United States
Lake Pancoast

Here you’ll find travel reports about Lake Pancoast. Discover travel destinations in the United States of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

5 travelers at this place:

  • Day23

    Fahrt nach Miami Beach

    June 1, 2017 in the United States

    Nach der Fütterung und noch einem Fressalien-Einkauf beim Walmart ging's dann Richtung Miami weiter. Flugs zum Hotel, CheckIn, Mietwagen abgeben und auf dem Rückweg am Strand spazieren gehen mit Eis in der Hand.
    Dann zur Abkühlung noch kurz den Pool ausprobiert. Nach dem Abendmahl ging's dann noch ein paar Meter Richtung South Beach. Der und der Oceandrive stehen für morgen auf dem Plan.

  • Day5

    The Gates Hotel South Beach

    December 31, 2017 in the United States

    31st December - the last day of the year 🎆

    After having spent the whole day at the beach yesterday, we made our way to Miami Beach quite early.

    This time we spent the night at The Gates Hotel South Beach - A DoubleTree by Hilton.

  • Day24

    08.06. und schon wieder Regen

    June 8, 2016 in the United States

    Als ich heute morgen die Augen aufschlug, beschloss ich loszulaufen und Frühstück für meinen noch selig schlafenden Mann zu besorgen, ging schnell ins Bad und zog mich an, warf noch einen kurzen Blick aus dem Fenster und musste feststellen: es schüttet. Also nahm ich mir mein Buch und las noch eine halbe Stunde. Der Regen ließ nach und ich konnte auf die Suche nach Nahrung gehen. Diese fand ich dann auch in einem kubanischen Lädchen, wo es leckeren frisch gespressten Orangensaft und Tee, etwas weniger guten Kaffee und für Jörg ein warmes und ein bisschen plattes belegtes Croissant gab. Als ich wieder im Zimmer war, musste ich meinen Mann wecken.
    Wir beschlossen unser Auto in der Hotelgarage zu lassen und mit dem Bus nach Miami zu fahren. Für ganze 2,25 $ pro Person und Strecke war die 45 Minuten dauernde Fahrt zu bekommen. Während der Fahrt ging ein weiterer Wolkenbruch über uns hernieder und wir waren froh, dass wir das Ziel "Miami downtown" noch nicht erreicht hatten. Ich hatte morgens im Internet gelesen, dass es auch in Miami den Loop, die Hochbahn, die im Kreis durch die Stadt fährt, gibt und die dazu noch kostenlos zu benutzen sei. Da wir etwas orientierungslos waren, stiegen wir einfach ein und beschlossen zunächst ans Wasser zu fahren. Dort fanden wir eine kleine Einkaufsmeile entlang der "Waterkant" vor, bummelten durch die Läden, tranken einen Kaffee im Sonnenschein!!! und schauten den Werbern der verschiedenen Touristenattraktionen zu. Bereits vom Loop aus hatte ich ein Gebäude entdeckt, das an eine alte Kirche erinnerte und wollte dorthin. Vor dem Gebäude war eine Statue, die einen Jungen auf Krücken mit einer Tasche um den Hals darstellte. In dem Gebäude, dem Freedom Tower, gab es eine Ausstellung, die die Einwanderung der Kubaner nach Amerika Anfang der Sechziger Jahre zum Thema hatte. Insbesondere auf die Einreise allein reisender Kinder und der Willkommenskultur wurde sehr anrührend eingegangen. Wie sich Geschichte doch wiederholt! Jörg und ich waren beide sehr beeindruckt, insbesondere da ja die Kinder von damals heute nur wenig älter als wir sind. Natürlich hat uns als Eltern auch die Verzweiflung und der Mut der kubanischen Eltern, die ihre Kinder damals allein losschickten sehr berührt. Nun konnten wir auch die Statue vor dem Tower sehr gut verstehen. Im Obergeschoss gab es noch eine kleine Kunstausstellung mit einigen sehr ansprechenden Kunstobjekten, auch Warhols Marilyn Monroe durfte natürlich nicht fehlen.
    Unser Plan, mit dem Watertaxi zurück nach Miami Beach zu fahren, wurde durch einen erneuten extrem heftigen Wolkenbruch, in wenigen Minuten standen die Straßen zum Teil 10 cm tief unter Wasser, vereitelt. Gut, dass wir noch nicht an Bord waren, dort hätte es kein Entrinnen gegeben. So entschieden wir uns wieder mit dem Bus zurückzufahren und drehten vorab aber noch eine ganze Runde mit dem Loop. Als wir unser Hotel erreichten, war es bereits nach 17:00 Uhr. Bis halb neun warteten wir auf besseres Wetter, um einigermaßen trocken an ein Abendessen zu kommen, entschieden uns dann gleich hier in der Nähe bei dem vom Frühstück schon bekannten Kubaner einzukehren und waren froh, dass der Heimweg, wiederum bei Starkregen, nur sehr kurz war. Hoffentlich haben wir morgen bei der Fahrt nach Keywest ein paar mehr Sonnenstunden.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Lake Pancoast

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now