United States
Lahaina

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
52 travelers at this place
  • Day31

    Hoog laag en Happy Halloween

    October 31, 2019 in the United States ⋅ 🌙 26 °C

    Vandaag zou de volgende kans op een skydive zijn dus wij maar even bellen om half 6 sochtends omdat we nog niks gehoord hadden. Maargoed ook want ze waren me vergeten over te zetten naar vandaag en het weer zat ook weer niet mee😅. Dit keer hadden we dat wel verwacht want het weerbericht was aanzienlijk slechter dan vorige keer en toen bleek het toch gekund te hebben. Hana is dus niet zo'n beste plek om skydiven te plannen. Het scheelde ons wel de reis naar Hana en dus hadden we tijd om de vulkaan Haleakala op te rijden. Op 3055 meter was het lekker fris en merkte je wel weer dat je bij elke ademhaling wat minder zuurstof binnen kreeg dan op zeeniveau. Na een uurtje ronddwalen tussen mooi uitzichten en wolken die voorbij kwamen gingen we weer naar het strand waar we de hoge golven hadden gezien. Hookipa beach was nu alleen een stuk minder boeiend omdat de golven nog maar een derde waren van de laatste keer dat we hier waren. Alsnog hoog en veel surfers maar minder spectaculair. We kwamen hier weer de Nederlanders tegen waarmee we aankwamen op Maui en ze zouden nu doorvliegen naar huis met alleen een overnachting op Oahu. Dit waren maar 2 van de 6 Nederlanders die we zijn tegengekomen, het is ook wel ver weg van huis. We zijn ook hier weer de hitte ontvlucht en gingen naar laihana omdat we gokten dat daar Halloween het leukst gevierd zou worden. En we hadden gelijk vet leuke verkleedpartij waarvan er maar enkele er niks aan deden😈👺🥳. Helaas zaten wij daarbij, maar we deden verder gezellig mee met wat drank en lekker eten. Eerst bij bar The Dirty Monkey waar we 2 uur aan t wachten waren om bij Kimo's te gaan dineren. Daar dus wel lekker gegeten maar vrij laat en vrij snel omdat het veel te gezellig was buiten. Het festival ging langer door dan wij het volhielden en Maris heeft ons veilig terug gereden en dit keer zonder controle van de politie die ik hier vorige keer had. Top dag.Read more

    Carla en Dick

    Ik hou ook wel van vulkaantjes 🌋

    11/5/19Reply
     
  • Day234

    Wenig Schwein gehabt auf Maui (2/2) 

    September 7, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 29 °C

    Und dann ist es endlich so weit. Uns erwarten Strand, Sonne und Wärme auf der trockenen Seite der Insel. Sogleich und äusserst müde buchen wir eine Schnorchel-Tour nach Molokini - ein versunkener Vulkan, dessen Krater nur knapp über die Wasseroberfläche reicht und ein einzigartiges Korallenriff beheimatet. Da die Tour bereits um 06:15 los geht - genau, Arschgeigen! -, schlagen wir unser Zelt auf einem einfachen Camping ganz in der Nähe und direkt am Highway auf. Allerdings endet auch diese Nacht frühzeitig. Trotz Übermüdung weckt man uns noch vor Mitternacht mit dem Hinweis, dass dieser Camp-Ground Mittwoch/Donnerstag geschlossen sei und wir uns strafbar machen würden. Wat?! Was ist bloss mit dieser verdammten Insel los?! Ich könnt kotzen. Tue es aber nicht. Vernünftig wie ich bin. Und wegen der Sauerei im Zelt. Wie die Nacht endet in der Folge auch der Schnorchelausflug - oh Wunder! - kaum hat er begonnen. Zu viel Wind. Wie schon die letzten Tage. Das sagt einem natürlich beim Buchen und Bezahlen am Abend vorher keiner. Klar, sonst wäre das Schiff ja leer. Macht Sinn. Nochmals, Arschgeigen. 

    Geschnorchelt wird dann aber schon noch. Einfach woanders und weit weniger spektakulär. Uns gefällts trotzdem. Irgendwie. Nach vier Nächten mit grösstenteils vernachlässigbaren Schlafphasen, zieht es uns im Anschluss auf einen teuren, privaten und vergleichsweise gut ausgestatteten Camping-Platz. Eine warme Dusche und zehn Stunden Schlaf später, fühlt es sich doch tatsächlich ein wenig wie Urlaub an. Aber erst ein wenig. Damit irgendwann doch noch dieses Maui- oder generell Aloha-Feeling aufkommt, besorgen wir uns Tickets für ein Lu’au - traditionelle hawaiianische Küche gepaart mit allerlei Showeinlagen und „All-you-can-eat-AND-DRINK!“-Bändeli. Der Höhepunkt besteht aus einem saftigen Schwein, das nach mehreren Stunden in einem Erdofen feierlich ausgegraben wird. Das arme Schwein hat die kulinarische Prozedur erwartungsgemäss nicht überlebt. Schade. Aber lecker. Und so haben wir an dem Abend auch ein wenig Schwein - zumindest auf dem Teller - und zusammen mit diversen Drinks, sowie Sue‘s „fabulous look“ (schau Foto) und gekonnter Hula-Tanzeinlage (schau Video), entsteht tatsächlich eine Art Wowi-Maui-Feeling. Dann heisst es allerdings auch schon wieder Tschaui-Maui. In der Hoffnung, Hawaiian Airlines bringt uns unbeschadet nach Oahu. 

    Das ist da wo Honolulu, Waikiki-Beach und Pearl Harbor ist. Im Fall. 

    Ein Video zu Maui gibt's hier: https://youtu.be/_lupwv24Glw
    Read more

    Annelies Hallauer

    😍👌😃

    9/15/18Reply
     
  • Day1

    Day 1

    August 18, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 30 °C

    Was first to the airport. Standard.

    Jo did all the bookings and as I was handed my boarding pass I noted MY NAME WAS SPELT WRONG.
    genuine panic. Don’t fuck with US customs.
    It was Hflaedyge instead of Hlaefdyge. Now granted they are both ridiculous and no one will noice unless they LOOK but I’m scared a electronic device is gonna pick up on it when I scan them both.

    Got through Aus customs and had dinner. McDonalds. Delicious.
    Just general waiting until it was time to board.

    I was sitting separate from everyone (traveling with Jo, Pierce and Kate) cause jo and pierce upgraded themselves and Kate booked separately.

    Worst sleep. Was on the left side of the plane which I’ve learnt doesn’t work out as well for me.
    I watched a few episodes of friends but hat was it. Not a large variety of inflight entertainment.

    Breakfast was edible but was having a trouble with the mental barrier after suspecting it was powder eggs.
    I ate it all tho. 👍🏼

    Honolulu is very neat from the aerial view. Organised and crisp.

    Once we landed we had to taxi for a wee bit.

    And so began customs 😂
    My photo is fucking ridiculous.
    Took me so much longer than everyone to get through. Kate thought I’d been taken away to be interviewed 😂
    No one picked up on the spelling mistake though 😬😬
    So many comments and questions about my hair. 🙄🙄

    Bag system not organized - at bag was off the carousel on the floor - then had to hand it over for transfers - put on the floor in a group. Not enough space between groups for my liking.

    We tried 3 lines before we found the right line for TSA - shocking signage. Everyone was raging ha.

    Had to walk 2 by 2 past a sniffer dog. Randomly fluffy breed for a sniffer dog.

    Then through normal customs and onto our next plane.
    We were delayed 20 mins on the runway but the flight was only 20 mins so that was fab.

    We got on a shuttle bus to get to our hotel.
    Fucking humid as crap.

    The island wasn’t as pretty as I expected - very brown when we were flying in and the sea part was just a very flat horizon.
    I do like the mountains though.

    Got to the hotel, checked in got dressed quick and order and Uber to take us to the bachelorette party.
    When we got there the flower crown making was pretty much done but the lady leading it made us little basic ones so we were included 🤗
    Next was a hula lesson.
    I AM NOT GOOD AT HULA.
    Had some really trouble coordinating myself.
    Pretty sure it all got filmed which is major upsetting cause i looked and felt ridiculous.
    SONALI SMASHED IT.

    Afterwards we all caught a bus to the the Old Lahaina luau for dinner and a show.
    IT WAS AN OPEN BAR WITH THE MOST AMAZING COCKTAILS I CANT EVEN. DELICIOUS.
    We got a complimentary fresh flower Lay* and sat
    At our table.
    Me and Jo went for a walk around the area looking at local crafts and stuff and then found the pig pit where they had buried a pig under layers.
    Thy did a quick educational piece and revealed it.
    I didn’t like the buffet to my great sadness. Very fish orientated but it had a few good stuff.
    I was starting to crash majorly. We were sitting opposite the America friends - I like them. They are funny.
    The show was good - insane hip isolations by the ladies.
    It was a show of history and legend but unfortunately I just couldn’t concentrate. CRASHING.

    We went home via Uber - great driver - she insisted we have a sing along - belted our “let it go”
    Nailed it.

    Got home at Pierce realized how big our microwave is. It fits 7 separate bowls.

    We tried powdered coffee cream.
    Don’t need to have it again..

    We then had a random 2 hour d&m. Not too deep but real good chat.

    It’s somehow already 1am.

    I’ve had a great day.
    Wedding is tomorrow yay!
    Read more

  • Day7

    Lahaina - "gnadenlose Sonne"

    October 26, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 30 °C

    Heute haben wir die alte Walfänger- und Plantagenstadt Lahaina besucht. An seinem Hafen warten viele Boote/ Schiffe, um die Touristen zu verschiedenen Cruises einzuladen.
    An der Hauptstraße gibt es auch hier zahlreiche Souveniershops, mal mehr, mal weniger gute Qualität. Aber die Stadt hat auch einige historische Stätten, die man besuchen kann, wie bspw. alte Missionarshäuser. Wir sind den historic trail abgelaufen, an dem einige Sehenswürdigkeiten liegen. Aber die Sonne war so gnadenlos, dass wir es nicht lange ausgehalten haben... Ein Eis musste da her. Und hier auf Hawaii nennt sich das "shave ice". Aus crushed ice wird mit den Händen eine dicke Kugel geformt, über die dann verschiedene flavors geschüttet werden. Richtig lecker und sehr erfrischend! Wird bestimmt nicht unser letztes shave ice gewesen sein 😄Read more

    Wie schön, dass Ihr das Shaved Ice mögt und Euch damit erfrischen konntet! Viel Freude noch! Papa

    10/28/19Reply
     
  • Day18

    Lahaina - Stadtbummel

    August 14, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 28 °C

    Da die Uscholdschen Männer heute einen Rundflug über die Insel machen beschließen wir Susanne einzupacken und die ehemalige Hauptstadt Hawaiis Lahaina zu erkunden.

    Wir parken unser Auto Shaw/Ecke Front Street und zahlen 7$ für bis zu 5 Stunden.
    Gleich gegenüber der Straße laufen wir stadteinwärts an der Kamehameha III. Grundschule vorbei (interessant wie die Klassenzimmer hier angeordnet sind) bevor wir zum größten Baum der USA kommen. Direkt auf dem Gelände des 'old Fort' und vor dem Old Courthouse steht ein riesiger Banjanbaum, dessen Luftwurzeln auch schon mehrfach zu neuen Stämmen im Boden wurzeln. Der Baum ist ca. 16 Meter hoch und in jede Richtung vom Stamm mindestens 30 Meter breit. Dies gibt ein wunderschönes laubenartiges Dach unter dem viele Bänke stehen.

    Hier gibt's später am Tag auch wieder ein Shave-Eis.
    Wir besichtigen noch die kleine Ausstellung im Old Courthouse und laufen an dem Geburtsstein der Könige vorbei bevor wir die Front Street weiter schlendern und auch mal in das ein oder andere Geschäft schauen.

    Wir finden auch ein kleines Café bei dem wir leckeren Kaffee trinken und Bananabread dazu essen.

    Auf dem Weg zum Auto gehen wir an der Phalanx aufgefahrener 'School Busses' 🚍 vorbei da die Schule gleich aus ist.
    Read more

  • Day317

    Flug nach Maui

    April 24, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 26 °C

    Nach der Abgabe unseres Mietwagens werden wir von einem Shuttle am Flughafen abgesetzt. Allerdings nicht wie erwartet dort, wo wir angekommen sind, sondern einige Fahrminuten entfernt an einem kleinen Terminal, das wir eher an einem nicht kommerziell genutzten Flughafen erwartet hätten.

    Es gibt aber wenigstens eine Ansprechpartnerin um einzuchecken und auch jemanden, der unser Gepäck entgegennimmt. Dann warten wir... für ca. zwei Stunden und sind zwischenzeitig die Einzigen, weil sonst wohl niemand so früh für einen "inter-island" Flug auftaucht. Sei's drum, ca. um 10 Uhr werden wir für unseren 10:05 Uhr Flug vom Co-Piloten persönlich durch ein Tor auf das innere Flughafengelände geführt und erspähen direkt vor uns unsere einmotorige Maschine mit acht Sitzplätzen. Selbst nach unseren Erfahrungen in Französisch-Polynesien und den Bahamas ist das hier eine neue Qualität eines Kurzstreckenfluges. Im Flugzeug müssen wir uns ducken, um zu unseren Plätzen zu kommen, bevor wir vom Piloten eine kurze Einweisung und Sicherheitserklärung bekommen. Als zwei der insgesamt vier Passagiere sitzen wir direkt in der zweiten Reihe (First Class?) und können den Piloten über die Schulter schauen, was für die ehemalige Flugschülerin unter uns natürlich ein Highlight ist. Aufgrund technischer Probleme 🤔 mussten wir alle wieder das Flugzeug verlassen und vor dem Gate warten solange das Flugzeug gecheckt wird. Ca. 20 Minuten später werden wir zum zweiten Mal geboarded und die technischen Probleme sind behoben.

    Nach weniger als einer Stunde sind wir im Landeanflug auf den kleinen Flughafen ganz im Westen von Maui. Obwohl die kleine Maschine mit dem Wind zu kämpfen hat, legt der Pilot eine sehr schöne Landung hin und wir verlassen unser Flugzeug direkt am Ausgang des Flughafengeländes und nehmen auch quasi aus der Maschine unser Gepäck mit.

    Nach der Abholung des Mietwagens mit kostenlosem Upgrade (yes!) machen wir uns von Kapalua auf in Richtung Kahului. Auf dem Weg gibt es noch einen Schlender- und Essenstop in Lahaina, das eindeutig auf die zahlreichen Hoteltouristen in diesem Teil von Maui ausgelegt ist. Es ist eine schöne Innenstadt mit zahlreichen Geschäften, meist für Souvenirs, Kleidung, Schmuck oder Kunst. Der Ort ist sehr gut besucht und die größeren Resorts in der Nähe scheinen ein zahlungskräftiges (und häufig eher älteres) Publikum anzuziehen.

    Wir gönnen uns noch bei Foodland (Supermarkt) eine Poke-Bowl, ein wirklich guter Tipp unseres Reiseführers. Die Inseln lieben wirklich ihre lokalen Fischgerichte, was man nicht zuletzt daran merkt, dass man Fisch fast zum gleichen Preis wie Gemüse bekommt. Wir würden eigentlich gerne ein wenig mehr Gemüse essen, aber das ist uns häufig schlicht zu teuer.

    So kommen wir erst am späteren Nachmittag in unserem Hostel an und beziehen unsere zwei Betten im Vierer-Dorm. Bei gemeinsam 100 USD pro Nacht ist Maui nicht gerade ein Ort für Schnäppchen, aber soll dafür auch ein wenig was zu bieten haben. Wir lassen uns in den nächsten Tagen überraschen.
    Read more

  • Day21

    29 November

    November 29, 2018 in the United States ⋅ 🌙 21 °C

    Das Aufstehen viel mir schwer. Geschlafen habe ich super. Aber ich musste dem Kampf mit den Wellen Tribut zollen. Muskelkater überall. Zum Glück gibt's heute nur Sightseeing mit dem Auto. Nach Hana gehts. Die schönste Strecke auf Maui sagt unser Reiseführer. Insgesamt sind es ca. 50 Meilen, 56 einspurige Brücken und 617 Kurven. Wir benötigen dafür 4 Stunden hin und 3 zurück. Als wir unser Hotel wieder erreichten war es dunkel.
    Die Strasse ist eine asphaltierte Schneise durch den hawaiianschen Regenwald. Es ging vorbei an zig Wasserfällen und palmumsäumten kleinen Buchten.
    Überholen ist hier nicht möglich und auf dem Hinweg auch nicht nötig. Bloß ein Rückweg mit einer Schnecke vor einem ist schon ziemlich blöd. Zum Glück fuhren die Vormirbummler immer rechts ran und liessen mich gewähren. Nur mein Navigator wurde immer leiser.
    Am Abend wurden die schmerzenden Muskeln bei absoluter Dunkelheit in einem beleuchteten Whirlpool behandelt. Und hier ist der Whirlpool wirklich heiss.
    Read more

    Thomas Adolph

    Den Blick kenne ich vom ⛷😏

    11/30/18Reply
    Volker Dankelmann

    Indiana Jones?

    11/30/18Reply
    Volker Dankelmann

    H+P vor Fot

    11/30/18Reply
    5 more comments
     
  • Day23

    01 Dezember

    December 1, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 22 °C

    Bei euch ist schon der Erste Advent. Bei uns noch nicht. Weihnachtlich ist hier trotzdem schon. Der 150 Jahre alte Banyan in Lahaina ist schon mit über 3000 Lichtern geschmückt. Die Aktivierung dieser Lichter wurde mit Transparenten angekündigt und heute vollzogen. Naja..., jeder Ort muss nun mal ein Highlite haben. Wobei, der Baum als solches ist schon ein Hammer. Man kann ihn als Bild gar nicht fassen. Ihr könnt ja mal googeln.
    Heute waren wir als Herr und Frau Darth Vader unterwegs. Unsere Tour ging Richtung Norden. Es galt die besten Buchten von Maui zu erschnocheln. Diese lagen in der "Ahihi Bay". Es war wieder Schwimmen im Seewasseraqarium. Ich sah sogar den "Humu humu numu numu apua'a". Und das alles vom Ufer aus ohne Zuhilfenahme eines Bootes. Dies war sicherlich eins der Highlites von Hawaii.
    Den Abend beendeten wir in einem Scrimpslokal mit weihnachtlicher Hintergrundmusik.
    Read more

    Volker Dankelmann

    Vielleicht könntest du zukünftig als neue Attraktion im Sealife Oberhausen bei deinen geschuppten und gepanzerten Freunden als "Darth Vader aus Hawaii" planschen?

    12/2/18Reply
    Thomas Adolph

    Wirkt für uns Europäer etwas unwirklich. Strandwetter und Weihnachtsschmuck. 🏖🌲

    12/2/18Reply
    Thomas Adolph

    Sieht cool aus der Diamant-Picassodrückerfisch. Den Namen und den Fisch kannte ich bisher auch nicht👍🐠

    12/2/18Reply
    Dirty Harry

    Eure Kommentare sind mal wieder der Hammer😁🤙

    12/3/18Reply
     
  • Day24

    02 Dezember

    December 2, 2018 in the United States ⋅ 🌙 22 °C

    Harald..., Harald..., Harald!!! Die Wellen rufen mich. Heute an unserem letzten Tag auf Hawaii gibt's nichts mehr anzusehen. Ich werde das Gelernte umsetzen und alle Wellen platt machen. Mein Navigator hat da die umgekehrte Auffassung. Nach vollbrachter Tat sitze ich stöhnend im heissen Whirlpool und lecke meine Wunden. Mal sehen, ob ich morgen noch Koffer tragen kann.
    Den Tag beschliessen wir einem ausgiebigen Stadtbummel und einem abschließenden Sonnenuntergang.
    Hang Loose Hawaii🤙
    Read more

    Dirty Harry

    Das ist nur ein Baum. 150 Jahre alt.

    12/3/18Reply
    Hannelore Dülberg

    Schade das euer Urlaub zu Endet geht. Er ist schön jeden Abend und jeden Morgen deine Berichte zu lesen. Kommt gut Heim.. Gruß Mama

    12/3/18Reply
    Thomas Adolph

    Ist es schon soweit?3 Wochen gehen schnell vorbei. Aber ihr habt ja noch ein paar Tage in den USA. Gute Reise und berichtet vom 2. Teil des Urlaubs 🛬☀️

    12/3/18Reply

    Schade das eure Reiseberichte hier schön enden. Ich werde eure Rückreise im Auge behalten. Bis Mittwoch

    12/3/18Reply
     
  • Day64

    Maui - Lahaina

    September 16, 2016 in the United States ⋅ ☀️ 30 °C

    Nachdem wir bereits so früh wach waren und jetzt noch den ganzen Tag vor uns hatten, beschlossen wir heute auf die Westseite der Insel zu fahren. Unser Ziel war Lahaina, ein nettes kleines Städtchen mit vielen Lokalen, Geschäften und Galerien.

    Wir schlenderten durch den Ort und genossen den touristischen Trubel. Anschließend fuhren wir weiter, nach Lahaina beginnt das Land der Golfplätze und der großen Hotelbunker. Da aber hier ein Gesetz gilt, dass jeder Strand für alle zugänglich sein muss, konnten wir uns direkt beim Sheraton Hotel an den Strand legen. Hier genossen wir dann die letzten Sonnenstrahlen des Tages.

    Abends fuhren wir dann wieder zurück nach Lahaina. Denn hier wird jeden Freitagabend eine Art Straßenfest gefeiert. Die Galerien öffnen ihre Pforten und bieten Livemusik und Gespräche mit den Künstlern an. Somit schlenderten wir nochmal durch das Örtchen, diesmal bei nächtlicher Beleuchtung und musikalischer Begleitung. Zeitgleich feierte die chinesischen Gemeinde von Lahaina ein Fest zum Vollmond, wo wir dann noch kostenlos ein chinesisches Essen genossen.
    Read more

    Thomas Machotzek

    😂🙈😁👍 sehr geil

    9/25/16Reply
    Die Purzels

    das erinnert mich an das Hemankostüm...

    9/27/16Reply
     

You might also know this place by the following names:

Lahaina, Lāhainā, ラハイナ, लाहाइना, 96761, Лахајна, لاہاینا، ہوائی