habseligkeiten neben Playmobil, Rutsche und Kinderzeichnungen aus, nachdem Thomas mich vom Flughafen abgeholt hat. Es warten ein paar entspannte und dennoch erfüllte Tage in Kalifornien auf mich: mit einer epischen Fahrradtour über die Golden Gate Bridge, einem Spaziergang durch Chinatown und Fishermen's Wharf, leckerem Essen, dem Duft der kalifornischen Wälder im Herbst, fröhlichem Familylife und dem Wiedersehen eines neugewonnenen Freundes von Hawaii. Love SF!

    Die Kids – Noah (6), Hannah (4) und Finn (2), akzeptieren mich sofort und wir haben viel Spaß beim Spielen, Radfahren, Blödeln, während Thomas die E-Bikes für einen Ausflug in die Hippie-Stadt vorbereitet. Es ist so aufwändig, dass ich zuerst ein schlechtes Gewissen bekomme, aber er freut sich gleichermaßen auf den Ausflug, von daher....! Martina hingegen soll in den Genuss eines kinderfreien Tages kommen, denn wir werden die ganze Bande mitnehmen! Ich drehe zuerst alleine ein paar Proberunden mit dem E-Bike, dann mit Hannah im Schlepptau und bin begeistert von dem komfortablen Fahren! Nur bin ich etwas nervös, weil ich nicht gewohnt bin, zusätzlich Verantwortung für ein Kind beim Fahren zu haben – nicht auszudenken, wenn etwas passieren sollte! So ein E-Bike ist aber auf jeden Fall genial! (Natürlich denke ich die ganze Zeit an meine Stänzi, die ihr Auto durch ein E-Bike ersetzt hat und leidenschaftlich Rad fährt. Ob ich mir Zuhause auch so eins anschaffen soll und wir cruisen durch Stuggi...?)

    Mittags brechen wir beim schönsten Herbstwetter auf, das Auto bis oben hin bepackt und wir parken am Marina Boulevard. Während Thomas die Räder vorbereitet, habe ich alle Hände voll zu tun, dafür zu sorgen, dass Finn am Leben bleibt. Herrje! Die altbachene Redewendung „einen Sack Flöhe hüten“ beschreibt die Situation am besten und das Kind sitzt erst still, als es im Kindersitz festgeschnallt wird - immerhin hat es überlebt, wenn auch knapp. Funfact: Es gibt portable Toiletten für Kinder, über die man eine Tüte stülpt und dann alles entsorgt, stressfreie Ausflüge mit Familie. Wer hat davon schon einmal gehört? Mir war es völlig neu.

    Aber jetzt geht es endlich los, epische Stunden folgen: San Francisco bei blauestem Himmel, es ist sonnig und warm. Das gab es, glaube ich, an keinem Tag zuvor, als ich hier war. Es geht auf dem San Francisco Bay Trail in Richtung des bekanntesten Wahrzeichens der Stadt: der Golden Gate Bridge. Ich freue mich so, dazu Königsweg und Kaiserwetter! Unser Prinzessinnen-Gespann funktioniert auch ganz wunderbar, Hannah ist auf Zack, radelt hinten mit, singt fröhlich und wackelt nicht allzu viel. Unser erster Stop ist das „Warming Hut Bookstore and Cafe“ - die letzten 20 Minuten wurde mir mehrfach von den leckeren Cookies berichtet. Natürlich gibt es nicht nur welche für die Kids, Kaffeepause mit Blick auf die Bay und die Brücke inklusive. Wir schaffen es, dass Finn ein weiteres Mal überlebt und auch nicht verloren geht. Langsam gewöhne ich mich daran, „Leihmutter“ für einen halben Tag zu sein ;-)
    Von nun an wird es wirklich episch – wir haben die wundervollsten Aussichten, halten ab und an für Bilder (Man stelle sich vor: Thomas freut sich darüber! Solche Männer gibt es also auch!). Dann ist es soweit: Wir überqueren die wohl berühmteste Hängebrücke der Welt (Eröffnet schon 1937!), hinter mir schmettert Hannah in Dauerschleife „Hejo spann den Wagen an“ (Wie witzig ist das!) und radelt hochmotiviert mit. Ich hingegen bin hochkonzentriert, denn es ist zum Teil sehr eng und der Gegenverkehr nicht besonders rücksichtsvoll. Bloß nirgends andocken, denke ich mir, und muss meine Hände entkrampfen, als wir am Aussichtspunkt angelangen. Beste Sicht auf die Brücke – Noah schießt ein Bild von mir wie ein Profi. Den steilen Weg hinab Richtung Sausalitos („Kleine Weide“) fahre ich hingegen aber definitiv nicht wie ein Profi, sondern im Schneckentempo. Zumindest legt das das Video nahe, das Thomas von mir und Hannah aufgenommen hat. Okay, ein wenig mehr hätte ich Fahrtwind aufkommen lassen können, denn die Kleine juchzt regelrecht, als ich das Rad einmal laufen lasse – aber es ist einfach so extrem steil. Better safe than sorry, ist heute mein Motto;-)

    Beim Moore Rd Pier zeigen uns zwei junge Männer ihre gefangenen Krebse, Anfassen inklusive, und berichten uns, dass man mit einem Tintenfisch die besten Erträge erzielt, wie man Männchen von Weibchen unterscheidet, etc. Sie fischen hier, seitdem die Pandemie das Land im Griff hält – kochen muss aber Mama. Ich kann mir ein Grinsen nicht verkneifen. Noch bevor das Krebseschauen ein Ende nimmt, besucht uns ein Seehund und flirtet regelrecht mit uns. Die Kids sind begeistert. Auch Finn ist unter Kontrolle.

    Angekommen in Sausalitos, einem beliebten Ausflugsziel der Region, mit Fähranschluss, Fischrestaurants und einer schönen Promenade, suchen wir uns ein leckeres Restaurant, bei dem es Fisch und Meeresfrüchte gibt. Einfach lecker! Gerade noch können wir Finn davon abhalten, den gesamten gedeckten Tisch abzuräumen, Noah und Hannah hingegen malen fleißig Seepferdchen aus und knuspern ihre Chickenwings... Außerhalb des Stuhls rennt der Zweijährige ständig zur Ausgangstüre und will türmen (Hier Grüße an Christine und Peter, die das schon mit Mika erlebt haben!) - kurzum: Es wird nicht langweilig!

    Es ist schon später Nachmittag, als wir wieder aufbrechen. Die Kinder stimmen – zu meiner Freude - für eine Fährfahrt. Und wenn es zuvor schon episch war, wird es nun absolut episch: Als wir ablegen, taucht sich die ganze Bay bereits in gebliches Licht und kurz darauf macht das Golden Gate seinem Namen in jeglicher Hinsicht alle Ehre: Im goldenen Licht der untergehenden Sonne erhaschen wir erneut wundervolle Blicke auf die Brücke und die gesamte Skyline San Franciscos. Wir stehen im immer kühler werdenden Wind und freuen uns an der wundervollen Aussicht. Bis auf Noah, der Arme will rein und lässt sich nur durch Geschichten von Alcatraz ein wenig ablenken, das wir kurz darauf passieren. Alcatraz – vor 10 Jahren haben wir ein ganzes Happening daraus gemacht, zuerst den Film geschaut (sogar mit passender Kleidung und entsprechendem Essen?) und dann haben wir eine Fähre zur berüchtigten Gefängnisinsel genommen, natürlich mit Rundgang. „Wie cool war das!“, erinnere ich mich, als wir ganz dicht an den Gefängnismauern vorbeifahren und sehe noch die kleine Stella, Robins Nichte, in eine der Zellen krabbeln.

    Wir kommen beim Fishermen's Wharf an, alles ist beleuchtet und bietet den wenigen Touristen dort gute Unterhaltung mit Musik und Showeinlagen. Damals haben wir hier Krabbenbrötchen gegessen. Heute hingegen meiden wir natürlich die Menge, fahren an der Küste entlang und überlegen, wie die Sterne heißen, die schon zu sehen sind (100 Punkte für mich: die Venus! Die Chancen standen gut, da sie auch der Abendstern genannt wird ;-). Wir fahren durch Marihuanaschwaden (legal hier!), aber sonst ist wenig los. Die Kids beginnen ein wenig zu frieren – es ist wirklich Zeit zurückzufahren, aber Thomas und ich würden am liebsten noch weiter, die Atmosphäre ist gigantisch, ich sauge jeden Augenblick auf.

    Zurück am Auto: Packen, mobile Toilette, Snacks, Blödeln. Als es losgeht, schlafen alle Zwerge innerhalb der nächsten Minuten ein. DIE Gelegenheit, um noch eine Extratour zu drehen, Thomas ist der beste Tour Guide ever: Wir passieren das luxeriöse Presidio, fahren durch die Innenstadt, wo es ganze kleine „Dörfer“ an zeltenden Obdachlosen auf Straßeninseln usw. gibt (Ich habe das Gefühl, es ist noch schlimmer als bei meinem letzten Besuch), Thomas gibt Gas auf den extrem steilen Straßen, chauffiert mich noch in eine nicht jugendfrei Straße und zum krönenden Abschluss dann auch noch die szenische Lombard Street mit ihren riesigen Hortensien hinunter. Was für ein grandioser Tag! Danke Thomas!!! Tausenddank!!!

    San Francisco hielt is auf die Blumen in den Haaren einfach alles, was es verspricht (Thomas sowieso!), auch wenn schon Indian Summer ist – aber dennoch:

    „[…] If you come to San Francisco
    Summertime will be a love – in there“
    Read more

You might also know this place by the following names:

Kirby Beach