United States
Larimer County

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Top 10 Travel Destinations Larimer County
Show all
Travelers at this place
    • May28

      Rocky Mountain Nationalpark

      May 28 in the United States ⋅ ⛅ 13 °C

      Die Fahrt in den Rocky Mountain Nationalpark ist abwechslungsreich. Wir fahren eine Passstrasse (Million Dollar Highway) in wirklich sehr schöne kleine historische Örtchen, die geprägt sind vom Western Stil. Sehr authentisch. Hier nehmen wir uns auch die Zeit, einen kleinen Stopp einzulegen. Im Örtchen Ouray (auch little Switzerland genannt) holen wir uns ein Eis und Shoppen beim lokalen Metzger ein Stück Rib Eye vom Elch - soll wohl sehr lecker sein. Der Abend endet an einer Tankstelle 1Stunde vor dem Nationalpark, vor dem bei der wir auch die Nacht verbringen dürfen. Ich habe einfach mal nachgefragt und es war kein Problem.
      Hier wird es abends ab 21:00 Uhr dunkel und ich habe mich mittlerweile dagegen entschieden zu fahren, sobald es dunkel ist. Hier sind so viele Tiere auf der Straße, dass es einfach zu gefährlich und anstrengend ist. Im Gegensatz zu Deutschland, wünscht man sich hier mal keine Tiere zu sehen 😂. Rehe, Elche, Rinder, Hunde... Alles dabei!

      Am nächsten Morgen geht es voller Aufregung in den Park. Willkommen im Winter! Wir fahren mal wieder eine Passstrasse auf 3700 Meter Höhe! Nur Wind und meterhoher Schnee um uns herum! Schon verrückt - haben wir nicht noch gestern bei 30 Grad geschwitzt? Hier sind es gerade mal 4 Grad 😱.
      Im Visitor Center erkundigen wir uns nach den schönsten Wanderungen. Dabei werden wir darauf hingewiesen, dass wir auf jeden Fall Schneeketten für die Schuhe brauchen 🙄. Verrückte Welt! So haben wir aber die Chance, in die kleine nette Stadt "Estes Park" zu fahren. Schneeketten gekauft und motiviert, wollen wir zurück in den Park und müssen leider 2 Stunden am Parkeingang im Stau stehen - wollen wohl mehr Leute in den Rocky Mountain Nationalpark. Zu spät zum Wandern fahren wir auf unseren Campingplatz und warten bei Regen und Gewitter auf den nächsten Tag 🌟.
      Die Wanderung heute ist ein Sonne, Wolken, Regen und Donner Mix und auf knapp 3000 Metern Höhe auch ein bisschen anstrengend. Tina ist zudem auch noch ein bisschen erkältet 🤧. Es hat sich trotzdem gelohnt - und unsere Schneeketten mussten wir auch benutzen 😁. Aufgrund des Wetters (mittlerweile ist es ein Gewitter mit Starkregen) fahren wir gegen 15:00 Richtung Grand Teton Nationalpark - der auch am Yellowstone Nationalpark grenzt.

      Wir hätten euch gerne ein paar tolle Bilder vom Teton hier rein gestellt, aber außer Nebel und Regen haben wir leider nicht viel gesehen. Erinnert uns ein bisschen an Whistler - nur, dass wir keine Ski dabei haben. Hoffentlich wird es im Yellowstone besser 👋☀️
      Read more

      Traveler

      👍Schön, gibt wenigstens keine Bären 🐻

      6/7/22Reply
      Traveler

      Ohhh,ohhh, mein lieber Wolfgang....das wird sich schnell ändern. Hauptsache Anti- Bärenspray im Gepäck...Und Schneeketten unter den Schuhen...Das Abenteuer geht weiter. Die aktuelle Route steigt sehr steil nach Norden an !

      6/7/22Reply
      Traveler

      Ohhhh, ohhhh, habe gerade gesehen, wo sie hin fahren, habe mich wohl zu früh von Bären 🐻 verabschiedet 😏

      6/7/22Reply
      6 more comments
       
    • Day144

      35.Tag CDT Colorado

      August 21, 2021 in the United States ⋅ ☀️ 12 °C

      Heute war Samstag. Der 21.8.2021

      Hatte nämlich länger überlegt ob nun Freitag oder Samstag ist und erst als es mir gesagt wurde, wusste ich es dann mit Gewissheit.
      Bin heute schon etwas eher aufgestanden, damit ich früh loskomme und gut Strecke machen kann. Der Grund dafür: zu wenig Essen.
      Der Tag mit seiner Strecke war heute ein harter Knochen. Schon auf dem schmalen Grat über welchen ich direkt nach dem Start gehen musste, packte mich dieser eiskalte Wind. Als ich in den Windschatten kam, musste ich direkt an Sauna denken. Dieses Gefühl wenn’s aufeinmal nicht mehr kalt ist. Daheim wird sauniert!
      Doof war nur dass ich gerade mal auf 3000 Metern war und jetzt der Aufstieg auf meinen letzten 13000er kam. Fuß wohlbemerkt 😄
      Der „Parkview Mountian“ ist 3748 Meter hoch und der letzte so hohe Berg hier in Colorado, den ich besteigen muss. Ich hatte mich für eine Alternative zum cdt entschieden und die ersten 4/5 waren auch gut zu gehen. Das letzte Fünftel war aber so so hart. Das härteste an Bergsteigen des gesamten trails. Kein Weg, kein Pfad, nichts. Einfach mal über Geröll die Flanke des Berges hoch. Als ich endlich oben war hab ich für mich erstmal derbe geflucht. So eine gefährliche kacke. Wer den Kommentar in meiner Navi App verfasst hat, in welchen er sagte dieser Weg sei einfacher, ist ihn ganz bestimmt nicht gegangen.
      Gegen 8:45 Uhr war ich dann oben. Im Windschatten einer Schutzhütte, die dort aber wohl eigentlich zur wetterüberwachung errichtet wurde, aß ich einen Apfel und ließ mir von der Sonne den Rücken trocknen. Wieder raus aus dem Windschatten war es so irre kalt, dass ich den Abstieg mit Händen in den Taschen gemacht hab. Also die erste halbe Stunde. Absteigen war recht einfach, aber exponiert über mindestens zwei Stunden.
      Erste Pause mit mehr Essen als einem Snack, machte ich dann um halb 12. Danach ging es immer wieder sehr steil hoch und runter. Die Sache mit dem Trail direkt auf der Wasserscheide wurde hier offensichtlich sehr ernst genommen.
      Ich wusste aber dass ich mich hier und heute dem letzten wirklichen Anstieg gegenübersehe. Dieser war dann nochmals lang und steil und ich schlapp und langsam. Hab’s dann aber alles heute hinter mich gebracht und von nun an sollte es nicht mehr auf Berge steil hinauf gehen. Die Rockys sind noch nicht zuende, aber der Trail ist wegen Waldbränden gesperrt und man muss über den Highway hinter Steamboat Springs weiter nach Norden gehen. Vor der Grenze zu Wyoming darf man dann aber wieder in den Wald und direkt hinter der Grenze auch wieder auf den Trail.
      Read more

      Traveler

      Wyoming dürfte nicht mehr weit sein

      8/27/21Reply
      Traveler

      mit der Dominatrix wärst Du bestimmt schneller über den Berg gewesen

      8/27/21Reply
      Traveler

      Unfassbar beeindruckend! Bravo👏

      8/27/21Reply
      4 more comments
       
    • Day143

      34.Tag CDT Colorado

      August 20, 2021 in the United States ⋅ ⛅ 8 °C

      Freitag der 20.8.2021

      11:17 Uhr
      Ich muss hier mal eben festhalten wie schön der Morgen bisher war. Naja das schönste war eigentlich meine Stimmung. Denn das Wetter ist grau und kalt. Neuschnee ringsherum auf den Bergen, sowie im weiter entfernten Fraser, woher mir „Tink“ der Trail Angel berichtete.
      Der Weg führte mich die ersten drei Stunden durch Waldbrandgebiete und ich hatte immer mal wieder verschiedenste Gerüche in der Nase. Mal etwas geschmortes, gebrannte Mandeln oder einen küchengeruch der von weither an einen heranweht. Das alles, in Verbindung mit dem grau in grau, hat mich an vieles, aber auch wieder an nichts denken lassen. Vergangene Wanderungen im Winter bzw. die Stimmung in der ich da einst war.
      So, es ist Abend! Ausgeträumt! Der schöne Teil des Tages war wirklich sehr morgen. Jeh weiter ich dann dem Bowen Pass entgegenstieg, desto kälter wurde es. Meine Füße waren auch die längste Zeit trocken und da ich so gut drauf war, hatte ich bis auf ein KitKat seit dem Frühstück nichts gegessen. Also setzte ich mich ungefähr 200 Höhenmeter unterhalb des Passes dort hin, wo soeben noch die Sonne einmal hingeschienen hatte. Für die gesamte Dauer meiner Pause kam sie aber nicht mehr raus und ich war dann wirklich sehr unterkühlt. Den pass bin ich mit Händen in den Taschen hochgelaufen. Als ich dann oben und drüber war, begann so langsam der Kreislauf sich zu stabilisieren und meine Hände bekamen wieder etwas mehr warmes Blut ab.
      Vor dem Pass hatte ich schon 2 Sobo CDTler getroffen, jenseits dann weitere 5. Bin sehr gespannt wie das bis Wyoming noch so weitergeht. Irgendwann muss ja der Blopp kommen.
      Die Strecke nach der Passhöhe war dann für ungefähr drei Stunden ein Jungle Gym. Viele umgestürzte Bäume über die man drüber und drunter und drumherum musste.
      Im späteren Nachmittag kam dann auch sehr zaghaft die Sonne noch zum Vorschein. Allerdings half das den Temperaturen nur wenig, ebenso meinen nassen Füßen.
      Es sind heute 26 Meilen geworden, so weiter und ich bin übermorgen in steamboat springs.
      Read more

      Traveler

      Und die Bäume tot, sieht ja aus wie im Bergischen Land!🙄

      8/25/21Reply
      Traveler

      Das war aber nett von Ihm 😂👍

      8/25/21Reply
      Traveler

      Wow, so nah 😳

      8/25/21Reply
      2 more comments
       
    • Day8

      Rocky Mountain National Park

      August 30, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 19 °C

      Der Besuch im Rocky Mountain National Park verdient einen ganz eigenen Footprint.

      Fährt man aus Estes Park hinaus erreicht man irgendwann den Eingang zum Nationalpark. Um dort hinein zu können, ist eine Maut von 25 $ für einen Tag fällig. Diese Ausgabe lohnt sich jedoch allemal.

      Auf der Route liegen mehrere Seen, um die immer ein netter Wanderweg angelegt ist. Wir haben die Seen Sprague Lake und Bearlake umwandert.

      Uns wurde eine wunderschöne Landschaft geboten, die sich mit Fotos kaum einfangen ließ. Wir haben es dennoch versucht 😉
      Read more

      Traveler

      Wir sind begeistert von der tollen Landschaft

      8/31/19Reply
       
    • Day8

      Estes Park - Outback

      August 30, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 20 °C

      An unserem zweiten bzw. ersten richtigen Tag in Estes Park haben wir uns die Stadt aber vor allem die Umgebung von oben angesehen.

      Wir sind mit der Aerial Tram hinauf gefahren und haben uns oben erst einmal an den süßen Streifenhörnchen erfreut, die dort von Touristen mit Erdnüssen angelockt und gefüttert werden und dementsprechend auch sehr zutraulich sind.

      Nicht nur über die süßen Tiere haben wir uns gefreut, sondern auch über die wahnsinnige Aussicht auf die Rocky Mountains, die man von dort oben genießen kann.
      Read more

    • Day7

      Estes Park - Town

      August 29, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 22 °C

      Die zweite lange Autofahrt haben wir hinter uns gebracht und sind in einem beschaulichen Städtchen namens Estes Park gelandet.

      Die Stadt ist die letzte Station vor dem Rocky Mountain National Park und ein Touristenmagnet.

      Es gibt eine süße Hauptstraße mit kleinen Geschäften. Man kann hier Weihnachtsdeko, Süßigkeiten, Souvenirs und Wanderausrüstung erwerben.
      Read more

    • Day3

      Bear Lake

      September 15 in the United States ⋅ ⛅ 18 °C

      Wir fahren zum Bear Lake Tourist Center. Immer wieder kann man entlang der Passstrasse an zahlreichen Parkplätzen anhalten und kurze oder auch längere Spaziergänge machen – was wir auch tun.Um 15:00 Uhr haben wir dann aber endlich den Bear Lake erreicht. Überall sind Warnhinweise zu finden, wie man sich bei einer Begegnung mit Schwarzbären verhalten soll. Baeren!!!! Mit den Rocky Mountains verbinden wir in Europa dank alten Fernsehserien wie „Der Mann in den Bergen“ sicher auch Bären. Viele Bären! Und wo könnten sie anders sein als im Rocky Mountain National Park, dachten wir. Tatsache ist: Es gibt nur ca. 25 Bären in diesem riesigen Gebiet. Die Chance, einen Bären zu sehen, ist also sehr gering. Wir umrunden den Bear Lake auf dem Bear Lake Trail.Read more

      Unsereweltimsucher

      Super schön 🤩

      Cool [Lilo]

       
    • Day3

      Kawuneeche Visitor Center

      September 15 in the United States ⋅ ⛅ 18 °C

      Am Kawuneeche Visitor Center geht es Richtung Norden. Die Fahrt führt uns an vielen Aussichtspunkten und Wanderwegen vorbei und über Serpentinen die Trail Ridge Road hinauf. Die Trail Ridge Road ist ein einmaliges Erlebnis, auch hier kann man nicht oft genug stehen bleiben, um die Eindrücke wirklich auf sich wirken lassen zu können. Es geht, im wahrsten Sinne des Wortes, in schwindelerregende Höhen👍🤭😅
      Einen Regenbogen 🌈 am Rainbow Overlook sieht man bestimmt auch nicht jeden Tag🤸
      Read more

      Cool [Lilo]

      Unsereweltimsucher

      Wunderschöne Landschaft… viel Spaß weiterhin

      Traveler

      Danke Dieser NP ist der Hammer. Hier könnte man locker eine Woche verbringen. Ihr wisst ja, wie sehr wir Landschaften wie diese lieben.

       
    • Day8

      Rocky Mountain National Park

      September 12 in the United States ⋅ ☀️ 13 °C

      Der Firn Lake Trail, eine wunderschöne Wanderung auf der Ostseite der Rocky Mountains! Nach einer eisig kalten Nacht wurde es bei Sonnenaufgang sofort angenehm, und selbst die beträchtliche Höhe - Oass auf 3300 müM fiel nicht ins Gewicht.
      Extrem traurig: Die riesige Schneise, die die grossen Waldbrände 2019 in die Bergkette gerissen haben. Es wird Jahrzehnte dauern, bis dieser Wald nachgewachsen sein wird!
      Read more

    • Day3

      Rocky Mountain High

      June 5 in the United States ⋅ ⛅ 8 °C

      Riding over the Rocky Mountains was amazing. An elk even stopped grazing to give us a wink. As we climbed to 3,700 m (11,030 ft), I noticed the soon-to-be threatening clouds and realized I had forgotten to pack my rain gear.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Larimer County, مقاطعة لاريمير, Ларимър, লারিমের কাউন্টি, Condado de Larimer, Larimeri maakond, Larimer konderria, Comté de Larimer, Larimer megye, Լարիմեր շրջան, Contea di Larimer, ラリマー郡, Larimer Kūn, Hrabstwo Larimer, لاریمر کاؤنٹی, Comitatul Larimer, Лаример, Округ Лаример, Ларімер, لیمیمر کاؤنٹی، کولوراڈو, Quận Larimer, Condado han Larimer, 拉里默爾縣

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android