United States
Lake Placid

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

23 travelers at this place

  • Day26

    The Wetlands - Literally

    June 16, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 29 °C

    After another lovely breakfast by the pool, we departed Miami and headed to Florida’s 1.5 million acre wetlands preserve - the Everglades. En route along the long state highway I had to brake to avoid a fat alligator 🐊 trying to cross the road. After that, Campbell was reluctant to get out of the car.

    On arrival at the metropolis of Everglades City (population 416), we decided to take one the many Air Boat tours across the mangroves and marshes. ‘I wouldn’t sit in front of the boat unless you want to get a little wet’ warned the lady behind us knowingly. ‘We’re from Scotland’ we reassured her. We took off at a hair raising speed, and 5 minutes later the heavens opened and we were caught in a torrential downpour for the rest of the trip. Still we had fun and saw a few alligators on the way. By the time we got off we were absolutely soaked to the skin, including the lady behind us, and had to use the hair dryer in our motel to dry out our soggy dollar bills.

    Had a nice dinner at the Island Cafe next door with a friendly atmosphere and real country cooking - hard to believe we were only 2 hours from Miami but in a completely different world.
    Read more

  • Day4

    In love with the Croco

    July 26, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 29 °C

    Nach Naples haben wir uns auf den Weg nach Homestead gemacht. Der Weg führte durch die Everglades, rechts und links sahen wir hauptsächlich grüne Pflanzen und Sumpfgebiet. Viele sagten uns, dass man Krokodile am Straßenrand sehen würde, wir sahen lediglich die Straßenschilder, die darauf hinwiesen und große Echsen, die überall rumkriechen. In Everglades City haben wir einen Zwischenstop eingelegt um eine Airboat-Tour durch die Mangroven zu machen. Am Anfang sagten wir, dass wir es gerne schnell mögen und somit hat der Führer auch ganz schön eingeheizt, das hat richtig viel Spaß gemacht. Wir sahen ein Krokodil, einen Waschbären, Fische und verschiedene Vogelarten. Dass wir so schnell gefahren sind, hat mir am besten gefallen. Es war sehr heiß an dem Tag, somit waren wir auch froh als wir wieder im klimatisierten Auto waren und weiter nach Homestead gefahren sind. Dort sind wir abends in ein Texas Ranch Restaurant gegangen, das war typisch amerikanisch, große Portionen und Fast Food. Zu jeder (ich glaube) halben Stunde haben sich alle Kellner versammelt und mussten zu einem Lied einen Tanz aufführen. Etwas befremdlich aber lustig. Hier ist es übrigens so, dass die Steuern noch nicht im Preis auf der Karte enthalten sind und das Trinkgeld auch viel mehr ist in Deutschland. In einigen Restaurants berechnen die automatisch 20%.Read more

  • Day3

    Everglades

    March 6, 2016 in the United States ⋅ ☀️ 23 °C

    Probouzime se jeste drive nez stihne zazvonit budik a jiz v 7:30 odjizdime smer jih do narodniho parku Everglades. Je to 3 nejvetsi narodni park v USA a tvoriho jedna velka mokrina ve ktere zijou nejruznejsi potvurky typu aligatori, krokodili a spousta jedovatych hadu. Po ceste se stavujeme na prvni nakup nejnutnejsich hygienickejch potreb a jidla k snidani. Odpoledne mame v planu udelat poradne nakupy u Tommyho Hilfigera v nedelakem outlet centru.

    Na znacenych prochazkach, ktere vymecne jdeme skoro vsechny, nenachazime slibovane mnozstvi aligatoru a tak si za $35/osoba objednavame lodicku a jedeme na dvou hodinovy vylet s pruvodcem. Ani zde ale moc "wildlife" nepozorujeme. Vyjimkou byli 2 obri krokodili, ktery byli primo v pristavu, ale mame takove podezreni, ze to neni uplna nahoda ze se vyskytuji prave tam a ze slouzi spise jako zivy reklamni banner. Po ceste jeste potkavame velkeho kapustnaka kterej okusuje mistni vetvicky. I pres nedostatek pozorovanych zviratek byl vylet lodkou moc pekny a vypraveni "rangera" zajimave. Everglades mi proste asi neni souzeno a tak jiz podruhe odjizdim zklamany z toho, ze jsem moc aligatoru nevidel.

    Uteklo to jako voda a pouze hlad (v parku moc kde koupit jidlo neni) nas upozornuje, ze bysme meli vyrazit zpet do Miami, kde mame na vecer koupene listky na NBA. Cestou se stavujeme na jiz zminenych nakupech a davame slibenemu limitu pekne na zadek. Mezitim nam prichazi email, ze nase kufry uspesne dorazili do naseho hotelu v Orlandu, kam mame po basketu namireno.
    Read more

  • Day8

    Islamorada - Everglades City

    August 12, 2017 in the United States ⋅ ⛅ 32 °C

    Auch heute stand zunächst wieder alles im Zeichen von "Bloodline": Wir fuhren zur Coral Bay Marina ("Kevins Marina") und stärkten uns danach im Restaurant "Green Turtle Inn", beides Drehorte der Serie. Über eine spezielle "Bloodline-Broschüre", die wir in unserem Hotel zufällig zwischen den Ausflugsangeboten entdeckten, erfuhren wir, dass selbst an unserem Hotelpier eine Szene gedreht wurde - crazy! 😄
    Besonders interessant war heute der Besuch in einem riesigen Angelgeschäft, dem World Wide Sportsman.
    Bei 37°C machten wir uns dann auf den Weg Richtung Everglades City. Auf Empfehlung einer Einheimischen hielten wir beim "Founders Park" an und siehe da - wir fanden dort den bisher schönsten Strand der Keys 🤗 Dank der netten Dame am Eingang des Parks verweilten wir am schattigen Ufer sogar für Umme (immerhin 16$ gespart) 👍
    Am Abend erreichten wir dann Everglades City. Beim Essen sahen wir schon die ersten Alligatoren und erhielten Souvenirs in Form von Moskitostichen, yeah 😩
    Read more

  • Day4

    Die kleinste post der USA

    July 19, 2018 in the United States ⋅ ☀️ 31 °C

    In der kleinsten Post Office der USA hat Davis noch schnell eine Alligator Postkarte an die Barbaraschule gesendet.☺

  • Day5

    Everglades

    October 5, 2014 in the United States ⋅ ☀️ 24 °C

    Die Everglades
    Einmal Mosquito Stiche Bitte......aber dafür hat es sich gelohnt. Direkt sogar Alligatoren und Krokodile gesehen. Natur pur- wir wären gerne länger geblieben und weiter in die Natur vorgedrungen und dann mut nem Luftboot weiter, aber was man vorher nicht vermutet ist, wie weitläufig dieses Gebiet ist.

    Entspannd und beeindruckt geht es zurück nach Orlando. ...5 Stunden Highway
    Read more

  • Day19

    Everglade City

    October 27, 2011 in the United States ⋅ 28 °C

    Sanibel Island - Everglade City, 27.10.2011
    Donnerstag, 27.10.2011 - Sanibel Island - Everglade City

    Auch heute standen wir wieder kurz nach 6 auf. Das fällt einem hier nicht schwer, da man kaum erwarten kann, der erste vorn am Strand zu sein, dem Rauschen des Meeres zu lauschen und im Licht der Sterne bereits die ersten Muscheln zu suchen.
    Es dauert nie lange, und der Strand füllt sich mit eben so verrückten Menschen wie uns.
    Heute waren am Strand ganz viele noch lebende grellbunte Korallenteile angeschwemmt. Wahnsinn! 
    Eine Muschelsammlerin begrüßte mich mit „Good Luck“ statt mit Hi, Hello, Good morning oder was sonst so üblich ist. Ich grüßte sie mit „Good morning“ zurück, worauf sie meinte, dass sie mir viel Glück gewünscht habe und mich dann fragte, ob ich heute schon Glück gehabt habe. Ich sagte, ihr: „Noch nicht so richtig. Ich suche einen Sanddollar.“ Daraufhin schenkte sie mir einen aus ihrem Eimerchen. Beim verabschieden wir uns beide mit „Good luck“.
    Nach dem Frühstück im gleichen Restaurant wie gestern kaufte ich in einem daneben befindlichen Laden noch einigen Schmuck hiesiger (Florida) Künstler. Dann gab es noch einen Kurzbesuch in einem anderen Teilstück des D.J ... Parks, was wir uns wegen fehlender Tiere heute hätten sparen können. Und nach einer kurzen, letzten Inselrundfahrt, verabschiedeten wir uns schweren Herzens von Sanibel Island.
    Auf unserer Weiterfahrt machten wir nach ca. 1 Stunde Fahrt einen Zwischenstopp in Naples, einer wunderschönen, sehr italienisch gehaltenen Stadt. Da ich unbedingt auf die Toilette musste, nahmen wir in einem Restaurant auf der 5th Avenue eine Kleinigkeit ein. 
    Dann ging es weiter, endlich in die Everglades, nach Everglades City, einer sehm kleinen, aber wunderschönen Städtchen.
    Unser Hotel für diese Nacht ist das Ivey House. Ein wunderschönes, sehr sauberes und gepflegtes Objekt, mit Indoor-Pool und einem sehr freundlichen und Hilfsbereiten Mann an der Rezeption.
    Nach dem Einchecken begaben wir uns auch auf die Suche nach dem Getier in den Everglades. Im Visitor Center gab man uns weitere Tipps, insbesondere nach einem Blick auf meine Nikon und meinem Hinweis, dass ich Hoffe, schöne Bilder von Tieren machen zu können.
    Dann ging es los. Unsere Suche nach Tieren wurde belohnt!!!
    Nach unserer Rückkehr von den Trails gegen viertel 8, tankten wir noch kurz und wurden bei dieser Gelegenheit so dermaßen von den Moskitos bearbeitet, dass wir uns kaum noch wehren konnten. Wir wollten nur noch eines - ins Hotel und ab in den Pool. Das taten wir auch, und es tat soooo gut!
    Dann ging es noch zum Abendbrot und schließlich ins Zimmer.
    Read more

  • Day21

    Everglade City

    October 29, 2011 in the United States ⋅ 27 °C

    Everglade City, 29.10.2011
    Samstag, 29.10.2011 - Everglade City

    Nach einem Frühstück im Hotel ging es in den Everglades Nationalpark.
    Der Eintritt von 10 $ pro Auto bezahlt man nur einmal pro Woche und hat Shark... mit drin.
    Der Anhjinga Trail war der interessanteste. Wir fuhren bis Flamingo und nahmen alle nennenswerten Trails mit. Auf dem Rückweg wurden die Moskitos wieder sehr agressiv und jagten aus heim.
    Abends kam der Regen zurück, und wir wurden klatschnass im Park. Kein Problem.
    Norweger Familie und 2 Norwegermänner sowie unsere Amis fielen uns als sehr angenehm auf. Wessis fielen uns, wie überall und immer wieder auf der Reise als sehr unangenehm auf. Die Wessis denken nur an sich, sind laut und verjagen die Tiere, wenn sie sie gesehen haben. Die Wänster überaus bewusst. Sehr unangenehm! Ein wenige autoritäre Erziehung täte da nicht schlecht. Doch scheinen die Eltern dazu nicht in der Lage zu sein. Sie kennen es ja auch nicht besser.
    Abends hatten wir ein Gewitter.
    Abends bei Applebee‘s riet unsere Waitress uns dazu, am Tag und keinesfalls am Abend auf die Keys zu fahren, da es in der Dunkelheit sehr gefährlich ist.
    So, jetzt wird geschlafen und morgen geht‘s weiter.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Lake Placid

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now